Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Black Earth Rising

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Black Earth Rising



    Erzählt wird die Geschichte der jungen Ruanderin Kate Ashby (Michaela Coel), die als Kind während des Völkermords in Ruanda gerettet und von der Britin Eve Ashby (Harriet Walter) adoptiert wurde. Eve ist eine renommierte britische Staatsanwältin im Bereich internationaler Verbrechen. Kate wuchs fortan in Großbritannien auf. Sie ist inzwischen Ende 20 und arbeitet in der Anwaltskanzlei von Michael Ennis (John Goodman). Eve ermittelt aktuell in einem Prozess gegen einen ruandischen Kriegsverbrecher. Dieser Fall soll das Leben von Michael und Kate grundlegend verändern, denn es dauert nicht lange, bis es zu Konflikten im privaten und beruflichen Umfeld kommt.
    Quelle: https://www.fernsehserien.de/black-earth-rising

    Die Mini-Serie ist vor kurzem auf Netflix erschienen und ist mit 8 Episoden recht kompakt aber auch nicht ganz leicht anzusehen. Schwere Thematik und es dauerte etwas bis ich alle Namen auch den richtigen Gesichtern zuordnen konnte. Das fiel mir auch bei Game of Thrones schon schwer. Mag die Serie aber dennoch was vor allem an den zum Großteil sehr interessanten Charakteren lag. Einige Facetten und Entwicklungen. Was mir auch gefallen hat, ist das Spiel mit Symboliken die immer wieder gekonnt inszeniert werden. Etwa eine blutüberströmte Afrika-Karte. Die Filmmusik passt auch sehr gut. Hier fällt mir insbesondere Leonard Cohen mit "I want it darker" ein. Oder auch "Vanishin Act" von Lou Reed.

    5 von 6 Sternen
    "Ich bin ja auch satt, aber da liegt Käse! " | #10JahresPlan
    "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17
Lädt...
X