Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Buchbesprechung] Perry Rhodan - der Erbe des Universums

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Buchbesprechung] Perry Rhodan - der Erbe des Universums

    Da sich ja im "Was lest ihr jetzt" ein paar PR-Fans und solche die es eventuell werden wollen geoutet haben lagere ich die PR-Diskussion jetzt mal aus.

    Worum es geht:
    Perry Rhodan ist die weltweit größte (umfangreichste) Science Fiction Serie und sie kommt aus Deutschland! Allerdings ist sie nicht ganz so bekannt wie Star Trek und Co, denn es ist keine Fernsehserie sondern die Geschichten erscheinen jetzt schon seit 2193 Wochen in Heftromanform - leider ein ziemlich "deutsches" Format, das sich international nicht wirklich durchsetzen konnte und so gab es nur eine Handvoll fremdsprachige Ausgaben von denen heute nur noch 6 oder 7 existieren. Dennoch dürfte es (weil von einem Team aus zeitgleich immer 5-10 Personen, zusammen bis heute um die 30, geschrieben) vom Text her das umfassendste Werk der Science Fiction sein, das existiert. Immerhin kommen knapp 2200 Hefte der Erstauflage, 872 Hefte der Atlan Serien und 421 Taschenbücher zusammen.

    Die Story:
    1971 ist es soweit (das erste Heft erschien 10 Jahre vorher, also 1961, damals war das noch ein Science Fiction Zeitpunkt ) die Menschheit landet auf dem Mond. Doch dort trifft der Kommandant der Astronauten - Major Perry Rhodan - auf Ausserirdische, die uns ähnlich sehen, die Arkoniden und bekommt von ihnen die Technik um zu den Sternen vorzudringen. Fortan führt Perry Rhodan die Menschheit auf dem Weg ins All, ist teilweise Staatschef eines Reiches das die halbe Galaxie umfasst und in späteren Zeiten Handlanger wahrhaft kosmischer Mächte. Doch auch diese sind nicht, was sie zu sein scheinen und so will er sich von ihnen lösen. Dass das nicht leicht ist dürfte klar sein und so stolpern Perry und die Menschheit schlussendlich in das Rätsel rund um Thoregon, das zur Zeit kurz vor der Aufklärung steht.


    Wer also Fragen oder Anmerkungen zu unserem deutschen SF-Juwelchen hat, immer her damit, hier seid ihr richtig
    6
    Ausgezeichnet
    50.00%
    3
    Gut
    50.00%
    3
    Mittelmäßig
    0.00%
    0
    Unterdurchschnittlich
    0.00%
    0
    Sehr schlecht
    0.00%
    0
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

  • #2
    Nun, ich zähle zur Kategorie "solche die es werden wollen"

    Allerdings hat mich bisher immer der Umfang etwas abgeschreckt, genauso wie die Heftform. Ich weiß z.B. nicht wo ich die Hefte herbekomme, weil ich sie in meinen Zeitschriften-Läden noch nicht gesehen habe. Ich bin auch eher so der Meinung, dass Heftform für solche Storys doch eine Verschwendung ist. Können ja dadurhc viel zu leicht kaputt gehen

    Von den kompakteren Silberbänden hab ich bisher nicht gerade empfehelungen gehört, aber es ist auch immens schwierig einzusteigen.
    Mir behagt z.B. der Gedanke überhaupt nicht, dass ich per Hefte in einen neuen Zyklus einsteige und die "Vorgeschichte" schon 2200 Hefte umfasst. Ich würde geren ALLES lesen, aber sowas ist ja irgendwie unmöglich.
    "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
    - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

    Kommentar


    • #3
      Tja, da gibt es mehrere Möglichkeiten:

      zum einen könntest du ein Geschäft das ähnliche Heftromane verkauft ansprechen "hört mal, ich würde gerne PR lesen, könnt ihr mir die Dinger nicht besorgen?
      zum anderen könntest du auch einfach abonnieren, dann kommen sie mit der Post (kostet aber Aufpreis fürs Porto, Kiosk wäre also vorzuziehen.
      oder du gehst hin und schaust bei Second Hand Händlern (Antiquarische Buchhandlung und sowas ) ob die nicht recht aktuelle Hefte haben, gehst auf Flohmärkte usw.

      Die Silberbände sind für Einsteiger okay, Textpuristen ärgern sich darüber, dass teilweise sehr viel gekürzt wurde oder manche seit 30 Jahren bekannten Fehler nicht verbessert wurden, während andere Sachen aber umgeschrieben werden konnten. Allerdings sind auch Sibas kein billiger Spass.

      Wie gesagt: Demnächst (ehh Ende Oktober) erscheint Heft 2200 "Der Sternenbastard" mit einem neuen Szenario. Das dürfte eien gute Gelegenheit sein, einzusteigen, da dann zwar der Hintergrund immer noch fehlt, aber man quasi handlungstechnisch die gleiche Ausgangslage wie die alten hat

      Und das mit dem kaputtgehen: ich habe Hefte die nach 10 Jahren noch in Topp-Form sind und ich habe Taschenbücher die nach 1mal Lesen schon furchtbar aussehen, das liegt nur daran was man wann wie mit den Dingern macht Verallgemeinernd sagen: "Heftform ist Verschwendung, das geht kaputt" ist nicht ganz korrekt, wenn man vorsichtig mit einem Heft umgeht hält das weit über 40 Jahre...!
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Naja, also dann werd ich mich mal umschauen und Ende Oktober das Heft 2200 besorgen.

        Vielleicht ja zur Unterstützung ein paar Silberbände lesen, oder die anderen Auflagen (wenn man da wieder einsteigen kann)

        Bei welchen Heft sind die Silberbände eigentlich mittlerweile angekommen? 800 oder so?
        "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
        - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

        Kommentar


        • #5
          die Silberbände sind jetzt ungefähr bei Heft 720 (erstes Viertel "Aphilie")

          die beiden anderen Auflagen sind auch alle nahe an einem Jubiband.

          da ich mit 1600 einstens das PR Lesen anfing hab ich mein 3A Abo zu ebendiesem Band auf 5A umgestellt und bekomme nur noch ein einziges Heft der dritten! Also nächste Woche 1598/99 (Tag des Zorns/Ein Freund von ES) und danach dann 1600/01 (Wenn die Sterne verlöschen/10 Januar 1200) und das war jetzt sogar aus dem Gedächtnis
          Die fünfte ist im Moment irgendwo Ende der 1000er, kurz vor der 1100. Aber wo genau müsste ich nachschlagen, geht aber auch schneller wenn ihr selbst nachguckt

          http://www.perry-rhodan.net/
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Zwiegespräch weiterführen?

            Also ich hab mir jetzt mal Hefte aus der allen Auflagen gekazft (3. und 5. Sind immer Doppelausgaben?) und verstehe NATÜRLICh erstmal nichts.

            Momentan bin ich noch am überlegen wie ich das Lesen angehen soll... Höchstwahrscheinlich werd ich bei einer der Auflagen einsteigen,wenn es einen neuen Zyklus gibt. Aber alle drei parralel lesen könnte verwirrend werden.

            Die Daten vor der 5. Auflage werde ich wohl durch die Silberbände kompensieren müssen, es scheint ja keine 6. Auflage zu geben? ODer ich bestelle mit diverse Hefte nach, das ist aber auch nicht so das wahre.....

            Ist eigentlich bis jetzt irgend ein Ende in Sicht? Oder wird man solange PR fortsetzen wie es wirtschaftlich erfolgreich bleibt?
            "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
            - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

            Kommentar


            • #7
              Ja, die dritte und die fünfte Auflage sind seit mehreren Jahren "Taschenhefte" in denen immer zwei Hefte erscheinen. Dafür fehlen alle Sonderzugaben der Erstauflage bis auf die Computer (Risszeichnung, Journale, Report, LKS). Wenn man nur die Handlung nachholen will durchaus akzeptabel, und diese Chronik die in der Mitte steht ist meist auch recht interessant.

              Eine sechste Auflage gibt es nicht, weil sie sich nicht rentieren würde. Zum einen sind die Silberbände eine attraktive Konkurrenz, da würde man sich selbst das Wasser abgraben, zum anderen sind bei Ebay und auf Flohmärkten noch Zillionen alter Hefte zu kaufen, da wäre das wirtschaftliche Risiko zu hoch.


              Und ja, die erste Auflage wird weitergehen, solange sie Gewinn bringt und vielleicht als Zugpferd des Verlages für all die Nebenprodukte sogar ein wenig weiter.
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von TheTech
                Zwiegespräch weiterführen?

                Also ich hab mir jetzt mal Hefte aus der allen Auflagen gekazft (3. und 5. Sind immer Doppelausgaben?) und verstehe NATÜRLICh erstmal nichts.

                Momentan bin ich noch am überlegen wie ich das Lesen angehen soll... Höchstwahrscheinlich werd ich bei einer der Auflagen einsteigen,wenn es einen neuen Zyklus gibt. Aber alle drei parralel lesen könnte verwirrend werden.

                Die Daten vor der 5. Auflage werde ich wohl durch die Silberbände kompensieren müssen, es scheint ja keine 6. Auflage zu geben? ODer ich bestelle mit diverse Hefte nach, das ist aber auch nicht so das wahre.....

                Ist eigentlich bis jetzt irgend ein Ende in Sicht? Oder wird man solange PR fortsetzen wie es wirtschaftlich erfolgreich bleibt?
                Oh was seh ich hier - eine PR Diskussion, da muß ich als Altleser (mehr als 20 Jahre) doch gleich mal meinen Senf dazugeben

                Also zum Einstieg würde ich empfehlen eine Zykluszusammenfassung zu lesen, das hilft schon mal enorm weiter. Auf der Verlagshomepage

                http://www.perry-rhodan.net/informat...ger/index.html

                wirst du so was finden. Dann ist es nützlich zu wissen, das man PR in mehrere Äras einteilen kann. Heft 1-500 stand unter der Führung von "Handgranaten Herbert" Scheer. Diese Hefte sind sehr Actionhaltig und spiegeln so den Zeitgeist der 60er Jahre wieder. Dem folgt die Ära Voltz 501-1250 in der alles sehr esotherisch wird. Friedliche Leute auf der Suche nach dem Sinn des Lebens könnte man sagen...halt in den 70ern geschrieben. Nach dem Tod von Voltz bricht eine imho üble Phase aus. die Hefte 1300-1600 kann man sich imho getrost schenken. 1600-1800 kenne ich auch nicht´. Ab 1800 geht es mit den Thoregon Zyklus back to the roots, wieder mehr Action und Spannung. Der Thoregon Großzyklus (1800-2200) läuft demnächst aus. Ab Heft 2200 kommt ein völlig neuer Zyklus. Das ist imho die beste Gelegenheit einzusteigen. Nebenbei schätze ich das 2200 auch wieder eine Einstiegshilfe für Neuleser enthalten wird.

                Wenn du wenig verstehst ist das kein Wunder...ich habe das 6 Bändige Lexikon und hatte immer noch Probleme als ich in die 3te Auflage eingestiegen bin. Im Notfall kann man aber wieder auf der HP nachsehen.

                Beim Nachbestellen wär ich vorsichtig. Am besten erstmal nachschauen ob der Zyklus was taugt . Empfehlen kann ich Heft 200-300 imho der allerbeste Zyklus überhaupt.
                LANG LEBE DER ARCHON

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde nicht sagen, dass man sich 1300 bis 1600 komplett schenken kann. Die 1300er und 1400er zählen zumindest zu meinen Lieblingen. Die 1500er sind nicht so prächtig, die kenne ich aber noch nicht alle. 1600-1800 sind Geschmackssache.

                  Insgesamt würde ich sagen:

                  1-500 Pflicht! Die Anfänge, die Grundsteine für Handlung und Hauptcharaktere, alles ist so neu, so unbekannt.
                  500-800 Experimentierzeit, viele Versuche neue Seiten aufzuziehen, manche gelungen, manche misslungen, sollte jeder selbst sagen
                  800-1300 verzichtbar, die esoterische Phase der Serie, nicht mein Geschmack
                  1300-1500 Actionorientier, halbwegs geradlinig, viel Basis-SF ohne große kosmische Abenteuer (obwohl es um das Herüberholen einer ganzen Galaxis in unser Universum geht) sehr nett gemacht.
                  1500-1800 Geschmackssache, viele Experimente, viele Richtungswechsel, viel großes Zeug ohne zusammenhängendes Konzept...
                  1800-2200 Thoregon. Höchst umstritten, aber mit vielen genialen Ansätzen gesegnet. Haufenweise gute Romane in teilweise schwache Handlungsbögen eingebettet. Liest sich aber in großen Teilen wirklich gut und interessant.

                  Achja das Lexikon ist nur fünfbändig.

                  kleiner Tipp: Sowohl http://www.metrolith.de als auch http://www.pr-materiequelle.de haben nahezu die komplette Lexikonsektion online.

                  Dienstag erscheint offiziell 2197, also sind es noch 4 Wochen bis Heft 2200!
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Kleiner Einspruch, ich halte etwa 800-1200 für unenetbehrlich, da in diesen Heften das ganze kosmologische Grundmodell gelegt wird. Allerdings wird es nach dem Tod von WiVo total wirr und in dem Moment in dem Stalker die Bühne betrifft sollte man eine Pause einlegen...mindestens bis Heft 1400, denn die ganze Tarkan Geschichte ist imho total
                    Auch den Linguiden Zyklus 1500-1600 kann man getrost vergessen finde ich. Aber danach geht es wohl wieder auffwärts

                    Stimmt 5 Bände sind es nur, geht ja auch nur bvis Heft 1500 *streutAscheaufseinHaupt*

                    Hab Heft 2197 am Freitag bekommen und selbst redend schon gelesen. Ganz nett man erfährt einiges über THOREGON und seine Pläne, ist aber nur Mittelmaß. Ich hoffe der Showdown mit HISMOON kommt dann im nächsten Heft
                    LANG LEBE DER ARCHON

                    Kommentar


                    • #11
                      So diese Woche ist es nun soweit, mit 2199 kommt der letzte Band des Thoregon Zyklus heraus. Ich hoffe mal auf einen schönen Show Down wenn HISMOON und THOREGON die Sache ausmachen.
                      LANG LEBE DER ARCHON

                      Kommentar


                      • #12
                        Da hast du etwas falsch mitbekommen. Der offizielle Ersterscheinungstag von 2199 ist heute in einer Woche

                        Dennoch wird Düstere Visionen sicherlich ein fulminantes Ende geben. Ob es auch 8 Jahren Thoregon würdig ist wird man dann sehen müssen
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Sternengucker
                          Da hast du etwas falsch mitbekommen. Der offizielle Ersterscheinungstag von 2199 ist heute in einer Woche
                          Haste Abo liest de früher
                          LANG LEBE DER ARCHON

                          Kommentar


                          • #14
                            Hab ich ja. Deshalb war "Offizielle Ersterscheinungstag" auch unterstrichen... hätte man merken können

                            Hab die 2199 übrigens heute (also Mittwoch, für mich zählt die Zeit vom Aufstehen bis zum Schlafengehen, der Rest interessiert nicht ) bekommen, bin aber noch nicht weit....
                            Die Spoiler lesen sich aber zwiespältig (ja im Inet hab ich schon mehr gelesen... ), gut geschrieben sicher, aaber die Handlung dürfte nicht jedermanns/fraus Geschmack sein
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Hmm mein Heft dürfte jetzt im Briefkasten liegen. Aber allen recht machen geht bei der Mischung der PR Leserschaft imho auch nicht. Da sind die Geschmäcker der Freunde von "Handgranaten Herbert" und der Esoteriker, die noch immer um WiVo trauern wohl doch zu unterschiedlich. Ich für meinen Teil bin jedenfalls optimistisch, das mir das Ende gefallen wird
                              LANG LEBE DER ARCHON

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X