Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Walking Dead-Comic Ausgabe 192-Review-Diskusion:

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    The Walking Dead-Comic Ausgabe 192-Review-Diskusion:

    Das Kapitel startet direkt mit der Reaktion von Sebastian, er entschuldigt sich bei Rick und sagt das er das nicht gewollt habe.Als Rick sich nochmal ein letztes mal aufrichtet um mit Sebastian zu reden, gibt dieser zweiten weitere Schüsse auf Rick ab. Während Sebastian flieht bricht Rick mit Blutend mit mit mehren Schusswunden.Am nächsten Morgen wacht der ahnungslose Carl gut gelaunt in seinen Bett auf, er macht einen kurzen Spaziergang unterhält sich mit einigen Leuten und beschließt seinen Vater zu besuchen.Dort angekommen findet er den mitterweile Zombifizierten Rick vor ihm stehen.

    Ungläubich und mit Tränen in den Augen beendet er Rick leiden, mit einen Schuss ins Gehirn. Während Carl trauernd vor Ricks-Leiche kauert, finden zwei dazu gekommene Soldaten die Waffe von Sebastian.Nach einen kurzen aber intensiven Moment zwischen Michione u.Carl folgt nun ein zwei tätiger Zeitpunkt Milton teilt Carl nun mit, das ihr Sohn Sebastian für Rick verantwortlich ist. Unter Tränen bittet sie Carl keine Vergeltung zu verüben, sie liebt ihren Sohn trotz seiner Taten.Und verspricht das er seine gerechte Strafe, im Gefängnis absitzen werde.Carl verspricht nichts möchte Sebastian einfach nur sehen.Es kommt nun zum Aufeinander treffen der beiden, bei dem Sebastian Carl mit seinen Selbstmitleid vollrotzt.Carl erzählt ihm das er ihn töten wollte, doch dieser Schicksal hinter Gittern gefällt ihm besser.Er soll en Rest seines Lebens, in der Zelle verotten und über seine.

    Carl werde ihm mit der Zeit regelmäßig besuchen und sollte er jemals fliehen, würde er ihn finden um große Schmerzen zuführen bevor er ihn zurückbringe.So hätte es Rick gewollt, eine klare Anspielung auf Negan.Carl lehnt das Angebot Rick im Commonwealth zu Beerdigen ab, er will ihn an Andreas Seite in seiner Heimat begraben.Als er und Michione Rick Leiche nun heim bringen wollen, taucht Maggie auf und erzählt ihm.Das sie einige Leute mitgebracht habe, die Rick auf seinen Reise ebenfalls die letzte Ehre erweisen wollen.Im nächsten Shoot sieht sieht man hunderte Menschen aus den unterschiedlichen Gemeinschaften (Hiltop, Kingdom, Alexandria und das Commonwealth) die Rick miteinander vereint hat. Gemeinsam machen sie sich nun auf den Weg nach Alexandria, wo Carl nochmal zusammenbricht und Rick für alles dankt was er getan habe.So endet nach 192-Ausgaben das Leben von Rick fucking Grimes.Gehe davon aus das wir im nächsten Band noch einmal seine Grosse Beerdigung zu sehen bekommen, mit der Rick Geschichte dann endgültig endet.

    Ich muss gestehen ich war nie der größte Rick Fan und hab ihn mehr als einmal den Tod gewünscht. Dennoch hat mich dieses Kapitel unglaublich berührt, Kirkman hat es geschafft Rick Ende so würdig wie möglich zu gestalten.Die Symbolik as den verschiedensten Gemeinschaften welche sich noch kurzen verfeindet gegenüberstanden nun Gemeinsam losziehen um den Mann der sie durch seine Taten vereint hat, die letzte Ehre zu erweisen war einfach nur episch.Carl wird nun Ricks sein Erbe antreten u. ich wahnsinnig auf diesen Neuanfang.Aber was denkt ihr freut ihr euch auf den Neubeginn nach Rick, oder gehört ihr zu der Fraktion:Ohne Rick kein TWD?

    #2
    Ein sehr schönes Ende der Rick Handlung (hab bei den Comics aber bei Gott nicht alles gelesen). Würde mir gefallen, wenn man Rick in der Serie auch nochmal zurückbringt und dann endgültig tötet. IMO wäre es ,was ich da so lese (kenne das Comic selbst noch nicht) ein schönes Ende für die TWD-Saga (IMO ist das Thema schon zu ausgelutscht und es muss endlich mal Schluss sein - sowohl Comics als auch Serie/n). Stelle mir Ricks Begräbnis ähnlich epic dem von Tony Stark in "Endgame" vor.

    Kommentar


      #3
      Wie man mittlerweile weiß, endete die Comic-Reihe völlig überraschend mit der nächsten Ausgabe. Bin schon gespannt, ob die Serie ein ähnliches Ende (bald?) spendiert bekommt. Einige Abweichungen muss es ja geben (dürfte Carl von Judith ersetzt werden und lebt in der Serie auch Sophia seit Staffel 2 nicht mehr). Würde mir sehr gefallen. Wenn man das Tempo etwas anzieht (und Rick halt für die letzten Episoden zurückholt), könnte man es nach Staffel 11 oder spätestens 12 schaffen. Mehr wie 3 Staffeln will ich bei der Original-Serie echt nicht mehr sehen. Und auch die Spin-Offs sollten eine wohlverdiente Pause einlegen.

      Kommentar

      Lädt...
      X