Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[12x10] "Die zeitlosen Kinder" / "The Timeless Children"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [12x10] "Die zeitlosen Kinder" / "The Timeless Children"

    Handlung:
    Die Cybermänner greifen an und für den Doctor wird nichts mehr sein wie es war. (Quelle)


    Episodeninfos:
    Länge: 66 Minuten
    Original-Erstausstrahlung: So 01.03.2020
    Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.09.2020
    Doctor: Nr. 13 - Jodie Whittaker
    Companion: Yasmin Khan (Mandip Gill), Graham O'Brien (Bradley Walsh), Ryan Sinclair (Tosin Cole)
    4
    ****** Die beste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    0%
    0
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25,00%
    1
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    75,00%
    3
    * Die schlechteste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 27.09.2020, 15:39.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2021

    #2
    Die Folge konnte im Großen und Ganzen recht gut unterhalten, jedoch kann ich mich mit der Handlung rund um den Doctor bzw. die Offenbarungen, die der Master über den Doctor rausgefunden hat, nicht so wirklich anfreunden. Waren das jetzt nur Lügen vom Master oder war das die Wahrheit über den Doctor?
    Der Teil mit den Cybermen, welche der Master zu "Cybermasters" gemacht hat, hat mir ganz gut gefallen.
    Jedoch hat die Folge am Ende doch auch einige Fragen aufgeworfen, zuerst einmal ist der Master jetzt tot oder konnte er mal wieder entkommen. Ich glaube ja das er und seine "Cybermasters" entkommen sind. Und die andere Frage wäre wie die Judoon sich direkt in die Tardis haben teleportieren können!? Normal sollte doch niemand ohne die Erlaubnis des Doctors in die Tardis kommen!?
    Ich gebe der Folge somit vier Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2021

    Kommentar


      #3
      Also irgendwie schwanke ich zwischen relativ gut und unfassbar schlecht, einfach weil die Folge so viele Fragen offen lässt.
      1. Wo kam der Master überhaupt her?
      2. Wie hat er es geschafft Gallifrey zu zerstören?
      3. Wann war das, denn da brennt es noch immer?
      4. Wird er jetzt zu Missy werden?
      5. Wie erklärt der Master bitteschön River Song?
      6. War die Geschichte also doch nur eine Lüge vom Master, was der Doctor bereits vermutet hat?

      Ansonsten zündet das Drama nicht, da mir die Personen dort alle total egal sind. Da könnten sie mir auch Darsteller "Redshirt 0815" vor die Nase setzen.

      Und wo zur Hölle kamen die Nashörner jetzt her? Wie kommen die in die Tardis? Und sind sie dafür extra durch die Zeit gereist? Und wo ist überhaupt Captain Jack Harkness? Der müsste da doch auch noch rumgurken?

      WARUM SIND DAS SO VIELE UNBEANTWORTETE FRAGEN?!

      Egal, ich ignoriere das und blicke mal auf die Konsequenzen für die Serie, wenn die Geschichte auch nur ansatzweise gestimmt haben sollte. Dann wäre William Hartnell nicht mehr der erste Doctor. Ich kenne seine Geschichte zwar nur durch den Film, aber das wäre irgendwie schade. Er hat es verdient der Erste Doctor zu sein.

      Auch sonst ergeben sich Logikprobleme, denn der Doctor wäre bereits beinahe gestorben, was ja nicht möglich sein sollte. Und wenn doch, dann haben wir eine Waffe um die neuen Cyberman zu töten.

      Ich kann daher nicht sagen ob die Folge gut oder schlecht ist, denn sie ist so unglaublich unbefriedigend.

      Kommentar


        #4
        Zitat von pollux83 Beitrag anzeigen
        Wie erklärt der Master bitteschön River Song?
        [...] War die Geschichte also doch nur eine Lüge vom Master, was der Doctor bereits vermutet hat? […] Egal, ich ignoriere das und blicke mal auf die Konsequenzen für die Serie, wenn die Geschichte auch nur ansatzweise gestimmt haben sollte. Dann wäre William Hartnell nicht mehr der erste Doctor. Ich kenne seine Geschichte zwar nur durch den Film, aber das wäre irgendwie schade. Er hat es verdient der Erste Doctor zu sein.
        pollux83 Also ich sehe da soweit vor allem zwei Möglichkeiten: Entweder ist der "Doktor" dann halt nicht sein/ihr erster Zyklus (Es gab ja schließlich schon vorher Spekulationen um den sogenannten "Other", den weißen Wächter bzw. zahlreiche weitere Namen und ob diese/r eine vorherige/alternative/whatever Version von ihm/ihr darstellen), ansonsten wäre hiermit die ganze Nummerierung wie wir sie seit nunmehr fast 6 (!) Jahrzehnten gewohnt sind - um mich mal ganz fromm und frei, falls ihr gestattet, einer solchen "farbigen Metapher" (Trekkies wissen, was ich meine ) zu bedienen - nun voll für'n Arsch. In Zeiten von PC, LBTGQIDXYZ+, #MeToo & Konsorten müssen sie uns aber offenbar jetzt einen "diverseren" Cast anbieten, das schließt in der Folge potientielle Regenerationen mit dem Aussehen anderer Ethnien mit ein.

        Auch die Vorstellung, Gallifrey & den Master (Ganz ohne ihn geht es einfach nicht!) nun möglicherweise endgültig verloren zu haben, dreht mir den Magen um. Gefällt mir nicht. Bitte schleunigst wieder retconnen, sonst ist hier für mich Schicht im Schacht!

        P. S.: River hatte doch soweit ich mich entsinnen kann, ihre Timelady-esquen Fähigkeiten auch nur, weil ihre Eltern Amy & Rory auf ihren Reisen mit dem Doc soviel einer bestimmten Energie in sich aufgenommen haben?

        P. P. S.: Die "Kybermann"-Anzüge (LOL die Synchro damals! ) hatten die wohl deshalb, weil sie sich ja eine Zeitlang vor dem CM mit dem angekratzten Helm da drin versteckt hatten? Insofern biste wohl wirklich kurz weggenickt. Macht aber nix.
        Zuletzt geändert von Schpucki; 11.11.2021, 08:13.
        Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Schpucki Beitrag anzeigen
          P. S.: River hatte doch soweit ich mich entsinnen kann, ihre Timelady-esquen Fähigkeiten auch nur, weil ihre Eltern Amy & Rory auf ihren Reisen mit dem Doc soviel einer bestimmten Energie in sich aufgenommen haben?
          Die vage Erklärung vom Doctor damals war, dass River ihre Kräfte hat, weil sie in der Tardis während einer Zeitreise gezeugt wurde, und dass die Timelords ihre Regenerationsfähigkeit mit der Zeit auf ähnliche Weise erhalten haben. Und ja, das liegt an der Energie, der du bei dieser Zeitreise ausgesetzt bist. Kommt wohl direkt vom Zeitmahlstrom.

          Mal ganz ehrlich, hier gehören viele Dinge Geretconnt. Das Zeitlose Kind ist da nur die Spitze des Eisberges. Das fängt schon mit Gallifrey an, dessen Untergang den Doctor über Staffeln traumatisiert hat, bis wir es in einem epischen Spezial gerettet haben, nur damit es hier Offscreen niedergebrannt wird. So entsorgen Spiele für gewöhnlich Charaktere die ihren Zweck erfüllt haben. OK, selbst das passiert onscreen.

          Meine Lösung dafür wäre, einfach alles als Trick vom Master zu verkaufen. War alles nur Kulisse und Manipulation.
          Oder, was viele vorschlagen, der neue Doctor wacht auf und hatte einen ganz schlimmen Albtraum.

          Und was den Master angeht, der sollte eigentlich mit Missy endgültig tot sein (was beim Master bekanntlich niecht viel bedeutet). Missy ist sowieso ein gutes Ende für den Master, da er sich stark verändert hat. Der Master hier kann aber durchaus vor Missy gekommen sein.
          Ich habe sogar schon von Geschichten gehört, wo Missy ein Regenerationsgerät benutzt und überlebt, und danach 100% gut ist. Klingt nach Deus Ex Machina, lässt aber die Möglichkeit offen, dabei einen 100% bösen Master zu erschaffen. Aber auch das müsste zuerst in der Serie erklärt werden.

          PS: Der alte Mann hatte echt Glück, dass der Doctor nicht gesehen hat wie er Laserkanonen einsetzt. Sie hätte ihm sowas von wieder eine Standpauke gahalten.

          PPS: Wie kam der Trupp überhaupt an die Cybermananzüge? Habe ich da kurz weggeguckt oder wurde das tatsächlich nicht gezeigt?

          Kommentar


            #6
            pollux83 In dieser Miniepisode ist der Doc tatsächlich kurzzeitig "tot", so dass er von der sogenannten Schwesternschaft von Karn erst noch mittels eines Zaubertrankes wiederbelebt werden muss, und daraufhin regeneriert er dann zum "Kriegs-Doktor", dargestellt vom unvergessenen Sir John Hurt.




            Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

            Kommentar

            Lädt...
            X