Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Dragon Prince

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    The Dragon Prince

    Seit rund einer Woche gibt es den neuesten Streich der "Avatar: The Last Airbender"-Macher auf Netflix. Die erste Staffel (erstes Buch "Moon") umfasst 9 Folgen. Hab die ersten drei Folgen gestern gesehen.

    Optisch ist man vielleicht etwas schwächer als bei "Legende von Korra" aber trotzdem noch sehr gut. Auch wenn die Serie diesmal nicht im "Last Airbender"-Universum spiel, kann man doch die bekannten Zutaten wiedererkennen (Fantasy-Epik, Humor, ein vergleichbares Team). Was mich etwa gestört hat, waren die vielen Schwarzen (sogar schwarzer König) in einem mittelalterähnlichen Setting. Das Multikulti hat da bei "Last Airbender" dank der globalen Handlung weitaus besser gepasst.

    Insgesamt gefällt mir die Serie bisher recht gut, auch wenn mir etwas Neues aus dem ursprünglichen Universum lieber gewesen wäre. Werde mir in nächster Zeit wohl auch die weiteren sechs Folgen ansehen.

    #2
    Okay, auf der New York Comic Con hat Netflix bestätigt das Season 2 kommt ... nur WANN die Folgen erscheinen haben sie nicht gesagt. Ich freu mich drauf.

    http://www.robots-and-dragons.de/new...ellt-2-staffel

    Kommentar


      #3
      Bin mit Staffel 1 mittlerweile durch.

      Das Finale fand ich leider arg unspekakulär. Klar, der Drache ist geschlüpft (GoT Finale Staffel 1 lässt grüßen ), hätte aber schon eine Konfrontation der drei Helden mit ihren 2 Verfolgern (von denen ich annehme, dass sie sich Suko-artig gegen ihren Vater stellen) erwartet. Die vierte im Bund hat zwar nen süßen Hund (Abba ) aber nicht wirklich viel zu sagen und ist mir als Charakter noch zu glatt. Auch hätte ich erwartet endlich mehr Hintergründe zu dem Mord (?) am König zu erfahren, der komplett im Off stattfand.

      Auf Staffel 2 bin ich trotzdem sehr gespannt. Die Serie ist bisher ja recht gut (auch wenn die Staffel mehr wie ne Halbstaffel wirkt, ist sie mit 9 Folgen arg kurz). Wie gesagt, schätze, dass sich die Schurken-Kinder den Helden anschließen. Dass die Nacht Elfe ihre Hand verliert, rechne ich weniger (auch wenn sie schon arg blau ist ).

      Würde die Serie bisher schon klar hinter "Last Airbender" und "Legend of Korra" einreihen, ihr aber trotzdem

      4,5 Sterne geben!

      Kommentar


        #4
        Für mich ist das so eine Serie aus der Kategorie: Kann man sich anschauen aber irgendwie auch nix besonderes. Was mit der Hand bzw. dem Band passiert welches die Hand abschnürt, wird doch in der letzten Folge gezeigt.

        Kommentar


          #5
          Seit 15.02 gibt es Staffel 2 (mit ebenfalls wieder 9 Folgen) auf Netflix. Werde ich bei Gelegenheit mir reinziehen.

          Kommentar


            #6
            Mir gefällt die Serie sehr gut, die Charaktere sind spätestens mit Ende der (Halb-)Staffel 2 ganz ordentlich ausgearbeitet. Es wird mitte-ende von S02 zwar zwei sehr jungen Charakteren (die kindliche Kaiserin im Rat und dem Thronfolger) vom Drehbuch sehr viel "Pflicht" übergestülpt, aber dafür bleibt es interessant, weil sich durch die Trennung der bisherigen Truppe damit zwei neue Handlungsstränge für die weiteren Staffeln auftun.

            Es ist eine gute Mixtur aus epischen Rahmen, ein bisschen Dramatik, Humor und passend eingestreuter Klamauk.Heldenreise für alle Hauptcharaktere. Nichts überkandidelt, aber auch nichts aussergewöhnlich toll. Im positiven Sinne "leichte Kost", schaue ich mir gerne zum entspannen an.
            The cake is a lie. Always.

            Kommentar


              #7
              Auch wenn ich leider noch immer nicht dazu gekommen bin, mir Staffel 2 anzusehen, die Serie wurde um ne dritte Staffel verlängert.

              Kommentar


                #8
                Hab Staffel 2 (Buch "Light") mittlerweile gesehen.

                Fand sie eigentlich wieder recht gut. Claudias Bruder, Soren, hat zwar etwas genervt (und die beiden sollten sich langsam entscheiden auf welcher Seite sie stehen), aber war noch ok. Wie er im Finale gelähmt wurde tat er mir leid, auch wenn Claudia ihn mittels dunkler Magie (und einem Reh-Opfer, was Tierfreund Ezram weniger gefallen dürfte, immerhin hat er sie zu dem Baum geführt) heilen konnte.

                Ansonsten hat sich nicht soooo viel getan. Das Drachen-Baby lernt fliegen, Callum etwa Magie zu nutzen. Er und Ezram erfahren vom Tod ihres "Vaters", worauf Ezram im Finale beschließt doch nach Hause zurückzukehren (macht Lust auf mehr, wie es nun in der Handlung weitergeht, wo das "Team Drachenprinz" aufgesplittet wurde). Rayla scheint Gefühle für Callum entwickelt zu haben, was aber bei so einer Story nicht weiter verwunderlich ist .

                Wie es mit Schurke Viren weitergeht und wer der dunkle Magier im Spiegel ist, ist auch interessant (nachdem sich bei den Büchern immer die Texte über ihn löschen). Hat er etwas mit Callums Würfel zu tun?

                Beste Folge war neben dem Finale IMO die mit der Rückblende zu dem Titanen und den Drachen. Schwächer fand ich die Reise auf dem Schiff mit dem blinden Piraten und den Beginn, wo Soren und Claudia beim Team sind und ihr eigenes Süppchen kochen (wie gesagt, hat vor allem Soren etwas genervt). Das ständige Mulitkuliti und "political Correctness" hat mich schon bei Staffel 1 bei dem eher mittelalterlichen Setting genervt und wurde in Staffel 2 leider nicht besser.

                Alles in allem würde ich dieser wie schon der ersten
                4,5 Sterne geben!

                Auf "Last Airbender"-Niveau ist man leider nicht und auch "Legend of Korra" finde ich immer noch besser, aber sehenswert ist die Serie allemal. Ein netter Überbrücker bis endlich die Realserie zu "Last Airbender" kommt.

                Kommentar


                  #9
                  Season 3 soll am 22.11. starten. Kommt auf die Trigger-Liste, wann ich mal wieder einen Monat Abo buche.
                  The cake is a lie. Always.

                  Kommentar


                    #10
                    Nachdem ich Staffel 1 und 2 sehr gut finde, freue ich mich darauf. Anscheinend schafft man es den Halbjahrestakt beizubehalten.

                    Kommentar


                      #11
                      Sind bei Halbzeit bei Staffel 3 (Buch "Ghost").

                      Gefällt mir ziemlich gut. Das Aufsplitten der Charaktere am Ende von Staffel 2 war IMO ne gute Idee. Als es hieß, Ezran solle sich nen Regenten nehmen, fürchtete ich schon, dass sein "ich werde König" am Ende der letzten Staffel für die Katze ist. Auf alle Fälle werden seine Bemühungen um Frieden wohl schwierig bzw. lt Episoden-Titel des Finales scheitern .

                      Rayla und Callum in der Elfenwelt hatte auch etwas. Hatte ne gute Atmosphäre, wo die ganzen gesichtslosen Elfen umherlaufen und diese sie nicht sehen können.

                      Soren und Claudia werden von Ezran begnadigt und Viren (der im Kerker sitzt) tut so, als habe er Soren nie befohlen die beiden Prinzen zu töten.

                      Alles in allem nähert sich die Quest (Drachen nach Hause bringen) langsam ihrem Ende und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

                      Kommentar


                        #12
                        Sind jetzt mit der dritten Staffel fertig. Fand diese sehr gut und IMO die bis dato beste Staffel der Serie. Vor allem die letzten drei Folgen mit dem Angriff der "Zombie Armee" auf den Drachenberg hatte etwas Episches alles HdR oder GoT (vor allem dank Drachenreiter Ezram, aber auch dessen "Rückkehr des Königs" ). Rayla und Callum haben auch endlich zueinander gefunden. Auch wenn sein magisches Flügelwachsen um sie zu retten etwas kitschig anmutete.

                        Was mich wunderte, dass Soren sich vor Claudia von Viren distanziert. Gut, vermutlich u.a. weil sein Vater eben abgestritten hat, dass er ihm auftrug die Prinzen zu ermorden (und ihn in einen Zombie-Krieger verwandeln wollte ). Claudia ist jetzt also erstmals auf der dunklen Seite (hatte die ganze Zeit bei der finalen Schlacht darauf gewartet, dass sie endlich wieder die Seiten wechselt und Callum und ihrem Bruder hilft).

                        Was mir in der dritten Staffel weniger gefallen hat war, dass Ezrams Abdankung als König und Viren als neuer König etwas schnell ging (sogar die Plätze Thron/Gefängnis haben sie getauscht). Ansonsten hätte sie sehr gut als Serienfinale gepasst. Es werden die einzelnen Stränge zusammengeführt. Das Drachenjunge ist mit seiner Mutter (die aus dem Winterschlaf erwacht und sogar reden kann) vereint und Rayla und Callum ein Paar. Einzig Claudia hätte sich dafür auch von ihrem Vater distanzieren müssen und dieser beim finalen Sturz sterben bzw. tot bleiben. Jetzt bin ich gespannt, in was sich die böse Zaubererraupe denn nun verpuppt.

                        Nachdem ich den ersten beiden Staffeln jeweils 4,5 Sterne gegeben hätte, gäbe ich Staffel 3 sogar 5,5 Sterne (kann mit den besten "Avatar"-Staffeln mithalten), was insgesamt für die Serie
                        5 Sterne macht!

                        Kommentar


                          #13
                          Ich habe die Serie gerade angefangen und sie ist wirklich gut.

                          Aber woher weiß der Jäger am Anfang von Folge 6, dass der König tot ist? Er wurde doch von der Tante losgeschickt als sie noch völlig ahnungslos waren. Oder habe ich da eine wichtige Information verpasst?

                          PS: Mit den vielen Schwarzen habe ich kein Problem. Die Menschen wurden doch alle verbannt und entsprechend haben sich die Populationen danach stark vermischt.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                            Jetzt bin ich gespannt, in was sich die böse Zaubererraupe denn nun verpuppt.
                            Natürlich in einen noch böserer Schmetterling. Is doch logisch.

                            Mir haben die Staffeln bisher auch alle gefallen. Aber es gibt ein großes Problem. Die Reisezeiten ergeben keinen wirklichen Sinn. Jeder braucht genau so lange wie der Plot es benötigt. So hätte die Verstärkung wohl deutlich länger gebraucht als die Armeen und die Sonnenelfen konnten die Armeen auch überholen, trotz des Chaos in der Hauptstadt.
                            Und wie ist die Verstärkung über den Lavafluss gekommen? EIgentlich müsste der Durchgang schon längst wieder überflutet gewesen sein.

                            Auch sonst läuft man sich ständig über den Weg, obwohl der eine Trupp eigentlich mehrere Tage Vorsprung haben sollte.

                            Aber ansonsten gefällt mir die Welt, die Geschichte und die Charaktere sehr. OK, die Welt ist wirklich klein, da alles innerhalb von wenigen Tagen bis Wochen passiert und ich mag sowas nicht, aber solange diese Insel nicht die ganze Welt ist, ist es in Ordnung.

                            Die Antagonisten haben mir gut gefallen, weil sie eben nicht nur böse sind. Der Vater möchte tatsächlich das Beste für die Menschheit. Seine Methoden dies zu erreichen sind aber leider zweifelhaft bis abgrundtief böse. Sein Sohn versteht das nach seinem Moment der Ruhe. Seine Tochter folgt ihm aber weiterhin hinab in den Abgrund und ich weiß wirklich nicht welches Schicksal sie zu erwarten hat. Beim Vater sehe ich eigentlich nur 2 Möglichkeiten. Entweder er verliert sich völlig, oder er hat einen letzten guten Moment und versucht den Oberschurken, der bis dahin garantiert frei sein wird, aufzuhalten.

                            Bei Ezran frage ich mich wie weit sein Tierplot noch hinführt, wenn überhaupt. Das muss doch auch eine Form von Magie sein, oder?
                            Bei Callum ist es wahrscheinlich, dass er auch die anderen 5 Elemente versuchen wird zu verstehen. Mal sehen wie weit er kommt.

                            Und in dem Zusammenhang wird der Würfel interessant. Was passiert wohl, wenn alle 6 Seiten leuchten? Und ist es der Schlüssel zum Gefängnis, oder um den Oberschurken aufzuhalten? Leider wird es noch dauern, bis die letzten 4 Bücher verfilmt werden.


                            Die Diversität in dieser Welt stört mich nicht. Es ist zwar auffällig, aber wenn man eine Kultur nimmt die mehr an den antiken Werten ist, wo Homosexualität manchmal völlig normal war, und beachtet, dass die Menschen vertrieben wurden und sich die Populationen dadurch vermischt haben, dann macht alles Sinn.

                            Protagonisten und Antagonisten sind männlich, daneben haben wir viele starke weibliche Charaktere. Das ist wirklich auffällig. Die Mutter, Tante, die Königinnen und die Sonnenelfen. Es fühlt sich für mich aber nicht unnatürlich an. Eine Gesellschaft ist niemals völlig gleich in allen Punkten und es gibt auch haufenweise stärkere Männer.
                            Nur wenn die Sonnenelfe und die Tante jetzt ein Paar werden, würde ich es etwas übertrieben finden. Die könne ruhig Schildschwestern bleiben. Das ist eng genug.

                            So, jetzt kann ich es kaum noch erwarten, dass endlich Buch Erde herauskommt. Mal sehen was in dem Handlungsbogen passieren wird.


                            PS: Ich liebe es wenn TDP Klischees nimmt wie z.B. den VIsionstraum und es dann nicht ernst nimmt. Die Serie schafft es genau die richtige Dosis an Humor in solchen Szenen zu finden.
                            Zuletzt geändert von pollux83; 17.08.2020, 12:31.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X