Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stan Lee verstorben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Stan Lee verstorben

    Im Alter von 95 Jahren ist einer der bekanntesten und kreativsten Erfinder von Comicfiguren gestorben. Kaum einer wie er, mit Spiderman, dem Hulk und vielen anderen mehr so langlebig einflussreich. RIP
    Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
    Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

    #2
    Auch gerade eben im Videotext gelesen. Seinen Auftritt bei TBBT finde ich jedes Mal super und auch die Szene, wo Penny nicht dahinterkommt, wen Leonard da mit Stan Lee meint.​Was Stan Lee wohl dazugesagt hat/hätte. Ich mein... die denkt, er rede über Stanley ... Tucci...



    ​​​​R.I.P. Stan und Danke für diese tollen Superhelden Geschichten!
    Zuletzt geändert von Depa Billaba; 13.11.2018, 13:51.
    Um mal eines klarzustellen: Nein, ich habe zur Zeit nichts anderes ausser Alara Kitan im Kopf - sie ist 1.65m groß, wie soll denn da noch was anderes reinpassen??? ;)

    Kommentar


      #3
      RIP
      95 ist aber auch ein stolzes Alter.

      Ich werde seine Cameos vermissen.:-(
      "Der Herr vergibt alles. Aber ich bin nur ein Prophet, ich muss nicht vergeben.
      Amen."

      Zachary Hale Comstock

      Kommentar


        #4
        Na dann mach's gut und "Excelsior!"
        Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

        Kommentar


          #5
          Marvel verdankt ihren heutigen Erfolg, vielleicht sogar ihre ganze Existenz, Stan Lee und seinen Kreationen. Er war der erste Megastar unter Comic-schaffenden und ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass sein Einfluss auf sein Metier gleichzusetzen ist mit Künstlern wie Goethe und seine Mythologie mit der von Homer. Ohne Stan Lee würde die Comicwelt nicht so aussehen wie heute.
          Und ich bin froh, dass er lange genug lebte um zu erleben, wie seine Charaktere in Filmform Grundlage waren für eine der erfolgreichsten Unterhaltungssparten der Welt.

          Ruhe in Frieden.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter!

          Kommentar


            #6
            Kaum jemand hat die Comic- aber mittlerweile auch die Kino-Welt so geprägt wie Stan Lee. Auch wenn 95 ein hohes Alter ist, stimmt es mich doch irgendwie traurig. Den Mavel Filmen wird ohne Lees Cameos wohl auch etwas fehlen.

            Seinen Auftritt bei TBBT finde ich jedes Mal super und auch die Szene, wo Penny nicht dahinterkommt, wen Leonard da mit Stan Lee meint.
            Ist mir erst gestern so gegangen, wie ich 2 Freundinnen von Lees Tod berichtete.

            RIP!

            Kommentar


              #7
              Im gleichen Jahr wie Steve Ditko geht nun also auch Altmeister Stan Lee von der Bühne: Chapeau für die Erschaffung all dieser ikonischen Charaktere. Nun wird es langsam Zeit das Marvelfilmuniversum ebenfalls ans Ende zu bringen. Der letzte Film ohne Lee-Cameo war "Elektra".

              Excelsior!
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


                #8
                Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                Im gleichen Jahr wie Steve Ditko geht nun also auch Altmeister Stan Lee von der Bühne: Chapeau für die Erschaffung all dieser ikonischen Charaktere. Nun wird es langsam Zeit das Marvelfilmuniversum ebenfalls ans Ende zu bringen. Der letzte Film ohne Lee-Cameo war "Elektra".

                Excelsior!
                deiner Meinung schließe ich mich an, jedoch fürchte ich, das man die Marvelfilme auch noch weiterhin so lange zu sehen bekommt, bis die Trendwelle vollständig abgeebbt ist.
                Das kann noch einige Jahre dauern. Aber ohne die Cameo Auftritte von Stan Lee wird auf jedenfall etwas fehlen.

                Kommentar


                  #9
                  Traurig ist dies, obwohl 95 Jahre schon ein sehr stolzes Alter sind. Und Stan Lee war ja bis zum Ende seine Lebens noch geistig Topfit - so etwas müssen wir erst einmal schaffen.

                  Zu seinen Leistungen wurde ja schon viel gesagt. Lee hat den damals unnahbaren Superhelden ein menschlicheres Antlitz gegeben und damit die Branche nachhaltig geprägt. Der aktuelle Erfolg von Marvel ist zu einem erheblichen Anteil sein Verdienst.

                  Mir werden seine Cameo Auftritte fehlen, das war immer eine feste Größe in den Filmen mit Marvel Charakteren.

                  Kommentar


                    #10
                    Es ist schon eine Weile her, aber da habe ich (irgendwo) gelesen, dass man noch ein paar Cameos "auf Halde" hat.

                    Ruhe in Frieden, SL!
                    LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                      Er war der erste Megastar unter Comic-schaffenden und ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass sein Einfluss auf sein Metier gleichzusetzen ist mit Künstlern wie Goethe und seine Mythologie mit der von Homer. Ohne Stan Lee würde die Comicwelt nicht so aussehen wie heute.
                      Bei allem Respekt, aber das sehe ich nicht so. Ein Megastar ist Stan Lee erst spät geworden. Als Spiderman erfunden wurde, gab es schon ganze 10 Jahre lang den Helden tetsuwan Atomu, der vom Gott des Comics (Manga sind auch Comics), Tezuka Osamu, kreiert wurde. Damals war er ein bekannter Mann innerhalb seines Absatzmarktes, zuvor schon mit seinem Werk „Metropolis“ auch international erfolgreich. Klar, DC und den Marvel-Vorgänger gab es noch früher, aber zu jener Zeit wurde keine Einzelperson wirklich berüht. Berühmt wurde Lee auch erst später, als Spiderman durch die Kinderserien etwa 1990 rum und Hulk durch die 198Xer Serie wirklich etabliert war. Ironman war da noch unter ferner liefen. Erst als Spiderman ein paar Kinofilme abbekam und Ironman anlief (Ironman war davor unter „ferner liefen“) und das Internet Trends sehr schnell verbreiten vermochte, war er ein Megastar, obwohl er da gar nichts mehr großartig machte. Ich will nur damit sagen: Es gibt auch noch andere als US-Amerikaner.

                      Hätte ohne Lee die Comikwelt anders ausgesehen? Sicherlich, aber wahrscheinlich nicht allzu sehr. Ohne Lees Spiderman hätte sicher Batman mehr Aufmerksamkeit bekommen. Dass die Marvel-Filmreihe so viel Geld eingespielt hat, finde ich ist auch nur ein Zufall. Ohne den echt gut gemachten Ironman mit Robert Downey Jr. wäre die Reihe sicherlich nicht so erfolgreich gewesen. Und verantwortlich für diese Filme, als auch die Spidermans zuvor war auch nicht Lee. Zudem hat sich der schon länger erfolgreichere Teil der Nihon-Comics komplett ohne Lee entwickelt und Manga dominieren heutzutage nunmal. Spiderman hat sich seit 1963 schätzungweise maxial 200 Millionen mal verkauft, One Piece dagegen seit „erst“ 1997 bereits 430 Millionen mal!

                      Stan Lee war sicher eine große Figur, aber auf eine Stufe stellen mit Goethe oder Werke wie Homer kann man ihn eigentlich nicht. Dafür finde ich sind seine Heldengeschichten nichttiefgründig genug. Die Filme haben aus dem Material da schon ganz gut was draus gemacht,aber ich würde malsagen, dass in Punkte Niveau der Geschichte rund um so einen typischen Superheld DC durch Batman dann doch noch eine Stufe höher ist. Ich finde sogar, dass die Heldengeschichte um Naruto z.B. deutlich facettenreicher ist als die um Spiderman oder Ironman.

                      So viel Stan Lee auch zu verdanken ist, übertreiben sollte man es irgendwie dann doch nicht. Nur weil seine Cameos ganz witzig sind und ein Markenzeichen einer viel besuchten blockbuster-Kinoserie sind,macht ihn das irgendwie ncht gleich zu einem Goethe oder Homer.

                      Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                      Lee hat den damals unnahbaren Superhelden ein menschlicheres Antlitz gegeben und damit die Branche nachhaltig geprägt.
                      Bei allem Respekt, aber auch das stimmt einfach nicht. Bevor Lee Spiderman, Ironman oder Hulk, seine bekanntesten Heldenschöpfungen, kreiert hat, war Batman, ein Held ohne Superkräfte, ein ganz normaler Mensch, schon lange in der Comicwelt unterwegs, über zwanzig Jahre lang schon.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von cowboy bebop Beitrag anzeigen
                        Bei allem Respekt, aber auch das stimmt einfach nicht. Bevor Lee Spiderman, Ironman oder Hulk, seine bekanntesten Heldenschöpfungen, kreiert hat, war Batman, ein Held ohne Superkräfte, ein ganz normaler Mensch, schon lange in der Comicwelt unterwegs, über zwanzig Jahre lang schon.
                        Es geht dabei ja nicht um die Superkräfte, sondern eher darum, dass Lee seinen Helden auch mit menschlichen Schwächen und Fehlern dargestellt hat. Und zumindest in meiner Wahrnehmung hat es bei Batman recht lang gedauert, bis man die Figur mit mehr Ecken und Kanten gezeichnet hat. Aber ich gebe zu, auf dem Gebiet kein Experte zu sein.

                        Kommentar


                          #13
                          In der Regel gilt: Über die Toten nur Gutes (obwohl es auch dort berechtigte Ausnahmen gibt).

                          Stan Lee, zuerst Gründer von Marvel, später "nur noch" Aushängeschild des Franchise, gebührt Respekt. Es gibt zahlreiche Publikationen, die sich damit auseinandersetzen, inwieweit sich die Urheberschaft oder Teilurheberschaft der kreativen Inhalte der Frühzeit auf ihn und seine ihm unterstellten Zeichner und Autoren aufteilen mögen. Als Herausgeber hat er den Laden auf jeden Fall eine lange Zeit zusammengehalten.

                          R.I.P. Stan
                          "Ganz egal wo Ihr hingeht - da seid Ihr dann." (Buckaroo Banzai)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X