Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Birds of Prey (DCEU Harley Quinn Solo Film)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Birds of Prey (DCEU Harley Quinn Solo Film)

    Hier geht es um keinen Klingonen Film, wie der Titel vermuten lassen könnte, sondern um den Solo Film von Harley Quinn . Mittlerweile gibt es schon einen Trailer. Kann diesen in der Arbeit leider nicht posten und wäre dankbar, wenn das jemand anderes für mich übernehmen würde.

    Harley Quinn war echt ein Lichtblick beim eher mauen "Suicide Squad". Der Trailer hat mich aber jetzt gar nicht geflasht. Ansehen werde ich mir den Film schon mal, aber gehypt bin ich Null.
    3
    ****** - einer der besten Filme aller Zeiten
    0%
    0
    ***** - sehr guter Film, hat alles was einen Blockbuster ausmacht
    0%
    0
    **** - guter Film mit unterhaltsamer Story
    33,33%
    1
    *** - komplett durchschnittlicher Film
    66,67%
    2
    ** - realtiv schwacher Film, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - einer der schlechtesten Filme aller Zeiten
    0%
    0

    #2
    Hat noch keiner den Film gesehen! Der läuft doch schon seit fast zwei Wochen.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


      #3
      Er rennt auch nicht besonders, dürfte ein Flop werden. Wenn auch keine absolute Bombe.
      "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
      Azetbur

      Kommentar


        #4
        Nachdem ich Aquaman und Shazam wirklich unterhaltsam fand hat mich bei dem Film schon der Trailer überhaupt nicht angesprochen.

        Kommentar


          #5
          Ursprünglich wollten meine Freundin und ich ihn im Kino sehen aber irgendwie ist daraus ein „lass und lieber auf die Blue Ray warten“ geworden.

          Kommentar


            #6
            Ich habe mir gestern den Film im Kino angeschaut, weil ich eine Freikarte übrig hatte. Die Handlung fand ich leider stellenweise etwas träge und langweilig. Es gab einige Stellen im Film wo ich gerne den "Vorspulknopf" betätigt hätte. Von der Erzählweise bin ich leider auch nicht begeistert, mir gefällt es nämlich nicht das ein Teil einer Handlung gezeigt wird, diese wird dann "angehalten" und es werden dann erklärende Rückblenden gezeigt. Wenn das ein oder zwei mal im Film vorkommt, habe ich kein Problem damit, jedoch in diesen Film kam das leider viel zu oft vor.
            Die schauspielerischen Leistungen fand ich in Ordnung, wobei ich das Gefühl hatte, daß Margot Robbie als Dr. Harleen Quinzel bzw. Harley Quinn ihren Spaß hatte. Die musikalische Untermalung passte ganz gut und die Spezialeffekte sowie die Kampfszenen wurden auch ganz gut umgesetzt.
            Alles in allem denke ich das gute drei Sterne für den Film in Ordnung gehen.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


              #7
              Erst eine Woche vorher hab ich überhaupt erfahren, dass der Film anläuft. Und wenn mir sowas passiert, ist das nie ein gutes Zeichen.
              Dazu habe ich Suicide Squad nicht gesehen und ich hätte beide Filme gerne miteinander verglichen. Also, insgesamt kein Interesse.
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter!

              Kommentar


                #8
                Hab den Film am Wochenende gesehen und fand ihn nicht wirklich berauschend. Die ersten rund 20 Minunten waren IMO noch ganz witzig aber dann ging es ziemlich bergab. Die Handlung (Waisenkind beschützen, Harley verrät dieses, nimmt sich am Ende aber doch ihm an) erinnerte "etwas" an "Deadpool 2". Nur, dass Deadpool weitaus crazier und der der weitaus größere Hard-Fucker ist. Harley erscheint in dem Film viel zu zahm (beim Polizeieinbruch schießt sie nur mit Farbe) und brav, dafür stellenweise fast schon dümmlich. Auch waren die Kampfchoreografien oft nicht die besten (stellen sich alle Gegner brav an um von Harley eins auf die Mütze zu bekommen).

                Positiv finde ich, dass es eeendlich mal keine große Mega-Bedrohung im DCEU gibt, sondern der Film mit dem Mafia-Boss (herrlich Ewan McGregor) schön klein ist. Auch gut, dass der Film damit erstmals nicht in ein CGI Trash Gewitter mündet.

                Harleys Mitstreiterinnen als "weibliche Avengers" bzw. "Suicide Squad" waren ok, auch wenn ich es seltsam fand, dass die Sängerin auf einmal so laut brüllen kann, dass die Leute durch die Gegend fliegen. In Sachen Feminismus hatte ich fast mehr befürchtet und wars noch erträglich.

                Ales in allem ein recht kleiner Film mit einer enttäschenden Harley aber kein Totalreinfall.

                3,5 Sterne!

                DCEU-Hitliste:
                1. Batman v Superman: Dawn of Justice
                2. Wonder Woman
                3. Justice Leage
                4. Man of Steel
                5. Shazam!
                6. Aquaman
                7. Suicide Squad
                8. Birds of Prey

                Kommentar

                Lädt...
                X