Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schweres Wasser

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schweres Wasser

    Dem Artikel bei Wiki nach, ist Schweres Wasser bei Aufnahme durch den menschlichen Körper giftig und das Bild in dem Beitrag zeigt Glasampullen. Da ich leider gar keine Ahnung haben, folgende Fragen: Würde jemand z.B. eine solche Ampulle zerbrechen und über einen Gegenstand schütten, wäre dieser Gegenstand dann radioaktiv kontaminiert? Wenn ja, wie stark?
    Welche gesundheitlichen Gefahren drohen, wenn man es zwar nicht trinkt, aber z.B. über Hautkontakt damit in Berührung kommt?
    Danke
    Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
    Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

    #2
    Auf der englischen Wikipedia steht dazu mehr:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Heavy_...ogical_systems

    In Kürze:
    Chemische Giftigkeit: sehr gering. Ein D-Kern ist schwerer als ein H-Kern, dadurch sind die Bindungsenergien etwas anders, was wiederum die Kinetik (Geschwindigkeit) bestimmter chemischer Reaktionen beeinflusst. Die Effekte sind aber sehr gering, und betreffen vorwiegend Prozesse in den Zellen von Organismen. Um für den Menschen eine Gefahr darzustellen, müsste man über längere Zeit viele Kg D2O zu sich nehmen. Somit auch kein Problem bei Hautkontakt.

    Radioaktivität: D2O ist nicht radioaktiv. In der Praxis wird es jedoch in Reaktoren zum Kühlen verwendet und dort u.a. mit Tritum und anderen radioaktiven Isotopen "verschmutzt". Deswegen sind Proben von Schwerem Wasser häufig "radioaktiv". Die konkrete Strahlenbelastung kann dann entsprechend stark variieren.
    .

    Kommentar


      #3
      Danke Wie lange kann Schweres Wasser zum Kühlen von Reaktoren verwendet werden? Und wird das danach irgendwie anders genutzt oder entsorgt? Wie entsorgt?
      In Filmen werden Reaktoren meist so in Schwimmbadgröße gezeigt. Wie passt das, dass Schweres Wasser dann in Ampullen oder max. Fässern gelagert wird?
      Da ich nun gelernt habe, dass Schweres Wasser nicht radioaktiv ist, gäbe es eine ähnliche Möglichkeit, Gegenstände radioaktiv zu kontaminieren, ohne in ein Kernkraftwerk einbrechen zu müssen? In Actionfilmen, z.B. MI:Fallout sieht der Umgang mit Atombomben meist recht simpel aus?! Und nein, ich bin kein Bastler, es handelt sich um eine Recherche für eine Geschichte
      Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
      Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

      Kommentar


        #4
        Zitat von burpie Beitrag anzeigen
        Wie passt das, dass Schweres Wasser dann in Ampullen oder max. Fässern gelagert wird?
        Weil die Jahresproduktion so einer Schwerwasseranlage bei wenigen Tonnen pro Jahr liegt.

        gäbe es eine ähnliche Möglichkeit, Gegenstände radioaktiv zu kontaminieren, ohne in ein Kernkraftwerk einbrechen zu müssen?
        Kommt auf die benötigte Menge an, Uranbergwerk, Krankenhaus, russische Häfen wo die alten Atom-U-Boote verrotten, im Bikiniatoll Kokosnüsse sammeln.


        Nur ca 10% der AKW sind Schwerwasserreaktoren

        Kommentar


          #5
          Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
          Kommt auf die benötigte Menge an, Uranbergwerk, Krankenhaus, russische Häfen wo die alten Atom-U-Boote verrotten, im Bikiniatoll Kokosnüsse sammeln.
          Oder man geht mit einem Geigerzähler auf amerikanischen Schrottplätzen auf Schatzsuche. Alternativ kann man natürlich auch ein paar Ionisationsrauchmelder kaufen.
          https://de.wikipedia.org/wiki/Ionisationsrauchmelder

          Kommentar


            #6
            Cool, was man hier so alles lernt

            Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
            Kommt auf die benötigte Menge an, Uranbergwerk, Krankenhaus, russische Häfen wo die alten Atom-U-Boote verrotten, im Bikiniatoll Kokosnüsse sammeln.
            Und welche Möglichkeit hätte man vor 80 Jahren gehabt, z.B. eine Wohnung oder Werkstatt zu kontaminieren?

            Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
            Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

            Kommentar


              #7
              Fragen wir mal so, was wills du mit welcher Absicht Kontaminieren. vor 80 Jahren ist schlecht. Radium wurde in den 30er noch frei verkauft, etc.

              Aber bedenke wenn du einen umbringen willst ist das Toxische leichter als mit der Strahlung..




              https://de.wikipedia.org/wiki/Radonbalneologie

              Kommentar


                #8
                Richtig. Allerdings ist es so, dass ein Mann in einem unterirdischen Lager absichtlich verschüttet wird. Dort gibt es neben verschiedenen Edelmetallen, Waffen etc. ursprünglich auch Schweres Wasser.
                Da ich zu wenig Ahnung hatte, glaubte ich, dass der Typ, der sich nicht mehr befreien kann, damit aus Rache den Schatz kontaminiert, denn ihm ist klar, dass eines Tages nach dieser Höhle gesucht werden würde.
                Also suche ich nun im Grunde etwas, dass eine solche unsichtbare Wirkung hat, sich in Fässern, Kanistern oder Kisten transportieren lässt und in seiner Erfindung/Entdeckung nicht jünger als 80 Jahre sein darf ...
                Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                Kommentar


                  #9
                  Um so eine Verstrahlung bei Metallen auszulösen, brauchst du schon einen stärkeren Strahler und ggf viel Zeit. Da das ganze vor 80 Jahren, also in den 1930/40er Jahren spielt, bleiben dir wohl nur stark strahlende Minerale, zB so was hier: Uranophan.

                  Oder du packst etwas mehr Fantasie in die Geschichte, wo dann die Urananreicherung schon ein paar Jährchen früher erfunden wurde.
                  .

                  Kommentar


                    #10
                    Edelmetalle zu kontaminieren dürfte recht nutzlos sein, wenn der Finder die nicht gerade untem Kopfkissen aufbewahrt.
                    Les dazu mal was über das Leben von Marie Curie, die hat Jahrzehnte ohne Schutz mit Uran und Radium gearbeitet

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                      Edelmetalle zu kontaminieren dürfte recht nutzlos sein, wenn der Finder die nicht gerade untem Kopfkissen aufbewahrt.
                      Les dazu mal was über das Leben von Marie Curie, die hat Jahrzehnte ohne Schutz mit Uran und Radium gearbeitet
                      Alphastrahler sind auch nur gefährlich wenn man sie isst. Selbst anfassen kann man sie ohne große Gefahr, solange man es nicht zu lange macht. Die Reichweite der Heliumionen ist einfach zu klein.
                      Tödlich verstrahlt wirst du am ehesten von Betastrahlern.

                      Ach ja, wenn du Materialien verstrahlen möchtest, dann müssen diese Materialien Neutronen einfangen. Normale Radioaktivität ionisiert nur.

                      Kommentar


                        #12
                        Danke erstmal soweit. Ich hab hier viel gelernt und werde ich diese Idee verwerfen müssen ...
                        Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                        Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von burpie Beitrag anzeigen
                          Da ich zu wenig Ahnung hatte, glaubte ich, dass der Typ, der sich nicht mehr befreien kann, damit aus Rache den Schatz kontaminiert, denn ihm ist klar, dass eines Tages nach dieser Höhle gesucht werden würde.
                          Also suche ich nun im Grunde etwas, dass eine solche unsichtbare Wirkung hat, sich in Fässern, Kanistern oder Kisten transportieren lässt und in seiner Erfindung/Entdeckung nicht jünger als 80 Jahre sein darf ...
                          Warum so kompliziert, versuch es doch mit Gift. Arsen sollte reichen, und damit wurde früher sehr leichtfertig umgegangen. Die Finder des Schatzes, müssen dann nur etwas nachlässig mit dem Händewaschen sein, bevor sie etwas zu sich nehmen.

                          Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                          Dr. Sheldon Lee Cooper

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen

                            Warum so kompliziert, versuch es doch mit Gift. Arsen sollte reichen, und damit wurde früher sehr leichtfertig umgegangen. Die Finder des Schatzes, müssen dann nur etwas nachlässig mit dem Händewaschen sein, bevor sie etwas zu sich nehmen.
                            Danke, das werde ich mal recherchieren
                            Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                            Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X