Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[02x08] "Aus dem Leben eines Toten" / "A Day in the Death"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Oh danke Orovingwen jetzt bin ich wieder ein bisschen schlauer. War mir nur nicht ganz klar. Jetzt weiß ich es ja. Nochmal danke.
    Nur wer vergessen wird, ist tot.
    Du wirst leben.

    ---- RIP - mein Engel ----

    Kommentar


      #17
      Die Folge war nett, sehr emotional mit Owen, der ja nun wirklich so ziemlcih die A***Karte gezogen hat. So ziemlich alles was sein Leben ausgemacht hat kann er nicht mehr machen und umbringen geht auch nicht so leicht, das muss wirklich furchtbar frustrierend sein. Schön wie das in dem Gespräch mit Maggie genauer erklärt wurde und auch ihre Geschichte war ziemlich traurig alles in allem eine Sehr traurige Folge mit viel Emotionalität, aber mir fehlt da ein wenig Spannung und auch noch das Gewisse etwas, deshalb gute 4 Sterne ****
      Die 2 Seiten der Medaille
      Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
      Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
      ein netter kleiner Sinnspruch.....

      Kommentar


        #18
        Owen und seine Probleme... ganz neue Geschichte
        immerhin hat er sich zum Ende hin wieder gefangen, der Aufbau der Folge (also rückblickend im Gespräch mit der Selbstmordgefährdeten) hat mir gefallen, die Owen-ist-tot-und-lebt-aber-Nummer gefällt mir aber einfach nicht.

        3 Sterne
        Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012
        ethically challenged magical practitioner

        Kommentar


          #19
          Sehr gut finde ich den Umstand, dass Owen trotz seiner teilweisen Unempfindlichkeit (keine Schmerzen, kein Atmen) ist er körperlich gesehen doch empfindlicher als zuvor (Schnittwunden oder Knochenbrüche verheilen nicht mehr).
          Der dritte Auftritt von Freema Agyman bei Torchwood macht Lust auf mehr (sie wäre wohl ein würdiger Nachfolger für Owen geworden ... aber, naja, er ist ja noch da).
          Molto bene!

          Kommentar


            #20
            Als Toter ist man schlecht drauf, sagt diese Folge.
            Owen wird zum Kaffeekochen verdonnert, was schon demütigend ist. Traurig auch, wie er bei der Besprechung übergangen wird und nur noch Luft ist.
            Moralische Unterstützung erhält er nicht. Tosh quasselt bei ihrem Besuch unaufhörlich, und Owen hört gar nicht mehr zu. Jack sieht seelenruhig zu, wie Owen als Toter eine halbe Stunde lang ertrinkt.

            Gut, dass Owen sich noch beweisen kann, da er keine Körperwärme ausstrahlt. Dieser Punkt mit den vielen Wärmesensoren im Haus kommt mir aber konstruiert vor.

            Immerhin überwindet er seine Sinnkrise und rettet noch eine Frau. Offen bleibt aber, wie man Owen nun einsetzen soll. Als Zombie nutzt er sich schnell ab.

            Für diese eindringlich inszenierte Folge gebe ich 5 Sterne.

            Kommentar


              #21
              Obwohl ich mit dem Part rund um Owens Tod und seiner Auferstehung nicht viel anfangen kann, gefiel mir diese Episode überraschend gut. Vor allem die Erzählweise, also Owen auf dem Dach mit der fremden Frau, und dann die Geschehnisse als Rückblenden, das hatte schon was.
              Etwas ungerecht fand ich es, wie das Team jetzt mit Owen umgeht, vor allem dass er da aus der Besprechung quasi ausgeschlossen wurde, dafür finde ich keinen sinnhaften Grund. Aber mit seiner Undercover-Mission hat er sich wohl wieder ins Team gebracht, vor allem da Martha wieder abreist.

              5 Sterne
              Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
              die Internationale erkämpft das Menschenrecht


              das geht aber auch so

              Kommentar

              Lädt...
              X