Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"umgekehrte" Triologie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Larkis
    antwortet
    ja natürlich, ber ich denke das Grundprinzip dürfte Verstanden sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
    Episode 1 baut sehr sehr stark auf das Wissen auf das man aus der OT hat. Begriffe wie Jedi, Sith ect. werden ja einfach in den Raum geschmissen ohne das da irgendwas erklärt wird.
    Das ist jetzt nicht so das Problem. Wenn man die OT nämlich ganz genau guckt, wird man merken, dass der Begriff "Sith" dort gar nicht auftaucht ;-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • DragoMuseveni
    antwortet
    Zitat von Schpucki Beitrag anzeigen
    Allerdings. Es hielt sich ja anscheinend jahrelang hartnäckig das Gerücht, der werte Georgie hätte die Prequels damals einfach noch nicht realisieren können, ohne dass die SFX und Charaktere wie Jar-Jar oder Grievous unglaubwüdig rübergekommen wären.
    Ich weiß. Ich hatte es ja auch geglaubt.

    Es erscheint auch irgendwie glaubwürdig. Bis man etwas über die Produktionsbedingungen von Star Wars erfährt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Larkis
    antwortet
    Ich glaube nicht das das möglich gewesen wäre.

    Episode 1 baut sehr sehr stark auf das Wissen auf das man aus der OT hat. Begriffe wie Jedi, Sith ect. werden ja einfach in den Raum geschmissen ohne das da irgendwas erklärt wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schpucki
    antwortet
    Zitat von DragoMuseveni
    Es gäbe vor allen Dingen starke Probleme mit den Teilen I, II und III ohne die Effekte.
    Allerdings. Es hielt sich ja anscheinend jahrelang hartnäckig das Gerücht, der werte Georgie hätte die Prequels damals einfach noch nicht realisieren können, ohne dass die SFX und Charaktere wie Jar-Jar oder Grievous unglaubwüdig rübergekommen wären.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HanSolo
    antwortet
    Dass es die Episoden I bis III so in den 70ern/80ern nicht hätte geben können, steht wohl außer Frage.

    Wäre der erste SW-Film allerdings erst 1999 mit Episode I erschienen, denke ich nicht, dass die Filme ein dermaßiger Hit geworden wären. Ein Flop vielleicht auch nicht (nette Effekte und Fantasy ziehen schon), aber nicht das Phänomen das wir heute kennen. Auch würde Episode IV nach Episode III wohl sehr enttäuschend wirken (kein Coruscant, kein Imperator, kein Yoda).

    Sprich die aktuelle Produktionsreihenfolge hat sich auf alle Fälle bewährt (auch wenn GL zu Zeiten der OT die PT noch nicht in ihrer jetzigen Form im Kopf gehabt hat, sondern sich bei SW quasi von Film zu Film hangelte).

    Als ich meiner Freundin vor ein paar Jahren zum ersten mal SW zeigte hielten wir sich auch an die Produktionsreihenfolge und nicht die chronologische (macht IMO auch vom Storytelling mehr Sinn).

    Einen Kommentar schreiben:


  • DragoMuseveni
    antwortet
    Zitat von markus1983 Beitrag anzeigen
    Was ich mich oft frage[.]
    Zugegeben, so einen Gedanken hatte ich auch einmal.

    Zitat von markus1983
    Wäre SW der Erfolg geworden der er heute ist, wenn es mit Episode 1 damals angefangen hätte?
    Deine Frage geht schon von einer falsche Vorstellung aus. Es ist nicht so, dass Lucas schon Konzepte für Star Wars I, II oder III hatte, aber eben nur Teil IV verwirklichen konnte oder wollte.
    Er hatte wohl selbst zu den Teilen V und VI noch ganz andere Vorstellungen. Es gab diverse Drehbuchvorlagen, die alle sich unterschieden.

    Das "Star Wars IV" war angeblich nur eine Anspielung auf die frühere "Serials" (oder wie man das schreibt) im Kino, auf die Lucas sich stark bezog.

    Zitat von markus1983
    Würde es VII und VIII geben?
    Wahrscheinlich nicht in der Form.

    Zitat von markus1983
    Wäre dann die orginal Triologie in den 90ern erschienen, wäre er ein Flop geworden?
    Das glaube ich eher nicht. Die neuen Teile hätten natürlich durch die besseren Produktionsmethoden und so profitiert.
    Allerdings muss man sagen, die Grundstory von Star Wars IV war "einfacher" als die der späteren Teile.

    Es gäbe vor allen Dingen starke Probleme mit den Teilen I, II und III ohne die Effekte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • endar
    antwortet
    Zitat von markus1983 Beitrag anzeigen
    Was ich mich oft frage:

    Wäre SW der Erfolg geworden der er heute ist, wenn es mit Episode 1 damals angefangen hätte? Würde es VII und VIII geben? Wäre dann die orginal Triologie in den 90ern erschienen, wäre er ein Flop geworden?
    Vieles, was an den Prequels kritisiert wurde, wäre in den 70ern noch gar nicht möglich gewesen, so dass man diese Filme damals gar nicht hätte drehen können oder sie komplett anders ausgefallen wären. Zusätzlich hatte damals wohl Lucas' Frau einen großen Anteil daran, dass der 1977er Film ein Erfolg war, weil sie vieles im Schnitt gerettet und umgestellt hat. Das hätte sie natürlich in jedem Fall getan oder machen können, egal ob Anakin oder Luke hier der Held ist.


    Einen Kommentar schreiben:


  • markus1983
    hat ein Thema erstellt "umgekehrte" Triologie.

    "umgekehrte" Triologie

    Was ich mich oft frage:

    Wäre SW der Erfolg geworden der er heute ist, wenn es mit Episode 1 damals angefangen hätte? Würde es VII und VIII geben? Wäre dann die orginal Triologie in den 90ern erschienen, wäre er ein Flop geworden?
Lädt...
X