Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[036] "Der Verräter" / "Investigations"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Sehr schön das diese Folge mal von langer hand vorbereitet wurde, zumindest in früheren Episoden hötte man wohl nicht erwartet das Toms Verhalten die ganze Zeit zu einem durchdachten Plan gehörte.
    Auch das gerade Neelix als Journalist den Verräter zur Strecke bringt halte ich für eine gute Idee. Schade das seine Fernsehsendung nie wieder aufgegriffen wurde.

    Kommentar


      #17
      Die Episode hat mir sehr gut gefallen. Ich habe volle 5 Sterne dafür gegeben.

      Natürlich wirkte der Abgang Tom Paris' etwas "aufgesetzt". Wir wussten ja wohl alle, dass da was faul war (schon aus den vorangegangenen Folgen). Aber die Umsetzung war sehr gut. Er hatte hier starke Momente! Auch wurde sein Verhalten endlich aufgeklärt (auch wenn sich der Großteil der Zuschauer wohl schon sowas gedacht haben dürfte ... ). Dieser kleine Handlungsbogen über mehrere Episoden tat der Serie ungemein gut!

      Dass Janeway Chakotay nicht eingebunden hat, war zwar logisch nachvollziehbar (Toms problematisches Verhalten wirkten dadurch ja nunmal äußerst echt!), ich fand's aber dem 1. Offizier gegenüber schon ein starkes Stück. Das hätte das Vertrauen in der "Führungsspitze" schon ganz ordentlich belasten können. Janeway hat hier meiner Meinung nach nicht korrekt gehandelt ... auch wenn - wie gesagt - logisch nachvollziehbar.

      Neelix als im "Dreck" wühlender Reporter der alles aufzudecken versucht und dabei die "geheimdienstliche" Aktion nahezu sabotiert, war zwar etwas "aufgebauscht", aber total amüsant. Eine "köstliche" Idee und eine prima Neelix-Handlung! Und "Frühstücksfernsehen" auf der Voyager ... der (ursprünglich) amerikanische Realismus hält Einzug! Ein Klasse-Gag!!!

      Insgesamt war's - nicht nur durch die Entlarvung des Verräters sondern auch durch die o.a. Details - eine hervorragende Voyager-Folge.
      "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

      Kommentar


        #18
        Diese Folge kannte ich noch gar nicht Sehr gut, hat auf jeden Fall 5 Sterne verdient, für 6 hat es nicht ganz gereicht. Aber wie Himmelsläufer schon sagte: Es hat der Folge unglaublich gut getan, dass die Paris und die Verräter Sache für Voyager Verhältnisse so lange aufgebaut wurden. Das hat der Glaubwürdigkeit der Folge extremst gut getan. Ich frage mich allerdings, ob Chacotay noch nen Groll deswegen Jaynway gegenüber davon tragen wird.

        Neelix als rasender Reporter. Ist mal was anderes und nettes, schade, dass man das nicht mehr beibehalten hat. Die eine oder andere Newssendung in den späteren Staffeln wäre sicherlich nicht schlecht gekommen. War witzig und spannend. Nur der arme Doctor kam nie zu Wort *g*

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


          #19
          ... wobei ich nicht traurig bin, das ich nichts über die klingonische Stimmritze oder das bolianische Verdauungssystem erfahren habe...

          Spannende Folge... sehr emotional... vor allem da, als Neelix sich von Tom Paris verabschiedete und seinen Nachruf hielt...ich könnte mir gut vorstellen, das selbst Tom da sehr bewegt war...
          Und um Michael Jonas ist es nicht schade...
          Wäre noch nett gewesen zu erfahren, was er sich von seinem Verrat erhofft hat...
          "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

          "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

          Kommentar


            #20
            Ich fand die Folge gut.
            Ich wusste beim ersten anschauen nicht, das Paris blufft.
            Ansonsten auch sehr spannend. Der Doc war auch ganz witzig, wie er unbedingt in die Show rein wollte *g*
            I don't need Drugs.
            Just give me Music...

            Kommentar


              #21
              Eine klasse Folge, die lange undurchschaubar bleibt.

              Neelix Nachrichtenprogramm ist dämlich.
              Tom Paris hat aber einen sehr guten Part gehabt.

              Gut, dass Mr. Jonas endlich aufgeflogen ist.

              Kommentar


                #22
                Zitat von Yoko Beitrag anzeigen
                Eine klasse Folge, die lange undurchschaubar bleibt.
                Was genau meinst Du damit? Ich fand die Episode ja auch sehr gut, aber "undurchschaubar" verbinde ich damit eher nicht. Das traf meiner Meinung nach eher auf die vorbereitenden Handlungsstränge der vorherigen Folgen zu. Und der Verräter wurde ja auch nicht gerade "überraschend aus dem Hut gezaubert".

                Zitat von Yoko Beitrag anzeigen
                Neelix Nachrichtenprogramm ist dämlich.
                Das mag sein, aber schau mal, was im Fernsehen - gerade in den USA - läuft. Es mag daher zwar tatsächlich "dämlich" gewesen sein ... meiner Meinung nach aber nicht "deplaziert", sondern mit Relaitätsbezug versehen (so traurig das auch sein mag ).
                "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

                Kommentar


                  #23
                  Ganz gute Folge, jetzt wird der Part rund um Jonas auch zu Ende gebracht. Gleich zu Beginn, "Breefing mit Neelix" fand ich ganz gut, hat mir gefallen. Nur schade dass man es später nie mehr erwähnt. Die Szenen mit dem Doc hier waren lustig.
                  Der Abgang von Paris kam sehr schnell, war aber eine schöne Ansprache von Neelix an ihm. Dann gleich die Meldung, dass er von den Kazon entführt wurde. Dann die Szenen auf dem Kazon Schiff, irgendwie fiel es Paris da sehr leicht an die nötigen Infos zu kommen und auch wieder zu fliehen.
                  Ja und Neelix als Reporter, er hat seine Aufgabe wirklich sehr ernst genommen. War ja klar dass er am Ende Jonas auffliegen lässt, der Kampf zwischen den beiden, naja als ich das Plasmafeuer sah war mir schon bewusst wie es enden würde. Schade dass man jetzt nie erfuhr, welche Motive Jonas für den Verrat hatte.
                  Am Ende das Interview mit Paris, wo er sich noch entschuldigt hatte, war auch ganz nett.
                  Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                  die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                  das geht aber auch so

                  Kommentar


                    #24
                    Eigentlich eine sehr gelungene Folge. Natürlich ist von Anfang an klar, dass Paris die Voyager nicht wirklich verlassen wird. Bei Star Trek passieren solche krassen Dinge einfach nicht. Nichtsdestotrotz ist die ganze Geschichte um die Enttarnung des Verräters natürlich sehr spannend. Es hat sich hier wirklich ausgezahlt, das alles über mehrere Folgen hinweg vorzubereiten und nicht plötzlich aus dem Hut zu zaubern, wie es oft der Fall war. Neelix ist diesmal auch sehr gut in die Geschehnisse eingebunden, wenngleich eine weitere Nebentätigkeit (neben Koch, Scout und Moraloffizier) vielleicht etwas zu viel des guten ist.

                    Leider gibt es in dieser Folge wieder einige Ungereimtheiten:
                    - Ich finde es z.B. sehr seltsam, dass ausgerechnet Neelix die geheimen Transmissionen entdeckt auf die Spur des Verräters kommt und sich mit dem ganzen Technik-Krimskrams so gut auskennt.
                    - Seltsam finde ich auch, dass Janeway das Risiko eingeht, einen ihrer leitenden Offiziere zu opfern, nur um vielleicht etwas über den Verräter in Erfahrung zu bringen. Niemand konnte ja absehen, dass es Paris aus eigener Kraft schafft, aus den Händen der Kazon zu entkommen.
                    - Nur schwer nachzuvollziehen ist auch das Verhalten der Kazon, als sie Paris in einem Raum einsperren, wo sich eine Konsole befindet, von der Paris Zugriff auf wichtige Daten (z.B. Transmissionen) hat. Sehr enttäuschend ist auch der Umstand, dass Paris den Kazon selbstständig entfliehen kann.
                    - Leider erfahren wir nichts über die Motive von Michael Jonas. Wenn Menschen böse Dinge tun, weil sie böse sind, dann ist das aus Zuschauersicht nicht sehr befriedigend.
                    Mein Profil bei Last-FM:
                    http://www.last.fm/user/LARG0/

                    Kommentar


                      #25
                      Von mir gibt es vier Sterne * * * * für die Folge. Tom Paris im Auftrag von Tuvok und Janeway bei den Kazon, Chakotay hat keine Ahnung davon, Neelix als Reporter auch nicht, ein Saboteur / Spion auf der Voyager ... Insgesamt war die Story recht spannend, aber auch nicht wirklich gut umgesetzt. Mir schien die ganze Paris-Aktion einerseits relativ unnötig (und auch sehr unnötig gefährlich), man hätte Jonas auch anders auf die Spur kommen können, und andererseits auch nicht glaubwürdig, insbesondere wie Paris letztlich mit dem Shuttle entkommt. Trotzdem: Die Folge war nicht langweilig, Neelix kam noch ganz gut weg dabei, auch wenn ich seine Sendung lieber nicht mehr allzu oft sehen möchte .

                      Kommentar


                        #26
                        Ohe die Folge abwerten zu wollen, will ich mal etwas sagen: Das beste an dieser Folge war die Vorarbeit in den anderen Folgen. Zwar konnte man zwischenzeitlich schon erahnen, dass da mit Paris etwas faul ist, aber trotzdem war die Abschiedsszene einfach so schön, ja fast schon so endgültig, dass man wirklich denken konnte: Ja, jetzt ist er weg.

                        Fast zu schade, dass er wieder kam

                        Nein, das nicht, aber... hätte es denn schon in dieser Folge sein müssen? Da baut man schon einen schönen Handlungsstrang auf, aber wozu führt er? Ein paar nette Szenen zwischen Seska und Paris, ein netter Aha-Moment... und das war's. Gut, ST ist, was durchgehende Handlungsbögen betrifft, nie wirklich DER Knaller, aber etwas mehr als diese eine billige Flucht Paris' hätte man sich als Abschluss doch wünschen können.

                        Das Briefing mit Neelix war übrigens eine schöne Idee. Schade, dass man es nicht als andauerndes Element eingeführt hat. Oder hat man das und ich weiß es nicht mehr?

                        Die Witze mit dem Doc wirkten mir dieses Mal doch etwas ZU aufgesetzt. Es ist halt schon ein schmaler Grad dabei, den es zu beachten gibt. Meist gehen die Autoren auch sehr schön damit um, hier war es schon etwas "over the top"

                        Nichts desto trotz ist die Folge natürlich schon schön

                        5 Sterne

                        Kommentar


                          #27
                          Das ist wohl eine der besten Neelixfolgen. Was schön ist das man die folge auch schon vorher gut vorbereitet hat.
                          Einzelne szenen immer mit Jonas und mit paris.
                          briefing mit neelix gefällt mir sehr das hätte man ruhig öfters zeigen können. es ist auch recht spannend wie neelix die sachen mit den transmissionen harausfindet und der kampf im maschinenraum mit jonas sowieso. Auch tom paris flucht vor den kazon weiß zu unterhalten. Und wir sehen in dieser folge mal wieder einen Talaxianer. dieser Typ vom frachter der neelix kennt.
                          Insgesamt eine gute folge auch wenn sie kein gutes licht auf Tuvok als sicherheitsoffizier wirft.
                          Aber hier vergebe ich gerne 5 sterne. kratzt auch schon leicht an die 6 sterne.

                          Kommentar


                            #28
                            Gute Folge,tolle Auflösung,fast einen Zweiteiler wert.
                            5 von 6 Punkten.
                            "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                            Kommentar


                              #29
                              Endlich ist dieser Handlungsbogen beendet.

                              Da hat Voyager mal einen Folgeübergreifenden Handlungsstrang, und dann nervt der auch noch so derbe.
                              Folge ging in Ordnung, Spannungsbogen ziemlich gut hinbekommen.
                              Ich sehe Mal davon ab, das man hier versuchte den Zuschauer im Glauben zu lassen, das vielleicht auch ein festes Crewmitglied die Sendung durch so einen Plot verlässt.
                              Würde bei ST never passieren.
                              Aber vielleicht ist das ja für den Casual TV Zuschauer nicht so offensichtlich.

                              Beide Handlungsstrenge in der Folge überzeugen, aber begeistern auch zu keinen Zeitpunkt.
                              Ausgerechnet Neelix, also bitte, und dann auch noch so.
                              Ganz nett gemacht, aber auch Mal wieder Blödsinn, wenn dieses kleine Gimmick für Neelix nie wieder verwendet werden sollte.
                              Und AFAIK tut es das auch nicht.

                              OK, zu selten darüber hinaus.
                              4 Sterne ****

                              Kommentar


                                #30
                                Genau so habe ich mir das mit Tom Paris gedacht, mit dieser Folge wurde mein Verdacht bestätigt. Ich fand die Folge die gesamte Laufzeit über sehr spannend und besonders gut gefallen haben mit Neelix "Fernsehbeiträge". ich fand das diese die Story sehr gut ergänzten. Weiters konnte Neelix in dieser Folge wieder überzeugen und war mehr oder weniger der Held der Stunde, weil er den Verräter aussachaltete und somit mithalf die Voyager zu retten. Somit vergebe ich gute fünf Sterne für die Episode.
                                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
                                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
                                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X