Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum gibt es in Star Trek.so.viele.Parallele.Planeten.Entwicklungen ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Warum gibt es in Star Trek.so.viele.Parallele.Planeten.Entwicklungen ?

    Laut Hotkins.Gesetz ja selten Siehe hier
    http://de.memory-alpha.org/wiki/Hodg...en_Entwicklung

    Was.denkt ihr.darüber ? danke und besten Gruß
    Dominion




    scotty stream me up ;)
    das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
    aber leider entschieden zu real

    #2
    Mich interessiert da eher, warum auch alle die gleiche Sprache sprechen.

    Kommentar


      #3
      Zitat von eFuchsi Beitrag anzeigen
      Mich interessiert da eher, warum auch alle die gleiche Sprache sprechen.
      Das liegt bekanntlich immer an den Kommunkator...
      Deswegen verstehen wire.auch immer.alles lieber/liebe eFuchsi
      scotty stream me up ;)
      das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
      aber leider entschieden zu real

      Kommentar


        #4
        lieber/liebe eFuchsi

        Kommentar


          #5
          Ich habe es irgendwie akzeptiert und sehe es als typisches Merkmal von Star Trek. In dem Memory Alpha Artikel wird ja auch erwähnt dass Roddenberry das Konzept entwickelt hat um Produktionskosten zu sparen. Später in TNG und Voyager wurden zumindest Masken und Make-Up verwendet um eine gewisse Fremdartigkeit zu erzeugen. Aber gerade bei Voyager hat es mich dann doch gestört dass es sogar im entfernten Delta-Quadranten so viele ähnliche Aliens und Planeten gibt. Nur bei Species 8472 haben sich die Macher einmal etwas einfallen lassen. Das hätten sie ruhig öfter tun können.

          Kommentar


            #6
            Ich habe es irgendwie akzeptiert und sehe es als typisches Merkmal von Star Trek.
            dito. Mit den einheitlichen Planetenoutfits/Uniformen verhält es sich ähnlich.

            Kommentar


              #7
              Wie in dem Artikel selbst steht, wird das mit der TNG-Folge erklärt. Das erste Volk hat halt irgendeinen genetischen Mechanismus mit eingebaut, der zu einer humanoiden Form führt.
              Und einige Ausnahmen wie die Sheliak gibt es ja auch.

              Dazu kommt, dass es bewohnbare Planeten in ST wie Sand am Meer gibt. Als Ergebnis hast du dann ganz viele Spezies, die alle aussehen wie Timelords ...eh ich meine Menschen.

              Und der Universalübersetzer steckt im Kommunikator. Wenn die Sprache sehr fremdartig ist, braucht das Gerät übrigens einige Zeit, bis die Sprache übersetzt werden kann (siehe eine Folge aus DS9)

              Kommentar


                #8
                Nun ja, dass zumindest Klingonen, Menschen, Romulaner und Cardassianer sich ähnlich sind, ist auf die gemeinsame genetische Wurzel des Urhumanoiden zurückzuführen.

                https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Urhumanoide


                Bei Kirk bestanden die angetroffenen Spezies verdächtig oft aus schönen Frauen.

                Kommentar


                  #9
                  (Vielleicht weil in den 1960er Frauen noch wie Frauen aussahen, bwz. sich noch als solche kleideten..(?) )

                  Kommentar


                    #10
                    Also ich Stör mich ja auch kaum daran daß alle seeehr menschlich aussehen.... Ist halt so
                    Und oft sind gerade diese Folgen besonders gut.

                    ich fand's nur lustig weil es halt speziell so gesagt würde das parallele Planeten Entwicklungen selten sein

                    scotty stream me up ;)
                    das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                    aber leider entschieden zu real

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X