Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[307] "Der Aussätzige" / "The Leper's Kiss"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [307] "Der Aussätzige" / "The Leper's Kiss"

    Dylan bekommt Besuch von seinem Freund Marshal Man Ka-Lupe (Greg-Kean), einem Mann der der nächste Triumvir des Commonwealth werden möchte. Ka-Lupe weiß, dass er das Ziel eines Attentats ist, das in in 72 Atunden auf einer Presse Konferent im Lundmark System geschehen wird. Deshalb braucht er Dylans Hilfe

    Man Ka-Lupe informiert ihn, dass die Mission leider auf einer ?Need to know? Basis besteht. Jede nach außen dringende Information könnten den Attentäter, nur bekannt als ?Der Leper?, dazubringen sich wieder zu verstecken. So muss er seine Crew im Ungewissen lassen
    Dylan kennt die Risken. Jedoch rekrutiert er, mit dem Wunsch seinem Freund zu helfen, Tyr (Keith Hamilton Cobb) und Beka (Lisa Ryder) für diese Top-Secret Mission. Beka und Tyr gehen mit ihm, die Mission bleibt ihnen aber ein Rätsel.

    Die drei fliegen mit der Maru zum Cassius Drift um nach dem Leper zu suchen. Dylan lässt Beka und Tyr in Sicherheit zurück, wähend er nach einer Kontaktperson sucht. Er führt Unterhaltungen mit den verschiedensten Kriminellen unter dem Vorwand, dass er Arbeit für den Leper hat und einen Profi für ein Attentat beauftrage will. Als Dylan einer mysteriösen Frau erzählt, dass sie den Job hat, zieht sie eine Waffe und beginnt zu feuern. Dylan stoppt sie und erzählt Beka und Tyr, dass sie die Schwester des Lepers ist.

    Zurück auf der Maru befragt Dylan die verschnürte Sasha und findet heraus, dass sie ihren Bruder hast, weil dieser ihre komplette Familie getötet und sie verraten hat. Die weitere Befragung beginnt die Unheimlichkeit ihres Bruders, seine unbarmherzigen Methoden und ihren Beschluss ihn zu töten zu offenbaren,.

    Als sie ins Trinar System fliegen, um den Leper zu finden, wird die Maru entdeckt und von der Lumark Verteidigungsflotte beschossen.Sie schaffen es zu entkommen, können jedoch nicht mehr unbemerkt ins System gelangen, bis Sasha Crescent (Michael Hogan) vorschlägt, einen Freund der versteckte Routen in das System kennt. Aber zuerst müssen sie ihn aus der Gefangenschaft des Verbrechers Gunyon (Alan Peterson) befreien.
    Ihre Bedenken ignorierend schließen Dylan, Beka und Tyr einen Vereinbahrung mit Cresencts Fänger. Sie stimmen zu, ihm die Lorbeeren für den bevorstehenden Tod des Lepers zu überlassen. Cresent wird auf die Maru gebracht und führt sie erfolgreich durch das System.
    Die Mannschaft landet in einer Höhle. Dort fordert Dylan Sasha und Crescent auf, an Bord zu bleiben, während sich der Rest der Crew zum Lundmark True Royal Hotel begibt, wo die Pressekonferenz stattfinden wird.

    Als Dylan, Tyr und Beka in der Stadt ankommen, endecken sie Sasha und Crescent, die im Schatten herumschleichen. Dies bestätgt Dylans verdacht, das Sasha der Leper ist. Die zwei Verschwörer trennen sich. Tyr und Beka folgen folgen Crescent, während Dylan Sasha verfolgt. Tyr und Beka halten Crescent schnell an und als er gerade Sashas Identität offenbaren will, wird ihm in die Brust geschossen. Indessen gibt Dylan vor, als er auf Sasha trifft, dass er die Verbindung zu seiner Crew verloren hat. Sie lässt sich nicht täuschen, und kämpft lange genug mit ihm, um schließelich wieder zu entkommen.

    Als er das Hotel durchsucht, entdeckt Dylan Sasha, die gerade durch ein Fenster auf den Marshal zielt. Mit einem bedauernden Ausdruck auf dem Gesicht, schießt er auf sie. Als die örtliche Polizei sie abführt, verlässt Sasha Dylan mit den unheilvollen Worten, ?Ich werde dich wiedersehen.?
    Dylan führt gerade eine freundschaftliche Unterhaltung mit dem dankbaren Man Ka-Lupe, als Tyr sie unterbricht und ihm von Sashas Flucht von einem Commonwealth-Gefängnis erzählt. Dylan wird mit der grauenhaftung Ahnung, dass niemand anders als ihr misteriöser Bruder ihr geholfen haben kann, zurückgelassen.
    1
    eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!******
    5.00%
    1
    sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!*****
    5.00%
    1
    gute Folge mit unterhaltsamer Story!****
    30.00%
    6
    vollkommen durchschnittliche Folge!***
    30.00%
    6
    relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!**
    30.00%
    6
    eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!*
    0.00%
    0
    Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
    Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

  • #2
    *gähn* - und mal wieder ne langweilige, nichtssagende, actiongespickte Andromeda-Folge. Also ich muss sagen die dritte Staffel geht mir langsam aber sicher mächtig auf den Keks. Die erste war im Großen und Ganzen recht gut und hatte auch Potential. Die zweite war dann schon schwächer (vor allem ab der zweiten Hälfte und dem Aussstieg von Robert Hevit Wolve ging es dann deutlich bergab), aber die dritte besteht ja wohl nur noch aus solchen langweiligen Action-Folgen, meilenweit sogar unter der Qualität von TAS (ja, nicht TOS, sondern TAS). Mehr als

    2 Sterne sind hier eindeutig nicht zu vergeben (und hoffentlich wird es langsam wieder besser)!

    Kommentar


    • #3
      mir hat die folge ganz gut gefallen, nur den knast auf nem alten commonwealth schiff spielen zu lassen war ziemlich einfallslos, man kann auch am falschen ende sparen, genauso wie die bar, die sah man doch auch schon am anfang der 3ten staffel. die visuelleneffekte der 3ten staffel gefallen mir sehr gut, genauso wie die kampfszene zwischen dylan und sasha. schade nur das harper und trance gefehlt haben und rommie war auch nicht wirklich lang zu sehen. sasha ist übrigens voll heiss *schwärm*
      Ein Transmitter, ein Energiereceiver, ein Feldgenerator, man hat die geiles Spielzeug! Seamus Harper
      Spaceys Sci-fi Page: spacefiction.de

      Kommentar


      • #4
        Ich fand die Folge auch nicht übel. Hab zwar nur ungefähr 2/3 gucken können aber man hats auch so verstanden. Die dritte Staffel ist IMO bis jetzt mit das beste was Andromeda hervorgebracht hat
        3,5****
        Tante²+²

        Kommentar


        • #5
          Als ich nach der Folge, den Fernseher ausgeschaltet habe, dachte ich:
          "Und?"
          Die Episode hatte irgendwie keinen wirklichen Erzählpunkt. MAn versucht Wendungen einzubauen und vermasselt es in hirnlosen Actionszenen und sinnlosen Matrix-Anspielungen.
          Es war weder spannend noch witzig oder sonst was.

          Eine Folge, die einfach nur da ist und auch nur 2* bekommt.
          Wenn es in dem Tempo so weiter geht mit den schlechten Episoden, kann ich mir bald eine Stunde meines Mittwochs neu ausplanen.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Naja ich hab an der Episode eigentlich kaum was auszusetzen. Sie ist nicht wirklich was besonderes, aber auch nicht unbedingt schlecht. Nur den Schluss fand ich etwas zu billig, wo Sasha Dylan einfach stehen lässt, so dass er sie einfach abschiessen kann - da hab ich nur gedacht hä? Dümmer kann man es doch nun auch nicht wirklich anstellen.

            Kommentar


            • #7
              Bin ich der einzige, der sich fragt was für ein Zeug der Autor beim Schreiben dieser Episode geraucht hat? Da war mir etliches zu unmotiviert wechselnd und plothüpfend angelegt, um nicht zu sagen: UNLOGISCH.

              Die Dreiviertelstunde hätte man wahrscheinlich nutzbringender anlegen können. ---> **
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                tja... weder trance noch harper noch rommie waren zu sehen bzw. lang zu sehen. das ist natürlich mal ein riesiges minus. die spannung des plots war auch nicht wirklich gegeben, ich vermutete irgendwie schon von anfang an dass sascha die attentäterin ist. lustig wars auch nicht. sie bekommt aber doch 2,5 sterne (tendenz zu *grübel*, na halt 3) weil zumindest tyr, dylan und beka als charaktere relativ gut waren...
                ..... ::::: mostly retired ::::: .....
                but still, It's kind of fun to do the impossible.

                Kommentar


                • #9
                  irgendwie kommen mir diese folgen in der die frau die böse ist immer gleich vor sie finden die frau die täuscht sie dann und am ende doch ein happy end

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine ziemlich schwache Folge. Die Attentäterin war uninteressant und die Story war leider sehr vorhersehbar, weshalb ich nur 2 Sterne vergeben kann, da die Folge wirklich nicht weiter erwähnenswert ist.
                    Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                    Kommentar


                    • #11
                      Es gab in der 3. Staffel schon schlechtere Episoden wie diese, es ist eine durchschnittliche bis leicht überdurchschnittliche Folge gewesen. Nichts, was ich mir öfter wie einmal ansehen würde, aber definitiv ein Fortschritt verglichen mit der letzten. Wo man überall hört, daß die Staffel in der zweiten Hälfte besser wird, kann man ja hoffen, daß dies der Anfang der Aufwärtskurve ist...

                      Ich fand die Story an sich nicht so schlecht, aber man hätte mehr aus ihr machen können. Sascha hat mir für einen weiblichen Nebencharakter in "Andromeda" sehr gut gefallen, sie ist tough und durchtrieben, aber doch nicht so ein Stereotyp wie viele andere. Bedeutender Fortschritt gegenüber den anderen Tussis der Woche in dieser Staffel. Oder zumindest war das meine Meinung, bis sie dann angefangen hat, mit Dylan herumzuknutschen.

                      Überhaupt geht mir Dylan in dieser Staffel schon so sehr auf die Nerven, daß ich ihn am Liebsten erwürgen würde, daß ihn dann auch noch jede Frau unwiderstehlich findet, ist einfach nur noch lächerlich. Ich vermisse wirklich den Dylan aus den ersten Staffeln.

                      Außerdem haben die Drehbuchautoren einen Fehler begangen, indem sie Dylan so überrascht sein ließen, daß Sascha aus dem Commonwealth-Gefängnis ausgebrochen ist. Schließlich hat Dylan das in "Scherben bringen Glück" auch getan. Zudem fand ich den Set des Planeten phantasielos. Die Luftaufnahmen waren ja noch ganz nett, aber auf der Oberfläche sah es genauso aus wie auf jedem anderen Planeten.

                      Schade, die Story und die Charaktere hatten Potential, man hätte daraus eine richtig tolle Episode machen können.

                      Wenn es auch nicht direkt etwas mit dieser Episode zu tun hat, so vermisse ich doch bisher auch etwas Kontinuität, einen roten Faden, kleine Nebenhandlungen, die sich durch die Staffel hindurchziehen, wiederkehrende Nebencharaktere. Die Folgen wirken alle so abgehackt, man könnte sie in beliebiger Reihenfolge anschauen und würde keinen Unterschied merken.
                      Our people were meant to be living gods, warrior-poets who roamed the stars bringing civilization, not cowards and bullies who prey on the weak and kill each other for sport. I never imagined they'd prove themselves so inferior. I didn't betray our people – they betrayed themselves. - Andromeda, Gaheris Rhade
                      I'm not deprived, I'm depraved. - Andromeda, Harper

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Artemis

                        Wenn es auch nicht direkt etwas mit dieser Episode zu tun hat, so vermisse ich doch bisher auch etwas Kontinuität, einen roten Faden, kleine Nebenhandlungen, die sich durch die Staffel hindurchziehen, wiederkehrende Nebencharaktere. Die Folgen wirken alle so abgehackt, man könnte sie in beliebiger Reihenfolge anschauen und würde keinen Unterschied merken.
                        Du hast recht, die Kontinuität wurde in den ersten Golgen der 3 Staffel vernachlässigt. Das ändert sich aber wieder ab der 10 Folge der 3. Staffel.
                        Zuletzt geändert von Cypher; 20.01.2006, 13:57.
                        Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                        Kommentar


                        • #13
                          Für mich war es eine durchschnittliche Folge, die in Richtung Kriminalfall und dessen Auflösung ging. Leider war die Auflösung zu eindeutig, da ich schon von Anfang an diesen Verdacht hatte. Da hätte man noch mehr Spannung und ein überraschenderes Ende hinkriegen können.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Adriana
                            Für mich war es eine durchschnittliche Folge, die in Richtung Kriminalfall und dessen Auflösung ging. Leider war die Auflösung zu eindeutig, da ich schon von Anfang an diesen Verdacht hatte. Da hätte man noch mehr Spannung und ein überraschenderes Ende hinkriegen können.
                            Ich kann mich Adrianas Ausführungen nur anschließen.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Folge war nicht schlecht und es gab ein paar richtig gute Momente.
                              Mit "Colonel Tigh" aus BSG hatte man auch einen interessanten Gaststar. Witzig, daß er hier ebenso versoffen rüberkommt, obwohl er ja nichts trinkt.
                              Alles in allem fühlte ich mich ganz gut unterhalten, wenn auch die Story nichts wirklich besonderes war.

                              3 - 4 Sterne

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X