Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[10x18] "Happy Monday" / "Find me"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [10x18] "Happy Monday" / "Find me"

    Daryl und Carol finden im Wald die Hütte der früheren Besitzerin von Daryls Hund.
    Sollte der dt. Titel von Wikipedia und Serienjunkies echt stimmen ist dieser völlig gaga und hab ich keine Ahnung, worauf er sich beziehen soll.

    Ansonsten eine sehr unspektakuläre Folge. Bei Folge 1 der Zusatzfolgen merkte man nicht wirklich, dass es sich um eine abgespeckte Corona-Version von TWD handelt. Bei Folge 2 leider schon sehr genau. Ist die ganze Episode ein Kammerspiel rund um Daryl, Carol und die Hundetante.

    Klingt nicht wirklich spannend, ist es auch nicht. Das Zerwürfnis zwischen Daryl und Carol wird wohl nicht von längerer Dauer sein (außerdem versteh ich die Gründe dafür nicht wirklich - ein klarer Fall von sinnlosem Zickenkrieg). Wie Daryl an Hund gekommen ist, fand ich jetzt auch nur mäßig spannend. Einzig, die verschwundene Hunde-Tante wird vermutlich noch wichtiger werden (und zeigt, dass Daryl anscheinend doch nicht schwul ist ).

    Insgesamt klar eine der schwächeren Folgen. Einzig, weil ich die beiden Charaktere sehr gerne mag und etwas Witz dabei war, schwache
    3 Sterne!
    4
    ****** - eine der besten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    ***** - sehr gute Folge, hat alles, was die Serie ausmacht
    0%
    0
    **** - gute Folge mit unterhaltsamer Story
    25,00%
    1
    *** - komplett durchschnittliche Folge
    75,00%
    3
    ** - relativ schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0

    #2
    Schwierig zu bewerten. Letzte Folge habe ich noch ein wenige gemeckert, dass schon wieder ein neuer Feind auftaucht, diesmal haben wir eine maximal ruhige Folge, was aber auch nicht wirklich zufriedenstellt.
    Mein Hauptproblem ist mal wieder dieser lächerlich große Zeitsprung seit Ricks Verschwinden. Durch die Rückblenden wird einem nochmal wirklich klar, dass Daryl mehr Zeit in der Wildniss verbracht hat, als in Alexandria oder generell mit den anderen Leuten zusammen. Im Whisperer Konflikt ist er dort aufgetaucht, als wäre er nie weg gewesen, aber streng genommen dürften die meisten Menschen ihn für einen merkwürdigen Typen handeln, an den sie sich kaum noch erinnern können.
    Er hat wohl auch länger nach Rick gesucht, alser ihn überhaupt kannte. Das macht mir das ganze nach wie vor einfach madig.

    Ziemlich lächerlich ist auch die gekritzelte Karte, die mehr nach einer Kinderzeichnung aussieht. So wie Daryl sie das erste Mal Onscreen behandelt, würde dieses Stück Papier auch keine 2 Wochen überstehen.Warum er sie in einem Sturm nicht sicherhaltshalber wegpackt, naja...
    Daryl wirkt auch sehr überrascht, als er dieses Haus wiederfindet. Er hat dort Jahre verbracht und sollte das Gebiet wie seine Westentasche kenn, die Überraschung ist nicht glaubwürdig.
    Die Folge war an einigen Stellen nicht gut durchdacht, obwohl es diesmal nur wirklich wenig zu Bedenken galt. Schade eigentlich.

    Ganz nett war auf jeden Fall die Geschichte um Hund und Daryls Kennenlernen mit dieser Frau. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zusagen, mal sehen ob die Frau nochmal auftaucht.
    Einen Extrapunkt gibt es natürlich dafür, dass Hund noch lebt nach dem Whisperer Finale. Dennoch ist es lachhaft, dass ein Hund, der gerne mal weg läuft, in dieser Zombiewelt mehrere Jahre lang überlebt. Ich wette man wird ihn aber bald opfern, dafür halten ja Tiere immer gerne her.

    Kommentar


      #3
      In der Folge ist an sich nichts wirklich interessantes oder gar spanendes passiert, aber es gab auch nichts, worüber ich mich aufgeregt habe.
      Die Tatsache, dass Daryl jahrelang den Fluss nach Rick abgesucht hat, war aber schon etwas seltsam. Ich würde es ja noch verstehen, wenn es der lange Amazonas wäre, aber im diesen Falle war es etwas zu lang.
      In so einer apokalyptischen Welt, wo eine feindliche Gruppe neben der anderen lauert, war es schon etwas seltsam, dass so eine attraktive Frau alleine im Wald überhaupt überlebt hat.
      Die Frau war aber recht sympathisch und ich würde sie gerne gegen diese überdrehte Prinzessin eintauschen. Da sie ihren Hund alleine zurückgelassen hat, könnte darauf hindeuten, dass sie entweder tot oder entführt wurde.

      Für ein schwaches ok reicht es noch.

      3,5*

      Kommentar


        #4
        Obwohl in dieser Folge nur drei Figuren vorkamen, hat mir die Handlung gut gefallen. Leider wurden aber die Zeitsprünge ein wenig verwirrend umgesetzt und manchmal musste ich mich fragen in welcher Zeitebene die Handlung spielt.
        Schön das diese Folge zeigt wie Daryl zum Hund kam und die neue Figur Leah finde ich sehr interessant und mysteriös.
        Wegen der verwirrenden Zeitsprünge kann ich der Folge maximal vier Sterne geben.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2021

        Kommentar

        Lädt...
        X