Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Transformers 5 - The Last Knight

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Transformers 5 - The Last Knight

    Transformers 5 - The Last Knight

    Inhalt:
    Zwar hat Optimus Prime die Erde verlassen, aber auch wenn es 100 Trilliarden Planeten im Kosmos gibt, kommen die Autobots und die Decepticons aus einem unerklärlichen Grund immer wieder auf die Erde zurück. Zwei Spezies treffen in ihrem Kampf um die Dominanz über die Erde aufeinander; eine aus Fleisch, eine aus Metall. Aber auch Optimus Prime ist wieder von den Toten zurückgekehrt, und in dieser Schlacht kämpft er sogar gegen seinen alten Wegbegleiter und früheren Mitstreiter Bumblebee, und auch Megatron feiert seine Wiederauferstehung. Optimus Prime sucht auf der Erde nach den Schöpfern der Transformers, denn nachdem seine Heimat Cybertron zerstört wurde, benötigt er ein Artefakt, das zu Zeiten König Artus auf der Erde versteckt wurde, um den Planeten wieder auferstehen zu lassen.
    Cade Yeager, ein Mensch, findet bei einem sterbenden Transformer ein seltsames Medaillon, das von König Artus stammt und ihn auserwählt hat. Cade kann dessen verborgene Macht nutzen, denn er ist der letzte Ritter, und die schicksalshafte Aufgabe fällt nun ihm zu, einen Friedensprozess zwischen Menschen und Maschinen einzuleiten. Hunderte Jahre zuvor hatte es zwölf Ritter der Tafelrunde gegeben, die Seite an Seite mit zwölf Transformers kämpften. Auch der legendäre Zauberer Merlin hatte seine Fähigkeiten nicht durch Magie, sondern mit Hilfe von Transformers-Technologie erlangt.
    Cade bildet mit Bumblebee, Lord Edmund Burton, der Geschichtsprofessorin Vivien Wembley und der jungen Izabella eine Allianz, um die Menschheit zu retten, denn nur einer der beiden Planeten kann überleben. (Quelle)

    Darsteller:
    Laura Haddock: Vivian Wembley
    Mark Wahlberg: Cade Yeager
    Gemma Chan: Quintessa
    Anthony Hopkins: Sir Edmund Burton
    Santiago Cabrera: Santos
    Stanley Tucci: Joshua Joyce
    Josh Duhamel: Lt. Colonel William Lennox
    Isabela Moner: Izabella

    Regie:
    Michael Bay

    Produktionsjahr:
    2017

    Spieldauer:
    150 Min

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Transformers-The-Last-Knight-Movie-Poster.jpg
Ansichten: 117
Größe: 531,0 KB
ID: 4466901
    3
    ****** Der beste Film aller Zeiten!
    0,00%
    0
    ***** Sehr guter Film!
    0,00%
    0
    **** Guter Film mit unterhaltsamer Story!
    66,67%
    2
    *** Vollkommen durchschnittlicher Film!
    0,00%
    0
    ** Relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    33,33%
    1
    * Der schlechteste Film aller Zeiten!
    0,00%
    0
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 10.10.2017, 12:41.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Auch wenn mir die letzten 3 Transformers Filme nicht mehr wirklich gefallen haben (finde nur 1 wirklich gut), so sind die Trailer zum 5er einfach nur episch, wodurch mein Interesse geweckt wurde. Dazu kommt Sir Anthony Hopkins in einer Nebenrolle und dass ein sehr hochkrätiges Autoren-Team mit der Entwicklung beschäftigt wurde (auch wenn diese dann am eigentlichen Drehbuch nicht mehr beteiligt waren, sondern nur die Richtung für das gesamte weitere Franchise angeben sollten).

    Kommentar


      #3
      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      Dazu kommt Sir Anthony Hopkins in einer Nebenrolle und dass ein sehr hochkrätiges Autoren-Team mit der Entwicklung beschäftigt wurde (auch wenn diese dann am eigentlichen Drehbuch nicht mehr beteiligt waren, sondern nur die Richtung für das gesamte weitere Franchise angeben sollten).
      Sir Anthony Hopkins Name auf der Castliste zu lesen hat mich auch ein wenig überrascht. Da ich diesen Schauspieler sehr gerne mag, bin ich schon mal gespannt auf seinen Auftritt.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


        #4
        Die Inhaltsangabe hat schon was für sich: Wollte Donald Trump Drehbuchschreiber werden, würde er wahrscheinlich Sinnvolleres schaffen.
        Und der Trailer erst...als habe Blomkamp einen Schlaganfall erlitten und sich dann entschieden mit Michael Bay zusammenzutun.
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


          #5
          Schon wieder einer von der Sorte...

          Irgendwie verstehe ich nicht, wie Transformers immer noch genug Geld einspielt, um einen weiteren Teil zu rechtfertigen.

          Aber da gibt es wohl eine ähnlich treue Fanbasis wie bei der Fast & Furious Reihe, wo ich mir den anhalten Erfolg auch nicht erklären kann...

          Kommentar


            #6
            Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
            Irgendwie verstehe ich nicht, wie Transformers immer noch genug Geld einspielt, um einen weiteren Teil zu rechtfertigen.

            Aber da gibt es wohl eine ähnlich treue Fanbasis wie bei der Fast & Furious Reihe, wo ich mir den anhalten Erfolg auch nicht erklären kann...
            Bei beidem liegt es zu einem großen Prozentteil am asiatischen Markt. Während die Einspielergebnisse gerade bei "Transformers" in den USA und Europa eher rückläufig sind, sind die Filme in Asien Mega-erfolgreich. Aber auch die FF-Reihe hat einen recht großen Anteil seiner Einnahmen in Asien.

            Tendentiell kann man wohl Sagen Asiaten stehen auf Computerspiele (siehe der WoW-Film, der auch nur dort ein riesiger Hit war), Monster (Pacific Rim), Städte zerstören (Transformers) Autorennen und Vin Diesel (Fast an Furious).

            Kommentar


              #7
              Hab den Film mittlerweile gesehen. Trotz guter Trailer waren nach den schlechten Vorgängern und den miesen Kritiken meine Erwartungen eher gering und von dem her wurde ich sogar etwas positiv überrascht.

              Entgegen der Trailer ist der Mittelalter-Part nur sehr gering gehalten. Gerade mal die ersten 5 Minuten und dann ein paar Mini-Rückblenden noch. Auch bei den Nazis gab es genau nur die eine bereits aus dem Trailer bekannte Szene. Von der Handlung her (großes Mysterium in der Geschichte, Geheimgesellschaft versucht dieses zu verbergen, vom Helden beschützte Frau ist mit ihrer Familie darin verflochten und Nachfahrin von Jesus bzw hier halt Merlin) ne Wiederholung von "The Da Vinci Code". Stammt auch vom selben Drehbuchautor. Gerade Anthony Hopkins' Erklärszene inkl Rückblenden hätte 1:1 aus diesem stammen können.

              Positiv ist, dass es entgegen vieler Kritiker diesmal (zumindest für "Transformers"-Verhältnisse) etwas weniger Action gab - der Endkampf dauerte gerade mal um die 15 bis 20 Minuten, keine Stadt zerstört wurde (war mir sicher, dass diesmal London dran glauben müsse), das Wiedersehen mit einigen Charakteren aus den ersten drei Filmen und die Effekte echt toll aussehen.

              Negativ eben die Bekanntheit des Plots, das es für meinen Geschmack immer noch zu viel Action gibt und der seit Teil 2 leider bestehende nervige Kindergarten-Humor (gerade bei den Szenen am Schrottplatz im ersten Drittel). Aus der Suche nach Merlins Waffe hätte man auch ne klasse Abenteuergeschichte machen können, leider nimmt diese gerade mal um die 20 Minuten des Films ein. Selbiges gilt für das Umdrehen von Optimus Prime, welcher recht wenig Screentime hat und viel zu leicht wieder ein Guter wurde (hätte ich mir nach dem Kampf gegen Bumblebee im Trailer weit mehr erwartet).

              Alles in allem, wie gesagt für Transformers, ne positive Überraschung. Wirklich gut ist der Film zwar nicht, aber IMO doch besser als die letzten beiden Teile.

              3,5 Sterne!

              Kommentar


                #8
                Ich habe den Film nun auch gesehen und ich muss sagen das mir dieser im Großen und Ganzen gut gefallen hat. Besonders gefreut habe ich mich das Anthony Hopkins eine doch recht große Rolle im Film gespielt hat und ich finde das er den Sir Edmund Burton hervorragend und glaubhaft rüberbrachte. Aber auch die restlichen Darsteller fand ich ganz in Ordnung und sehr gut gefallen hat mir die Handlung des Films, besonders das diese, mal abgesehen vom Schluss, ohne große Action auskam und trotzdem spannend war. Interessant dabei fand ich die Einbindung der Transformers in die Geschichte der letzten 1600 Jahre der Menschen. Großteils fand ich den Humor, welcher in die einzelnen Szenen eingeflochten wurde, ganz witzig. Auch die musikalische Untermalung wurde passend gewählt.
                Was mir jedoch nicht ganz so gut gefallen hat war der actionreiche Schluss, da es bei diesen doch etliche Szenen gab, welche ich maßlos übertrieben fand und welche nicht wirklich hätten sein müssen.
                Alles in allem vergingen die 150 Minuten sehr rasch und diese waren auch unterhaltsam, weswegen ich den Film gute vier Sterne gebe.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                  #9
                  Warum war Burton in der Downing Street? Also hat das irgendwas bewirkt?

                  Kommentar


                    #10
                    Junior hat ihn sich am Montag im Kino angesehen und war trotz der Länge begeistert.
                    Mich hat der Preis für 3D etwas abgeschreckt.

                    Die DVD kaufen wir sowieso wieder damit die Reihe komplett ist.
                    Ist dann was für den Weihnachtsbaum auf das sich "Mama" freuen kann.
                    ZUKUNFT -
                    das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                    Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                    Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                      Die Inhaltsangabe hat schon was für sich: Wollte Donald Trump Drehbuchschreiber werden, würde er wahrscheinlich Sinnvolleres schaffen.
                      Und der Trailer erst...als habe Blomkamp einen Schlaganfall erlitten und sich dann entschieden mit Michael Bay zusammenzutun.
                      Zustimm

                      Der erste Teil ist guter Action Blockbuster mit teilweise zu schnellen Schnitten.

                      Die Teile 2,4 sind eine komplette Katastrophe. Teil 3 geht so.
                      Dabei habe ich echt keine hohen Ansprüche an Unterhaltungsfilme, mir hat z.B. der aktuelle Turtles Film gefallen.

                      Traurig, wenn ich daran denke, was Transformers Prime aus Thema Transformers rausgeholt hat.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X