Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jumanji: Willkommen im Dschungel (2017)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Jumanji: Willkommen im Dschungel (2017)

    Ich habe den Trailer zu Jumanji 2 gesehen und fand den wirklich klasse. Der erste Jumanji hat mir damals schon sehr gut gefallen und ich freue mich auf eine Fortsetzung, die am 21. Dezember 2017 in den deutschen Kinos erscheinen soll.

    Zitat von Wiki
    Vier Schüler wurden an ihrer Highschool zu Strafarbeiten verdonnert. Sie sollen im Keller der Schule aufräumen. Hierbei finden sie ein geheimnisvolles Videospiel. Nachdem sie jeweils eine Figur ausgewählt haben, die sie in dem Spiel sein wollen, werden sie in dieses hineingezogen. Sie finden sich in einem Dschungel wieder, in dem es allerlei gefährliche Tiere gibt, einen verrückten Forscher, aber auch ein Dschungelhaus, das ein früherer Bewohner namens Alan Parrish dort errichtet hat. Ihre einzige Chance, aus dem Dschungel zu entkommen und aus dem Spiel auszubrechen, ist es, dieses zu Ende zu spielen.
    Besetzung:


    Manuel Neuer: "Jeder war frech gegen uns."

    #2
    Da ich den ersten Teil zwar nett, aber eben nicht "überragend" finde, kann ich mit einer Neuinterpretation gut leben. Freue mich drauf! (Wobei ich wohl auf die BluRay warten werde ...)

    Kommentar


      #3
      Find die Grundidee dieser Neuinterpretation ganz gut; dass man nicht mehr auf ein Brettspiel zurückgreift, sondern dass Jumanji jetzt ein Videospiel sein soll.

      Der Trailer ist recht ansprechend; weiß aber nicht, ob ich mir den im Kino anschauen werde oder aber auf die DVD/Bluray warte...

      Kommentar


        #4
        Zuerst fand ich es nicht toll, als ich erfahren hab, dass es einen zweiten Teil geben soll. Aber die Story und vorallem der Trailer haben mich nun doch neugierig gemacht :-)
        Bin schon sehr auf den FIlm gespannt, aber ob ich es schaffe ihn im Kino anzusehen, ist noch fraglich...
        Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
        Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
        Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
        was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

        Kommentar


          #5
          Amelia Pond spielt auch mit!
          Habe den Trailer zum Film gesehen, fand diesen ganz nett. Vielleicht schaue ich mir den Film im Kino an, mal schauen.

          Kommentar


            #6
            Der Trailer hat mir sehr gefallen. Könnte ein lustiger Film werden. Ins Kino wird er mich aber wahrscheinlich nicht locken da ich zurzeit eher nicht in Kinos gehe. Aber im TV würde ich den Film sicherlich anschauen.

            Den Vorgänger-Film habe ich nur mal Durchschalten vom Fernsehprogramm gesehen. Ist anscheinend ein Kinderfilm mit einem magischen Brettspiel.

            Kommentar


              #7
              Den 1er fand ich damals recht gut (nicht außergewöhnlich, aber gut).

              Der Trailer zu Teil 2 hat zwar seine witzigen Elemente, aber IMO kaum Charme. Dazu kommt, dass Filme mit The Rock oft nicht gerade die besten sind (siehe letztens etwa "Baywatch"). Ansehen werde ich mir den neuen Film zwar, aber meine Vorfreude hält sich in Grenzen.

              Kommentar


                #8
                Ich habe den Trailer zum Film heute im Kino gesehen, hundertprozentig konnte mich dieser nicht überzeugen. Ich werde die ersten Meinungen abwarten und dann entscheiden ob der Film einen Kinobesuch wert ist.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2017
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2018
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                  #9
                  Hab' den Film gestern gesehen und fand ihn toll. Wirklich sehr witzig und obwohl es sich um eine Fortsetzung handelt steht der Film auch gut für sich, ergänzt das Abenteuer-Feeling von Jumanji mit einigen netten Elementen aus Adventure-Konsolenspielen. Ein gelungener Mix. Auch die Darsteller machen einen guten Job. Am Anfang nimmt sich der Film recht viel Zeit bei der Vorstellung der vier Teenager und trotzdem übernehmen die vier älteren Darsteller ihrer Avatare so gut wie nahtlos.

                  Alles in allem gibt's für den Film eine klare Empfehlung meinerseits, ganz klar einer der drei besten Filme, die ich in diesem Jahr gesehen habe. (Auch wenn das Kinojahr 2017 ja an sich nicht gerade besonders war.)

                  Kommentar


                    #10
                    Ich war gestern im Kino und ich kann mich dem vorherigen post nur anschließen, auch mir hat der Film sehr gefallen. Ich würde dem Film 3,5 von 5 Sternen geben. Für mich ordnet er sich somit vor SW8 und hinter Mord im Orient-Express ein.

                    Der Humor und vor allem die Selbstironie kamen dabei wirklich nicht zu kurz. Und Jumanji als Computerspiel und nicht als Brettspiel darzustellen, hat mir auch sehr gut gefallen, vor allem weil die Charaktere selbst zu ihren gewählten Avataren wurden. Mit all ihren Stärken und Schwächen der jeweiligen Avatare, inklusive Explosionen nach Kuchenverzehr.

                    Der Film ist auf jeden Fall sehenswert, zumindest wenn man Humor und Action mag.

                    Damit geht für mich das Kinojahr 2017 zu Ende. Mal sehen, was sich 2018 alles so ergeben wird. Merry Christmas!
                    Manuel Neuer: "Jeder war frech gegen uns."

                    Kommentar


                      #11
                      Vielleicht war es ein Fehler erst ein paar Wochen vorher den 1er nochmals zu sehen. Denn bis auf das man das Spiel ganz zu Beginn am Strand sieht und Alan Parishs Dschungelhütte hatte der Film nicht wirklich etwas mit dem aus den 90ern zu tun. Im Gegenteil, widerspricht er ihm sogar mehr, wirkt die Jumanji-Welt bei weitem nicht so gräßlich wie Alan sie beschreibt. Allgemein ist der Film viel mehr Comedy als Teil 1, der noch etliche Horror-Elemente aufwies.

                      Ansonsten ist es eine nette Komödie geworden. Sehr sympathische Charaktere und witzig Jack Black als "Tussi" oder The Rock als "Nerd" (wobei The Rock in dem Film zwar mehr als seine üblichen 2 Gesichtsausdrücke aufweist, aber immer noch nicht wirklich überzeugen kann). Der Film macht Lust auf Videospiele und ist gleichzeitig stellenweise ein "altmodischer Abenteuerfilm". Schade, dass die Viecher allesamt CGI sind (wenn auch besseres als bei Teil 1). Dafür hat man wenigstens in einem wirklichen Urwald gedreht.

                      Alles in allem nicht der befürchtete Total-Reinfall, Teil 1 finde ich aber trotzdem besser (bzw hätte es wohl am besten gefunden, wenn der Film gar nicht auf den alten Bezug genommen hätte bzw ein völliges Reboot wäre):

                      4 Sterne!

                      Kommentar


                        #12
                        Mir hat der Film im Großen und Ganzen gut bis sehr gut gefallen. Die Geschichte war durchwegs unterhaltsam und der Humor zündete. Der Actionanteil wurde gut gewählt und die Handlungsorte waren optisch schön anzuschauen. Besonders freute es mich Amy Pond, ahh ich meine Karen Gillan, wiederzusehen , die Dame ist noch immer so hübsch wie zu Doctor Who Zeiten. Die schauspielerischen Leistungen waren in Ordnung und diesmal fand ich sogar Dwayne Johnson Leistung akzeptabel.
                        Alles in allem wurde ich gut unterhalten, deswegen gebe ich den Film sehr schwache fünf von sechs Sterne.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2017
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2018
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                          #13
                          Ich fand den Film durchaus ansprechend. Sogar regelrecht erfrischend.

                          Abgesehen von Kevin Hart der einfach nur wieder sich selbst spielt, haben mir alle Schauspieler gefallen, die hier gnadenlos gegen ihre Rollenklischees anspielen. Am meisten sieht man Jack Black an, dass er unglaublichen Spaß hatte, ein Highschool-Mädchen im Körper eines Mannes zu spielen
                          Dwayne Johnson...der Mann hat so unglaublichen Charme, dass es fast schon unbegreiflich ist. Auch er liefert solide Komödienkost ab, ebenso wie Karen Gillan.

                          Gefällt mir im Prinzip sogar besser als das Original, vor dem sich dieser Film anständig verbeugt (Alan Parrishs Haus, die Spielfiguren des ersten Teils als Elemente der Story).

                          Nur der neue Van Pelt wirkt sonderbar fehl am Platz. Auch ohne Fiesling hätte dieser Film funktioniert als Abenteuerstreifen.

                          Trotzdem gute 4*. Gerne mehr davon, Sony.
                          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                          Follow Ductos on Twitter!

                          Kommentar


                            #14
                            Dwayne the Rock Johnson ist ja bekannterweise ein Garant für unterhaltsame Filme. Dieser gehört sicherlich nicht zu seinen Besten, überzeugt aber insgesamt absolut.
                            Einfach gute Unterhaltung mit jeder Menge Witz und auch was fürs Auge.

                            Kommentar


                              #15
                              Ich fand Jumanji 2 bis auf wenige Dinge nicht gut gelungen. Während bei Teil 1 noch eine schöne Geschichte erzählt wurde, verwoben mit mythischem, teilweise furchteinflößenden parts und Abenteuer, getragen von teilweise echt guten Characteren, hat man in Teil 2 oft nur Klamauk in den Mittelpunkt gestellt. Bis auf den Kniff mit der fünften Person und der generellen Idee, das in der Dschungelwelt spielen zu lassen war eigentlich alles ein Reinfall. Man hätte nie das mystische Jumanji mit einem Computerspiel in Verbindung setzen sollen, das nimmt den ganzen Zauber. Auch fehlt eben durch den Klamauk die Spannung, manch Actionszene war auch übertrieben. Und während in Teil 1 noch der Jungle als sehr gefährliche Gegend rüber kam, war sie nun eben nur noch ein netter, sonniger Spaziergang für die seltsamen Videospielcharaktere. Das hätte alles viel düsterer und bedrohlicher wirken müssen. Da war das Haus in Teil 1 sowas von beklemmender und furchteinflößender als alles in dem Dschungel, was ziemlich erbärmlich ist. Die vier Hauptcharaktere waren allesamt furchtbar. Den ganzen albernen Geschlechter- und Pubertätsklischeekram hätte man nicht für ein Jumanji hernehmen sollen. Die Rollen waren zwar gut besetzt, aber die Charaktere selber waren eben einfach ungeeignet für das, was Jumanji eigentlich ausgemacht hat. Demnach kann ich den Film einfach nicht gut finden oder einschätzen. Unterhaltend wars schon, gut ausgestattet auch, aber dann hätte man das Jumanji-label da weg lassen sollen. Würde den Film also mit maximal 0,4 beziffern.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X