Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[035] "Scavengers" / "Aasgeier"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [035] "Scavengers" / "Aasgeier"




    [035] "Scavengers"

    Deutscher Episodentitel: "Aasgeier"


    -----------

    Inhalt aus der englischen Wikipedia:

    The Discovery is upgraded to utilize future technology, including programmable matter. Admiral Vance sends other Starfleet ships on various missions across the remaining Federation space, but orders Discovery to remain at the ready for any rapid-response missions.

    Book's ship arrives carrying a three-week-old message from him about a new discovery he has made, the black box for a Starfleet ship that was destroyed in the Burn. Burnham believes that she can use this black box to trace the origin of the Burn, but Saru orders her to remain on the Discovery in case they are needed by Vance. Burnham agrees, but then disobeys this order by taking Georgiou and Book's ship to go find him...
    -----------

    In eigener Sache:

    Ich fange dann mal an, die verlorenen Discovery-Episoden im Stil der bisherigen Threads hier nachzutragen. Bitte seht es mir nach, dass ich nicht so viele Infos einfüge, wie mein Vorgänger, aber mir geht es jetzt vor allem darum, die Diskussionen ans Laufen zu bekommen und die Theman zu erstellen. Meine eigene Meinung werde ich später nachtragen.


    22
    ****** 6 Sterne - eine der besten Episoden der gesamten Serie
    0%
    0
    ***** 5 Sterne - eine herausragende Episode
    22,73%
    5
    **** 4 Sterne - eine gute Episode mit unterhaltsamer Geschichte
    27,27%
    6
    *** 3 Sterne - eine absolut durchschnittliche Episode
    36,36%
    8
    ** 2 Sterne - eine unterdurchschnittliche Episode mit Schwächen
    9,09%
    2
    * 1 Stern - eine der schlechtesten Episoden der gesamten Serie
    4,55%
    1

    #2
    Burnham "meutert" erneut und wird ENDLICH degradiert. Dazu Action auf einem "Schrottplatz" sind mir 5 wohlwollende Punkte wert.

    Kommentar


      #3
      Von mir gibt es auch 5 Sterne. Es war eine sehr unterhaltsame, auch für sich allein stehende und unterhaltsame Action-Abenteuer-Story. Dass Burnham degradiert ist zwar ein nachvollziehbarer Schritt, aber ehrlich gesagt nichts, was ihr besonders weh tun wird. Als Wissenschaftsoffizierin bleibt sie ja weiterhin im Projekt involviert und das Sagen hatten schon vorher Saru und Admiral Vance. Irgendwie eine Alibi-Aktion: Hauptsache es gibt eine sichtbare Sanktion.

      Das Update der USS Discovery gefällt mir ziemlich gut, vor allem die Maschinensektion mit dem vergrößerten Deflektor vorne und den Aussparungen für zusätzliche Shuttle-/Lade-Rampen an den Seiten verbessert den Gesamteindruck durchaus. (Ein "schönes Schiff" wird aus ihr aber meiner Meinung nach trotzdem nicht.)
      Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

      Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

      Kommentar


        #4
        Drei Sterne.

        Ziemlich unterhaltsam, netter Schrottplatz und ein paar gute Kampfszenen. Dazu Burnhams Degradierung. Viel mehr positives gibt es aber nicht. Negativ zu bewerten ist, das es mal wieder eine Burnham-Show und ein Burnham-Alleingang ist. Die Logik blieb zudem mal wieder auf der Strecke und der Bösewicht war aus den 80iger Jahren importiert worden. Außerdem klauen sie nun die Ideen von alten Schwarzenegger-Actionfilmen.
        "Vittoria agli Assassini!"

        - Caterina Sforza, Rom, 1503

        Kommentar


          #5
          War eine unterhaltsame Star Wars Folge mit zu viel Burnham. Daher gibt's nur 4 Sterne, sonst wären es 5 geworden.

          Kommentar


            #6
            Während die Sternenflotte die Handvoll Schiffe, die noch verbleiben, auf diverse Risikoeinsätze schickt, muss die Dicovery auf Abruf in der Zentrale bleiben, da ein Konflikt auf einer weit entferrnten Welt droht, die man nur mit dem Sporenantrieb rechtzeitig erreichen könnte. In der Situation bekommt Burnham die Nachricht, dass Book auf eine weitere Starfleet-Black Box aus der Zeit des Brandes gestoßen ist - und dass er dabei gefangen genommen wurde. Burnham missachtet daher Sarus direkten Befehl und geht zusammen mit Georgiou in Boosk Schiff auf Rettungsmission.

            Insgesamt eine unterhaltsame Episode. Burnham hat sichtlich Probleme mit ihrer Befehlsverweigerung, aber sie hat sich denn doch in Book verliebt und kann ihn nicht sterben lassen - und am Ende landen beiude auch noch im Bett. Auch der Gefgängnisplanet hat sehr hohe Schauwerte fürt eine TV Serie. Zwar sind die Sicherheitseinrichtungen dort ziemlich offensichtlich aus dem alten Schwarzenegger Film "The Running Man" kopiert worde, aber besser gut kopiert als schlecht selbst gemacht.

            Burham hat also Erfolg, auch wenn Georgiou wieder eine heftige Visionsattacke bekommt, was Burnham fast das Lerben kostet. Sie wird auch folgerichtig für ihre Insubordination bestraft, aber da auch bei der Sternenflotte des 32. Jahrhunderts immer noch die gute alte "Der Zweck heiligt die Mittel"-Devise gilt, wird sie nicht rausgeschmissen oder eingesperrt sondern nur vom ersten Offizier zur leitenden Wissenschaftsoffiziering degradiert. Bei allen Tränen hat sie es am Ende doch noch gut getroffen.

            Der Folge gebe ich 4 von 6 Sternen und 7 von 10 Punkten. Unterhaltsame SciFi Kost.

            Kommentar


              #7
              Die Folge war IMO so lala. Wieder einmal steht Super Burnham im Mittelpunkt und macht einen auf Alleingang. Wenigstens gibt es Konsequenzen für sie, verliert sie dadurch ihren Posten als Erster Offizier. Die Imperatorin hat auch etwas genervt, aber wenigstens wird auf ihr seltsames Verhalten seit sie in der Zukunft sind eingegangen.

              Positiv fand ich den Trill-Plot. Adira erinnert mich an Ezri und finde ich echt süß. Auch gefiel es eeeendlich wieder einen Bajoraner on Screen in einer Realserie zu sehen. Leider hatte er nur nen sehr kurzen Auftritt und die Kopf-ab-Nummer hätte nicht zwingend sein müssen.

              Alles in allem IMO eine der schwächeren Folgen der Staffel bisher, aber hat schon miesere DSC-Folgen gegeben:
              3 Sterne!

              Kommentar


                #8
                Moin,

                und weiter geht die Burnham-Show ...

                Oh Mann! Schreibt sie endlich aus der Serie raus. Wie kann man stur an einem Char festhalten den fast alle zum Kotzen finden ?

                Kommentar


                  #9
                  Was ist wohl wichtiger?
                  A: Ein Planet, der in den nächsten 12h angegriffen werden könnte.
                  Oder B: Jemand, der seit 3 Wochen verschollen ist.

                  Burnham: B! Er muss sofort gerettet werden!

                  Und hier ist das Problem mit Burnham und der Imperatorin. Sie sind zwar recht gute CHaraktere, aber sie passen nicht zu ST, sondern eher zu SW.

                  Na wenigstens haben wir eine weitere Blackbox. Noch eine und wir können den Ursprung triangulieren. Mal sehen was sich die Autoren da ausgedacht haben. Ich erwarte das Dümmste.

                  Und was den Andorianer betrifft, der hatte Glück, dass die Waffen nur auf schwer verletzen und nicht wie sonst auf vaporisieren stand. Ach ja, wachsen die Antennen von Andorianern nicht nach? Also bei ENT wuchsen sie doch noch nach, wenn ich mich richtig erinnere. Waren außerdem für den Gleichgewichtssinn wichtig.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von pollux83 Beitrag anzeigen
                    Und was den Andorianer betrifft, der hatte Glück, dass die Waffen nur auf schwer verletzen und nicht wie sonst auf vaporisieren stand. Ach ja, wachsen die Antennen von Andorianern nicht nach? Also bei ENT wuchsen sie doch noch nach, wenn ich mich richtig erinnere. Waren außerdem für den Gleichgewichtssinn wichtig.
                    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass Kurtzman und Co auf solche "Details" achten?

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                      Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass Kurtzman und Co auf solche "Details" achten?
                      Nö. Wir sprechen hier schließlich von DSC. Hier wurde der Kanon von ENT bis VOY noch nie geachtet. Aber das ist eine andere Geschichte.

                      Kommentar


                        #12
                        Einer Rang-Degradierung entgeht Burnham zwar, aber es ist schon sehr ironisch, wie sie es schafft, gleich zwei Mal Befehle ihres Captains zu missachten. Kann es Saru nicht verdenken, dass er sie dafür abstraft. Ab jetzt wohl statt Gold wieder Silber in der Uniform.

                        Zwar schön eine Folge mit Georgiou zu haben, aber wirklich spannend war es nicht. Besonders die Fieslinge wirkten hölzern.

                        3*
                        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                        Follow Ductos on Twitter!

                        Kommentar


                          #13
                          Mir hat die Folge im Großen und Ganzen gut gefallen, deswegen bewerte ich sie mit schwachen vier Sternen.
                          Die Rettungsmission von Cleveland wurde großteils spannend umgesetzt und die Einbindung in diese Mission von Philippa fand ich sehr gut, da sie die Rolle der dominanten Anführerin einfach hervorragend spielt. Ich bin schon mal gespannt was es mit ihren Blackouts auf sich hat und wohin sich diese Story noch entwickeln wird.
                          Die Degradierung von Burnham fand ich fast ein wenig milde, kann damit aber trotzdem ganz gut leben.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                            #14
                            Die Folge hat mir gut gefallen (und war imho noch etwas runder als die letzte). Recht viel Action, aber durchaus gut in die Story integriert. Auch schön dass es wohl doch einen Plan bzw eine Story-Idee gibt für Burnhams IchMachWasIchWill-Verhalten. Mal sehen. Hier ist die "Bestrafung" auf jeden Fall einer angenehmen und gut entwickelten Gesellschaft entsprechend. So (oder unwesentlich strenger) hätte es auch 2256 nach dem SerienPilot laufen sollen (statt des absurden dunklen Strafgerichts). Dass Saru sie nicht mehr als 1.Offizier haben kann, ist nachvollziehbar und richtig; dass sie dennoch wertvoll ist als Offizierin, ist unstrittig. Spannender wäre es für Burnhams Entwicklung sicherlich gewesen, wenn mehr schiefgelaufen wäre bei ihrer Tour, aber das haben sich die Autoren hier (noch?) nicht getraut oder gewollt. Bin gespannt, ob das noch kommt. Der Admiral hat ja darauf hingewiesen, dass nur der Erfolg sie vor einer stärkeren Sanktionierung bewahrt hat - auf den ersten Blick seltsam, auf den zweiten aber iwie auch nachvollziehbar, denn sie hat (wenn auch mit fragwürdigen Methoden) Gutes bewirkt mit der Aktion; hätte sie das nicht, hätte halt die fragwürdige Methodik mehr im Vordergrund gestanden. Die Rettung des Andorianer-Freundes von Booker ist auch erfreulich. Nicht wieder ein neuer Charakter der zu schnell verbraten wird. Ich hoffe wir lernen ihn noch etwas besser kennen. Das Ganze war auf jeden Fall jetzt ein erster ordentlicher Schlag der 'Föderation' ... wenn man so will. Mal sehen ob mit dem angekündigten Sprung nächste Folge ein weiterer folgt, der die Födis wieder mehr auf den Radar von Smaragdkette, Kurieren und co bringt. Ansonsten: Booker wieder sehr sympathisch, MirrorGeorgiou noch schwer einzuordnen aber gut dass sich da was bewegt (bekommt sie etwa posttraumatische Flashbacks durch die Entfremdung von den MirrorUniverse Normen?), Adira u Stamets sehr schön und passend, eine Freundschaft könnte beiden Charakteren gut tun, der Admiral sehr angenehm und klar in seiner Haltung, die 32.Jhd Verbesserungen der Discovery cool und ganz wichtig damit sie etwas glaubhafter mithalten kann in der Zeit. Der Linus-Witz etwas überzogen - 1x falsch gebeamt hätte auch gereicht - aber das ist Kleinkram. Alles in allem ... viele gute Entwicklungen ... weiter so ...

                            Kommentar


                              #15
                              Die Folge hat auch mir gut gefallen. Die Story fand ich recht spannend und die Imperatorin in Aktion sehe ich sowieso gern. Das Burnham degradiert wurde finde ich konsequent. Auch gefällt mir die Art des Admirals. Er ist ruhig und sachlich aber bestimmt im Auftreten. Mich stört nicht, das der Andorianer keine Antennen mehr hat. Zwar sind sie bei Shrawn als sie von Archer abgeschlagen wurden nachgewachsen, es kann ja sein, dass dies aber wie bei Eidechsen mit dem Schwanz nicht immer wieder passiert oder hier das Abschneiden zu tief war, das die Zellen die für das Nachwachsen sorgen, mit entfernt wurden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X