Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Commonwealth(Andromeda) im Vergleich mit Föderation(Star Trek)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Commonwealth(Andromeda) im Vergleich mit Föderation(Star Trek)

    Was meint ihr? Ist das Comonwealth nur ein billiger Abklatsch der Föderation oder steckt da mehr dahinter? Wurde hier wirklich ein vollkommen anderes Konzept von Roddenberry übernommen oder wollte Majel Barett nur, dank Roddenberry`s Namen, eine neue (alte) Serie entwickeln, die Erfolg garantiert. (eben wegen Roddenberry`s gutem Namen?)

    @Mods: Zur Umfrage gibt es logischerweise nur zwei Wahlmöglichkeiten: (Danke im vorraus)

    -> Ja das Comonwealth hat ein vollkommen anderes Gesicht als die Föderation!

    -> Nein das Comonwealth ist ein, von Star Trek, kopiertes Konzept welches der Föderation zu sehr gleicht!
    272
    Nein, das Comonwealth hat ein vollkommen anderes Gesicht als die Föderation!
    73.90%
    201
    Ja, das Comonwealth ist ein von Star Trek kopiertes Konzept, welches der Föderation zu sehr gleicht!
    26.10%
    71
    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
    (René Wehle)

  • #2
    Umfrage hinzugefügt

    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Nun da Andromeda afaik von Roddenberry als Star Trek Serie geplant war und wohl auch in der Schublade geblieben wäre, wenn Majel da nicht rumgekramt hätte, ist anzunehmen, dass das Konzept von Föderation und Commonwealth größtenteils übereinstimmen. Wer weiß vielleicht würde sich die Föderation ja zu einem dem Commonwealth ähnlichem System entwickeln liegen ja fast 7500 Jahre dazwischen.

      Ich nehme deshalb Antwort C ... Das Commonwealth ist ein, von Star Trek, entlehntes Konzept, welches der Föderation in den meisten Punkten gleicht.
      Diese Mitteilung ist entkoffeiniert und reizstoffarm.

      Kommentar


      • #4
        Ich finde das CW war, eine Art Imperium der Mänschheit, das zwar nicht nichtmänschenfeindlich war aber immer noch nach dem Grundsatz gearbeited hat "erst wir dann die anderen".
        Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
        Alan Dean Foster: Flinx

        Kommentar


        • #5
          Ich sage nein.
          Es sind zwar im Grunde beide an einem firedlichen Völkerbund interessiert, aber das Commonwealth scheint mir doch mehr kriegerisch veranlagt zu sein und weniger forschend wie die Föderation.
          Wer uns beitritt ist ein Freund und wer es nicht tut wird bekämpft. Klingt nicht so nach Star Trek.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            Also ich finde auch dass das Comowealth zu sehr der Föderation gleicht. Und Cpt. Dylan Hunt mit seinem fast schon abartigen Sinn für Gerechtigkeit, wäre ja ein richtiger Sternenflotten Captain! Ich finde dass Konzept einfach zu Star Trek lastig und meine nur deswegen hat die Serie so einen Erfolg in den Staaten. Denn an den Weltraum Szenen kann es ja wohl nicht liegen denn die sind, von der Qualität her, 1000 Lichtjahre hinter denen von Star Trek zurück!
            <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

            Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
            (René Wehle)

            Kommentar


            • #7
              ich hab zwar noch nicht so viele Folgen von Andromeda gesehen aber dennoch find ich das das CW nicht mit der Föderation zu vergleichen ist die Föderation nimmt jeden ihr angetragenen Konflikt an und versucht ihn in erster Linie zwar diplomatisch aber falls dies nicht gelingt auch auf kriegerischem Wege zu lösen. Nach der ersten Folge von Andromeda dacht ich was ist das für ne Vereinigung von Schwächlingen doppelt soviele Schiffe, gute Waffen, Ehrengarde ... usw. wie Hunt ja gesagt hatte wie konnte das passieren? Wie konnten die Überhaupt so ne riesen Flotte unbemerkt bauen ? Geheimdienste gabs da wohl nicht

              Kommentar


              • #8
                @Executor

                Deswegen meine ich ja das ohne Section 31 die Föderation nie überlebt hätte. (siehe Comonwealth!) Die Föderation ist einfach zu blau äugig. Es ist auch ziemlich unlogisch, wenn ich Bomben habe die ein komplettes Sonnensystem zerstören können, aber ich jene nicht mal im größten Ernstfall einsetzte! Für was habe ich die dann bitte?
                <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                (René Wehle)

                Kommentar


                • #9
                  ich würde das Überleben der Föderation nicht an Sektion 31 festmachen es liegt an der kompletten Föderation die wenn sie sich im Krieg befindet diesen auch mit aller Kraft führt. Wobei ja die Feinde des CW eigentlich Mitglieder waren also kein äußerer Feind. Wie war das eigentlich organisiert ? heute haben die was von ner Kaiserin geredet ?

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich stelle jedenfalls ein starkes Abflauen der Qualität fest, was Andromeda anbetrifft.

                    Mag daran liegen, dass ich ständige Nennung von Nietzsche oder Teddy Roosevelt oder Hu Che Min etwas arg albern finde und von Folge zu Folge es schwerer wird, Roddenberry hinter Majel zu entdecken.

                    Nun ja, abwarten...

                    endar
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Executor
                      ich würde das Überleben der Föderation nicht an Sektion 31 festmachen es liegt an der kompletten Föderation die wenn sie sich im Krieg befindet diesen auch mit aller Kraft führt. Wobei ja die Feinde des CW eigentlich Mitglieder waren also kein äußerer Feind. Wie war das eigentlich organisiert ? heute haben die was von ner Kaiserin geredet ?
                      Ja für den Krieg ist Starfleet zuständig, aber für die ganzen Intrigen welche oft von den Romulanern oder dem Dominion ausgehen benötigt man Section 31. Siehe dazu nur die Ds9 Episode in der ohne Sloan vielleicht Romolus wieder aus dem Krieg ausgestiegen wäre! Nur sie haben gute Maulwürfe! Oder als Garak der einzige war der das romulanische Reich, mit einer Intrige, in den Krieg verwickelt hatte. (da er solche Tricks vom Obsidianischen Orden her kannte, ein Gegegnstück der Section 31). Solche Aktionen könnte sich die Föderation nicht leisten. Ich denke schon dass nur wegen Section 31, die es schon über 200 Jahre gibt, die Föderation überlebt hat!
                      <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                      Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                      (René Wehle)

                      Kommentar


                      • #12
                        Neuer Thread zum Thema Section 31

                        Da ich jenes Thema ziemlich interressant finde es aber nicht in den Andromeda Thread gehört habe ich einen neuen Thread im Ds9-Forum eröffnet!
                        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                        (René Wehle)

                        Kommentar


                        • #13
                          Bis jetzt finde ich nicht, daß das CW der Föderation zu sehr gleicht.
                          Allerdings hat man bis jetzt (zumindest in D) wenig davon mitbekommen, wie sie genau ausgesehen hat. Naja, es scheint eine Kaiserin gegeben zu haben, es scheint mehr militärisch aufgebaut zu sein... also eher anders...

                          CU

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich denke nicht, dass das CW zu sehr der Föderation gleicht. Es ist IMO kein kopiertes Konzept...
                            Ich denke aber auch nicht, dass das CW vollkommen anders ist als die Föderation, gewisse Ähnlichkeiten besthenen schon.
                            Ich sehe die Föderation als Vorbild für das CW, es gibt einige Ähnlichkeiten, aber es ist keine Kopie.

                            Kommentar


                            • #15
                              Re: Umfrage: Andromeda (Comonwealth) im Vergleich mit Star Trek (Föderation)

                              Natürlich sind gewisse Parallelen nicht zu leugnen, aber die unterschiede sind größer. Im Commonwealth herrschte seit ziemlich langer Zeit Frieden, weshalb es auch so schnell von den Nitschianern plattgemacht werden konnte. (Die Leute waren wohl in Bezug aufs Kämpfen etwas aus der Übung gekommen). Im "Star Trek-Universum" kam es immer wieder zu Kriegen, sei es nun zwischen Klingonen und Föderation, zwischen Klingonen und Föderation gegen Romulaner oder Klingonen, Föderation, Romulaner gemeinsam gegen Dominion.
                              Auch bei den Größenverhälnissen gibt es himmelweite Unterschiede: Das Commonwealth umfasste mehrere Galaxien, während die Föderation sich auf einen (relativ) kleinen Teil der Milchstraße beschränkt.
                              Zuletzt geändert von Harper; 07.10.2001, 19:45.
                              CH

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X