Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[09x09] "Home Sweet Home" / "Adaption"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [09x09] "Home Sweet Home" / "Adaption"

    Daryl und Co gelingt es eine der Whisperers gefangen zu nehmen.
    Die Staffelpause ist vorbei und es geht mit TWD weiter.

    Die Welt hat sich in der Folge nicht getan. Jesus wird beerdigt und die Tochter von Number One (welche im Cliffhanger einen ersten Auftritt hat) wird gefangen genommen und verhört (wo sie natürlich nur Lügen erzählt).

    Die Negan Handlung war ok. Nett noch ein vermutlich letztes mal das (verlassene) Sancturary zu sehen. Negan erkennt dadurch selbst, dass es "seine Welt" nicht mehr gibt und will freiwillig nach Alexandria zurückkehren. Klar, dass er in dem Bekleidungsgeschäft (warum liegen da noch so viele Gewänder rum? hat das keiner ausgeräumt?) sich erstmal ne coole Lederjacke holt . Judith hat mir weniger gefallen. Wirkt für ein Kind zu siebengescheid und zu cool (hat die Negan die ganze Zeit verfolgt?).

    4 Sterne!
    4
    ****** - eine der besten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    ***** - sehr gute Folge, hat alles, was die Serie ausmacht
    0%
    0
    **** - gute Folge mit unterhaltsamer Story
    50,00%
    2
    *** - komplett durchschnittliche Folge
    50,00%
    2
    ** - realtiv schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0

    #2
    Natürlich nervt Judith. Kleinkind mit dickem Colt, einfach nur lächerlich. In der Tat sehr merkwürdig, wieso sie Negan auflauern konnte.
    Auch hier wieder nervt mich dieser krasse Zeitsprung. Negan liegt 6 Jahre auf der Liege, kommt raus und ist fit wie eh und je, kann klettern, kämpfen, ist einfach gut in Form. Es ist mehr Zeit vergangen als jemals zuvor, aber der Untote der einst zu Negan gehörte sieht nach wie vor ziemlich gut erhalten aus. Es macht auch überhaupt keinen Sinn, dass Negan zum Sanctuary fährt und wohl hofft, dort noch etwas vorzufinden nach all den Jahren. Wäre nur ein Jährchen oder so vergangen, wäre sein Verhalten absolut nachvollziehbar.

    Insgesamt fehlt mir die Bedrohungssituation der letzten Episode. Dort konnte man mit dem verletzten Eugene nicht vor der Untoten fliehen, jetzt schafft man es problemlos mit ihm und einem Toten im Gepäck. Die Bedrohungssituation auf dem Friedhof löst sich einfach so auf.
    Die Maskenleute werden leider auch direkt entzaubert, indem Daryl direkt mit dem zweiten Schuss einen Lebenden identifiziert. Warum überhaupt? Ob lebending oder nicht, ein Schuss in den Kopf ist doch in jedem Fall sinnvoller?! Gute Kämpfer oder wirklich schlau scheint der neue Feind auch nicht zu sein, wenn er sich umringt von wenigen Zombies bewaffneten Feinden nähert.
    Immerhin verliert man so wenig Zeit, mit der Gefangennahme gehts direkt in die Vollen.
    Jesus Beerdigung war mir etwas zu belanglos, war er doch einer der wichtigsten Leute mittlerweile und ebenfalls finde ich es nicht nachvollziehbar, wieso jetzt wieder alle denken man müsse sich in hinter den eigenen Mauern vertstecken. Hoffentlich gibt es hier noch mehr Aufklärung.
    Insgesamt daher eine etwas enttäuschende Folge für den Staffelaufttakt, aber die Gesamtsituation bliebt spannend.

    Kommentar


      #3
      Ja, bin auch der Meinung, dass die Whisperes etwas zu schnell entzaubert wurden. Viel gesehen haben wir von ihnen zwar noch nicht, aber die Gefangene hat etwas zu viel ausgeplaudert.
      Wenn die Macher es richtig angehen, dann könnten die Whisperes ein neuer interessanter Gegner werden.

      Negan bricht aus seiner Zelle aus und spaziert mal einfach so durch Alexandria. Er hat wirklich Glück, dass (fast) alle in Alexandria Langschläfer sind und die Wachen gerade Urlaub hatten.
      Judith konnten allerdings nicht schlafen, und so hat sie Negan auf frischer Tat erwischt.
      Richtig dämlich war dann das wiedersehen der beiden, als Judith Negan vom Motorrad geschossen hat. Woher sie wusste, dass Negan ausgerechnet dort lang fahren wird, das wird wohl ein Geheimnis der Autoren bleiben. Nach all den Jahren der Apokalypse hatte er auch noch das Glück eine passende Lederjacke zu finden.

      3,5*

      Kommentar


        #4
        Zitat von human8 Beitrag anzeigen
        Negan bricht aus seiner Zelle aus und spaziert mal einfach so durch Alexandria. Er hat wirklich Glück, dass (fast) alle in Alexandria Langschläfer sind und die Wachen gerade Urlaub hatten.
        Judith konnten allerdings nicht schlafen, und so hat sie Negan auf frischer Tat erwischt.
        Stimmt, das wollte ich auch noch erwähnen. Nachts spaziert Negan fröhlich durch Alexandria und plötzlich ist es taghell aber keinen interessierts, nur das Kleinkind ertappt ihn natürlich bei der Flucht.
        Richtig dämlich war dann das wiedersehen der beiden, als Judith Negan vom Motorrad geschossen hat. Woher sie wusste, dass Negan ausgerechnet dort lang fahren wird, das wird wohl ein Geheimnis der Autoren bleiben. Nach all den Jahren der Apokalypse hatte er auch noch das Glück eine passende Lederjacke zu finden.
        Wieso erkennt sie Negan überhaupt so schnell, oder schießt sie neuerdings auf alle Fremden?
        Auch wieder ein schöner Logikfehler. Es gibt offensichtlich keine Autos mehr bzw. Benzin, aber Negans Bike, 6 Jahre in einer feuchten Kammer stehend, funktioniert noch tadellos.
        Ich dachte Daryl wäre der letzte Lebende mit einem funktionierenden Verbrennungsmotor.

        Kommentar


          #5
          Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
          Auch wieder ein schöner Logikfehler. Es gibt offensichtlich keine Autos mehr bzw. Benzin, aber Negans Bike, 6 Jahre in einer feuchten Kammer stehend, funktioniert noch tadellos.
          Ich hab die Folge noch nicht gesehen, aber das muss kein Logikfehler sein.
          Ich hatte mal eine RD80, Unfallmaschine, "Scheunenfund", die stand wer weiß wie lange in einem Schuppen, rausgeschoben, 3 mal kicken und der Motor lief.
          Ähnlich mit einer Zündapp KS80, allerdings musste ich da erst die Lichtmaschine/Zündung tauschen weil da im Winter Wasser reingelaufen ist und sie dadurch geplatzt ist (war so eine eigenart von Zündapp das Teil in Plastik einzuschweißen).

          Kommentar


            #6
            Das kann schon sein und ich wäre der letzte der bemängelt, dass Negan eine funktionierende Maschine findet. Jedoch passt dies einfach nicht zu dem Gesamtbild der Gemeinschaften, die es in 6 Jahren offenbar nicht hinbekommen haben einen Tropfen Sprit zu produzieren, oder irgendwo noch was gefunden und bebunkert zu haben. Gleiches Problem was die Waffen angeht, im Krieg konnte Eugen noch ganze Armeen versorgen, jetzt kämpfen alle mit Pfeil und Bogen und nur das dumme Kind beschmutzt das Andenken an Ricks Kanone.

            Kommentar


              #7
              Ich fand diese Folge leider nicht so gut, einerseits war die Handlung nicht wirklich fesselnd und andererseits war für mich die Handlung rund um Negan sehr träge. Judith hat mir in dieser Episode auch nicht gefallen, alleine schon weil sie Negan hat enkommen lassen. Auch verwunderte es mich sehr das sie andauernd alleine draußen unterwegs ist.
              Ganz nett hingegen war in dieser Episode Rositas Offenbarung das sie schwanger ist, somit inst in der Apokalypse mal wieder für Nachwuchs gesorgt!
              Alles in allem war das eher eine schwächere Folge, welche von mir drei Sterne bekommt.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X