Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geschlecht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast erstellte das Thema Geschlecht

    Geschlecht

    Ich muss sagen, dass mir die neue Auswahl der Geschlechtsangabe nicht gefällt. Früher konnte man in das Textfeld lustige Sachen schreiben und jetzt haben wir nur noch so eine Radiobutton-Auswahl. Schön, für statistische Zwecke ist das vielleicht praktisch (und wir wissen ja wie statistikgeil hier alle sind ), aber ich finde, dass es der Kreativität schadet.
    Zudem ist eine Auswahl mit nur "männlich", "weiblich" und "keine Angabe" alles andere als p.c.; die Intersexuellenbewegung fordert eine Einteilung in mindestens fünf Geschlechter, wenn sie denn gar nicht vermeidbar ist.
    Da wir uns ja allgemein hier als offenes und fortschrittliches Forum geben, sollten wir also Hermaphroditen nicht "keine Angabe" aufzwingen. Gut, die Wahrscheinlichkeit, dass sich hier welche anmelden (außer Ce'Rega ), ist gering, aber man darf Randgruppen nicht wegen ihrer geringen Zahl einfach unter den Tisch fallen lassen.
    Außerdem wäre ich auch für die Möglichkeiten "geschlechtslos" und "wechselnd" (zu viel "Hinterm Mond gleich links" gesehen ).
    Also, generell bin ich für die Wiedereinführung des Textfeldes beim Geschlecht, wenn das nicht geht wenigstens für mehr Auswahl.

    PS.: Warum war das Geschlecht bei mir eigentlich auf weiblich voreingestellt?

  • Data
    antwortet
    Zitat von Morn
    Da muss ich dir aber doch nochmal entschieden widersprechen! Es kann keine dritte Alternative geben! Das lateinische alter bezieht sich nämlich streng genommen auf genau zwei Beteiligte.
    Die ursprüngliche ethymologische Bedeutung des Wortes "alter" ist mir geläufig, Sir.
    In der Tat ist der Begriff "dritte Alternative" in dieser Hinsicht nicht korrekt. Vielmehr muss es unter Berücksichtigung der ursprünglichen exakten Bedeutung des Ursprungswortes heißen: "(Zweite) Alternative" zu den gängigen Geschlechtsangaben.

    Ich gebe jedoch zu bedenken, dass der Begriff "Alternative" in den Jahrhunderten eine gewisse Änderung bzw. Erweiterung seiner Bedeutung erfahren hat und nun durchaus nicht nur eine zweite sondern eben auch eine (bzw. eine weitere) andere Möglichkeit aufzeigt.

    Viele Grüße,
    Data

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von The_Sisko
    Es werden keine Daten aus den Userprofilen an irgendjemanden weitergegeben!
    Die Angaben zum Geschlecht tauchen wenn überhaupt nur mal auf, wenn nach der Zielgruppe gefragt wird und dann auch nur ala XX% m / YY% w, mehr nicht
    War auch bloß die übliche paranoide Reflexreaktion für das Internet.
    Zitat von The_Sisko
    Code:
    keine Angabe........1701	
    männlich............1226	
    weiblich............251
    Danke. Stimmt die Zahl für "keine Angabe" wirklich? Das ist ja ein Zufall!

    Einen Kommentar schreiben:


  • The_Sisko
    antwortet
    Code:
    keine Angabe........1701	
    männlich............1226	
    weiblich............251

    Einen Kommentar schreiben:


  • The_Sisko
    antwortet
    Es werden keine Daten aus den Userprofilen an irgendjemanden weitergegeben!
    Die Angaben zum Geschlecht tauchen wenn überhaupt nur mal auf, wenn nach der Zielgruppe gefragt wird und dann auch nur ala XX% m / YY% w, mehr nicht

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von Data
    Da "intersexuelle" Individuen sich in der Regel phänotypisch entweder eher männlich oder weiblich sehen bzw. auch so gesehen werden - und dies in aller Regel auch so wollen -, wäre eine derartige Option u.U. weitaus eher diskriminierend. Zumal - wie du ja selbst geschrieben hast - diese Option dann evtl. oft (und eher) auch spaßeshalber von einigen Usern gebraucht werden würde, womit hier dann ebenso in gewisser Weise ein moralisch fragwürdiger Anstoß gegeben wäre... (unter der - von dir aufgestellten - Prämisse, dass diese ganze Diskussion eine ernste Basis hat).
    Diejenigen, die sich männlich xoder weiblich sehen, können das doch auch so angeben...
    Einige allerdings sehen sich in der Tat eher als ein eigenes Geschlecht.

    Na ja, auf alle Fälle möchte ich mich bei allen Betroffenen entschuldigen, wenn diese Diskussion das Thema zu sehr ins Lächerliche gezogen hat...

    Ich habe nun auch wieder mein richtiges Geschlecht eingestellt.
    Da es für diejenigen, die ihr Geschlecht nicht angeben wollen oder können ja eine dritte Alternative gibt, sehe ich hier keinerlei Problem.
    Da muss ich dir aber doch nochmal entschieden widersprechen! Es kann keine dritte Alternative geben! Das lateinische alter bezieht sich nämlich streng genommen auf genau zwei Beteiligte.

    Zitat von The_Sisko
    Früher war alles besser...
    Nein, die Welt war immer schon schlecht...
    Ich kann hier ganz ehrlich sein, das diese Feld für (wie Du selbst oben gesagt hast) Statisische Zwecke genutzt wird.
    Und wie sind die aktuellen Zahlen?
    Die Daten nutzen wir für Werbepartner- und Kooperationspartergewinn. Hierfür interessieren leider nur m/w.
    Da verpassen die aber die Zielgruppe der Zukunft, wenn man an all die Hormone im Essen denkt...
    Werden eigentlich alle Angaben im Profil auch bei Bannerklicks an die Kunden weitergeleitet?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Spocky
    antwortet
    Wie würde jetzt Picard wieder sagen?

    "Danke, das genügt, Data!"

    Einen Kommentar schreiben:


  • Data
    antwortet
    Zitat von Morn
    Ihr sollt da ja auch nicht "transe", sondern "intersexuell" hinschreiben.
    Unbestritten würde das auch von anderen benutzt werden (vermutlich mehr als von tatsächlich betroffenen), aber allein deshalb die Option zu verweigern ist schon etwas diskriminierend. Ich sehe auch nicht, was dadurch für ein Schaden entstehen würde.
    Da "intersexuelle" Individuen sich in der Regel phänotypisch entweder eher männlich oder weiblich sehen bzw. auch so gesehen werden - und dies in aller Regel auch so wollen -, wäre eine derartige Option u.U. weitaus eher diskriminierend. Zumal - wie du ja selbst geschrieben hast - diese Option dann evtl. oft (und eher) auch spaßeshalber von einigen Usern gebraucht werden würde, womit hier dann ebenso in gewisser Weise ein moralisch fragwürdiger Anstoß gegeben wäre... (unter der - von dir aufgestellten - Prämisse, dass diese ganze Diskussion eine ernste Basis hat).

    Da es für diejenigen, die ihr Geschlecht nicht angeben wollen oder können ja eine dritte Alternative gibt, sehe ich hier keinerlei Problem.

    Viele Grüße,
    Data

    Einen Kommentar schreiben:


  • The_Sisko
    antwortet
    Früher war alles besser...

    Ich kann hier ganz ehrlich sein, das diese Feld für (wie Du selbst oben gesagt hast) Statisische Zwecke genutzt wird. Die Daten nutzen wir für Werbepartner- und Kooperationspartergewinn. Hierfür interessieren leider nur m/w.

    Und diskreminieren oder ähnliches möchte ich hier niemanden und jeder der unten oder oben nicht das haben sollte was da "normal" hingehört, kann sich gerne bei mir melden und es gibt da sicher eine Möglichkeit das ganze zu ändern Also in der DB

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von The_Sisko
    Tja, da das Feld für das Geschlecht war (männlich/weiblich) haben die dann wohl selbst schuld.
    Tja du hast da zwar Recht, aber es wurde nirgendwo explizit geschrieben, wie die Angabe desselben zu erfolgen hat. Und viele haben eben (obwohl das sprachlich nicht ganz korrekt ist) eine substantivierte Form gewählt.
    Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass wenn wir dort noch "transe" hinschreiben das ernsthaft genutzt wird, oder?
    Ihr sollt da ja auch nicht "transe", sondern "intersexuell" hinschreiben.
    Unbestritten würde das auch von anderen benutzt werden (vermutlich mehr als von tatsächlich betroffenen), aber allein deshalb die Option zu verweigern ist schon etwas diskriminierend. Ich sehe auch nicht, was dadurch für ein Schaden entstehen würde.

    Einen Kommentar schreiben:


  • The_Sisko
    antwortet
    Tja, da das Feld für das Geschlecht war (männlich/weiblich) haben die dann wohl selbst schuld.

    Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass wenn wir dort noch "transe" hinschreiben das ernsthaft genutzt wird, oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von The_Sisko
    Also ich habe nach allen eingaben gesucht die ein W/w am Anfang hatten oder ein M/m und die dann jeweils zugeordnet. Wer in diesem Feld andere Angaben gemacht hat, der hat dann wohl vielleicht eine falsche Zuordnung bekommen.
    Ach Zort, dann bin ich ja doch selbst dran schuld...
    Allerdings bedeutet das auch, dass alle, die Mädchen, Maid oder ähnliches geschrieben haben, jetzt männlich sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • The_Sisko
    antwortet
    Also ich habe nach allen eingaben gesucht die ein W/w am Anfang hatten oder ein M/m und die dann jeweils zugeordnet. Wer in diesem Feld andere Angaben gemacht hat, der hat dann wohl vielleicht eine falsche Zuordnung bekommen.

    Wenn ich nun alternativ Auswahlen anbiete, denke ich leider das viele Leute das absichtlich ins lächerliche ziehen und dann die ganze Sache keinen Wert mehr hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von U'Tor
    Auch auf die Gefahr hin als ewige Querulantin dargestellt zu werden, wunder ich mich doch sehr, dass Morns Anmerkung als Schmarrn abgetan wird
    Die momentan zur Auswahl stehenden Möglichkeiten sind wirklich nicht politisch korrekt, weil es die Menschen, deren Sexualität nicht mit männlich oder weiblich stimmend bezeichenet werden kann, außen vor lässt. Das war zu dem Zeitpunkt als man noch ein Eingabefeld hatte, nicht so problematisch.
    Wenigstens eines ( ), das mir Recht gibt.
    Na ja, vielleicht sollte man froh sein, dass der Punkt nicht boolean ist...
    Witziger Weise taucht in meinem Profil der Punkt "Geschlecht" gar nicht auf Oder taucht die jeweilige Kategorie nur auf, wenn ein Inhalt gespeichert ist?
    Ja, darauf bezog ich mich ja, als ich die Frage gestellt habe, die zwei Posts vorher von The Sisko beantwortet wurde. Das erklärt aber nicht, warum es bei mir auf "weiblich voreingestellt war. (Ich habe da allerdings so einen Verdacht )

    Einen Kommentar schreiben:


  • U'Tor
    antwortet
    Auch auf die Gefahr hin als ewige Querulantin dargestellt zu werden, wunder ich mich doch sehr, dass Morns Anmerkung als Schmarrn abgetan wird
    Die momentan zur Auswahl stehenden Möglichkeiten sind wirklich nicht politisch korrekt, weil es die Menschen, deren Geschlecht nicht mit männlich oder weiblich stimmend bezeichenet werden kann, außen vor lässt. Das war zu dem Zeitpunkt als man noch ein Eingabefeld hatte, nicht so problematisch.

    Witziger Weise taucht in meinem Profil der Punkt "Geschlecht" gar nicht auf Oder taucht die jeweilige Kategorie nur auf, wenn ein Inhalt gespeichert ist?
    Zuletzt geändert von U'Tor; 26.04.2004, 19:53. Grund: Begriff passender gewählt

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X