Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 04x033] "The Moonbase"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [OLD 04x033] "The Moonbase"

    Inhalt: Der Doctor reist in das Jahr 2070 und landet auf dem Mond. Auf der sich dort befindenden Wetterkontrollstation ist eine gefährliche Krankheit im Umlauf – gesät von den Cybermen, die die Basis übernehmen und alles Leben auf der Erde vernichten wollen, indem sie das Wetter verändern.

    Episodeninfos:
    • Die Episode besteht aus 4 Teilen zu je 25 Minuten
    • Doctor: Nr. 2: Patrick Troughton
    • Companions: Ben Jackson, Polly, Jamie McCrimmon
    • Episode verschollen (Verschollene Episoden)


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vlcsnap-2014-12-23-08h58m35s31.png
Ansichten: 1
Größe: 466,5 KB
ID: 4290982 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vlcsnap-2014-12-23-08h58m43s108.png
Ansichten: 1
Größe: 562,3 KB
ID: 4290983
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vlcsnap-2014-12-23-09h00m14s252.png
Ansichten: 1
Größe: 408,2 KB
ID: 4290984 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vlcsnap-2014-12-23-09h00m48s91.png
Ansichten: 1
Größe: 370,4 KB
ID: 4290985

    Quelle: SF-Radio
    2
    ****** eine der besten Doctor Who- Folgen aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Doctor Who ausmacht!
    50,00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * eine der schlechtesten Doctor Who- Folgen aller Zeiten!!
    0%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Die erste Folge hat mir sehr gut gefallen. Die Landung auf dem Mond wurde gut umgesetzt und die mysteriöse Krankheit auf der Mondstation im Jahre 2070 scheint anfangs unerklärlich. Sehr gut hat es mir gefallen das man den Verursacher der Krankheit erst am Ende der Folge sah, nämlich einen Cybermen!

    Die zweite Folge fand ich auch wieder klasse. Besonders gut gefallen hat es mir wie die Cybermen nach und nach die infizierten Menschen von der Krankenstation geholt haben und das das Stationspersonal dem Doctor bezüglich der Cybermen nicht glauben wollten. Sehr gut hat es mir auch gefallen das der Doctor fieberhaft nach der Ursache der Infektion forschte, aber nichts fand. Erst durch Zufall fand er heraus was es ist und schon ist dann auch gleich mal wieder ein Cybermen in der Krankenstation.

    Die dritte Folge hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Es war interessant zu erfahren das die Cybermen den Plan verfolgen alles Leben auf der Erde auszulöschen, weil sie dieses als Bedrohung ansehen. Auch war es interessant zu sehen das sie die infizierten Menschen fernsteuerten und dazu benutzten, um für sich Arbeiten erledigen zu lassen. Überraschend fand ich es das diesmal Polly eine wirksame Waffe gegen die Cybermen gefunden hat.

    An der Abschlussfolge hat es mich ein wenig gestört das niemand auf die von den Cybermen ferngesteuerten infizierten Menschan achtete und das diese somit so großen Schaden anrichten konnten. Gut gefallen hat es mir wie die Cybermen alles daran setzten wieder in die Basis reinzukommen, dies aber nicht schafften und schlussendlich besiegt werden konnten.

    Teil 1 -> 5 *
    Teil 2 -> 5 *
    Teil 3 -> 5 *
    Teil 4 -> 4 *
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


      #3
      Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
      Erst durch Zufall fand er heraus was es ist und schon ist dann auch gleich mal wieder ein Cybermen in der Krankenstation.
      Das war einer der besten Momente der Folge. Später war es dann leider nicht mehr glaubwürdig, dass die Krankenstation nicht mehr richtig überwacht wurde und die von den Cybermen Übernommenen fast frei herumspazieren konnten. Vor allem war es Unsinn, die Kontrollgeräte herumliegen zu lassen. Seltsam war auch, dass die Cybermen die dann Übernommenen erst auch ohne Kontrollgeräte übernehmen konnten und die erste kontrollierte Handlung war, dass die dann sich diese Kontrollgeräte aufgesetzt haben.

      Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
      Es war interessant zu erfahren das die Cybermen den Plan verfolgen alles Leben auf der Erde auszulöschen, weil sie dieses als Bedrohung ansehen. Auch war es interessant zu sehen das sie die infizierten Menschen fernsteuerten und dazu benutzten, um für sich Arbeiten erledigen zu lassen. Überraschend fand ich es das diesmal Polly eine wirksame Waffe gegen die Cybermen gefunden hat.
      Wobei das mit dem Nagellackentferner bzw. Aceton eigentlich auch Unsinn war. Aber die Idee war, Chemikalien einzusetzen, nur hätten diese Sprühgeräte das selbst auch nicht ausgehalten. Die Idee mit dem Gravitron war auch nicht schlecht, aber eine Maschine, die das Wetter auf der Erde bestimmen, Raumschiffe zur Sonne schießen und das Leben auf der Erde auslöschen kann, sollte besser gesichert sein.

      Trotzdem hat mir die Folge noch gut gefallen. Die schauspielerischen Leistungen waren okay, die Idee hinter der Folge nicht schlecht, und teilweise war auch die Umsetzung mit den damaligen technischen Mitteln nicht schlecht. Die Cybermen hatten einen beeindruckenden zweiten Auftritt, sie waren interessanter als in den meisten neuen Folgen.

      Eine Besonderheit der Folge ist, dass zwei von den vier Episoden animiert sind, und die animierten Episoden (1 und 3) haben mir sehr gut gefallen. Bei den nicht animierten Episoden (2 und 4) war die Bildqualität trotz Restaurierung sehr bescheiden, wahrscheinlich eben nur Magnetbandaufzeichnungen, was besonders auffällt, wenn man es mit der guten Fotoqualität der Produktions-Still-Aufnahmen im Bonusmaterial vergleicht. Das Bonusmaterial der DVD war leider auch sehr bescheiden, nebem dem Audiokommentar im Wesentlichen nur ein 20-minütiges Making-of.

      Kommentar

      Lädt...
      X