Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dolemite Is My Name

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dolemite Is My Name

    Dolemite Is My Name

    USA 2019



    Los Angeles, Anfang der 70er Jahre: Plattenverkäufer Rudy Ray Moore (Eddie Murphy) hat insgeheim den Traum, seiner Existenz zu entkommen. Doch seine Musik kommt nicht über den Laden-eignen Radiosender hinaus. Inspiriert von einer Begegnung mit einem Obdachlosen, entwickelt er die Kunstfigur Dolemite - und wird zu einem großen Star der aufkommenden Blaxploitation-Szene. Dabei wandelt er auf musikalischen Pfaden, die zudem gänzlich unbekannt sind...
    ---------------------------------------------------------------

    Netflix ist die Plattform für den neusten Film von Eddie Murphy, ein Biopic auf die echte Blaxploitation Ikone Dolemite. Die Kritiker bezeichnen ihn bereits als Eddies besten Film in den letzten 30 Jahren. Sein musikalischer Hintergrund dürfte dem zugute kommen, dass Dolemite auch als ein Urvater des Rap gilt.
    In weiteren Rollen: Craig Robinson (Hot Tub Time Machine), Keegan-Michael Key (Keanu), Chris Rock (Dogma), Snoop Dogg und Wesley Snipes (Blade).

    Seit Freitag auf Netflix verfügbar.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter!

    #2
    Gerade gesehen, dass es einen eigenen Thread dafür gibt (hab einen generellen Netflix-Thread jetzt eröffnet, aber schadet sicherlich trotzdem nicht). Kopier ich einfach mein Statement dazu rein.

    Hab den Film, der für 2 Globes nominiert ist, gestern gesehen und hat mir sehr gut gefallen. IMO Eddie Murphies beste Rolle seit über einem Jahrzehnt. Spielt klasse. Selbiges gilt für Wesley Snipes als etwas tuntiger Star bzw. Regisseur. Schade, dass nur Murphy ne Golden Globe Nominierung bekommen hat. Hätte ich auch Snipes gegönnt.

    Hab von Rudy Ray Moore bisher noch nichts gehört. Aber seinen Dolemite Film möchte ich jetzt unbedingt sehen. Dürfte ne echte Trash Perle sein.

    Aber zurück zum Film. IMO einer der lustigsten Filme dieses Jahrzehnt. Eine geniale Parodie auf Trash-Filme (die Szenen bei den Dreharbeiten waren genial) und liebenswerte Biografie über einen eher unbekannten Helden. Die Drehbuchautoren haben bisher schon "Larry Flint", "Ed Wood" oder "Big Eyes" verfasst. Biografien dürften ihnen also liegen.

    Alles in allem einer der besten Filme die ich dieses Jahr (nicht nur auf Netflix) gesehen habe.

    5 Sterne!

    Kommentar


      #3
      Ich hab den letztens gesehen und vor allem fand ich toll, wie aufbauend dieser Film wirkt.

      Er versprüht gute Laune, weil die Darsteller sie so gut rüberbringen. Humorvoll, aber nie zu albern. Er lässt die Figuren trotz allem glaubwürdig erscheinen und man ist gerne dabei, wie sie aus praktisch Nichts eine große Karriere aufbauen.

      Ich gebe 5*.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter!

      Kommentar

      Lädt...
      X