Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MCU Phase III (Gesamtfazit)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MCU Phase III (Gesamtfazit)

    Mit "Spider Man: Far From Home" endet nicht nur Phase III im MCU, sondern die gesamte Ära rund um Iron Man, Thanos und die Infinty Steine.

    Insgesamt finde ich Phase III von allen bisherigen am Besten. Wenn ich mir mein Ranking der MCU-Filme ansehe, sind die Top 3 (Civil War, Infinty War und Endgame) allesamt daraus. Die Zusammenführung der Plots hat mir sehr gefallen ebenso die Epik der gesamten Geschichte.

    Allerdings fühlt sich Phase III auch sehr wie ein Abschluss an und es dürfte schwer werden eine Fortsetzung dafür zu finden. Vor allem, und da sind wir schon beim Hauptkritikpunkt der Ära, da die neuen Chars IMO eher uninteressant sind. Die Einzelfilme von "Black Panther" und "Captain Marvel" konnten IMO eher wenig überzeugen. Auch "Dr. Strange" war jetzt nicht DER Burner. Am besten gefällt mir von den neuen Charakteren noch "Spider Man", wobei hier Teil 2 auch schon minimal schwächelte. Mit "Ant Man" wurde ich auch nach Teil 2 nicht wirklich warm und ich trauere dem vermutlich nie kommenden dritten Teil nicht hinterher.

    Vom Ranking her würde ich die Filme von Phase III so einordnen:

    1. Avengers 4: Endgame
    2. Avengers 3: Infinty War
    3. Captain America 3: Civil War
    4. Thor: Ragnarök
    5. Spiderman: Homecoming
    6. Guardians of the Galaxy 2
    7. Spiderman: Far From Home
    8. Doctor Strange
    9. Captain Marvel
    10. Black Panther
    11. Ant-Man and the Wasp

    Von den einzelnen Phasen würde ich sagen III, vor I vor II. Wobei man sagen muss, dass fast die Hälfte der MCU Filme aus Phase III kommen. Von dem her ist der Vergleich mit Phase I und II nur bedingt fair. Und am Besten war die Phase auch, wenn man auf die alten Recken der ersten beiden Phasen setzte (Avengers, Cap, Thor, Guardians).

    Das Ganze fühlt sich irgendwie wie ne Trilogie an. Phase I die Vorstellung, Phase II die Vertiefung und Phase III das Finale. Von dem her eigentlich beide Daumen hoch für das Gesamtbild (auch wenn sich mit der Zeit doch immer mehr Kontinuitätsfehler eingeschlichen haben).

    Für Phase IV weiß ich gar nicht so recht, was ich hoffen soll, da für mich sich das Thema MCU eigentlich erledigt hat. Ich möchte gute Filme sehen, das ist klar, aber wohin die Reise geht, kann ich aktuell nicht sagen. Am meisten Vorfreude hab ich wohl auf Guaridans 3 (also wieder die "alten Hasen"), was vielleicht kein gutes Zeichen ist. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn man nach 23 Filmen gesagt hätte, das MCU ist zwar gut, aber aus. Aber mal schauen.
    3
    Mir hat Phase I am besten gefallen
    33,33%
    1
    Ich bevorzuge Phase II
    0%
    0
    Phase III war die bisher beste
    66,67%
    2

    #2
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Von den einzelnen Phasen würde ich sagen III, vor I vor II. Wobei man sagen muss, dass fast die Hälfte der MCU Filme aus Phase III kommen. Von dem her ist der Vergleich mit Phase I und II nur bedingt fair. Und am Besten war die Phase auch, wenn man auf die alten Recken der ersten beiden Phasen setzte (Avengers, Cap, Thor, Guardians).
    Ich stimme der Reihung und deiner Meinung zu. Da Phase III der MCU rund die Hälfte aller bisherigen Filme enthält, ist ein Vergleich eigentlich nicht so ganz fair. Wenn ich mich darauf einlasse, komme ich auch die die Reihenfolge III vor I vor II.

    Phase III hat mit Civil War und dem Doppelpack InfinityWar / Endgame sicher die dicksten Bretter im Angebot, aber auch einige echt tolle Stand Alone Filme wie Dr. Strange und Spiderman-Homecoming. In Phase I wurden dafür die Grundlagen des MCU gelegt - und einige der Filme gefallen mir bis heute sehr gut, vor allem der erste Iron Man, Captain America und natürlich The Avengers. Phase II enthält dafür meiner Meinung nach mit Thor II, Iron Man III und Avengers - Age of Ultron die einzigen echten Gurken des MCU (neben Captain Marvel).


    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Für Phase IV weiß ich gar nicht so recht, was ich hoffen soll, da für mich sich das Thema MCU eigentlich erledigt hat. Ich möchte gute Filme sehen, das ist klar, aber wohin die Reise geht, kann ich aktuell nicht sagen. Am meisten Vorfreude hab ich wohl auf Guaridans 3 (also wieder die "alten Hasen"), was vielleicht kein gutes Zeichen ist. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn man nach 23 Filmen gesagt hätte, das MCU ist zwar gut, aber aus. Aber mal schauen.
    Ich stimme zu. Auch bei mir sind die beliebtesten Figuren nun nicht mehr mit dabei, eben Tony Stark und Steve Rogers. Und die in Phase III eingeführte, neue Garde hat für mich bisher nicht das Zeug dazu, ein neues Team zu bilden. Black Panther war erfolgreich, aber die Figur des T'Challa sehe ich in einem neuen Avengers Team nicht als Leader. Captain Marvel sollte mal der neue Lead werden, aber mit der Wahl der Schauspielerin hatte man leider kein so glückliches Händchen - und bei der Anlage der Figur Carol Denvers hat man sich leider das "Superman"-Problem ins Haus geholt. Zu übermächtig für reguläre Bedrohungen, quasi unkaputtbar - und mit dem Hauptschauplatz Erde bisher kaum verbunden.

    Ich weis nach Spiderman Far from Home jetzt nicht, wohin die Reise gehen wird - und auch ich bin wie Han Solo so langsam Superhelden-müde geworden. Ich würde denn zunächst auch nur aus Loyalität beim MCU bleiben. Die DC Filme sehe ich mir mittlerweile schon nicht mehr im Kino an...

    Kommentar


      #3
      Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
      Captain Marvel sollte mal der neue Lead werden, aber mit der Wahl der Schauspielerin hatte man leider kein so glückliches Händchen - und bei der Anlage der Figur Carol Denvers hat man sich leider das "Superman"-Problem ins Haus geholt. Zu übermächtig für reguläre Bedrohungen, quasi unkaputtbar - und mit dem Hauptschauplatz Erde bisher kaum verbunden.

      Ihr Kampf in Endgame mit Thanos der alle Steine hat wäre die Gelegenheit gewesen ihr Kräftelevel zu reduzieren. Weil Thanos ja auch den Stein hatte der ihr die Kräfte gegeben hat wäre es plausibel gewesen wenn er bei einem spektakulären Zweikampf einfach diesen Stein verwendet um ihr den Saft abzudrehen.

      Ich will im MCU in nächster Zeit erst mal gute Einzelfilme sehen, evtl auch noch ein, zwei neue Charaktere (Marvel comics hat da ja genügend auf Lager glaube ich) . Dass ich NICHT grundlegend superheldenmüde bin hat sich da gezeigt wo mich Aquaman und Shazam doch sehr gut unterhalten haben. Ein teamup Film ist ja nur sinnvoll, wenn es da Charaktere gibt die man gerne in so einem Team vereinigt sehen möchte. Und hier waren Stark, Rogers, Banner und Thor einfach genial, weil sie alle so gegensätzliche Charakterköpfe sind. Zwei Drittel des Unterhaltungswerts der Avengers Filme war ja diese Typen interagieren zu sehen. Solche interessanten Charaktere mit Potential zu einer interessanten Gruppendynamik müssen sie jetzt erst wieder bereitstellen. Und da sehe ich T'Challa und Marvel auch nicht wirklich als interessante tragende Charaktere. Als support rund um ein Kernteam, ja, aber als Hauptmitglieder des Kernteams fände ich sie eher blass.

      Kommentar

      Lädt...
      X