Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[006] "Terminal Provocations" / ""

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [006] "Terminal Provocations" / ""

    The lovable but awkward Ensign Fletcher makes work difficult for Mariner and Boimler. Rutherford introduces Tendi to a holodeck training program he created.

    ********

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1.jpg
Ansichten: 114
Größe: 179,9 KB
ID: 4561970
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2.jpg
Ansichten: 114
Größe: 234,9 KB
ID: 4561971

    ********


    US-Premiere: 10.09.2020 CBS All Access
    Deutsche-Premiere: kein Termin bekannt

    ********


    Regie:
    Bob Suarez

    Drehbuch:
    John Cochran

    Gaststars:
    Charakter Sprecher
    Fletcher, Corrupted isolinear core Tim Robinson
    Badgey Jack McBrayer
    Asif Ali
    Artemis Pebdani
    Drookmani captain J.G. Hertzler
    Barnes, Cerritos computer Jessica McKenna
    Andy Billups Paul Scheer

    Hauptcharaktere und Sprecher:
    Charakter Sprecher
    Ensign Rutherford Eugene Cordero
    Ensign Brad Boimler Jack Quaid
    Ensign Beckett Mariner Tawny Newsome
    Ensign Tendi Noël Wells
    Captain Carol Freeman Dawnn Lewis
    Commander Jack Ransom Jerry O'Connell
    Lieutenant Shaxs Fred Tatasciore
    Dr. T'Ana Gillian Vigman

    7
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    14,29%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    0%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    57,14%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    14,29%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    14,29%
    1

    #2
    Ich weiß auch nicht, die Folge hat mir einfach von Anfang an gefallen. Musste schon bei der Startszene lachen. War einfach zu absurd.

    Der C-Plot dreht sich dieses Mal um die Brückencrew und um einig Schrottsammler. Mal ehrlich, wenn die Föderation den Schrott wirklich beansprucht, dann sollten sie ihn nicht 100 Jahre lang rumtreiben lassen. Der Versuch des Captains den Konflikt unbedingt mit Diplomatie zu lösen ist schon wieder komisch. Während der Sicherheitsoffizier den Gegner pulverisieren will. Die Serie bleibt halt eine Parodie.
    Stattdessen wird das Schiff dann mit Schrott beworfen.

    Das wäre kein Problem, wäre der A-Plot nicht. Hier hat ein anderer Ensign Mist gebaut und natürlich läuft das völlig aus dem Ruder, auf die chaotischst möglich Weise. Was auch sonst, ist schließlich LD.

    Und als Nebeneffekt fallen die SIcherheitsprotokolle auf dem B-Plot aus. War ja nur eine Frage der Zeit bis LD diese Todesfallen thematisiert.

    Wie gesagt, die Folge hat mir sehr gut gefallen, aber ich gehr jetzt nicht auf alles ein. War einfach ein gutes Gesamtpaket.

    Kommentar


      #3
      Hm, ich weiß nicht so recht. Obwohl diese Folge wieder einige gute Gags hatte (am besten gefiel mir Shaxs, der ständig das gegnerische Bergungsschiff angreifen will aber dessen Vorschläge wie einst jene von Worf in TNG allzu oft ignoriert werden), hat die Folge nicht so wirklich mein Interesse halten können. Vielleicht im ist auch der direkte Vergleich zur Folge davor etwas ungünstig für "Terminal Provocations", zweimal hintereinander mit starkem Fokus auf einem Gastcharakter. Fletcher war nicht sonderlich interessant und sein Versuch sich aus einem Computerkern der Cerritos einen Lehr-Helm à la "Spocks Gehirn" zu bauen etwas plötzlich und unmotiviert. Die Konsequenz daraus war aber ganz lustig und auch, dass man die in ST6 ziemlich anachronistischen Bandkabeln wiedersieht. Und natürlich war es schön, wieder eine TAS-Anspielung in Form eines Frachters der Antares-Klasse zu sehen. (Aber mich hätte es schon interessiert, was tatsächlich an Bord war.)

      Der Tendi/Rutherford-Handlungsstrang hatte für mich eigentlich nichts zu bieten. Okay, der extrem langsame Ladebalken war ganz witzig, aber ansonsten war Badgey an sich eine etwas lahme und recht plakative Umsetzung einer Parodie auf frühere Holodeck-Fehlfunktionen.

      Ich gebe der Folge nur 3 von 6 Sterne, womit sie derzeit die schwächste Folge der Serie ist.
      Zuletzt geändert von MFB; 12.09.2020, 07:42.
      Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

      Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

      Kommentar


        #4
        Fand die Storry ein wenig blasser als die vorangegangenen. Den Prolog mit dem Wettstreit um die beste Warpgeräusch-Imitation war der beste Gag der Folge. Wirkliche Spannungselemente in der Handlung habe ich ein wenig vermisst. Insgesamt kam die Folge nicht viel über Mittelmaß.

        Kommentar


          #5
          IMO die bis dato schwächste Folge der Serie.

          Die Holodeck Fehlfunktion war zwar recht witzig (etwa wo das Dreieck die Stufen nicht hochkommt), aber doch arg trashig und nervig. Als nervig empfand ich auch Flechter, auch wenns ne nette "Spocks Brain"-Hommage war. Am interessantesten war noch die Berge-Handlung, aber die hatte nicht wirklich viel Screentime.

          3 Sterne!

          Kommentar


            #6
            Langweilig...

            Kommentar

            Lädt...
            X