Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Astrophysiker Neil deGrasse Tyson ermuntert Elon Musk den Warp Antrieb zu entwickeln.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Astrophysiker Neil deGrasse Tyson ermuntert Elon Musk den Warp Antrieb zu entwickeln.

    Diesen Artikel habe ich in "Futurzone.de Science" gelesen. Die Frage ist aber auch, wie ernst der Physiker diesen Vorschlag gemeint hat?

    Denn das letzte was ich selber zu diesem Thema gelesen habe, ist das man die Unmöglichkeit eines Warp-Antriebs noch nicht beweisen kann.

    Man könnte es spitzfindig vergleichen mit einem Beweis von der Existenz von Gott. Denn da kann man seine Nichtexistenz auch noch nicht beweisen.

    Trotzdem finde ich die Idee nicht schlecht, wenn sich ein Milliardär in so ein Thema reinhängt. Vielleicht kommt ein anderer sinnvoller Antrieb heraus, der der Raumfahrt neue Impulse verleiht.

    Und irgendwie fasziniert mich persönlich alles was ich über das Thema Warp-Antrieb lesen kann.
    Nach heutigen wissen wäre er neben Wurmlöchern auch die einzigste Möglichkeit für interstellare Reisen.
    Alle anderen vorstellbaren Antriebe bleiben weit, bis sehr weit, unterhalb der Lichtgeschwindigkeit.
    Gruß,
    Commander

    #2
    Na viel dürfte nicht bei rauskommen...

    Wenn selbst die bester Feldgleichung noch auf völlig Hypothetische Materie beruht..


    Nach heutigen wissen wäre er neben Wurmlöchern auch die einzigste Möglichkeit für interstellare Reisen.
    mit ganz viel Augen zudrücken und lauter wenns (Für gewöhnlich wird keine Information ein Wurmloch heile durchqueren können)

    Alle anderen vorstellbaren Antriebe bleiben weit, bis sehr weit, unterhalb der Lichtgeschwindigkeit.
    Gruß,
    Das Universum nimmt in seinen Konstanten wenig Rücksicht auf unser menschlichen Wünsche..



    Lieber Elon Musk. Wann hörst du endlich auf die Zeit mit Mars-Raketen, Hyperloops, elektrischen Trucks und Gehirn-Computer-Interfaces zu vertrödeln, und wendest dich und deine unerschöpflichen Ressourcen der Entwicklung eines Warp-Antriebs zu." Neil deGrasse Tyson unterzeichnete diesen Mini-Brief nicht nur in seinem Namen, sondern mit "Hochachtungsvoll, Weltraum-Geeks der Welt".

    Das klingt eher nach einer Ironischen Bemerkung... also jedenfalls nicht wirklich ernst.


    Und das war es wohl nicht



    https://www.cnet.com/news/elon-musk-...egrasse-tyson/


    Kommentar


      #3
      Sehe ich auch so. Mit Warp fliegen, also mit Überlichtgeschwindigkeit ist erst mal nur eine Theorie aus der SciFi-Welt. Bis jetzt gilt immer noch der Grundsatz nichts ist schneller als das Licht. Selbst die theoretische Physik liegt mit sich dazu noch im Zwist. Wenn nicht mal die theoretischen Grundlagen klar sind wird man wohl schlecht eine Maschine bauen können. Auf was sollte sie fußen?

      Kommentar


        #4
        Zitat von Feydaykin Beitrag anzeigen
        Na viel dürfte nicht bei rauskommen...

        Wenn selbst die bester Feldgleichung noch auf völlig Hypothetische Materie beruht..




        mit ganz viel Augen zudrücken und lauter wenns (Für gewöhnlich wird keine Information ein Wurmloch heile durchqueren können)



        Das Universum nimmt in seinen Konstanten wenig Rücksicht auf unser menschlichen Wünsche..






        Das klingt eher nach einer Ironischen Bemerkung... also jedenfalls nicht wirklich ernst.


        Und das war es wohl nicht



        https://www.cnet.com/news/elon-musk-...egrasse-tyson/

        Danke, da es wohl nur scherzhaft gemeint war, hat sich das Thema schon wieder erledigt. Eigentlich schade drum. Aber ein Physiker weiß erst recht um die wahrscheinliche Unmöglichkeit eines Warp Antriebs. Und Elon Musk hat auch schon genug mit Tesla und Space X um die Ohren.
        Gruß
        Commander

        Kommentar


          #5
          Also, irgendwie verstehe ich auch den Sinn von dem Tweet nicht. Egal, was man von Musk als Person hält, aber "Mars-Raketen, Hyperloops, elektrischen Trucks und Gehirn-Computer-Interfaces" sind nun wahrlich keine verrückten Ideen. Musk hat halt Geld und strebt die Realisierung von ambitionierten Ideen an. - Insofern, falls in dem Tweet irgendein Sarkasmus versteckt gewesen sollte, hab ich's nicht kapiert. Aber Neil deGrasse Tyson ist ja auch ein Genie, weswegen ich jetzt keine Depressionen kriege.
          .

          Kommentar


            #6
            Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
            Also, irgendwie verstehe ich auch den Sinn von dem Tweet nicht. Egal, was man von Musk als Person hält, aber "Mars-Raketen, Hyperloops, elektrischen Trucks und Gehirn-Computer-Interfaces" sind nun wahrlich keine verrückten Ideen. Musk hat halt Geld und strebt die Realisierung von ambitionierten Ideen an. - Insofern, falls in dem Tweet irgendein Sarkasmus versteckt gewesen sollte, hab ich's nicht kapiert. Aber Neil deGrasse Tyson ist ja auch ein Genie, weswegen ich jetzt keine Depressionen kriege.
            Es geht wohl eher darum, das manche seiner Ideen zwar realisierbar sind, aber auch komplett unwirtschaftlich und dennoch trotz aller Hinweise darauf als der heilige Gral verkauft werden - zB der Hyperloop Also eigentlich sind alle Ideen realisierbar, aber realisierbar und sinnvoll sind zwei Worte, die nicht immer zum selben Produkt passen ^.^

            Keiner zweifelt an Elektroautos (allgemein, nicht nur speziell der Elektrotruck), nur ohne brauchbare Batterien und gut ausgebaute Infrastruktur zum laden dieser sind die Autos noch ssseeeeeeehhhhhr lange Zeit den Verbrennern unterlegen, und können in der realen Welt eben nur sehr begrenzt sinnvoll eingesetzt werden.

            Und viele seiner Ideen sind auch nicht neu, eher nur von ihm ausgegraben und neu in Szene gesetzt worden und ... gehypt ohne Ende. Er hatte auch mal die Idee mit den Raketen als Flugzeugersatz für Weltreisen ausgegraben, gehypt, alle sind drauf angesprungen. Wird aber sicher einen Grund geben, warum dieselebe Idee von allen Raumfahrzentren und Leuten, die Ahnung davon haben, schon vor Jahrzehnten durchgerechnet und wieder begraben wurde.
            Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

            Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

            Kommentar

            Lädt...
            X