Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der neue Captain auf der Discovery?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der neue Captain auf der Discovery?

    Da in der letzten Episode bekannt gemacht wurde dass der neue Captain von Vulcan abgeholt wird, würden mich eure Meinungen interessieren.
    Ist es eine bekannte Person oder jemand neues? Wie seht ihr das?

    #2
    Mein Wunschkandidat: Garth von Izar. Ich denke etwas Exzentrik kann Discovery nur gut tun.

    Ich persönlich hätte ja entweder Saru oder Burnham zum Captain befördert. Wobei ich hier Burnham bevorzuge, weil sie als 1. Offizier auf der Shenzou mehr Kommandoerfahrung hat und immerhin hat sie die Föderation gerettet.

    Aber ich denke der neue Captain soll Lorcas Platz ausfüllen, obwohl ich sagen muss, Lorca habe ich in den letzten Folgen nicht wirklich vermisst.
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

    Kommentar


      #3
      Hab schon auf T´Pol getippt, Vulkanier können bekanntermaßen ja rund 200 Jahre alt werden, und so gesehen wäre sie jetzt rund 162 Jahre alt
      Ist aber wohl eher eine unwahrscheinliche Theorie ..

      Kommentar


        #4
        Zitat von Vectoring Beitrag anzeigen
        Da in der letzten Episode bekannt gemacht wurde dass der neue Captain von Vulcan abgeholt wird, würden mich eure Meinungen interessieren.
        Ist es eine bekannte Person oder jemand neues? Wie seht ihr das?
        Es wird sicherlich eine Person sein, die wir vom Namen her kennen. Aber sie wird sich ganz bestimmt anders verhalten als wir es gewohnt sind.
        "Vittoria agli Assassini!"

        - Caterina Sforza, Rom, 1503

        Kommentar


          #5
          Vectoring an t'pol hab ich auch schon gedacht. hätte aber lieber ein cameo als botschafter, oder Admiral im föderationsrat.
          @BluePanther: garth hab ich jetz schon öfter gehört, wäre irgendwie mein Favorit. obwohl wir wieder einen captain haben, der zum schurken wird.

          was macht eigentlich Robert April grade...?
          bekannter name, laut sarus liste einer der besten captains und noch ein unbeschriebenes blatt!

          Kommentar


            #6
            Zitat von Shran Beitrag anzeigen

            was macht eigentlich Robert April grade...?
            bekannter name, laut sarus liste einer der besten captains und noch ein unbeschriebenes blatt!
            Laut TAS müsste er zu dem Zeitpunkt schon Botschafter sein

            Kommentar


              #7
              ...ok.
              ansonsten halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass prime-lorca mit Hilfe der enterprise aus einer misslichen Lage befreit wird.

              Kommentar


                #8
                Ich hoffe auch, daß es Lorca sein wird.
                "ICH VERFLUCHE DICH, EBAY!"
                Homer Simpson

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von BluePanther Beitrag anzeigen
                  Ich persönlich hätte ja entweder Saru oder Burnham zum Captain befördert. Wobei ich hier Burnham bevorzuge, weil sie als 1. Offizier auf der Shenzou mehr Kommandoerfahrung hat und immerhin hat sie die Föderation gerettet.
                  1) Sie haben einen Krieg ausgelöst und gemeutert --> Lebenslange Haft
                  2) Sie haben den Krieg wieder beendet --> Glückwunsch, sie werden Captain!
                  Schon jetzt ist diese Wiedergutmachung lachhaft, bedenkt man all die Opfer und Konsequenzen, die dieser Krieg hat und haben wird.

                  Vielleicht wird man gar nicht nach Vulkan fliegen, sondern es findet sich ein Captain in Zusammenhang mit dem Auftreten der Enterprise. Vielleicht ein sehr junger Kirk? Gibt es den schon, bzw. fliegt der schon auf der Enterprise mit? Die Epoche habe ich echt nicht gut drauf, bin auch durch den Kelvin-Mist zusätzlich verunsichert.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Vectoring Beitrag anzeigen
                    Hab schon auf T´Pol getippt, Vulkanier können bekanntermaßen ja rund 200 Jahre alt werden, und so gesehen wäre sie jetzt rund 162 Jahre alt
                    Ist aber wohl eher eine unwahrscheinliche Theorie ..
                    Die wäre wohl eher Botschafter, im Oberkommando und würde eine höherwertige Führungsaufgabe, als das Kommando eines Raumschiffs innehaben. Die Macher sind ja am Ende der Staffel im Schadensbegrenzungsmodus. Enterprise, Pike, Cage Uniformen. Da ja im Fandom darüber gejammert wird, dass alle weißen männlichen Schauspieler entweder Aliens, homosexuell, Tod oder Böse sind, denke ich mal der nächste Captain wird weiß, männlich, heterosexuell sein.

                    Zitat von Shran Beitrag anzeigen
                    @BluePanther: garth hab ich jetz schon öfter gehört, wäre irgendwie mein Favorit. obwohl wir wieder einen captain haben, der zum schurken wird.
                    Ich sehe Garth von Izar jetzt nicht als den Bösen, sondern als eine tragische Figur. Er war ja ein hervorragender Militärführer, Diplomat und Forscher. Ich fände es sehr interessant eine solche Person, die in der Psychiatrie endet, zu begleiten.

                    Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                    1) Sie haben einen Krieg ausgelöst und gemeutert --> Lebenslange Haft
                    2) Sie haben den Krieg wieder beendet --> Glückwunsch, sie werden Captain!
                    Schon jetzt ist diese Wiedergutmachung lachhaft, bedenkt man all die Opfer und Konsequenzen, die dieser Krieg hat und haben wird.
                    Sie hat keinen Krieg ausgelöst. Das waren die Klingonen. Und ich kann mir vorstellen, dass es durch den Krieg hindurch einen Wandel innerhalb der Sternenflotte zum Vorzeigen militärischer Stärke gibt. Admiral Cornwell ist nach den ganzen Niederlagen und Opfern ganz anders drauf, als noch am Anfang der Staffel. Eine Militarisierung der Sternenflotte könnte durchaus ein Thema für die kommende Staffel sein.

                    Vielleicht wird man gar nicht nach Vulkan fliegen, sondern es findet sich ein Captain in Zusammenhang mit dem Auftreten der Enterprise. Vielleicht ein sehr junger Kirk? Gibt es den schon, bzw. fliegt der schon auf der Enterprise mit? Die Epoche habe ich echt nicht gut drauf, bin auch durch den Kelvin-Mist zusätzlich verunsichert.
                    Kirk müsste entweder noch auf der Akademie, oder Lt. auf einem Raumschiff sein. Ich glaube die Enterprise ist auch das einzige Kommando was er hatte.

                    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                    Kommentar


                      #11
                      Ich tippe auch darauf, dass die Discovery nie Vulkan erreicht um einen neuen Capain an Bord zu nehmen und sich stattdessen Abenteuer/Wirrungen mit dem Auftauchen der Enterprise ergeben, an deren Ende Prime-Lorca wieder als Captain auf der Disco-Brücke stehen wird.

                      Philippa Goergiou aka Michelle Yeoh werden wir ja sicher auch als Schurke in der 2.Staffel wiedertreffen.
                      Auf der einen Seite fände ich es gut, da ich Jason Isaacs als Schauspieler sehr schätze und auch den Charakter Lorca mit am coolsten fand (auch wenn es der 'böse' Zwilling war ), aber andererseits muss ich sagen, dass mich solche wiederkehrenden Begegnungen an die deutlichen Disco-Drehbuch-Schwächen (mit den fetten Logiklöchern) erinnern.
                      Man denke nur ans Staffelfinale und den Abgang der Imperatorin. Geschickt geht anders, zumal ich einen coolen, dramatischen und herzzerreißenden endgültigen Charakterabschied immer cooler finde, als wenn man einen Charakter/Schauspieler dann noch gefühlt zehntausend mal 'verwurstet'. Hat leider oft was von Tür-auf-Tür-zu-Volkstheaterspiel.

                      "Zu siegen, heißt leben!" (Jem'Hadar)

                      Kommentar


                        #12
                        Ich hoffe entweder auf Original-Lorca oder aber auf Captain Bashir.

                        Nachdem es vielen Trekkies auf den Magen geschlagen hat, dass Alexander Siddigs Rolle in Game of Thrones so kurz ausgefallen ist, könnte man hier einiges an Fanwiedergutmachung leisten. Man würde die Vielfalt auf der Brücke zwar hochhalten, aber trotzdem keine amerikanischen Zuschauer durch einen nicht-angloamerikanischen Akzent abschrecken.Captain Bashir wäre als der Opa von Julian Bashir ein absoluter Überflieger, was erklärt, warum der weniger erfolgreiche Sohn später jedes Risiko eingehen würde, seinen Sohn vor der Mittelmäßigkeit zu bewahren.
                        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                          Nachdem es vielen Trekkies auf den Magen geschlagen hat, dass Alexander Siddigs Rolle in Game of Thrones so kurz ausgefallen ist, könnte man hier einiges an Fanwiedergutmachung leisten. Man würde die Vielfalt auf der Brücke zwar hochhalten, aber trotzdem keine amerikanischen Zuschauer durch einen nicht-angloamerikanischen Akzent abschrecken.Captain Bashir wäre als der Opa von Julian Bashir ein absoluter Überflieger, was erklärt, warum der weniger erfolgreiche Sohn später jedes Risiko eingehen würde, seinen Sohn vor der Mittelmäßigkeit zu bewahren.
                          Ich dachte Julian Bashir wäre sein eigener Urgroßvater. Schließlich wollte er ja in der Tribble Folge seine eigene Urgroßmutter vernaschen, um ein Zeitreiseparadoxon zu verhindern, oder auszulösen. Bei Zeitreisen kriege ich Kopfschmerzen. Okay wir haben es zwar nie gesehen, aber ich denke mit seinem verbesserten Gehirn hat er jede Möglichkeit durchdacht und ist zum Schluss gekommen, das Vorsicht besser als Nachsicht ist. Außerdem würde der Inzest die genetischen Defekte von Jules erklären.

                          Wenn ich es richtig bedenke, ist das im Star Trek Universum ein richtig geiler Anmachspruch. Es tut mir leid, aber wir müssen jetzt Sex haben, sonst enden wir in einem Cloverfield Paradox Zeitschleife die das gesamte Multiversum bedroht auszulöschen. Wenn du mir nichts glaubst, schau auf den Arm, der das gerade auf den Boden aufschreibt. Hör auf den Arm.

                          Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
                          Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
                          [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

                          Kommentar


                            #14

                            Ist das wirklich wichtig, wer den neue (Interims)Captain wird ?

                            Es ist schliesslich die "Michael-Burnham-Show" in der es darum geht, der Hauptdarstellering bei Teenager-Drama und Seelenleid zu zusehen.

                            Dabei springt man alle paar Folgen in ein Paralleluniversum , Andere Zeitlinie , Zeit .. whatever , um sich bloß an keine Kontinuität halten zu müssen.

                            Kommentar


                              #15
                              Da sich hier ja niemand wirklich um den Canon schert wäre auch wer anderes möglich, aber das würde sicher den größten Aufschrei in der Geschichte des SciFi auslösen
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X