Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Predator - Upgrade

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Predator - Upgrade

    Predator - Upgrade

    Inhalt:
    Der Scharfschütze Quinn McKenna beobachtet den Absturz eines Raumschiffes und verliert sein ganzes Team an einen Predator. Er sendet ein paar Teile Alientechnologie an seinen zehnjährigen Sohn Rory. Dieser ist Asperger-Autist und hochintelligent.
    Später kommt ein größerer Predator mit einem anderen Raumschiff an und möchte sich diese Ausrüstungsteile wieder zurückholen. McKenna verbündet sich mit einigen Ex-Soldaten und einer Wissenschaftlerin zu einem Team und versucht seinen Sohn zu beschützen und den Predator zu töten. (Quelle)

    Darsteller:
    Boyd Holbrook: Quinn McKenna
    Trevante Rhodes: Nebraska Williams
    Olivia Munn: Casey Bracket
    Jacob Tremblay: Rory McKenna
    Keegan-Michael Key: Coyle
    Thomas Jane: Baxley
    Yvonne Strahovski: Emily McKenna
    Sterling K. Brown: Will Traeger
    Lochlyn Munro: Lieutenant General Marks
    Jake Busey: Sean Keyes
    Niall Matter: Sapir
    Alfie Allen: Lynch

    Regie:
    Shane Black

    Produktionsjahr:
    2018

    Spieldauer:
    107 Min

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: PredatorUpgrade_Teaser_223x324.jpg
Ansichten: 42
Größe: 32,8 KB
ID: 4508120
    4
    ****** Der beste Film aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr guter Film!
    25,00%
    1
    **** Guter Film mit unterhaltsamer Story!
    25,00%
    1
    *** Vollkommen durchschnittlicher Film!
    0%
    0
    ** Relativ schwacher Film - nicht weiter erwähnenswert!
    25,00%
    1
    * Der schlechteste Film aller Zeiten!
    25,00%
    1
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    Also mir hat der Film sehr gut gefallen, da dieser fast alles zeigt, was man sich von einem Mix aus Action, Horror und Science-Fiction erwartet. Sehr gut gefallen hat es mir das in diesem Film sogar die Predator-Raumschiffe sehr detailiert und lange zu sehen waren bzw. das es sogar ein paar gute Action-Szenen mit diesen gibt.
    Zwar war die Jagd der Predators in diesen Film nicht ganz so gut gemacht wie bei den ersten beiden Filmen, jedoch lieferte diese noch immer sehr gute Unterhaltung. Die Kämpfe wurden gut inszeniert und die Spezialeffekte konnten überzeugen. Die Handlung fand ich in Ordnung und die Darsteller lieferten jetzt zwar keine überragende Arbeit ab, jedoch war deren Performance großteils überzeugend. Besonders überrascht war ich von Olivia Munn, welche die Wissenschaftlerin Casey Bracket spielte, da sie nicht nur als Wissenschaftlerin eine gute Figur machte, sondern auch als Kämpferin.
    Alles in allem wurde ich gut bis sehr gut unterhalten, deswegen gibt es von mir auch fünf Sterne für den Film.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


      #3
      Den Film will ich auch unbedingt noch sehen. Habe mir sogar den aller ersten angeguckt und fand den ziemlich cool

      Kommentar


        #4
        Ich fand ihn insgesamt auch ziemlich gut, nur die letzten paar Minuten nach dem Showdown, haben für mich nicht so gänzlich gepasst... da bin ich noch etwas zwiegespalten (passte für mich nicht zum Wesen der Predatoren). Also für mich wäre es am besten gewesen, wenn direkt nach dem Showdown Schluss gewesen wäre, aber so, mal schauen, wie es weiter geht.
        Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

        Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

        Kommentar


          #5
          Aufgefallen ist mir gerade eben das in den ersten Predator-Filmen die getöteten Predators sich selbst und ihre Spuren auf der Erde in die Luft gejagt haben. Dies passierte aber in diesen Film überhaupt nicht. Das ist eigentlich eine Abweichung zu den Vorgängerfilmen.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


            #6
            Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass der Film die Fortsetzungen (Predator 2, Predators [aus 2010] und die Alien vs Predator Filme) ignoriert. Kann mich aber auch täuschen...
            LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

            Kommentar


              #7
              Zitat von SBH Beitrag anzeigen
              Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass der Film die Fortsetzungen (Predator 2, Predators [aus 2010] und die Alien vs Predator Filme) ignoriert. Kann mich aber auch täuschen...
              Dem wage ich zu widersprechen ^.^ Wenn, dann sollte er die beiden AvPs und Predators ignorieren, denn Predator 2 wird genau wie Predator hoch angesehen. Jedoch gibts da das Problem, das Teile von AvP direkt am Anfang mit gezeigt werden, als die Forscherin das Labor das erste mal betritt: Da ist der Speer aus AvP 1 (der, den der Predator aus dem Alienschwanzstück gebaut hat) zusammen mit Teilen aus den anderen Filmen ziemlich gut in den Vitrinen in den Laborgängen zu sehen.
              Und wenn ich das richtig gelesen habe, ist der große blonde Forscher der Sohn des Forschers/Agenten aus Predator 2, der damals die Operation geleitet hatte, um den damaligen Pred zu fangen
              Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

              Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen

                Dem wage ich zu widersprechen ^.^ Wenn, dann sollte er die beiden AvPs und Predators ignorieren, denn Predator 2 wird genau wie Predator hoch angesehen.
                "Predator 2" hoch angesehen? Der Film ist auf IMDB mit 6,3 bewertet und damit unter dem Film "Predators".

                Kommentar


                  #9
                  Ok, villt hatte mich meine Erinnerung da getäuscht ^.^ Allerdings ist in meinem Freundeskreis der immer direkt hinter Predator angesiedelt, bei mir ebenso
                  Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                  Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
                    Ok, villt hatte mich meine Erinnerung da getäuscht ^.^ Allerdings ist in meinem Freundeskreis der immer direkt hinter Predator angesiedelt, bei mir ebenso
                    Für mich ist der zweite Teil mind. genauso gut wie der Erste!
                    Meiner Meinung nach stört die Figur Noland (Laurence Fishburn) die Story in Predators, empfinde den Teil mit ihm bzw. seine Figur als Fremdkörper und störend!

                    Kommentar


                      #11
                      Fand den Film leider nicht gut. Viiiiel zu viiiel Action (sicherlich mehr als 50 % der Lauflänge) und dann auch noch alles ähnlich "AvP 2" im Finsteren, dass man kaum was erkennen konnte. Dass Asperger die nächste Stufe der menschlichen Evolution darstellen soll, fand ich auch ziemlich gaga. Oder, dass Quinn die Teile an seinen Sohn schickt.

                      Masken, Spezialeffekte und (minimaler) Gore waren, soweit ich es im Finsteren erkennen konnte, ok. Alles in allem fand ich da schon den grottigen "Predators" vor ein paar Jahren besser (insgesamt gibt es mit dem 1er IMO nur einen einzigen guten "Predator"-Film und den halte ich für etwas überbewertete 0815-Arnie-Äkschn):

                      2 Sterne!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                        Fand den Film leider nicht gut. Viiiiel zu viiiel Action (sicherlich mehr als 50 % der Lauflänge) und dann auch noch alles ähnlich "AvP 2" im Finsteren, dass man kaum was erkennen konnte. Dass Asperger die nächste Stufe der menschlichen Evolution darstellen soll, fand ich auch ziemlich gaga. Oder, dass Quinn die Teile an seinen Sohn schickt.
                        Da muss ich sagen, für mich persönlich war der nicht so finster gehalten, wie AvP 2, hier konnte man schon genug erkennen. Warum findest du es gaga, das er die Teile an seine Adresse geschickt hat? Ich bin mir ziemlich sicher, das er sie eigentlich an sich selbst geschickt hatte (der Postbote hat nach Quinn gefragt, nicht nach seinem Sohn, nur war Quinn ja noch nicht anwesend). Problem war nur, das der Sohn das Paket geöffnet hatte, obwohl es nicht direkt für ihn gedacht oder an ihn adressiert war.
                        Manche schicken auch Gegenstände an sich selbst, um sie für ein paar Tage ausser Haus zu haben (z.. wenn eine Durchsuchung am nächsten Tag ansteht, von der sie Wind bekommen haben), und dennoch sicher gehen wollen, das sie danach wieder Zugriff darauf bekommen.
                        Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                        Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                          Dass Asperger die nächste Stufe der menschlichen Evolution darstellen soll, fand ich auch ziemlich gaga. Oder, dass Quinn die Teile an seinen Sohn schickt.
                          Er hat die Teile nicht an seinen Sohn geschickt, sondern an seine Exfrau. Sein Sohn hat nur das Paket in Empfang genommen und dann auch gleich mal geöffnet.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                            Er hat die Teile nicht an seinen Sohn geschickt, sondern an seine Exfrau. Sein Sohn hat nur das Paket in Empfang genommen und dann auch gleich mal geöffnet.
                            Was es IMO nicht besser macht. An sich selbst schicken, wie Suthriel geschrieben hat, könnte ich verstehen, allerdings ging das aus dem Film IMO nicht hervor.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                              Was es IMO nicht besser macht. An sich selbst schicken, wie Suthriel geschrieben hat, könnte ich verstehen, allerdings ging das aus dem Film IMO nicht hervor.
                              Wenn er das Paket an sich selbst schicken würde, dann würde dort doch jemand, der die verschwundenen Teile sucht, zuerst nachschauen. Somit ist die Adresse der Exfrau schon etwas besser.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X