Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[411] " " / "Unrealized Reality"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [411] " " / "Unrealized Reality"

    Crichton ist sich sicher, dass ein Wurmloch an einer bestimmten Stelle im Weltraum erscheinen wird. Um es sich aus der Nähe anzuschauen, verlässt er Moya in einem Raumanzug. Und er hat Recht - es erscheint ein Wurmloch. Doch bevor er sich versieht, wird er erfasst.

    Innerhalb des Wurmloch-Nexus trifft er in einem künstlich erzeugten Szenario auf ein mächtiges Wesen aus einer anderen Dimension, dass sich ihm als Vorfahr der "Ancients" vorstellt. Es will herausfinden, woher und warum Crichton die Wurmlochtechnologie hat und ob ihm vertraut werden kann, diese weise zu nutzen und nicht in die falschen Hände fallen zu lassen. Es erklärt Crichton, dass man mit Wurmlöchern nicht nur den Raum sondern die Zeit bereisen kann, dabei aber sehr aufpassen muss, sonst landet man in einer parallelen Realität. Zur Veranschaulichung schickt es John durch verschiedene "Realitäten" vergangener Ereignisse, die teilweise sehr von den wirklichen Geschehnissen abweichen.

    Crichton fängt an zu verstehen, welche Gabe ihm die "Ancients" mitgegeben haben: Er kann innerhalb der Wurmlöcher navigieren, indem er die einzigartigen Signaturen bestimmter Orte zu einer bestimmten Zeit fühlt und anpeilt.
    Quelle
    11
    ****** eine der besten Farscape Folgen aller Zeiten!
    72.73%
    8
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Farscape ausmacht
    9.09%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    9.09%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Farscape unwürdig!
    9.09%
    1
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    Eine recht anspruchsvolle Folge, die man sich mehrfach anschauen muss um da ganz durchzusteigen. Aber die ganze Wurmlochgeschichte wurde schön ohne viel Technobabbel erzählt.
    Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
    "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

    Kommentar


    • #3
      Auch meiner Meinung nach eine sehr anspruchsvolle und komplexe Folge, in der ich das ganze Gerede über die Wurmlöcher und die anderen Reallitäten noch nicht ganz verstanden habe und mir die Folge bei Gelegenheit nocheinmal ansehen muss.
      Besonders gut hat mir in dieser Folge Einstein gefallen, den ich in TPKW schon gut leiden konnte.

      6 Sterne
      Es ist alles wahr
      Alles! Hörst du?
      Vertraue niemandem
      Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

      Kommentar


      • #4
        Auch ich fand diese Folge anspruchsvoll und sehr komplex, was aber sicherlich auch daran liegt, daß meine Englischkenntnisse nicht gerade berauschend sind.
        Mir gefiel die Story hervorragend und das andauernde "Springen" in andere Realitäten fand ich sehr gut umgesetzt, sowie die Dialoge zwischen John und dem Wesen aus der anderen Dimension.
        Sehr gut fand ich die Realität, wo die gesamte Moya-Crew optisch verändert war.
        Alles in allem eine klasse Folge, die ich mit der maximalen Bewertung versehe.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Anbei ein paar Screenshots der Folge.

          Aeryn beobachtet John:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 100,0 KB
ID: 4236232

          John wird ins Wurmloch gezogen:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 002.jpg
Ansichten: 1
Größe: 119,4 KB
ID: 4236233 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 003.jpg
Ansichten: 1
Größe: 93,8 KB
ID: 4236234

          Eine künstlich erzeugte Realität im Wurmloch-Nexus:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 004.jpg
Ansichten: 1
Größe: 116,3 KB
ID: 4236235 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 005.jpg
Ansichten: 1
Größe: 111,5 KB
ID: 4236236

          Die Moya-Crew in einer anderen Realität:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 006.jpg
Ansichten: 1
Größe: 99,5 KB
ID: 4236237 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 007.jpg
Ansichten: 1
Größe: 114,7 KB
ID: 4236238 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 008.jpg
Ansichten: 1
Größe: 98,9 KB
ID: 4236239 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 009.jpg
Ansichten: 1
Größe: 98,8 KB
ID: 4236240

          John sieh die Erde:
          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Szene - Bild 010.jpg
Ansichten: 1
Größe: 96,8 KB
ID: 4236241
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Die Folge fügt sich gut in den Kontext der vorangegangenen ein, die sich mit Wurmlöchern befassen. Das Wurmlochgebrabbel war etwas dröge dargestellt, aber die meiste Zeit eigentlich ganz okay. Der Schluss hat der Folge dann das Genick gebrochen, das Rumgeballer auf Moya fand ich ziemlich langweilig und ich war dann froh, dass die Folge nicht noch länger gedauert hat.

            3*
            Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

            "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

            Kommentar


            • #7
              Interessant war es in dieser Folge zu erfahren das Sikozu ein Angebot von Scorpius zur Zusammenarbeit bekommen hat und dieses angenommen hat. Weiters wurde mit dieser Folge sehr gut erklärt weshalb Moya in ein Wurmloch gezogen wurde und wie sie daraus wieder frei kam. Auch sehr gut gefallen haben mir die Erklärungen die Crichton im Wurmloch von dem Wurmlochwesen erhalten hat und das er am Ende im Orbit der Erde gelandet ist. Aber auch der Teil mit der alternativen Moya und deren veränderten Besatzung fand ich klasse.
              Somit gibt es wieder sechs Sterne von mir für diese Folge.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X