Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Wars - Clone Wars (2003 - 2005)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Star Wars - Clone Wars (2003 - 2005)

    Star Wars - Clone Wars (2003-2005)

    Hallo zusammen,

    soweit ich gesehen habe, haben wir hier gar keinen Thread für die erste Clone Wars Cartoon Serie. Da ich zuletzt wieder auf ein paar Folgen dieser Serie gestoßen bin wollte ich darüber endlich mal einen Thread starten.


    Zunächst etwas zu den Rahmenbedingungen.

    „Star Wars - Clone Wars“ war Teil eines über verschiedene Medien ausgebreiteten Projekts, dass die Klon-Kriege behandelte und in der Zeit zwischen den Episoden II und III veröffentlich wurde. Um das zeitlich einzuordnen: Episode II - Angriff der Klonkrieger erschien 2002 und Episode III - Die Rache der Sith 2005. Vorbild war dabei „Schatten des Imperiums“, das ja auch die handlungstechnische Lücke zwischen den Episoden V und VI füllen sollte und dies in Form von Comics, eines Romans, eines Videospiels, etc. tat. Genauso gab es bei diesem Projekt mehrere verschiedene Publikationen, aber das Herzstück war die Clone Wars Cartoon-Serie.

    Die Serie wurde im Zeitraum von 2003 bis 2005 in 3 Staffeln veröffentlicht und versorgte die Star Wars Fans in der Wartezeit auf Episode III mit Episoden aus den Klon Kriegen. Die Serie mündete dann im Finale auch direkt in Episode III. Die Serie entstand als eine Kooperationsarbeit von Lucasfilm und dem amerikanischen Cartoon Network, wo die Serie auch ihre Premiere feierte.

    Ehrlicherweise muss man sagen, dass 3 Staffeln hier etwas hochgestochen klingen, denn die ersten zwei Staffeln hatten jeweils nur 10 Folgen, die um die 3 Minuten lang waren und nach der Premiere auf dem Cartoon-Network im Internet veröffentlich wurden. Erst bei der letzten Staffel hatten die Folgen dann eine Laufzeit von 15 Minuten, allerdings gab es der letzten Staffel auch nur noch 5 Episoden.

    Da die Serie schon recht alte ist hier mal eine kurze Zusammenfassung der Gesamthandlung


    Staffel 1

    Jedi Ritter Obi Wan Kenobi und sein Padawan Anakin Skywalker werden im Rahmen der Klon-Kriege nach Muunlist entsandt, eine der wichtigsten Welten der Separatisten und Sitz des galaktischen Banken-Klans. Die Kämpfe sind hart, aber die neu erschaffenen ARC-Klontruppler zeigen ihre kämpferischen Qualitäten.

    Count Dooku, Anführer der Separatisten, rekrutiert unterdessen die dunkle Kämpferin Assaji Ventress für seine Sache. Ventress behauptet von sich selber, eine Sith zu sein, aber Dooku zeigt ihr schnell ihre Grenzen auf. Er setzt sie nach kurzem Training auf Anakin an.

    Auf Muunlist muss sich Obi Wan unterdessen mit dem dank extrem schnellen Regenerationskräften fast unbesiegbaren Separatistengeneral Durge auseinandersetzen.
    In einer Nebenepisode sehen wir, wie Jedi Meister Kit Fisto die Welt Mon Calamar gegen angreifende Separatisten verteidigt.


    Staffel 2

    Als Ventress mit ihrem Schiff in die Kämpfe um Muunlist eingreift, ködert sie erfolgreich Anakin, der daraufhin mit seinem Jedi-Starfighter die Verfolgung aufnimmt und die Schlacht verlässt. Anakin verfolgt Ventress nach Yavin IV, wo sie sich ihm zum Duell stellt. Anakin greift nach einem langen Duell letztlich auf die Kräfte der dunklen Seite der Macht zurück, um Ventress besiegen zu können.

    Unterdessen gehen die Klon-Kriege weiter. Auf Dantooine bekämpft Jedi Meister Mace Windu erfolgreich eine angreifende Separatisten-Armee. Auf der den Jedi heiligen Welt Ilum werden Jedi Meisterin Luminara Unduli und Ihre Padawanin Barris Offee von Separatisten eingekreist. Sie werden jedoch von Jedi Meister Yoda und Senatorin Padme Amidala gerettet. Yoda war mit Padme in deren Raumschiff auf einer diplomatischen Mission unterwegs und hatte die Bedrohung auf Ilum gespürt und beide waren umgehend zur Hilfe geeilt.

    Auf Muunlist hat Obi Wan die Schlacht mittlerweile gewonnen als Anakin von Yavin IV zurückkommt. Zum Feiern bleibt keine Zeit, denn auf einer anderen Welt sind Ki-Adi Mundi, Shaak-Ti, Ayala Secura und weitere Jedi von einem unbekannten, neuen Separatisten General eingeschlossen worden, der die Gruppe der Jedi weiter dezimiert.


    Staffel 3

    Die Jedi werden von ARC-Troopern vor dem neuen Separatisten-General - General Grievous - gerettet. Nur die drei oben namentlich genannten Jedi haben überlebt, die anderen wurden von Grievous getötet.

    Auf Coruscant wird Anakin Skywalker unterdessen zum Jedi-Ritter geschlagen. Er besucht anschließend seine heimliche Frau Padme Amidala auf Naboo und beide verbringen ein paar unbeschwerte Stunden miteinander.

    Einige Zeit später befiehlt Darth Sidious, der wahre Anführer der Separatisten, Count Dooku und General Grievous mit der finalen Operation zu beginnen - dem Angriff auf die republikanische Hauptwelt Coruscant.

    Der Angriff trifft die Republik völlig unvorbereitet und obwohl die Jedi (u.a. Yoda und Mace Windu) zusammen mit den Klontrupplern eine heldenhafte Verteidigung leisten, geling es General Grievous Kanzler Palpatine, den Regierungschef der Republik, zu entführen.

    Anakin und Obi Wan haben unterdessen eine abgelegene Welt mit primitiven Eingeborenen vor den Separatisten gerettet. Anakin nimmt anschließend an einem Ritual der Eingeborenen teil, das ihm ein dunkles Schicksal prophezeit. Als die Nachricht über den Angriff auf die Hauptwelt eintrifft, werden Anakin und Obi Wan mit der Rettung Palpatines betraut.




    In meinen Augen ist die Clone Wars Serie in mehreren Punkten bemerkenswert. Da ist natürlich der sehr grobe Animationsstil, an den man sich erst einmal gewöhnen muss, der dann aber eine gewisse Ästhetik entfalten kann, sofern man sich darauf einlässt.

    Und natürlich wird aus der obigen Handlungszusammenfassung klar, dass die Serie als Schablone für die spätere „The Clone Wars“ - Animationsserie diente. Dies bedeutet aber auch, dass Clone Wars ziemlich schnell non-canon erklärt wurde, da The Clone Wars einen komplett neuen Ansatz an die Klonkriegsgeschichte stellte und alles noch einmal von Anfang an erzählte.

    Besonders deutlich wird das vielleicht bei der Figur Assaji Ventress, die hier eine Rattataki Arenakämpferin war, die von Dooku rekrutiert und bei ihrem ersten Einsatz gleich von Anakin besiegt (und höchstwahrscheinlich getötet) wird. Die Figur kam dann ja in The Clone Wars wieder vor, nur mit einem komplett anderen Hintergrund. Tatsächlich basiert Ventress auf frühen Konzeptzeichnungen und sollte in den Prequels als Sith Hexe und Palpatines Haupt-Handlangerin dienen, was aber nicht realisiert wurde.

    Interessanterweise sehen wir Anakins Ernennung zum Jedi Ritter nur in Clone Wars - und auch da passiert es erst zum Ende der Klonkriege, während er in The Clone Wars von Anfang an als Jedi Ritter startet und dann gleich im Pilotfilm Ahsoka als Padawan zugeteilt bekommt.

    Abschließend will ich sagen, dass ich Clone Wars heute vor allem als Proto-The Clone Wars, bzw. als Vorläufer derselben ansehe, denn beide Serien sind im Kern meiner Meinung nach sehr ähnlich. Es wirkt so, als habe man bei Clone Wars noch geübt, ob so eine Serie funktionieren kann - und hat dann mit The Clone wars das finale Produkt abgeliefert.

    Jetzt bin ich mal auf eure Meinungen gespannt. Kennt ihr Clone Wars überhaupt? Und wenn ja, was haltet ihr heute davon, bzw. wie habt ihr das damals von Episode III erlebt?

    #2
    Ich erinnere mich in der Tat noch gut an die Serie und ärgere mich immer mal wieder darüber, dass ich die DVDs damals während meines Studiums aus Geld- und Platzgründen verscherbelt habe.

    Die kurzen Folgen kamen ohne viel Dialog aus, haben aber mit ihrer kurzweiligen Action und der tollen Musik eine gute Atmosphäre vermittelt.

    Besonders in Erinnerung geblieben ist mir, wie Mace Windu quasi im Alleingang eine Droidenarmee zerlegt hat, wie unglaublich genial der Einsatz der ARC-Trooper auf Muunlist war (wie gesagt, kaum Dialog, tolle Musik, knappe Gesten und ein eigentlich sehr schöner Animationsstil), Anakins Ernennung zum Jedi-Ritter (bis heute Teil meines persönlichen Headcanons) und der erste Auftritt von General Grievous, der tatsächlich etwas absolut beklemmendes und bedrohliches an sich hatte und seinen Ruf als Jedi-Killer festigt (nicht wie in den ersten Staffeln von The Clone Wars, wo seine Auftritte eher peinlich waren).

    Man, ich würde die Serie gerne mal wieder sehen.

    Kommentar


      #3
      Hab die Serie damals auch gesehen und hat mir nicht gefallen. War für meinen Geschmack zu action- und zu wenig storylastig. Dazu konnte ich mich mit dem Zeichenstil nie 100%ig anfreunden. Positiv in Erinnerung hab ich nur noch Anakins Ernennung zum Jedi und die Erklärung für Grievous Husten (allgemein war Grievous in der ersten Serie bedrohlicher als in TCW).

      Kommentar


        #4
        Wenn ich mich richtig erinnere, dann kamen die beiden Vol damals auf Pro7, im Abstand von einem halben Jahr.

        Ich fand die beiden "Filme" damals so richtig cool und auch heute noch ist es tolle Action.

        Star Wars - Clone Wars Vol. 1 Deutsch
        https://www.youtube.com/watch?v=0h8d6gMQWKE

        Star Wars - Clone Wars Vol. 2 Deutsch
        https://www.youtube.com/watch?v=uuAbdumhiSA

        Kommentar

        Lädt...
        X