Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage: Borg können doch nicht essen?!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Commander Crichton Beitrag anzeigen
    Es wird nicht explizit gesagt oder erklärt, aber die Ereignisse nach Skorpion II (wo Seven auf die Voyager kommt) deuten doch darauf hin, dass Borg, die vom Kollektiv getrennt werden, das Essen und Schlucken neu erlernen müssen. Daher werden Borg normalerweise sicher keine Form von Nahrung zu sich nehmen. Der Alkoven genüg.
    Wobei sich dann ja die Frage anschließt, warum die Borg dann überhaupt noch das komplette Verdauungssystem behalten. Wäre es nicht effizienter, dieses in irgendeiner Forum zurückzubauen und dafür dezentrale Versorgungssystem im Körper zu platzieren.

    Ach ja, auch so eine Sache - vom Austausch mit dem Kollektiv mal abgesehen: Warum benötigen die Borg eigentlich einen regelmäßigen Stromanschluss und haben nicht wie z.B. Data dann eine selbstladende Energiezelle in ihrem Körper verbaut. Oder zumindest eine Energiequelle, die mal länger, sprich Monate / Jahre, hält als nur ein paar Tage. Platz hätte man ja z.B. durch die Entfernung des Verdauungstrakts zur Genüge.

    Kommentar


      #17
      Ich denke auch, dass die Borg "normalerweise" keine Nahrung (fest/flüssig) zu sich nehmen.

      Den Verdauungstrakt können sie bei der Assimilation behalten, da er eben als Notfallausstattung zur Energieaufnahme dienen kann.

      In diesem Fall, so spekuliere ich, könnten dann tatsächlich die Nano-Sonden die Nahrungszerkleinerung bzw -aufbereitung unterstützen.

      Seven, nachdem sie auf die Voyager gekommen ist, soll und muss ja das Essen und Verdauen auf herkömmliche Art lernen. Hier wäre es nachvollziehbar, dass sie die noch vorhandenen Nano-Sonden bewust nicht einsetzt, um das eigene Verdauungssystem zu trainieren.

      @Souvereign: Ich könnte mir vorstellen, dass das Regenerieren im Alkoven nicht nur dem Aufladen der Batterien entspricht, sondern dass dann auch ihr "Datensystem" in Ordnung gebracht wird. Quasi das Borg-Äquivalent des Defragmentierens der Festplatte.
      .

      Kommentar


        #18
        Borg können normale Nahrung zu sich nehmen. Dafür gibt es ein klar definiertes Nahrungsprotokoll. Sollte mal ein Borg in München landen, würde er Sahnegeschnetzeltes vom Kalb zum Beispiel nicht essen.

        Aber Nahrung müssen sie nicht zu sich nehmen. Da die Regeneration im Alkoven unumgänglich ist, kann in dieser Zeit auch die Nahrungsangelegenheit erledigt werden.

        Regeneration kann man sicher bis zu 10 Tage auslassen. Das ist aber weder sinnvoll, noch angenehm.

        30 Megawatt für einen Alkoven ist innerhalb der akzeptablen Parameter. Es gehen aber auch 15 Megawatt oder 51 Megawatt. Das liegt am individuellen Bedarf des jeweiligen Borg.

        Tatsächlich wird das Gehirn während der Regeneration genutzt. Vor allem zur Datenspeicherung. Das Kollektiv sendet ein Wecksignal, wenn der jeweilige Borg benötigt wird.

        In den Protokollen der Borg ist ein Grundsatz, dass Regeneration bei jeder Gelegenheit stattfindet. So wird die Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit sichergestellt.

        Der Biorhytmus der Borg entspricht nicht dem menschlichen Rhytmus. Ausfallende Regeneration kann durch Notmaßnahmen übergangen werden. Allerdings endet das irgendwann tödlich.

        Üblicher Weise muss ein Borg jede 7. Nacht - nach Erdzeit gerechnet - in seinem Individual-Alkoven regenerieren.

        Soweit zu einigen Fakten über die Borg.

        Der Assimilationsdrang ist übrigens Teil ihrer Natur, aber eigentlich friedlicher Natur und ohne Zerstörung, meistens jedenfalls.

        Kommentar


          #19
          EngelNullSieben und herzlich Willkommen im SFF!
          Ein ungewöhnlich langer Einstandsbeitrag mit viel Substanz
          Inwieweit ist denn das alles Kanon, besonders die genauen MW und Tagesangaben?
          Ein paar Angaben ergeben sich ja logisch aus der disziplinierten Lebensweise der Borg.
          \\// Dup dor a´az Mubster
          TWR www.labrador-lord.de
          United Federation of Featherless
          SFF The 10th Year - to be continued

          Kommentar


            #20
            Ich glaube es war eine Notlösung. Und als Seven gesagt bekommt das sie noch keine Nahrung aufnehmen sollte war das wahrscheinlich nur eine Empfehlung vom Doktor, denn sie wussten da ja noch nicht das Seven schon mal essen (als Borg) gegessen hat.

            Kommentar

            Lädt...
            X