Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[310] "Der Unbezwingbare" / "The Unconquerable Man"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [310] "Der Unbezwingbare" / "The Unconquerable Man"

    Gaheris Rhade war einst Dylan Hunts bester Freund, jetzt liegt er tot vor ihm: Wie konnte es dazu kommen?

    Plötzlich wird die Andromeda in die Vergangenheit zurückversetzt. Gaheris hat sich kurz vor dem großen Angriff der Nitzscheaner auf Hephaestus gegen Dylan gestellt und ihn getötet. Als er die Leiche loswerden will, steuert die Andromeda in ein schwarzes Loch und wird in der Zeit eingefroren.

    Dreihundert Jahre später befreit die Eureka Maru die Andromeda aus dem schwarzen Loch. Als Rhade aufwacht entdeckt er die Besatzung der Eureka Maru an Bord seines Raumschiffes. Von Harper erfährt er, dass das Commonwealth nicht mehr existiert und dass die Nitzscheaner den großen Krieg nicht gewonnen haben. Nun rekrutiert er Trance Gemini, Beka Valentine, Harper, Rev Bem und Tyr Anasazi, um das Commonwealth wieder einzusetzen. Eine Mission, die allerdings zum Scheitern verurteilt scheint...

    Quelle: http://www.mystery-files.de

    Tja was soll man dazu sagen:
    Es geht doch!
    Diese Folge hatte es imho doch wirklich in sich, wenn ich etwas an ihr auszusetzen habe, dann, dass sie daraus nicht eine Doppelfolge gemacht haben! Diese Episode wartete wohl mit der bisher originellsten Story seit dem Start der Serie auf. AUf jeden Fall ein Highlight der dritten Staffel! Und für ANdromedaverhältnisse ist das hier auf jeden Fall höchste Punktzahl!
    1
    eine der besten "Andromeda" - Folgen aller Zeiten!******
    61.54%
    24
    sehr gute Folge - hat alles, was "Andromeda" ausmacht!*****
    23.08%
    9
    gute Folge mit unterhaltsamer Story!****
    7.69%
    3
    vollkommen durchschnittliche Folge!***
    5.13%
    2
    relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!**
    2.56%
    1
    eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut "Andromeda" - unwürdig!*
    0.00%
    0

  • #2
    Dem kann ich nichts hinzügen. Eine mehr als überdurchschnittlich gute Andromeda-Folge. Der Charakter des ehm. ersten Offiziert wird sehr gut beleuchtet und auch sonst gefällt mir diese Was-wäre-wenn-Geschichte außerordendlich gut. Sehr schön, sehr spannend und vor allem für Andromeda-Verhältnisse außerordendlich gelungen. Eindeutig die bisher beste Folge der Staffel.

    5 Sterne!!!!

    Kommentar


    • #3
      Ahh ich LIEBE diese Folge schon nach einmaligem Sehen, das war eine der besten Folgen bisher, wenn nicht sogar die beste. TOlle Story, tolle Darstellung von Rhade und auch vom "Go-Programm" und der "Crew"

      Ich gebe ******
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Ich schliesse mich dem an...

        nur, seit wann genau hat Trance die Macht, Leute einfach mal so 300 Jahre in die Vergangenheit zu versetzen?
        ... das war der Tropfen, der dem Fass den Boden ausschlägt ...

        Kommentar


        • #5
          k/a... frag sie und sie wird vermutlich sagen "na keine Ahnung"

          Ich denke das haben sie sich als Notlösung einfallen lassen, es hat also keinerlei geplanten Hintergrund und fällt nur unter "niemand weiss, wass die Farbwandlerin noch alles so kann"
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Wahrscheinlich...
            Obwohl ich für meinen Teil immer noch der irrationalen Hoffnung anhänge, dass sich die (damaligen) Autoren etwas dabei gedacht haben, als sie Trance erschaffen haben und dass es innerhalb der Produktionscrew wenigstends eine vage Idee davon gibt, was sie denn nun ist und was sie vorhat...

            Aber gut, da diese Folge für Andromeda-Staffel3-Verhältnisse wirklich herrausragend war, werde ich jetzt meine Klappe halten und einfach fünf Sterne vergeben...

            <EDIT>

            ...wenigstends wenn es hier eine Abstimmung geben würde... <Unauffällig Mods anschau...>
            ... das war der Tropfen, der dem Fass den Boden ausschlägt ...

            Kommentar


            • #7
              Hey, die Trance-Entwicklung ist doch seit der Folge wo sie von ihrem zukünftigen Ich ersetzt wurde den Bach runter... danach habe ich nie wieder so faszinierende Gedankenspiele wie in der Folge mit der "Folter" über sie gesehen, DIE war geil gemacht...

              Also das mit dem Zeitbeamen war nur ein weiterer Tiefpunkt in einer langen Reihe... aber in DER FOlge hat es mich trotzdem nicht gestört... hätte ja auch Harpers Melonenquetsche wieder angeworfen werden können oder man schiebt es gleich ganz auf die Tessaraktmaschine, die hatte ja so ähnliche Effekte
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                wunderbar, einfach wunderbar! die beste episode der dritten staffel bisher! und auch im gesamten vergleich eine der besten. super story, beleuchtung der charaktere, es passt einfach alles. daher:

                6 sterne ******

                btw: @ mods: bitte meinen doppelthread löschen... ich hab diesen thread gestern blöderweise übersehen *duckundrenn*
                ..... ::::: mostly retired ::::: .....
                but still, It's kind of fun to do the impossible.

                Kommentar


                • #9
                  Ich kann mich nur den Lobeshymnen anschliessen. Eine absolut geniale Folge, die auch den Pilotfilm in ganz anderem Licht erscheinen lässt!

                  Spannend, Faszinierend und absolut traurig!

                  6 Sterne!
                  Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

                  Kommentar


                  • #10
                    naja geile Folge aber schade das es als Clipfolge benützt wurde,

                    die hätten schon neue Ereignisse nehmen können oder wenigtens die alten neu drehen und nicht einfach Dylan mit Rhade ausstauschen


                    nur fragt man sich jetzt
                    haben die Macher damals beim Pilotfilm schon an diese Folge gedacht oder die einfach passend zum Pilotfilm geschrieben?

                    btw. versteh ich auch nicht ganz warum Rhade dann in der Vergangenheit die Pilotin gekillt hat, das war doch unnötig, und sein eigener Tod auch, immerhin hätte er Dylan dann in der Zukunft helfen können weil er dann schon gewußt hätte welche Ereignisse auf sie zukommen
                    Homepage

                    Kommentar


                    • #11
                      So, gerade gesehen und für eine der besten Folgen gestimmt!

                      Top gemacht! "Alte" Handlungen gelungen eingebracht und den einstigen "Bösewicht" Rhade in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen! Hat er damals Dillon getötet um doch noch die Möglichkeit zu haben die Novabomben gegen die Nitzschianer einzusetzen?! Somit erscheint Rhade als eisenharter Verteidiger des Commonwealth - nicht schlecht Herr Specht, interessant.

                      Ich habe mir gleich nach der Fernsehausstrahlung nochmal die DVD "Die lange Nacht" angeschaut.
                      - Die Narbe ist nicht vorhanden! Zwar wurden in der neuen Folge z.T. andere Einstellungen benutzt, aber in der "alten" gibt es einige Einstellungen in denen zu sehen ist, dass die Narbe fehlt.

                      - Der Schlußsatz "..Ich bin stolz auf Sie. Sie hätten besser..." stimmt überein und könnte sich somit erklären.


                      6 von 6 Punkten!

                      P.S. Warum hat Rhade sich geopfert, bzw, warum hat er Dillon nicht geholfen das CW neu aufzubauen - nun, vielleicht hat es was damit zu tun, was Trance Gold ihm ins Ohr geflüstert hat?!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke mal das Trance Gaheris nur mit Hilfe de Tesseraktes soweit
                        zurück versetzen konnte.

                        Vielleicht irre ich mich auch.
                        Das Universum gibt dir nicht was du dir wünscht,
                        sondern das was du verdienst.

                        Kommentar


                        • #13
                          Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Ich liebe Handlungen mit dem Thema "was wäre wenn ....".
                          Leider war diese Folge viel zu sehr komprimiert, eine Doppelfolge wäre da schon drin gewesen.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                          • #14
                            Ja, das war eine absolut tolle Folge, ein Lob an das gesamte Andromeda-Team.
                            Besonders gefallen hat mir, wie Rhade mit dem Dylan Hologramm philosophiert.
                            Und der Schluss war auch wieder einsame spitze, hier erscheint dann der Pilotfilm in einem ganz anderen Licht. Und der gute Rhade zeigt auch seine wahren Absichten gegenüber seinen "Brüdern" und seine Treue gegenüber dem CM.

                            @Octanis
                            Ich denke nicht, dass man beim Pilotfilm schon an diese Episode dachte. Aber es war trotzdem eine tolle Darstellung, der damaligen Ereignisse.
                            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                            das geht aber auch so

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Vulpes
                              - Der Schlußsatz "..Ich bin stolz auf Sie. Sie hätten besser..." stimmt überein und könnte sich somit erklären.
                              Was mal wieder eine dämliche "Übersetzung" der dt. Synchro ist!

                              Der Satz lautet eigentlich "You should be...." !

                              Und zwar bezieht sich das natürlich auf das, was Trance Rhade gesagt hat. Nämlich, dass nicht Rhade, sondern Dylan (Nicht "Dillon"!) der Eine, The One ist!
                              Er wollte sagen, was Trance ihm sagte. Der Satz lautet also, wenn man ihn zu Ende spricht: "You should be the one."
                              Und wenn man den Piloten einschiebt, passt das perfekt! Und jetzt überlegt mal: Wenn man nur den Piloten für sich nimmt, die Folge 3.10 "Unconquerable Man" noch nicht gedreht war, würde der Satz "You should be..." "...the one" eigentlich überhaupt einen Sinn für Euch ergeben?

                              Das tut er nicht. Er mit der Folge 3.10. Und somit müßte das schon vorher geplant gewesen sein. Ich finde es jedenfalls genial! Sowas hat bisher sonst nur B5 geschafft.
                              Es ist einfach toll, wenn man dann nochmal den Pilotfilm schaut. Man sieht die Ereignisse, wie auch Rhade völlig anders! Geil!

                              Die Folge selbst ist natürlich auch absolut super! (3.10 meine ich jetzt)
                              Schon absolut bitter und traurig, wie Geharis Rhade mit seinem Schicksal hadern muss. Er wollte etwas Gutes, Richtiges, aus seiner Sicht. Dafür mußte er jemanden opfern, den er eigentlich nicht verlieren wollte. Dann hat er nichts von beidem. Das erinnert mich wieder an B5: Londo.

                              6 von 6 Sternen für diese Folge!
                              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X