Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2D-Weltraum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    2D-Weltraum

    Ist euch mal aufgefallen, dass bei Star Trek die Raumschiffe immer relativ zueinander gesehen gleich ausgerichtet sind, dass sie sich immer nur innerhalb einer gedachten Ebene zueinander befinden? Im Weltraum kann man ja in jede Richtung fliegen und es gibt weder oben, noch unten. Trotzdem begegnen sich die Raumschiffe immer so, wie sich bodengebundene Fahrzeuge auf der Erde begegnen würden. Es gibt ein klares oben und unten. Zudem fliegen die Raumschiffe in einer Umlaufbahn um die Planeten immer so, Dass eine Seite dem Planeten zugeneigt ist. Energetisch günstiger wäre aber eine Umlaufbahn, bei der entweder der untere, oder der obere Teil des Raumschiffs dem Planeten zugeneigt sein müsste. Wenn die Raumschiffe sich frei im Weltraum bewegen, fliegen sie auch nie nach oben, oder nach unten. Tatsächlich sieht man aber, dass es in allen 3 Raumdimensionen Sterne gibt. Von den Bewegungsrichtungen der Schiffe her könnten sie diese somit nie erreichen. Das finde ich irgendwie unlogisch.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    #2
    das ist altbekannt. die Schiffe fliegen auch immer Kurven und SOLLTE man was verkehrt sein, dann ist es gewollt..


    einfach wegen dem zuschauer..

    es gibt AFAIR keine Serie wo das anderes sit.. selbst bei Babylon 5 wobei dort sie schon schräg fliegen.. (whitestars kommen öfters von schäg oben aus dem Hyperraum)

    wobei natürlich zu erklären ist das die Galaxy eben eine scheibe ist.. ;(

    Kommentar


      #3
      Das kommt einfach daher, dass alles andere zu kompliziert wäre. Sowohl für Zuschauer als auch für die Spezialeffektler.
      Und daher macht man es sich einfach und lässt die Schiffe immer schön auf einer Ebene fliegen.
      Aber vorallem bei Raumschlachten (z.B. bei DS9) waren öfters Schiffe zu sehen, die von/ nach oben/unten flogen bzw von dort kamen.
      Veni, vici, Abi 2005!
      ------------------------[B]
      DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

      Kommentar


        #4
        Wie squatty schon sagte wäre das viel zu kompliziert wenn plötzlich ein Schiff auf dem Kopf stehen würde.

        Desweiteren gibt es nicht genug blickwinkel in den Serien, mit denen man dass dann nachfolziehen könnte.
        Aber so schlimm finde ich das auch nicht.
        Man hat sich eben daran gewöhnt. Man könnte natürlich auch gleich noch mitfragen, warum man den Sound der Antriebe im All hören kann.

        Hugh
        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

        Generation @, die Zukunft gehört uns.

        Kommentar


          #5
          Also Technikmässig ist das Kein problem...


          da die Schiffe eh 3-D modelle sind, und die schlacht auch 3 D ( ja ein paar ebenen) und man die Modelle eh an einer linie herumlenkt und sie etwas kippeln lässt ( Defiant) dan sollte es gehen, wenn mal eben ein Galaxy von oben im Bild auftaucht ein schiff zerbröselt und nach unten durchtaucht..

          Kommentar


            #6
            Ich weis garnicht was ihr habet? War doch in Ds9 maehrmals zu sehen wie Schiffe von "oben" oder "unten" angegriffen haben.

            Und das mit den Schiffe auf dem Kopf: Vieleicht haben die ja immer die kamera rumgedreht, damit die Schiffe wieder "richtig" herum sind.
            Veni, vici, Abi 2005!
            ------------------------[B]
            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

            Kommentar


              #7

              ich denke auch, dass es technisch nicht wirklich ein Problem sein dürfte, wenn die raumschiffe in alle Dimensionen fliegen würden und sich auch kopfüber begegneten.
              Auch dürfte es den Zuschauern nicht allzu schwer fallen, sich daran zu gewöhnen. Zumindest wäre dies der Fall gewesen, wenn es von Anfang an so angedacht worden wäre.
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


                #8
                Wurde es aber nicht und sich jetzt umzustellen würde uns allen wahrscheinlich ziemlich schwer fallen.
                Wir sind einfach unser "oben" und "unten" aus dem Alltag gewohnt und alles andere kommt uns komisch und unnormal vor.
                Veni, vici, Abi 2005!
                ------------------------[B]
                DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                Kommentar


                  #9
                  Original geschrieben von squatty
                  Wurde es aber nicht und sich jetzt umzustellen würde uns allen wahrscheinlich ziemlich schwer fallen.
                  Wir sind einfach unser "oben" und "unten" aus dem Alltag gewohnt und alles andere kommt uns komisch und unnormal vor.
                  Ja, das stimmt, aber war nicht gerade das Gene Roddenberrys Intention, als er Star Trek ins Leben rief? Unsere Grenzen dessen, was für uns unnormal und Ungewohnt ist zu sprengen?

                  Damals, als der erste Kuss zwischen einem weißen Mann und einer schwarzen Frau im TV lief, kam das auch jedem komisch und unnormal vor. Wobei mich sowieso wundert, dass sich keiner über den Kuss zwischen Spock und Schwester Chapel aufregte, obwohl das der erste Kuss zwischen Mensch und Außerirdischem war, was zuvor noch nicht mal in der Realität geschah. Aber genau wegen solcher Dinge wurde Star Trek kreiert. Um zu zeigen, dass die Menschheit auf mehr Wert legen sollte, als auf die Hautfarbe.
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                    #10
                    Ja schon.
                    Aber ein auf dem Kopf stehendes Schiff ist jetzt nicht gerade eine weöltbewegende Neuerung, die das Zusammenleben der Menschen untereinander revolutionieren würde.
                    Veni, vici, Abi 2005!
                    ------------------------[B]
                    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                    Kommentar


                      #11
                      Kirk über Khan: "Er kommt aus dem 20 Jahrhundert, damals hat man noch zu sehr 2-dimensional gedacht!"

                      Und damit hatte er recht und das ist de reinzige Grund, warum das so ist!

                      Es stört einfach unser Schönheitsempfinden, wenn sich zwei Schiffe nicht gerade gegenüberstehen...aber wenn dann ein Schiff oder eine Station (Empok Nor) schief im All hängt, um zu simbolisieren, das das Objekt berschädigt ist, dann find ich das auch immer zu hart! Das muss ja echt nicht sein...
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von notsch
                        Kirk über Khan: "Er kommt aus dem 20 Jahrhundert, damals hat man noch zu sehr 2-dimensional gedacht!"
                        nun stell dir vor da taucht vor der enterprise ein gefährliches klingonisches kriegsschiff auf... und steht schräg auf dem kopf. ich kann mir nicht helfen, aber ein wenig verliert es dadurch an bedrohlichkeit.
                        das mit der schräglage für beschädigte stationen oder schiffe ist nicht dumm. der zuschauer ist nun mal an eine ebene gewöhnt und die raumschiffe halten sich alle dran. wenn jetzt ein schiff oder station schräg im all liegt, sieht man, daß was nicht stimmt. wie würdest du sonst ein beschädigtes im all trifftendes schiff von einem unbeschädigten, daß gerade nicht nicht fliegt, unterscheiden? visuell vielleicht höchstens noch durch an- bzw. ausgeschaltene lichter...

                        es ist sehr verständlich, denn für die autoren und zuschauer wird dadurch alle etwas einfacher. obwohl ich überhaupt nichts dagegen hätte, wenn unsere visuellen koventionen mal auf den kopf gestellt werden würden bloß wahrscheinlich würden nur noch wenige eine so "anstrengende" serie schauen (anstrengend weil man plötzlich ganz wörtlich nicht mehr weiß, wo oben und wo unten ist... )
                        Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

                        Kommentar


                          #13
                          Original geschrieben von Venn

                          nun stell dir vor da taucht vor der enterprise ein gefährliches klingonisches kriegsschiff auf... und steht schräg auf dem kopf. ich kann mir nicht helfen, aber ein wenig verliert es dadurch an bedrohlichkeit.
                          das mit der schräglage für beschädigte stationen oder schiffe ist nicht dumm. der zuschauer ist nun mal an eine ebene gewöhnt und die raumschiffe halten sich alle dran. wenn jetzt ein schiff oder station schräg im all liegt, sieht man, daß was nicht stimmt. wie würdest du sonst ein beschädigtes im all trifftendes schiff von einem unbeschädigten, daß gerade nicht nicht fliegt, unterscheiden? visuell vielleicht höchstens noch durch an- bzw. ausgeschaltene lichter...

                          es ist sehr verständlich, denn für die autoren und zuschauer wird dadurch alle etwas einfacher. obwohl ich überhaupt nichts dagegen hätte, wenn unsere visuellen koventionen mal auf den kopf gestellt werden würden bloß wahrscheinlich würden nur noch wenige eine so "anstrengende" serie schauen (anstrengend weil man plötzlich ganz wörtlich nicht mehr weiß, wo oben und wo unten ist... )

                          Es kommt in einigen Folgen vor, dass ein beschädigtes Schiff trudelnd dargestellt wird, dass heißt, dass es unkontrolliert um eine durchs Schiff gehende Achse rotiert. Das ist mit Sicherheit das einleutenste, wie man so etwas darstellen kann.
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                            #14
                            sicher. nur bei raumstationen sieht das schon wieder anders aus. da macht die schräglage sehr viel aus. eine gerade in der ebene liegende station, die um eine horizontale achse dreht, würde nur komisch aussehen. ich denke, bei einem schiff ist das ähnlich...
                            das wäre sogar schon wieder äußerst unlogisch, wenn es nicht schräg liegen würde!
                            Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

                            Kommentar


                              #15
                              Original geschrieben von Venn
                              sicher. nur bei raumstationen sieht das schon wieder anders aus. da macht die schräglage sehr viel aus. eine gerade in der ebene liegende station, die um eine horizontale achse dreht, würde nur komisch aussehen. ich denke, bei einem schiff ist das ähnlich...
                              das wäre sogar schon wieder äußerst unlogisch, wenn es nicht schräg liegen würde!

                              Bei einer Raumstation wäre es sogar äußerst unlogisch wenn sie schief liegen würde. Denn wenn sie auf einmal schief liegt, muss sie erstmal was in die Lage bringen. Von alleine passiert das nämlich nicht, wie schon der gute alte Newton mit seinem Trägheitsgesetz erkannte. Dazu kommt noch, dass die Station dann auch wieder angehalten werden müsste. Dass die Station durch eine Explosion in eine Bewegung übergeleitet wird, ist noch erklärbar. Wie aber erklärst du, dass sie wieder anhält?
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X