Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Johnny English - Man lebt nur dreimal

    Johnny English - Man lebt nur dreimal

    Inhalt:
    Durch die Attacke eines mysteriösen Hackers werden sämtliche britischen Undercover-Agenten enttarnt. Einzig Johnny English, der sich der Digitalisierung aufgrund mangelnder Fähigkeiten bislang erfolgreich widersetzen konnte, ist übrig. Es bleibt keine andere Wahl, als ausgerechnet den Spion zu reaktivieren, der bisher jede seiner Missionen vermasselt hat. Mit seinen kompromisslos analogen Methoden wird Johnny English zur letzten Hoffnung des Geheimdienstes Ihrer Majestät. (Quelle)

    Darsteller:
    Rowan Atkinson: Johnny English
    Ben Miller: Jeremy Bough
    Olga Kurylenko: Ophelia Bulletova
    Jake Lacy: Jason Volta
    Emma Thompson: Premierministerin
    Adam James: Pegasus
    Matthew Beard: P
    Pippa Bennett-Warner: Lesley
    Miranda Hennessy: Tara
    Irena Tyshyna: Viola Lynch
    David Mumeni: Fabian
    Tuncay Gunes: Ted Guest

    Regie:
    David Kerr

    Produktionsjahr:
    2018

    Spieldauer:
    89 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Johnny English Strikes Agaian - Artwork - 11 Synchro 1-Sheet HighRes.jpg Ansichten: 1 Größe: 120,4 KB ID: 4509447
    2
    ****** Der beste Film aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr guter Film!
    0%
    0
    **** Guter Film mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    1
    *** Vollkommen durchschnittlicher Film!
    50,00%
    1
    ** Relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Der schlechteste Film aller Zeiten!
    0%
    0
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 03.11.2018, 07:25.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Diesen Film ziehe ich tatsächlich in Betracht, für einen Kinobesuch.
    Rowan Atkinson als wildgewordenen Anarchisten zu sehen ist einfach köstlich.

    Kommentar


      #3
      Ich war gestern im Kino und habe mir den Film angeschaut. Ich finde der Humor brauchte einige Zeit um mich zum Lachen zu bringen, d. h. ca. das erste Drittel des Films fand ich vom Humor her ein wenig träge. Jedoch dann gab es einige sehr lustige und humorvolle Szenen und Dialoge.
      Rowan Atkinson war als Johnny English mal wieder klasse und machte seinen Job sehr überzeugend. Olga Kurylenko als Ophelia Bulletova fand ich auch ganz in Ordnung und zudem war sie sehr hübsch anzuschauen.
      Die Handlung fand ich durchwegs spannend und diese war für eine Spionage-Actionkomödie angemessen.
      Alles in allem denke ich das gute vier Sterne für den dritten Johnny English Film drinnen sind.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


        #4
        Hab den Film gestern gesehen und fand ihn ok. Was mir gefallen hat war die Konfrontation "altmodischer Agent vs moderne Technologie". Weniger gefallen hat mir, wie schon in den Vorgängern, der viele Slapstick (bin einfach kein Fan von "Mr Bean" und Co). Wenigstens gab es nicht so viele Fremdschähmmomente wie in vielen anderen Parodien (sag nur "Scary Movie" 2 und 5 oder die ganzen "Movie"-Filme). Lachen musste ich kaum, aber dafür ein paar mal schmunzeln. Finde ihn besser als Teil 2 aber schwächer als Teil 1.

        3,5 Sterne!

        Kommentar

        Lädt...
        X