Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[09x10] "Das Schattenquartier" / "Face the Raven"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [09x10] "Das Schattenquartier" / "Face the Raven"

    Handlung:
    Der Doctor und Clara besuchen eine magische außerirdische Welt, die im Herzen Londons versteckt ist.
    (Quelle)


    Episodeninfos:
    Länge: 45 Minuten
    Original-Erstausstrahlung (BBC One): Sa 21.11.2015
    Deutsche Erstausstrahlung (Fox Channel): ???
    Doctor: Nr. 12 - Peter Capaldi
    Companion: Clara Oswin Oswald


    Meine Meinung (Spoilerwarnung!):
    Das Konzept der geheimen Straße inmitten von London kam mir irgendwie bekannt vor. Schade irgendwie, dass es auch noch genau so aussah, wie beim großen Vorbild. Da hätte man doch bewusst etwas anderes machen können. Wenigstens macht man einen kleinen Witz über eine mögliche Verletzung des Urheberrechts.
    Wir treffen Ashildr wieder und sie seit dem letzten Mal kein Stück sympathischer geworden. Ihr Plan den Doctor zu fangen ist wahnsinnig kompliziert wirft genug Fragen auf, ist dann gegen Ende zum Glück aber unwichtig genug, denn wir erleben den Tod Claras, die durch eigenes Verschulden unnötigerweise stirbt. Der Dialog mit dem Doctor vor ihrem Abgang (der sich erstaunlich lange hinzieht) ist aufschlussreich, was uns in nächster Zeit erwarten wird und ist sehenswert. Es ist möglich, dass wir Jenna Louise Coleman nocheinmal wiedersehen in ihrer Funktion als Wächterin des Doctors Zeitlinie, aber ich denke und hoffe, dass es das zumindest mit Clara nun gewesen ist (und nicht, weil ich sie nicht mag, sondern weil ich ihr Ende so eigentlich ganz gut fand).
    4
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    25,00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25,00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0%
    0
    Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

    #2
    Hm. Es ist schwer, diese Folge zu bewerten.

    Einerseits hat sie mit Claras Monolog und ihrem Ende ein paar wirklich richtig gute Momente (obwohl ihre Todes-Pose etwas übertrieben wirkt), andererseits ist das Szenario drumherum absolut dämlich. Diese Harry-Potter-Für-Arme-Kulisse ist genauso albern, wie damals das Dorf Weihnachten auf Tranzalore. Die Idee Clara sterben zu lassen, weil wie der Doctor handelt aber diesmal einfach verliert, finde ich sehr gut.

    Coleman und Capaldi sind wirklich klasse und es treibt mir die Tränen in die Augen, dass sie und ihre Charaktere in so vielen Folgen der letzten Staffel sinnlos durch schwache Geschichten stolpern mussten.
    Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
    -Georg Schramm-

    Kommentar


      #3
      Mir hat diese Folge so richtig gut gefallen, alleine schon wegen der gelungenen Anfangsszene. Ich fand diese sehr gut gespielt und mit dem plötzlichen unerwarteten läutenden Telefon in der Tardis wurden der Doctor und Clara von ihrer Euphorie-Wolke zurückgeholt. Gut gefallen hat mir auch die Idee mit dem Rückwärtszählenden Tattoo, der verborgenen Straße mitten in London, welche von den unterschiedlichsten Außerirdischen bewohnt wird und das Wiedersehen mit Ashildr. Genial und witzig war auch die Szene und der Dialog wo der Doctor die Auswirkungen von Rigsys Tattoo ihm schonend zu erklären versuchte.
      Rigsy: "Was macht er?"
      Clara: "Er bemüht sich nett zu sein."
      Doctor: "Es gibt keine nette Art jemanden zu sagen: Er wird sterben."
      Wunderschön umgesetzt wurde auch der Dialog von Clara kurz vor ihren Tod und extrem bitter finde ich es das Clara sterben musste. Ich mochte sie als Begleiterin des Doctors am liebsten.
      Der Folge gebe ich somit sechs Sterne.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020

      Kommentar


        #4
        Na endlich stirbt mal einer, und das ohne unheilschwangere Andeutungen vorauszuschicken, die duch Übernutzung wieso niemanden mehr erschrecken würden. Ok, die Abschlussrede ist ein bissel lang und das Clara in Christushaltung auf den Todesvogel wartet ein bisschen übertrieben, aber bei einer schwächelnden Show wie dieser nimmt man, was man kriegen kann.
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


          #5
          Hat mir gut gefallen.
          Bin auch der Meinung, lasst Clara jetzt tot sein, ein plötzliches Wiederauftauchen wäre einfach unnötig, hier hat man echt eine schöne Todesszene (klingt jetzt makaber) gedreht, ein würdiger Abschluss für eine sehr tolle Begleiterin.
          Die Story rund um die versteckten Straßen und das "Alienflüchtlingslager" haben mir gut gefallen. Wirklich schön dargestellt. Lediglich diese Zweikopfaliens fand ich doch etwas gruselig.
          Schön auch die Reaktion des Doctors auf Ashilda, nur durch Zuspruch von Clara lässt er davon ab, Ashilda zu jagen und für Claras Tod verantwortlich zu machen.
          Bin ja gespannt ob Ashilda jetzt noch einen Auftritt hat.

          5 Sterne
          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


          das geht aber auch so

          Kommentar

          Lädt...
          X