Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[007] "Much Ado About Boimler" / "Viel Lärm um Boimler"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [007] "Much Ado About Boimler" / "Viel Lärm um Boimler"

    Mariner tries to impress her best friend from Starfleet Academy who is now a visiting captain. Boimler is sent to a Starfleet medical ship after a transporter accident puts him “out of phase.”

    ********

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1.jpg
Ansichten: 128
Größe: 153,5 KB
ID: 4562314

    ********


    US-Premiere: 17.09.2020 CBS All Access
    Deutsche-Premiere: kein Termin bekannt

    ********


    Regie:
    Barry J. Kelly

    Drehbuch:
    M. Willis

    Gaststars:
    Charakter Sprecher
    Capt. Amina Ramsey Toks Olagundoye
    Nolan North
    The Dog, Lt. Durga Jennifer Hale
    Lt. Ottessa Warren Vanessa Marshall
    Lt. Drew Prachett Maurice LaMarche

    Hauptcharaktere und Sprecher:
    Charakter Sprecher
    Ensign Rutherford Eugene Cordero
    Ensign Brad Boimler Jack Quaid
    Ensign Beckett Mariner Tawny Newsome
    Ensign Tendi Noël Wells
    Captain Carol Freeman Dawnn Lewis
    Commander Jack Ransom Jerry O'Connell
    Lieutenant Shaxs Fred Tatasciore
    Dr. T'Ana Gillian Vigman

    9
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    22,22%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    33,33%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    22,22%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    22,22%
    2

    #2
    Diese Folge gefiel mir deutlich besser als jene der Vorwoche und hat in der kurzen Laufzeit auch ziemlich viel untergebracht. Boimlers Transporterunfall (echt witzige Idee, dass ihn das Geräusch der Entmaterialisierung anfangs begleitet ) ist etwas, was man z.B. auf einem Flaggschiff wie der Enterprise vor Ort untersuchen und lösen würde, die Cerritos ist darauf angewiesen, dass die USS Osler Boimler auf "die Farm" bringt. Als klinge das nicht schon unheimlich genug, verströmt die Osler sehr deutliche Sektion-31-Vibes und wird von einem bösartig lachenden Edosianer kommandiert. Wirklich schön, wie häufig "Lower Decks" auf die erste animierte Star Trek-Serie anspielt. Und sogar auf die berüchtigte VOY-Folge "Die Schwelle" angespielt, sieht doch ein Patient auf der Osler einer Amphibie sehr ähnlich, in die sich Paris und Janeway verwandelt haben.

    Ebenfalls an Bord der Osler geht Ensign Tendi mit ihrem "Hund". Okay, wir wissen jetzt, dass sich das Verbot genetischer Verbesserungen offenbar nicht auf Haustiere erstreckt. "Hund" kann wirklich einige gruselige Sachen, sorgte bei mir aber auch für einen großen Lacher, als er sich plötzlich im Vorbeigehen in einen Würfel verwandelt und einfach weiterkullert. Seine am Ende offenbarten Fähigkeiten waren mir aber eine Spur zu übertrieben.

    Die Kommandocrew der Cerritos ist wie einst das Trio Picard/Worf/Crusher auf Geheimmission ... um "instabile" Pflanzen einzusetzen. Ja, ich bin von dieser Mission genauso wenig beeindruckt wie Captain Ramsey, die in der Zwischenzeit das Kommando über die Cerritos übernimmt und seit Akademiezeiten mit Mariner befreundet ist. In weiterer Folge wird hier wieder thematisiert, warum Mariner noch immer Ensign ist und sie legt es mit gespielter Inkompetenz auch darauf an, ihre interimistische Beförderung zur Ersten Offizierin zu sabotieren.

    Wer bleibt noch übrig? Achja, Rutherford. Nun, abgesehen von der Verursachung einer Transporterfehlfunktion hat er in dieser Folge nicht viel zu tun.

    Die Folge hat mich wieder sehr gut unterhalten. Die beiden großen Handlungsstränge empfand ich beide als sehr gelungen, weshalb ich zum dritten Mal in dieser Staffel 5 Sterne vergebe.
    Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

    Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

    Kommentar


      #3
      Tendi erschafft einen "normalen" Hund, Rutherford bringt Boimler zum Leuchten und Mariner trifft ihre alte Freundin.
      Die Folge hat es immer wieder geschafft mich zum Lachen zu bringen. Der Hund verwandelt sich in einen Würfel und niemanden interessierts. Das war wohl selbst für die beiden zu merkwürdig (und ohnehin Tendis Problem ).
      Dank Rutherford wissen wir jetzt auch warum der Transporter diese Geräuche macht.

      Der leuchtende Boimler, Tendi und Hund kommen also auf das total vertrauenswürdig aussehende Medizinschiff für die ganzen Föderationsunfälle. (Ich muss mir unbedigt erklären lassen wie die das mit dem Nebel machen) Dort sehen wir eine Auswahl von den ganzen Dingen, denen wir auch in den Serien begegnen. Und einer von denen hat wohl Warp 10 ausprobiert. Keine gute Idee wenn ihr mich fragt. (Allerdings sollte es dank dem Doctor heilbar sein)

      Während die 3 also ihren Flug genießen, wird Mariner zum ersten Offizier ernannt und soll ihrer Freundin helfen, versagt dabei aber ständig. Erst wenn es wirklich ernst wird, ist sie wieder sie selbst. Das Ganze hat wieder Mariners Charakter gezeigt. Sie ist zwar kompetent, aber sie will gleichzeitig keine Verantwortung. Das geht natürlich meistens nicht.

      Boimler, Tendi und Hund landen nach einer kleinen Meuterei schließlich doch noch auf dem Erholungsplaneten für die medizinischen Fälle. Und ich stimme dem Captain zu, sie sollten das Schiff neu anstreichen und mehr Licht machen. Könnte helfen.

      Mir hat die Folge also wieder sehr gut gefallen. Sie war lustig, nostalgisch und hatte eine fremde Lebensform. Und ich liebe diesen "Hund", aber ich bin froh ihn nicht in meiner Nähe zu haben.

      Kommentar


        #4
        Diese Episode ist die erste LD-Folge, der ich auch nur ein Stern geben kann, und das auch nur weil weniger nicht geht.

        Kann kaum nachvollziehen, wie einige Leute hier der Serie allgemein etwas abgewinnen können, aber jedem das seine.
        Ja, die Serie sieht nach Star Trek aus. Herzlichen Glückwunsch.

        Bis dato war die Serie vollgepackt mit "Humor" auf Kosten von Star Trek und deren Fans - mal ganz abgesehen von den sehr zweifelhaften "Messages" wie "Scheiß auf die Regeln".
        Das allein wär aber für mich noch kein Grund für "nur" einen Stern als Rating.

        Aber in dieser Episode fühle ich mich erstmalig nicht nur als Star Trek-fan beleidigt, sondern auch als (behinderter) Mensch.

        Was ist hier die "Message"?
        Bist du ein unheilbar kranker/behinderter Mensch, hast du keinen Platz in der Gesellschaft. Weg mir dir, ab zum isolierten Freak-planeten, wo du niemanden verstören kannst. Und auch wenn Dr. McCat uns zu Beginn irgendwie weißmachen will, es handelte sich dabei um eine Klinik... sieht das so aus? Wirkt das so? Bullshit!! Wo sind die Ärzte? Wo ist das Pflegepersonal? Die Mädels am Ende der Episode wirken eher wie Angestellte von Risa, die einen "neuen" erblickt haben und in vertätscheln wollen. Was ist denn eher mit: "Boimler? Brad Boimler? Sie haben einen Termin um Sternzeit Vormittag zur Voruntersuchung. Der Doktor will sich mit ihnen über ihren Zustand unterhalten".

        Und von wegen abgeschoben: Weder gibt es da Ärzte noch Besucher. Die Freaks haben alle keine Familien oder was. Ist der Planet einfach zu weit weg von gut und böse?
        Und über die Zustände auf dem Raumschiff fang ich mal besser gar nicht an. Was für eine katastrophale Scheiße.


        Aber hey. Was soll's.
        Mariner ist nach wie vor unfehlbar (auch wenn sie was falsch macht), sowohl Ransom als auch Boimler bekommen wieder ordentlich auf die Fresse und es gibt wieder die üblichen drölfzig Canon-referenzen, also alles gut.
        Hat alles, was Lower Decks ausmacht.


        Und... ach ja. Herzlichen Glückwunsch auch an die Autoren, in dieser Episode erstmalig das Gespann Boimler/Mariner und Tendi/Rutherford neu zu mischen und NICHTS damit anzufangen.
        Meisterleistung.

        Kommentar


          #5
          Die Serie strotzt vor Bezügen auf andere ST-Serien. Ob es die Weltraumspezies aus dem TNG-Piloten ist, gentechnische "Verbesserungen" von Lebewesen oder die endgültige Canonisierung der Edosianer aus TAS. Die Mainstorry hat schon was. Bei der speziellen medizinischen Sektion 14 drängt sich bei mir der Vergleich zur Sektion 31 auf. Zur vorangegangenen Episode wieder eine Steigerung..
          (Und wieder habe ich die Frage: wie kommt man zu einer 1-Punkte-Bewertung.)

          Zuletzt geändert von Holger58; 18.09.2020, 10:36.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
            (Und wieder habe ich die Frage: wie kommt man zu einer 1-Punkte-Bewertung.)
            Lies den Kommentar über dir.

            Kommentar


              #7
              In der Abwegung das ein Betroffener mit der Darstellung von "Freaks" (was nie meine Wortwahl zu diesem Thema wäre) und dem Aufzeigen das auch Ende des 24. Jh. sich noch nicht Normalität im Umgang durchgesetzt hat (zumindest auf der USS Osler nicht) kann ich eine Wertung "unwürdig" dennoch nur schwer nachvollziehen. Und: wenn ich bei Sektion 14 in Richtung Sektion 31 assoziere entschärft sich bei mir dieses Bild zusätzlich..

              Kommentar


                #8
                Mariner und ihr dummes "ich bin supergenial aber spiel den Hampelmann damit man mich nicht befördert" geht mir SO auf den Keks....

                Vor allem, wenn man Mariner irgendeinen Charakterkonflikt und Tiefe geben will warum sie zwar in Starfleet bleiben will aber sich mit Absicht blöd stellt um nicht befördert werden, dann macht wengistens was aus der Idee.

                Kommentar


                  #9
                  Fand die Folge wieder etwas besser als die Vorfolge. Mit dem Tansporterunfall ein absolut klassischens Star Trek Thema. Die Freaks waren schon ganz witzig und gab es viele Anspielungen auf früheres Star Trek. Dass sie tatsächlich zu nem paradiesischen Urlaubsplaneten gebracht werden, war ne gelungene Überraschung.

                  Die B-Handlung mit der Evakuierung war auch ganz nett, zumal es am Ende ein Wiedersehen mit dem der Spezies aus dem TNG-Piloten beschert.

                  Gebe
                  4,5 Sterne (für 5 reicht es nicht ganz)!

                  Kommentar


                    #10
                    Hier gefiel mir eindeutig das Medizinschiff am besten. Liegt sicher auch daran, dass der Rädelsführer von Nolan North gesprochen wird und der Mann macht alles witzig

                    Und "der Hund" ("You named him 'The Dog'?") war so absurd, dass jeder Drive-by Gag mit ihm zündete. Tendi hat offensichtlich nie einen echten Hund gesehen.

                    Das Treffen mit ihrer alten Kameradin von der Akademie bestätigt meinen Verdacht, dass mehr hinter Mariners Verhalten liegt als sie zugeben möchte. Sie will offensichtlich nicht das untere Deck verlassen, aber es muss noch mehr dahinter stecken wieso. Sogar Picard hat in der alternativen Zeitlinie von Tapestry es zum Lieutenant. jr. geschafft, auch ohne sich anzustrengen.

                    4*
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter!

                    Kommentar


                      #11
                      Der offensive alberne Humor (nicht, dass ich ihn schlecht fände) ist hier eher in den Hintergrund gerückt, die Main-Story und das Ende waren sehr trekkig fand ich. Das gruselige Medizinschiff ("OK, vielleicht kriegt es mal einen neuen Anstrich und drinnen mehr Licht, dann wirkt es auch nicht mehr gruselig" ) fand ich sehr gelungen und war wirklich voller Anspielungen auf bisherigen Canon. Witzig fand ich auch die schwelle'schen Salamander, obwohl diese Voyager-Folge eigentlich aus meinem persönlichen Canon gestrichen wurde (aka "Tom Paris' Alptraum").

                      Auch das erste Mal, dass wir einen extra eingeflogenen "Vertretungscaptain" gesehen haben. Scheinbar gängige Praxis...?

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X