Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[008] "Veritas" / "Veritas"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [008] "Veritas" / "Veritas"

    Mariner, Boimler, Tendi, and Rutherford are caught off guard when certain aliens force them to testify about a series of apparently unrelated events.
    ********

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: image_98408.jpg Ansichten: 5 Größe: 223,2 KB ID: 4562718

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2.jpg Ansichten: 0 Größe: 90,2 KB ID: 4562728

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 3.jpg Ansichten: 0 Größe: 115,7 KB ID: 4562729
    ********

    US-Premiere: 24.09.2020 CBS All Access
    Deutsche-Premiere: kein Termin bekannt

    ********
    Regie:
    Kim Arndt

    Drehbuch:
    Garrick Bernard

    Gaststars:
    Charakter Sprecher
    Q John de Lancie
    Clar Kurtwood Smith
    Andy Billups Paul Scheer
    Kenneth Mitchell
    Ben Rodgers
    Brandon Johnson

    Hauptcharaktere und Sprecher:
    Charakter Sprecher
    Ensign Rutherford Eugene Cordero
    Ensign Brad Boimler Jack Quaid
    Ensign Beckett Mariner Tawny Newsome
    Ensign Tendi Noël Wells
    Captain Carol Freeman Dawnn Lewis
    Commander Jack Ransom Jerry O'Connell
    Lieutenant Shaxs Fred Tatasciore
    Dr. T'Ana Gillian Vigman
    7
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    71,43%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14,29%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    14,29%
    1
    Zuletzt geändert von Combs; 24.09.2020, 11:55.

    #2
    OK, wer musste noch an General Chang und die Gerichtsverhandlung denken?

    Bei der Geschichte von Rutherford musste ich zum ersten Mal lachen. Das ständige an und aus war einfach zu absurd. Dummerweise hatte er wohl kein Programm für Gornhochzeiten.

    Tendis Geschichte war irgendwie ... ich weiß wirklich nicht ob ich ihr glauben soll oder nicht. Die Zensur war aber klasse.

    Die Rede von Boimler hat dann den den Ausschlag für mich gegeben. Es fühlte sich so schon nach STar Trek an.
    Funfact: Q hat wohl etwas von Discords Persönlichkeit übernommen. Ich stelle mir die 2 gerade bei einer von Fluttershys Teepartys vor.

    Und am Ende war alles nur eine Party. Also ganz ehrlich, diese Aliens sollten dringend etwas gegen dieses Missverständnis unternehmen.

    Ach ja, Mariner hatte auch eine Geschichte, aber die war vergessenswert. Und ich muss ihrer Mutter durchaus zustimmen, Warnschüsse sind nicht typisch für die Föderation.
    Zuletzt geändert von pollux83; 24.09.2020, 17:47.

    Kommentar


      #3
      Der Gedanke an die klingonischen Gerichtsverhandlungen liegt nahe. An manchen Stellen war die Handlung etwas verwirrend. Aber auch viele ST Details: Gorn, romulanische Warbirds - und Q..

      Kommentar


        #4
        Interessant, dass dies die zweite Folge hintereinander ist, in der sich ein düsteres, bedrohliches Szenario am Ende als harmlos entpuppt. Die Folgen sind zwar schon sehr unterschiedlich, aber auffallend, dass es nach einem "Gastcharakter"-Fokus in den Folgen 5 und 6 nun wieder zweimal hintereinander eine ähnliche Prämisse aufgegriffen wird.

        Aber unabhängig von dieser Auffälligkeit war "Veritas" wieder sehr unterhaltsam und auch wenn am Ende bewusst arge Lücken in der Geschichte bleiben, gefiel es mir doch, wie sich die Storys ergänzt haben, von der Beschaffung der Karte mit dem Schleichweg durch die Neutrale Zone über den Diebstahl eines tarnfähigen Bird of Prey aus einem Museum hin zur Befreiungsaktion auf Romulus mit Tendi als "Cleaner". Rutherford empfand ich bis jetzt in der Serie ja noch etwas als Anhängsel, aber diesmal hat mir seine Story wirklich super gefallen, mit den ganzen Blackouts und dank des Ausflugs ins Museum sorgte dieser Handlungsstrang auch für reichlich Nostalgie. Schön, all die Schiffe zu sehen und dass das Team überhaupt mit einem vulkanischen Warp-Shuttle unterwegs war. Auch die Rückblende mit dem Salzvampier war sehr witzig (auch wenn es ein bisschen wie eine Wiederholung der Szene aus Folge 2 mit Boimler wirkte).

        Achja, Q wäre noch zu erwähnen. Also ich muss sagen, dass hier der erste Gastauftritt eines TNG-Charakters bei mir nicht recht gezündet hat. Zumal sein erstes Auftauchen auf der Cerritos auch nur in einer Rückblende mal kurz angeschnitten wurde, so fehlt irgendwie die Initialzündung, um einen Charakter wie Q mit der Story dieses Schiffes zu verbinden.

        Diese Folge bekommt von mir wieder 5 Sterne, war hochunterhaltsam und - auch wenn man die Story als Teile eines unfertigen Puzzles serviert bekommt, ist das wohl die erste "Lower Decks"-Folge ohne die typische A/B-Story-Aufteilung.
        Zuletzt geändert von MFB; 25.09.2020, 15:49.
        Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

        Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

        Kommentar


          #5
          In Sachen Nostalgie ist die Folge wieder große Klasse: Das Setting, dass an ST6 erinnert, der Salzvampir (ok, hätte nicht sein müssen, hieß es bei TOS, es wäre "Das Letzte seiner Art"), die Romulaner, ja sogar Q (im Original von John deLanzie synchronisiert?).

          Die Handlung selbst ist trotz Rückblenden sehr geradlinig und mal ohne A- und B-Plot. Der Schusstwist hätte wohl besser funktioniert, wenn die Episode nicht gleich nach der vorherigen ausgestrahl worden wäre, war es quasi der selbe. Trotzdem fand ich "die Party" witzig und war ganz im Sinne Roddenberrys (Böse entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als Gut).

          Insgesamt IMO eine gute Verhandlungsfolge, wie es sie seit TOS alle Naselang bei Trek gibt:
          5 Sterne!

          Leider nur noch 2 Folgen, dann ist es mit Star Trek (auch wenn DSC als "Ersatz" kommt) für mich wohl wieder vorbei.
          Zuletzt geändert von HanSolo; 28.09.2020, 09:18.

          Kommentar


            #6
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            (im Original von John deLanzie synchronisiert?).
            Ja, De Lancie wird im Abspann genannt. Ich war mir während der Folge selbst auch nicht ganz sicher, ein bisschen ging seiner Stimme im Alter die Geschmeidigkeit abhanden.

            Alle meine Fan-Fiction-Romane aus dem STAR TREK-Universum als kostenlose ebook-Downloads !

            Mein erster Star Wars-Roman "Der vergessene Tempel" jetzt als Gratis-Download !

            Kommentar


              #7
              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
              Ja, De Lancie wird im Abspann genannt. Ich war mir während der Folge selbst auch nicht ganz sicher, ein bisschen ging seiner Stimme im Alter die Geschmeidigkeit abhanden.
              Er spricht auch Discord in My Little Pony, dessen Figur auf Q basiert. Und was Q da mit den Spielen gemacht hat war typisch für Discord. Von daher hat sein Alter Ego wohl etwas auf ihn abgefärbt.

              Kommentar


                #8
                Hehe, der echte John de Lancie mit einem gelungenen Gastauftritt
                Aber die Show stiehlt hier Kurtwood Smith, der in ST immer die ernsten Charaktere (Annorax in VOY, den Präsidenten der Föderation in ST6) gibt, sich aber hier wie in "Die wilden 70er" amüsiert

                Am meisten lachen musste ich bei Rutherfords Geschichte (eine Sternenflotten-Sicherheitsuniform aus der Zorn des Khan-Ära, komplett mit Helm ). Eine Eskalationsstufe jagt die nächste. Und dann: Gorn-Hochzeit
                Wie Tendi die Details auslässt fand ich auch gut.

                5* hier.
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter!

                Kommentar


                  #9
                  2,5 Sterne, die Folge hätte gut werden können, fing sie doch irgendwie sehr interessant an.

                  Aber alle Geschichten die in dieser Folge erzählt wurden, waren einfach nur auf lustig gemacht, und teilweise ohne eine wirkliche Erklärung, wie das Ende der Folge auch bestätigt.

                  das einzige was mir irgendwie gefallen hat war das Abschluss die gerichtsverhandlung gar keiner war sondern ist eine riesengroße Party sein sollte.

                  Das Dumme ist nur dass es trotzdem nicht sonderlich lustig war...

                  Also es ist für mich schwierig wenn ich etwas witzig finden soll, nach dem Motto witz komm raus du bist umzingelt.

                  das einzig positive an der Folge war die eine Stiller ist der Ingenieur laufend abgeschaltet und neu gestartet wurde.

                  Und die Rede am Schluss von Boimler hat gefallen.. auch der Auftritt von Q war lustig, allerdings fand ich es blöd das Q nicht die Optik von John de Lance bekommen hat...

                  der Schluss als er noch mal auftaucht war allerdings besonders witzig mit den Sprüchen zu Jean-Luc Picard.
                  auch die Anspielung innerhalb des gerichtsprozess auf eine der schlechtesten the next generation folgen der Beverly sich dieser den schottischen Geist verliebt war gelungen.

                  Aber ansonsten fand ich die Folge eher schwach..
                  Schade..

                  ​​​​​​dennoch möchte ich auch an dieser Stelle noch mal betonen dass ich mich sehr für euch freue, die Gefallen an dieser Serie findet.



                  scotty stream me up ;)
                  das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                  aber leider entschieden zu real

                  Kommentar


                    #10
                    Ich habe gerade gelesen dass der original Schauspieler hier den Q gesprochen hat, allerdings fand ich habe ich den original Schauspieler innerhalb der Zeichnung nicht erkannt.

                    Das hat man bei TAS wäre viel besser umgesetzt.
                    aber wie gesagt zeichnerisch und akustisch ist die Serie wirklich mega genial ! darf jetzt hole ich den machen wie immer mein Respekt, und deswegen hat die Serie bisher auch niemals 1 Stern bekommen. allein die Zeit und Liebe und Mühe die da rein gesteckt wird muss man natürlich achten

                    Denn nur weil mir eine Serie nicht zusagt wegen der Story und des Humors, muss ich ja nicht alles schlecht reden, da meine Meinung nicht entscheidend sein muss für andere.

                    Gibt ja genügend Leute die diese Serie mögen.
                    und die Welt wäre langweilig wenn wir alle das gleiche mögen würden..

                    und nichtsdestotrotz es gab ja ein paar Episoden die mir durchaus ein wenig gefallen haben.

                    Bin mal gespannt ob ich mir morgen die letzten zwei Folgen anschauen werde.
                    scotty stream me up ;)
                    das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                    aber leider entschieden zu real

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X