Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

His Dark Materials

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    His Dark Materials

    Nachdem Der Goldene Kompass leider (aber vorhersehbar) beim US-Publikum floppte, macht sich die BBC nun an eine Serien-Adaption.

    "His Dark Materials": Nach Kinofilm "Der Goldene Kompass" folgt eine Serien-Adaption auf BBC One - Serien News - FILMSTARTS.de

    Wie auch schon im Kinofilm ist Phillip Pullman als Produzent wieder mit dabei.
    Freu mich drauf. Das britische Publikum dürfte der Message aufgeschlossener gegenüberstehen.

    Premiere der Evil Dead Serie, neue Trek-Serie, Warcraft-Teaser und jetzt das. Eine gute Woche für Geeks.

    #2
    Fand den Film recht gut und war enttäuscht, dass die Trilogie nicht vollendet wurde. Von dem her freu ich mich über ne Serienadaption.

    Kommentar


      #3
      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      Fand den Film recht gut und war enttäuscht, dass die Trilogie nicht vollendet wurde. Von dem her freu ich mich über ne Serienadaption.
      Der Film an sich war gut gemacht und vor allem optisch eine echte Wucht. Nur leider war er eben in Bezug auf die kritischen Passagen des Buchs doch sehr weichgespült. Vor allem fehlten sämtliche Anspielungen auf die alternative Historie der gezeigten Parallelwelt - das Magisterium in praktisch der Nachfolger der katholischen Kirche, die sehr erfolgreich die Refromation bekämpft und sich dann in diese Organisation reformiert hat. Außerdem fehlte der wirklich fiese Cliffhanger des Buchfinales.

      Nun ja, eine Serienadaption kann auf jeden Fall da einiges richtiger machen. Mal schauen, wie das dann am Ende aussehen wird, denn optisch wird man sicher in der Beziehung Abstriche machen müssen.

      Kommentar


        #4
        Erster Teaser Trailer.

        https://www.youtube.com/watch?v=euds...ature=youtu.be

        Mit James McAvoy als Lord Asriel haben die sich nicht lumpen lassen. Hoffe nur, dass das Budget noch für eine ordentliche Umsetzung der Daemonen reicht. Nicht, dass die die meiste Zeit in Kisten gesperrt werden wie einst Danys Drachen in GoT.

        Kommentar


          #5
          Der erste Trailer sieht sehr gut aus:


          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

          Kommentar


            #6
            Es gibt einen neuen und längeren Trailer. Das sieht schon ziemlich vielversprechend aus:

            Kommentar


              #7
              Cool
              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

              Kommentar


                #8
                Feiner Trailer, der bei mir tatsächlich eine leichte Gänsehaut verursacht hat. Und ich bin sehr froh, dass man in Punkto Magisterium hier der Buchvorlage folgt. Immerhin ist das in diesem Paralleluniversum die Nachfolgeorganisation der katholische Kirche und beherrscht beinahe die ganze Welt. Der 2007er Film war in der Beziehung doch arg weichgespült worden.

                Aber auch die Schauspieler wirken toll. James Macavoy ist charismatisch wie immer. Und mit Dafne Keen (Wolverines Klontocher aus Logen) hat man eine sehr passende Lyra gefunden.

                Jap, das könnte eine gute Serie werden.

                Kommentar


                  #9
                  Finde den Teaser auch genial. Kenne nur den Craig/Kidman-Film und finde diesen ganz gut (schade, dass er nie fortgesetzt wurde). McAvoy scheint ein klasse Ersatz geworden zu sein. Optisch (Einsbären) bietet die Serie auch die von HBO gewohnte Kinoqualität. Freu mich schon darauf.

                  Kommentar


                    #10
                    Hat jemand schon die erste Folge gesehen und kann, spoilerfrei, berichten?
                    "I've always found a fully deployed battle group to be the most effective negotiator."
                    Admiral Constanza Stark
                    High Guard Chief-of-Staff
                    CY 9758

                    Kommentar


                      #11
                      Die Dialoge, Exposition und das Schauspiel wirken stellenweise noch ein wenig "clunky", aber es steckt ordentlich Potential drin und die Serie steigert sich qualitativ auch bisher. Dafne Keen wächst sichtbar in ihre Rolle hinein, Ruth Wilson versieht Mrs. Coulter mit einer Tiefe die der Charakter in den Büchern leider nie wirklich bekommen hat.
                      "Abweichungen" vom Buch sehen bisher so aus, dass Nebencharaktere näher beleuchtet werden, So lernen wir auch Lord Boreal besser kennen und erfahren was der so während des ersten Buchs treibt.
                      Hier wird das Konzept einer Adaption wirklich sinnvoll genutzt. Man nimmt das Quellenmaterial so wie es ist und füllt Lücken und weiße Flecken in der Erzählung mit mehr Inhalt.
                      Streiten kann man darüber ob es eine gute Idee ist, einige der späteren Entwicklungen der Trilogie bereits in den ersten Folgen vorwegzunehmen. So erfährt Lyra recht schnell wer ihre Eltern sind und auch die Existenz von "Fenstern" in andere Parallelwelten wird dem Zuschauer sehr früh enthüllt.
                      Die Daemonen sind sehr gelungen, nur manchmal wünscht man sich, ein paar mehr im Hintergrund zu sehen. Aufgrund des Budgets war das aber wohl nicht machbar, denn Iorek Burnison ist sicher auch nicht billig zu animieren.

                      Fazit: Bis jetzt (Folge 4) gefällt es mir sehr gut, aber es ist noch Luft nach oben.

                      Hier mal ein Link zum tollen Intro, das für Buchleser nur so vor Easter Eggs strotzt.

                      https://www.youtube.com/watch?v=YbrGQ1HXIu0

                      Kommentar


                        #12
                        So, Staffel 1 ist durch und mein obiges Zwischenfazit bleibt weiterhin gültig. Ich bin sehr froh, dass die Showrunner, anders als die Macher des Filmes, tatsächlich die Eier hatten, den Goldenen Kompass bis zum Schluss buchgetreu durchzuziehen, komplett mit der starken Religionskritik und dem sich anbahnenden Konflikt zwischen Mensch und "Gott". Die finalen Szenen waren emotional und visuell toll inszeniert, da hätte man nicht wirklich viel besser machen können.
                        Freu mich schon auf Staffel 2, die ja auch schon gedreht wird.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                          So, Staffel 1 ist durch und mein obiges Zwischenfazit bleibt weiterhin gültig. Ich bin sehr froh, dass die Showrunner, anders als die Macher des Filmes, tatsächlich die Eier hatten, den Goldenen Kompass bis zum Schluss buchgetreu durchzuziehen, komplett mit der starken Religionskritik und dem sich anbahnenden Konflikt zwischen Mensch und "Gott". Die finalen Szenen waren emotional und visuell toll inszeniert, da hätte man nicht wirklich viel besser machen können.
                          Freu mich schon auf Staffel 2, die ja auch schon gedreht wird.
                          Dem schließe ich mich an.
                          Die Serie gefällt mir wirklich sehr gut, und sie muss sich, was die Qualität der Effekte angeht, nicht vor dem Kinofilm verstecken.
                          Die Besetzung ist sehr gut (wenn auch Dafne Keen fast ein wenig zu alt für Lyra ist). Man hat eine Riege großartiger britischer Schauspieler aufgefahren, die die Rollen mit Leben erfüllen. Auch in den Nebenrollen und bei den Kindern findet man Charakterköpfe, was zum Charme der Serie beiträgt.
                          Ich hatte mir die BluRays aus UK bestellt, die in einem sehr schönen Digipak mit einigen Photokarten daherkommt.
                          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                          Kommentar


                            #14
                            Dank Corona-Quarantäne kam ich endlich dazu mir die erste Staffel anzusehen.

                            Ich kenne zwar nicht die Bücher, aber den Film fand ich recht gut. Optisch steht die Serie diesem in Nichts nach und man merkt, dass sich HBO beim Budget nicht lumpen lässt. Sicherlich die dahingehend beeindruckenste Serie seit GoT. Auch Kostüme, Aussstattung etc. sind gewohnt filmreif. Die Schauspieler sind ebenfalls in Ordnung. So ist McAvoy als Lord Asriel ähnlich charismatisch wie einst Daniel Craig. Die neue Lyra mag ich sogar mehr als die alte. Und Mrs Coulter ist genial verschlagen wie immer.

                            Im Gegensatz zum Film wird diesmal parallel bereits Szenen aus unserer Welt gezeigt, welche eigentlich Charaktere etc. aus Buch 2 vorgreifen. Dass man hier unsere Gegenwart statt die des Buches zeigt ist IMO ok. Die Paralellwelt wirkt auch etwas moderner als im Film (als Nichtbuchkenner hab ich keine Ahnung was näher ist). Eine weitere Änderung ist, dass man das erste Buch diesmal fertig verfilmt. Also inkl. Hammertwist am Ende, wo Lord Asriel sein wahres Gesicht zeigt.

                            Alles in alle wurde ich wirklich gut unterhalten. Hatte etwas Angst, dass 8 statt 3 Stunden etwas gesteckt wirken würde, aber es war im Gegensatz zu vielen anderen Serien von Beginn an spannend. Cast und Optik sind, wie gesagt, klassisch HBO saustark. Von dem her geb ich der ersten Staffel gute

                            5 Sterne (und freu mich jetzt auf Staffel 2)!

                            Kommentar


                              #15
                              Trailer für die zweite Staffel:

                              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X