Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Uhren an Bord der 1701-D?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Uhren an Bord der 1701-D?

    Hallo zusammen,

    da ich eigentlich Star Trek für eine der "realistischeren" SciFi Serien halte, versuche ich oft die kleinen, alltäglichen Dinge, die so an Bord eines Raumschiffes passieren, zu analysieren. Nun ist mir aufgefallen:

    Woher wissen die Menschen an Bord immer die Uhrzeit?
    "Um 1800 Uhr Besprechung...und seien Sie pünktlich." (Geordi LaForge zu Reginald Barkley)

    Ich habe noch in keiner Szene eine Wanduhr, Zeitangabe im LCARS, oder Armbanduhr gesehen (Ausnahme: die Armbandkommunikatoren aus ST III?), auch trägt nicht jeder an Bord immer ein PADD bei sich.
    Trotzdem kommen alle immer pünktlich zur Besprechung oder sonstigem...(außer Barkley).
    Wird da im 5 Minutenrhythmus der Computer gefragt?
    Woher weiß ich auf Deck 8 vor dem Turbolift auf dem Weg zum Zehn Vorne, wie spät es gerade ist?

    Und zumindest auf der Brücke sollte doch EINE Uhr für alle Brückenoffiziere "hängen", oder?
    Aber dazu ist im Techn. Handbuch der D nichts zu finden.

    Wie seht ihr das?
    LG & Danke

    #2
    In Star Trek VI gab es eine sehr prominent in Szene gesetzte Uhr auf der Brücke. Die häufigste Frage damals unter Star Trek Fans: "Was soll die verdammte Uhr da auf der Brücke?!"

    Eine sehr berechtigte Frage, deren Nichtbeantwortung dazu führte, die zukünftigen Brücken wieder von dieser antiquierten Spielerei zu befreien.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


      #3
      Zitat von Okami Dai Beitrag anzeigen
      Und zumindest auf der Brücke sollte doch EINE Uhr für alle Brückenoffiziere "hängen", oder?
      Aber dazu ist im Techn. Handbuch der D nichts zu finden.
      Nun zumindest die Brückenbesatzung sollte die Uhrzeit an ihrer jeweiligen Arbeitskonsole ablesen können. Oder man fragt bei TNG per Kommunikator einfach den Schiffscomputer, und lässt sich von diesen gegebenenfalls auch an Termine erinnern. Schichtwechsel kann man auch gut für die Besatzung akustisch ankündigen.
      Vielleicht trägt man im 23. Jahrhundert auch Miniuhren, im Auge, oder hier haben die Regisseure bei der lebensechten Simulation mal wieder versagt.
      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
      Dr. Sheldon Lee Cooper

      Kommentar


        #4
        Ganz vorne in den Brücken ist eine Uhr, die die Sternenzeit anzeigt. Da ist auch so ein Laufband mit hellen "Dioden" die von links nach rechts laufen. (Schon bei TOS)
        Kommunikator und der eigene PC sind auch per Stimme als Wecker zu programmieren.
        Trotzdem passiert es ja z.B. auch auf dem Holodeck, dass die Zeit vergessen wird und Termine verdödelt werden.
        \\// Dup dor a´az Mubster
        TWR www.labrador-lord.de
        United Federation of Featherless
        SFF The 10th Year - to be continued

        Kommentar


          #5
          Wir haben bei meinem Arbeitsplatz auch nirgends ne Uhr hängen. Trotzdem weiß ich jederzeit, wie spät es ist (Bildschirm, Handy usw. )

          Kommentar


            #6
            Han Solo Das ist schon klar, dass es "wahrscheinlich" irgendwo eine Zeitangabe geben wird.
            Aber auf keiner der im Netz oder dem Handbuch gezeigten LCARS Anzeigen, egal ob original vom Set oder nachgebaut, habe ich bis jetzt eine Uhr gesehen.

            Natürlich ist es logisch, dass da was sein "müsste"....ist es aber offensichtlich nicht ;-)
            Das mit der Sternzeitangabe (beimHauptschirm?) muss ich demnächst prüfen...

            Danke für eure Antworten!

            Kommentar

            Lädt...
            X