Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[09x11] "Damit leben" / "Bounty"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [09x11] "Damit leben" / "Bounty"

    Alpha möchte ihre Tochter gegen 2 Gefangene eintauschen.
    Die A-Handlung rund um Alphas Tochter und den Gefangenenaustausch fand ich recht gut. Interessant, dass Alpha doch bereit ist, einige Risiken für ihre Tochter einzugehen. Das Baby hätte man ja einfach so geopfert. Aber das traute sich dann nicht mal TWD .

    Die B-Handlung rund um das Kino war purer Filler. Ist allerdings nett erstmals in der Halbstaffel Carol, Ezechiel und seinen Adjutanten zu sehen. Außerdem waren die Szenen rund um die Charta nettes Feel Good.

    Alles in allem eine gute Folge, wenn auch kein Highlight:

    4 Sterne!
    3
    ****** - eine der besten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    ***** - sehr gute Folge, hat alles, was die Serie ausmacht
    0%
    0
    **** - gute Folge mit unterhaltsamer Story
    66,67%
    2
    *** - komplett durchschnittliche Folge
    33,33%
    1
    ** - realtiv schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0

    #2
    Die Handlung mit den Whisperers fand ich auch gelungen. Alpha sieht schon gestört aus, und hoffentlich bleibt sie ein interessanter Gegenspieler.
    Ob die Tochter die Informationen an ihre Mutter weitergibt, welche sie von Henry bekommen hat ? Henry würde ich nach dieser Aktion sowieso gleich wieder zurück in den Knast schicken.
    Gut gefallen haben mir die Szenen im Maisfeld, welche die Zombies mal wieder etwas bedrohlicher zeige.
    Warum standen die Hilltop's bei den Gefangenaustausch eigentlich ohne Waffen rum? Man hätte sich wenigstens hinter den Zaun bis auf die Zähne bewaffnen sollen, nur für den Fall der Fälle.

    Die B Handlung mit dem Kino fand ich genau so unnötig, wie den kurzen Flashback mit Jesus. Auf Carol kann ich auch sehr gerne verzichten.

    3,5*

    Kommentar


      #3
      Die B-Handlung war ganz nett. Immer schön wenn es auch um die alltäglichen Dinge im Leben geht, die man so als Zuschauer gar nicht auf dem Schirm hat. Sehr dämlich war die Aktion an sich jedoch. Zum einen sind 20-30 eingesperrte Zombies auf einmal wieder eine Bedrohung, obwohl die Leute endlich mal Schwerter und Speere haben statt Taschenmesser. Jedoch auch nach all den Jahren schaffen es die Leute nicht einen Raum mal anständig zu sichern und warum man nicht permanent Untote erledigt, die irgendwo festhängen sondern immer erst wartet bis diese sich befreien und dann zur Gefahr werden wird sich mir niemals erschließen.

      Zitat von human8 Beitrag anzeigen
      DWarum standen die Hilltop's bei den Gefangenaustausch eigentlich ohne Waffen rum? Man hätte sich wenigstens hinter den Zaun bis auf die Zähne bewaffnen sollen, nur für den Fall der Fälle.
      Für mich ein Hauptkritikpunkt an der Folge. Entweder gibt es tatsächlich keine Waffen mehr, oder die Leute sind mittlerweile so abgestumpft hinter ihren Mauern geworden, dass sich keine Bedrohung mehr Ernst nehmen. Wurde in der letzten Staffel zu viel geballert, scheint man das nun mit Gewalt reduzieren zu wollen. Durch diese Gelassenheit der Leute in Hilltop ging mir leider die ganze Bedrohungssituation verloren.
      Ebenfalls äußert nervig, vor allem seit dem hinzukommen der neuen kleinen Gruppe, ist dieses alberne "ich komm mit egal was du sagst" Gehabe. Und permanent muss jemand nen unsinnigen Alleingang wagen. Ganz ehrlich, wie kann man nur eine taube Person mitnehmen. Untote nicht zu hören sollte logisch betrachtet den sicheren Tot bedeuten. Ich hoffe die Frau geht drauf, die Zeichensprache nervt ohnehin.

      Kommentar


        #4
        Der Anfang der Folge mit der Eröffnungsszene verwirrte mich zuerst ein bischen, auch frage ich mich für was diese Szene mit dem Zeitsprung in die Vergangenheit eigetlich sollte.
        Die Nebenhandlung mit dem Königreich und der Beschaffung der Projektorlampe fand ich zwar ganz nett, aber das Verhalten der kleinen Gruppe im Kino war mal wieder selten dämlich. Ich kann es nämlich einfach nicht verstehen das sie die Zombies hinter der Barikade während der Beschaffungsaktion am Leben gelassen haben. Ich hätte jeden einzelenen mit den Speeren erreichbaren sofort getötet.
        Die Haupthandlung mit den Gefangenenaustausch hat mir mal abgesehen von extrem nervenen Henry ganz gut gefallen. Dieser zeigte sehr gut wie die Whisperers sich verhalten, welchen Kodex sie folgen und das mit ihnen nicht zum Spaßen ist. Diese Gruppe wird in Zukunft noch große Probleme machen.
        Ich gebe der Folge somit vier Sterne.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar

        Lädt...
        X