Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bau eines Scificenters

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bau eines Scificenters

    Viele von euch wissen vielleicht, das wir Räumlichkeiten unseres Hauses im Star Trek Stil umbauen. Dieser Umbau soll in den nächsten Monaten abgeschlossen sein. Wir sind gerade (und auch schon seit geraumer Zeit) dabei, ein Großprojekt in Angriff zu nehmen, den Umbau einer größeren Gebäude / Komplex in ein Scifi Raumschiff. Die Räume sollen alle im Star Trek Stil gestaltet werden, aus lizenzrechtlichen sowie Namens,-Markengründen wird es sich aber nicht um ein Star Trek sondern um ein Scifi Vorhaben handeln.

    Wie der Stand der Dinge ist:

    Wir sind dabei, Immobilien die infrage kommen zu sichten und die Anbieter zu kontaktieren um eine Chance zwecks unserem Vorhaben und den finanziellen Aspekten auszuloten. Aktuell haben wir rund 10 Anbieter von 10 verschiedenen Objekten kontaktiert. Das kleinste Objekt hat eine Innennutzfläche (nicht Grundstücksgröße) von ~500qm, das Größste liegt von der Innennutzfläche her im mittleren 4 stelligen qm Bereich.

    Erste Besichtigungen stehen die Tage an, dabei konzentrieren wir uns auf Immobilien wo diverse behördlichen Hürden bereits durch die jeweilige frühere Nutzung genommen werden konnten... beispielsweise das schon vorhanden sein von Fluchtwegen, Brandschutz, Versammlungsstättenverordnung, Baugenehmigung, Sanitär, etc.

    Was wir vorhaben ist das Veranstalten von diversen Events und optional das Übernachten vor Ort in Quartieren. Auch kleinere Vorortaktivitäten wie Weihnachtsbasteln etc. sollen möglich sein. Die Räumlichkeiten werden auch für das Drehen von Fanfilmen oder zum Anmieten für Interessenten zur Verfügung stehen, sofern es in unserem Sinne ist.

    Den Umbau wollen wir aus zeitlichen Gründen natürlich nicht komplett alleine vornehmen sondern mit Hilfe von Freiwilligen. Einige sind bereits vorhanden.

    Der Umbau soll sich durch das Veranstalten diverser Events vor Ort, die nicht unbedingt was mit Star Trek zu tun haben finanzieren, also ohne Kredite, Förderungen etc. Wir wollen das "alleine" schaffen sprich ohne finanzielle Abhängigkeit...es soll alles auf einer soliden Grundbasis entstehen.

    Wir waren in letzter Zeit viel unterwegs um Unterstützer für das Scifi Vorhaben zu gewinnen, tatsächlich waren wir auch Erfolgreich.

    Es sollen diverse Räume entstehen, im Vordergrund steht ein großer Raum, im Stile einer "10Vorne" Bar, wir wollen beim Bau Dieser vom optischen her so nah wie möglich an das Original rankommen um das gewisse Feeling zu erzeugen.

    Dann sollen ein paar Ausstellungs,-Themenräume im ST Stil entstehen sowie Korridore im ST Stil. Es sollen auch einige Highlights eingebunden werden, ob das realisierbar ist hängt von diversen Faktoren ab.

    Wir können uns vorstellen, Ausstellungen zu veranstalten wo man entweder:
    1. Nur ST Exponate sieht
    2. Nur Star Wars Exponate sieht
    3. Exponate von ST und Star Wars sieht.

    Das Ganze würde dann natürlich als allgemeine Scifi Ausstellung deklariert sein.

    Ob es Dauerausstellungen oder zeitlich begrenzte Ausstellungen werden, muss man sehen. Auf jedenfall sollen die Requisiten und Exponate immer mal wechseln und ausgetauscht werden damit sich ein neuerlicher Besuch immer wieder lohnt.

    Was uns wichtig ist, dass uns Jeder zu Events auch besuchen und sich den Eintritt leisten kann. Darum nachfolgend eine kleine Vorabumfrage,bitte nehmt rege am Voting teil.

    Was wäre für euch ein humaner Eintrittspreis (Pro Person!) bzw. was würdet ihr an Eintritt maximal ausgeben für eine Ausstellung innerhalb von Scifi Räumlichkeiten (siehe oben) wo man bis zu 400 Exponate (teils Originale) sehen und bewundern kann? Beim Voting werden keine Namen angezeigt, es wird nicht angezeigt wer welche Antwort genommen hat.
    11
    15 Euro
    45,45%
    5
    25 Euro
    54,55%
    6
    50 Euro
    0%
    0
    100 Euro
    0%
    0
    Zuletzt geändert von Nebulaklasse; 12.02.2020, 13:42.

    #2
    Ich würde anfangs nicht über 25 EUR ansetzten wollen. Eher kann man dann noch Extras zukaufen lassen..

    Kommentar


      #3
      Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
      Ich würde anfangs nicht über 25 EUR ansetzten wollen. Eher kann man dann noch Extras zukaufen lassen..
      Vielen Dank für den Input. Kannst ja gerne noch voten wenn du willst.

      @ll Bitte nehmt doch mal an der Abstimmung teil. Vielen Dank.

      Kommentar


        #4
        Die "Tafelrunde Hermann Darnell" in Potsdam-Babelsberg hat auch so ein Projekt:

        Vielleicht kann man sich ja mit denen mal kurzschließen (?)
        https://star-trek-tafelrunde.blogspot.com/

        Kommentar


          #5
          Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
          Die "Tafelrunde Hermann Darnell" in Potsdam-Babelsberg hat auch so ein Projekt:
          ...
          Vielleicht kann man sich ja mit denen mal kurzschließen (?)
          https://star-trek-tafelrunde.blogspot.com/
          Ja das (coole) Projekt kenne ich, zumindest das Brückenprojekt... von den anderen Räumlichkeiten die man auf der von dir geposteten Grafik sieht habe ich im Netz noch nix gefunden...zumal deren Projekt soweit ich weiss unter USS k'ehleyr läuft nicht unter Tafelrunde... !?! Denn auf der Homepage die du hier gepostet hast finde ich auf den ersten Blick kein Bildmaterial was mir hier weiterhelfen könnte.

          Kommentar


            #6
            @Nebulaklasse: Wow, na das ist ja mal eine Ansage... Ich bin ja immernoch nicht davon weg, ST Fanfilme drehen zu wollen, da wäre eine von dir beschriebene Kulisse natürlich ein Traum.


            Es gibt übrigens mehrere ST Fan-Gruppen in Berlin. Die USS Kehleyr ist nur eine davon, die haben eine Defiant-Brücke gebaut: http://www.kehleyr.de (Ich sehe gerade, dass die Homepage neu gestaltet wurde/wird)

            Das von Holger58 gepostete Bild zeigt eine Sovereign-Brücke (im Kern) + weitere Kulissen im damals geplanten Endausbau, aber das Projekt wurde leider eingestellt. Deshalb kannst du, Nebulaklasse, darüber auch nichts (mehr) im Netz finden. Es gibt aber noch alte Infos und Fotos von 2016 im Blog der Tafelrunde: https://star-trek-tafelrunde.blogspo...gestartet.html (daher stammt auch das von Holger gepostete Bild).

            Die Tafelrunde Hermann Darnell ist ein Trekdinner, wo sich sämtliche Berliner Trekkies treffen, darunter auch beide o.g. Gruppen.

            USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de

            Kommentar


              #7
              Zitat von USS Atlas Beitrag anzeigen
              @Nebulaklasse: Wow, na das ist ja mal eine Ansage... Ich bin ja immernoch nicht davon weg, ST Fanfilme drehen zu wollen, da wäre eine von dir beschriebene Kulisse natürlich ein Traum.


              Es gibt übrigens mehrere ST Fan-Gruppen in Berlin. Die USS Kehleyr ist nur eine davon, die haben eine Defiant-Brücke gebaut: http://www.kehleyr.de (Ich sehe gerade, dass die Homepage neu gestaltet wurde/wird)

              Das von Holger58 gepostete Bild zeigt eine Sovereign-Brücke (im Kern) + weitere Kulissen im damals geplanten Endausbau, aber das Projekt wurde leider eingestellt. Deshalb kannst du, Nebulaklasse, darüber auch nichts (mehr) im Netz finden. Es gibt aber noch alte Infos und Fotos von 2016 im Blog der Tafelrunde: https://star-trek-tafelrunde.blogspo...gestartet.html (daher stammt auch das von Holger gepostete Bild).

              Die Tafelrunde Hermann Darnell ist ein Trekdinner, wo sich sämtliche Berliner Trekkies treffen, darunter auch beide o.g. Gruppen.
              Vielen Dank für dein Lob. Das mit den Fanfilme drehen wäre dann natürlich möglich, sowohl bei uns zu Hause als auch dann in dem Gebäude wo das, was wir vorhaben mit integriert werden soll.

              Zwecks den Fangruppen... von diesen und auch der USS K´ehleyr habe ich seit einiger Zeit bereits Kenntnisse. Zu gegebener Zeit werden wir uns natürlich mit den Fangruppen kurzschließen... als Scifi Community und Genreliebhaber muss man doch zusammen halten und zusammen worken. Es gibt auch noch mehr Trekdinner / Fanclubs... in der Region Dresden zum Beispiel.

              Das Projekt der Brücke kenne und kannte ich... es ist echt wirklich sehr schade das es eingestellt wurde... ich habe das Ganze lange verfolgt.



              Kommentar


                #8
                Stand heute zwecks dem was wir vorhaben...

                Wir haben uns gestern eine richtig tolle Immo angeschaut wo wir unser Vorhaben umsetzen können und die Immo auch monatlich finanzierbar ist. Es gibt jedoch einige Dinge / "Probleme" und Gegebenheiten.

                Erstmal das Positive... es sind viele Dinge vorhanden, welche man für das Vorhaben mit einbinden und verwenden kann wie einige der Materialien für den Bau einer Bar wie Guinan sie hat (10Vorne)... Auch die Räumlichkeiten sind vom Grundschnitt her so konzipiert, dass wir nur wenige nichtragende Wände einreissen müssen (Genehmigung hätten wir vom Eigentümer), sollten wir uns für die Immo entscheiden.

                Der Nachteil ist, wir müssten den Trakt beräumen, Container ordern und einige bauliche Dinge so gestalten, dass es zwecks den Vorschriften und Gesetzen her passt. Der Aufwand, ob zeitlich oder finanziell ist nicht ohne. Das sind so Posten die man natürlich bisher nicht auf dem Schirm hatte.

                Wir haben desweiteren heute eine tolle Chance offeriert bekommen... wir haben die Möglichkeit einige Brückenelemente der Enterprise A Brücke käuflich erwerben zu können, sprich Konsole/n, den Stuhl des Captains, Podest/e... den Rest der Brücke wollen wir in Anlehnung an die Enterprise A Brücke bauen bzw. bauen lassen. Neben des 10 Vorne Raumes soll die Brücke dann ein weiteres Highlight sein, auch wenn das eine TNG und das andere TOS ist... so können wir mit beiden aber 2 Fanszenen innerhalb der Star Trek Szene abdecken und was anbieten.

                Den 10vorne Raum und die Brücke wollen wir dann für Shootings, Fanfilme, Veranstaltungen etc. für Fans und Interessenten anbieten. Was haltet ihr davon?

                Wir haben ein gewisses Budget dafür, sprich den Großteil bereits zusammen. Jedoch fehlt uns noch eine erschwingliche Summe im niedrigen / mittleren 4 stelligen € Bereich um das Ganze dann auch umsetzen zu können.

                Da wir nicht auf Kredite etc. zurück greifen wollen wie im Erstellerposting bereits steht, stellt sich für mich nun die Frage, ob es eurer Meinung nach sinnvoll wäre einen Spendenaufruf zu starten.

                Was denkt ihr darüber?

                Wir sind gerade am hin und her überlegen was wir tun können.
                Zuletzt geändert von Nebulaklasse; 18.02.2020, 12:16.

                Kommentar


                  #9
                  … und wo genau soll das gebaut werden? Bundesland.
                  Vermutlich bin ich in Südbayern wieder mal denkbar weit weg.

                  Eintritt würde ich mit 10-15 Euro ansetzen. Das zahlst du in etwa in jedem Museum. Wird 10vorne dann auch eine Bar oder Restaurant, oder soll es nur so aussehen?
                  ZUKUNFT -
                  das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                  Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                  Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von avatax Beitrag anzeigen
                    … und wo genau soll das gebaut werden? Bundesland.
                    Vermutlich bin ich in Südbayern wieder mal denkbar weit weg.

                    Eintritt würde ich mit 10-15 Euro ansetzen. Das zahlst du in etwa in jedem Museum. Wird 10vorne dann auch eine Bar oder Restaurant, oder soll es nur so aussehen?
                    Sachsen Anhalt, im erweiterten Umkreis von Berlin... also doch ziemlich Zentraldeutschland... nun es soll so aussehen und man wird dort zu Events natürlich auch Verpflegung bekommen. Eine normale Bar in dem Sinne soll es nicht werden, ob wir Alkoholausschank anbieten steht ebenfalls in den Sternen. In der Welt von Star Trek gibts sowas ja eh nicht. Bayern ist weit weg... aber man kann sich ja auch eine Unterkunft nehmen.

                    Kommentar


                      #11
                      Also ich persönlich habe keinerlei Interesse an der TOS-Brücke (ich nehme an, das ist die von Martin). Alles was TNG ist, wäre schon eher von Interesse, wobei ich da mehr in Richtung "modern" (also Sovereign, Defiant, Intrepid) alsGalaxy-Klasse tendiere. Ein 10-Vorne wäre für Events nett, für Filme aber nur halbwegs interessant, weil man dann auf Barszenen beschränkt wäre. Korridore wären für mich interessanter und mein großer Traum bleibt natürlich eine Brücke. Mir sind die tschechischen Kulissen ( https://www.youtube.com/watch?v=wC_D939D7YY ) da ein großes Vorbild, Ich habe das Set besucht und bin davon schwer begeistert. Für eine Brücke würde ich eher etwas spenden als ein 10-Vorne.

                      Grundsätzlich: Ich denke, bevor man eine Spendenaktion startet, sollte man erstmal möglichst viel Aufmerksam erzeugen um möglichst viele Leute (potentielle Spender) zu erreichen. Dazu wäre eine Homepage (zur Not auch eine Facebook-Seite) mit Infos gut. Wo ist die Location? Was soll da entstehen? Wie kann man die Location nutzen? Wer betreibt die Location? usw.


                      USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von USS Atlas Beitrag anzeigen
                        Also ich persönlich habe keinerlei Interesse an der TOS-Brücke (ich nehme an, das ist die von Martin). Alles was TNG ist, wäre schon eher von Interesse, wobei ich da mehr in Richtung "modern" (also Sovereign, Defiant, Intrepid) alsGalaxy-Klasse tendiere. Ein 10-Vorne wäre für Events nett, für Filme aber nur halbwegs interessant, weil man dann auf Barszenen beschränkt wäre. Korridore wären für mich interessanter und mein großer Traum bleibt natürlich eine Brücke. Mir sind die tschechischen Kulissen ( https://www.youtube.com/watch?v=wC_D939D7YY ) da ein großes Vorbild, Ich habe das Set besucht und bin davon schwer begeistert. Für eine Brücke würde ich eher etwas spenden als ein 10-Vorne.

                        Grundsätzlich: Ich denke, bevor man eine Spendenaktion startet, sollte man erstmal möglichst viel Aufmerksam erzeugen um möglichst viele Leute (potentielle Spender) zu erreichen. Dazu wäre eine Homepage (zur Not auch eine Facebook-Seite) mit Infos gut. Wo ist die Location? Was soll da entstehen? Wie kann man die Location nutzen? Wer betreibt die Location? usw.

                        Er braucht seine Brücke selbst, zudem ist sie statisch und kann nicht transportiert werden... wir kennen die Brücke ja aufgrund eines früheren Besuches. Es gibt noch genug andere Leute die so eine Brücke bzw Teile haben... viele der Brückenteile wurden ja mehr als nur 1x gebaut. Wenn man ein wenig verzweigt ist, kennt man Diese dann auch... wie auch immer.

                        Mehrere Korridore kommen auf jedenfall, sind ja auch notwendig... einer wird alleine schon um die 20m lang sein... uns kam auch ein Transporterraum in den Sinn... na mal schauen was sich realisieren lässt.

                        Anbei eine Skizze vom Grundriss wie er von den Räumen jetzt gerade ist... und wie die Räume nach dem Umbau sein könnten... den Eingangskorridor kann man ggf. noch verlängern um Besucher dort lang zu lenken... der Korridoreingang hinter Guinans Tresen könnte als eine Art Nottür oder so fungieren, mal sehen... vielleicht wird der auch zu gemacht und man kommt durch den Eingangskorridor und den folgenden Raum der teils auch hinter Zehn vorne liegt zum großen Korridor in der Mitte...

                        Die "..." in den Räumen bedeuten das ich noch nicht weiss was da rein kommt... Quartiere?!... mal schauen... Dazu kommt noch ein Dachboden mit weiteren Kapazitäten wo man Räume irgendwann einrichten kann... Das sind nochmal einige hundert qm.

                        PS: Danke für deine Anregungen zwecks der Spendensache.

                        Kommentar


                          #13
                          Da ich mich gerade selbst mit der Inneneinrichtung von Raumschiffen beschäftige (virtuell in einem 3D-Programm), komme ich nochmal auf diesen Thread zurück. Die Skizze ist ja nur recht grob und hat auch keinen Maßstab, aber ich denke der Raum für die Brücke ist (viel) zu klein. Im Original hat die Sovereign-Brücke 12x12 m, wenn ich mich richtig erinnere. Ich fände es jedenfalls seltsam von einer riesigen Bar auf eine winzige Brücke zu kommen.
                          USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de

                          Kommentar


                            #14
                            Ich fände es jedenfalls seltsam von einer riesigen Bar auf eine winzige Brücke zu kommen.
                            Damit hätte ich kein Problem, denn das Flair würde ja stimmen. Mich erinnert das eher an den Aufbau eines Filmsets. Wichtig für das Ganze ist das es in einem Stiel gebaut wird. Welcher ist dabei eigentlich egal..


                            (Modell des TOS-Sets im Desilu-Studio)

                            Kommentar


                              #15
                              Ich finde auf einer kleinen, engen Brücke kommt KEIN Flair auf. Ich habe mal einen Grundriss mit Maßstab rausgesucht und vermessen. Die TNG-Brücke ist ca. 15 x 11 m, siehe unten. Ganz so groß muss es ja nicht sein, aber in einer "Besenkammer" macht es einfach keinen Spaß. Ich hab' mal ein Video von der Brücke eines amerikanischen Fanfilm-Projekts rausgesucht. Das ist einfach VIEL zu eng: https://www.youtube.com/watch?v=ZcW70mM7aa4

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: TNG-Brücke.jpg
Ansichten: 85
Größe: 108,0 KB
ID: 4555929
                              USS Atlas - Star Trek LARP - www.uss-atlas.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X