Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

King Kong (1976)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    King Kong (1976)

    King Kong (1976)

    Inhalt:
    Auf einer Insel im Stillen Ozean verschleppt ein riesiger Gorilla das von einer Ölbohr-Expedition aufgegriffene Starlet Dwan. Der Menschenaffe hegt und pflegt die weiße Frau und verliebt sich schließlich in sie. Doch der Gorilla wird eingefangen und für eine gigantische PR-Aktion nach Manhattan geschafft. Dann kommt es zur Katastrophe: Der Gorilla bricht aus Liebe zu Dwan aus und läuft in der Großstadt Amok. Er hinterlässt eine Spur der Verwüstung, bevor er überwältigt wird ... (Quelle)

    Darsteller:
    Jeff Bridges: Jack Prescott
    Jessica Lange: Dwan
    Charles Grodin: Fred Wilson
    John Randolph: Captain Ross
    René Auberjonois: Roy Bagley
    Julius Harris: Boan
    Jack O’Halloran: Joe Perko
    Ed Lauter: Carnahan
    Rick Baker: King Kong (nicht im Abspann genannt)

    Regie:
    John Guillermin

    Produktionsjahr:
    1976

    Spieldauer:
    134 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: v1.bTsxMTI5MDIzMTtqOzE3OTUwOzEyMDA7MTUzNjsyMDQ4.jpg
Ansichten: 456
Größe: 22,7 KB
ID: 4511817
    4
    ****** Der beste Film aller Zeiten!
    25,00%
    1
    ***** Sehr guter Film!
    25,00%
    1
    **** Guter Film mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    2
    *** Vollkommen durchschnittlicher Film!
    0%
    0
    ** Relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * Der schlechteste Film aller Zeiten!
    0%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Da der Film erst vor ein paar Tagen auf 3sat lief, habe ich gleich mal die Gelegenheit wahrgenommen und mir dieses alte Juwel angeschaut. Sehr überrascht war ich wie gut King Kong rüber gekommen ist. Ich fand es für die damalige Zeit extrem gut gemacht wie realistisch der überdimensionale King Kong die kleine Jessica Lange in die Hand genommen und mit ihr gespielt hat. Sein „Lachen“ fand ich total süß. Auch sonst fand ich die Szenen bzw. Spezialeffekte mit dem Riesengorilla im Vergleich zu den kleinen Menschen, Gebäude oder Fahrzeugen überzeugend inszeniert. Aber auch die schauspielerischen Leistungen konnten im Großen und Ganzen überzeugen und zudem ist Jessica Lange ein optischer Leckerbissen.
    Die musikalische Untermalung passte auch sehr gut und das Ende des Films fand ich genial gemacht. Es war zwar schade das King Kong starb, dafür wurde aber die Sterbeszene mit ihm mit dem immer langsamer werdenden Herzschlag genial inszeniert.
    Alles in allem fand ich den Film klasse und sehr unterhaltsam, deswegen gibt es von mir auch sechs Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


      #3
      Guter Film, damals ein richtiger Blockbuster mit ein ordentlichem Einspielergebnis. Peter Jackson hat 2005 mMn aber hier nochmal ordentlich einen draufgesetzt.
      "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
      Azetbur

      Kommentar


        #4
        Zitat von textor Beitrag anzeigen
        Guter Film, damals ein richtiger Blockbuster mit ein ordentlichem Einspielergebnis. Peter Jackson hat 2005 mMn aber hier nochmal ordentlich einen draufgesetzt.
        Ich habe beide Filme gesehen, mir hat jedoch dieser etwas besser gefallen als der von Peter Jackson. Alleine schon wegen der guten Darstellung von King Kong und der Szene wo er sich mit Dwan angefreundet hat.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


          #5
          Finde den Film auch besser als seinen Ruf. Klar hätte die romantisch / sexuelle Komponente zwischen Kong und "Anne Darrow" (die hier Dawn heißt) nicht sein müssen, aber ok. Auch finde ich es schade, dass die Dinos im Gegensatz zur Jackson Variante oder des Original-Films nicht vorkamen (dadurch wirkte Skull Island noch bedrohlicher). King Kong wurde für die damalige Zeit sehr gut gemacht. Die Schauspieler haben auch gepasst. Alles in allem ein netter Abenteuerfilm. Gebe

          4 Sterne!

          Kong Hitliste:
          1. Peter Jackson Remake
          2. Original
          3. 70er Film
          4. Kong: Skull Island

          Außer Konkurrenz die ganzen King Kong vs Godzilla Filme .

          Kommentar

          Lädt...
          X