Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Three Musketeers – Mylady — Martin Bourboulon/Matthieu Delaporte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    The Three Musketeers – Mylady — Martin Bourboulon/Matthieu Delaporte

    ​ Vincent Cassel
    François Civil
    Pio Marmaï
    Romain Duris
    Louis Garrel
    Oliver Jackson-Cohen
    Eva Green
    Vicky Krieps
    Lyna Khoudri

    Athos & Aramis & Porthos sind die legendären Musketeers,
    ebenfalls dabei Hannibal einen weiteren Berufskollegen
    & D’Artagnan.
    Doch dann gibt es King Louis XIII & George Villiers,
    wie auch Anne of Austria & Constance Bonacieux
    & Mylady de Winter.
    Spannend verpackt, nach Alexandre Dumas.
    'Teil 02', Erster hier.
    VARIETY
    Back-to-back-Drehbeginn diesen Sommer in Frankreich.
    Beurteilung: Für Fans von Biopic-Lese-Stoff.
    Interessantes:
    Basierend auf einer Vorlage der 1920er.
    Basierend auf einer Vorlage der 1840er.
    Basierend auf Ereignissen der 1620er bis 1673.
    Der Charakter des Hannibal basiert auf Louis Anniaba.
    Für mehr Inhalte unter anderem aus
    meinem Thread Repertoire, die Tags durchsuchen.
    0
    ****** - einer der besten Filme aller Zeiten
    0%
    0
    ***** - sehr guter Film
    0%
    0
    **** - guter Film mit unterhaltsamer Story
    0%
    0
    *** - komplett durchschnittlicher Film
    0%
    0
    ** - relativ schwacher Film, nichts weiter
    0%
    0
    * - einer der schlechtesten Filme aller Zeiten
    0%
    0
    Zuletzt geändert von Roland; 15.02.2021, 10:56.

    #2
    Ich weiß nicht. Die gefühlte 100. Verfilmung des Duma'schen Stoffes. Dann als Adaption, sprich sehr frei. Brauchen wir so was wirklich (?)

    Kommentar


      #3
      Wird vermutlich (trotz Vincent Cassell) sowieso nur ne kleine französische Indie Produktion, welche keine Sau kennt .

      Kommentar


        #4
        Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
        Ich weiß nicht.
        Zumindest produziert man im Vorhinein einen Zweiteiler, ein ärgerlicher Cliffhanger wie im Anderson-Werk
        ist wohl auszuschliessen.

        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
        Wird vermutlich (trotz Vincent Cassell) sowieso nur ne kleine französische Indie Produktion, welche keine Sau kennt .
        Nur mickrige 60. Millionen Euro, kann man sich
        halt locker aus dem Ärmel schütteln.

        Kommentar


          #5
          trotz Vincent Cassell
          Ein Name allein soll es reißen? Es ist wohl eher ein Zeichen des Niedergang eines Schauspielers. (Ich will das mal jetzt nicht mit Jungelcamp und ähnlichem vergleichen..)

          Kommentar


            #6
            Zitat von Roland Beitrag anzeigen
            Nur mickrige 60. Millionen Euro, kann man sich
            halt locker aus dem Ärmel schütteln.
            Naja, 60 Mio für 2 Filme (also 30 pro Film) ist jetzt nicht DAS Riesenbudget. Vielleicht werden die Filme ein internationaler Hit, wie seinerzeit der "Der Graf von Monto Cristo"-Mehrteiler in den 90ern. Glaube aber nicht so recht daran. Werden vermutlich Direct-to-Streaing, Direct-to-DVD oder als TV-Mehrteiler bei uns veröffentlicht werden.

            Ich bin ein großer Fan von Kostümfilmen, ob ich mir aber die x-te Verfilmung davon antu, weiß ich aber auch noch nicht. Dürfte von den Kritiken (und der Verfügbarkeit) abhängen.

            Kommentar

            Lädt...
            X