Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rebels [319] "Der Doppelagent-Droide" / "Double Agent Droid"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Rebels [319] "Der Doppelagent-Droide" / "Double Agent Droid"

    Chopper und AP-5 schließen sich zusammen, um eine imperiale Station zu infiltrieren und dort Passwörter zu stehlen. Jedoch kehrt ein imperialer Spezialist die Androiden gegen ihre eigene Crew und verursacht so absolutes Chaos.
    Ne Droiden-Folge. Diese waren schon bei TCW meist nicht DER Bringer und ist bei "Rebels" nicht anders. AP-5 nervt wie C3PO in seinen schlechtesten Zeiten und auch Chopper ist (auch in den Szenen wo er nicht als Doppelagent missbraucht wird) nicht gerade Sympathieträger.

    Sprich ein sinnloser, eher nerviger Filler, wo man doch will, dass es mit den Handlungsbögen endlich weitergeht:

    3 Sterne (weil die TCW-Droiden-Folgen meist noch schwächer waren)!
    2
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten
    0,00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles was die Serie ausmacht
    0,00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    50,00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge
    50,00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert
    0,00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0,00%
    0

    #2
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    AP-5 nervt wie C3PO in seinen schlechtesten Zeiten und auch Chopper ist (auch in den Szenen wo er nicht als Doppelagent missbraucht wird) nicht gerade Sympathieträger.

    Sprich ein sinnloser, eher nerviger Filler, wo man doch will, dass es mit den Handlungsbögen endlich weitergeht:

    3 Sterne (weil die TCW-Droiden-Folgen meist noch schwächer waren)!
    Ich finde AP-5 nicht nervig und Chopper manchmal sehr sympathisch. Mir gefallen diese beiden Droiden besser als C3PO und R2D2. AP-5 ist nicht dumm, und mir gefiel auch seine nihilistische Szene am Ende der Folge, wie er im Weltraum treibend so glücklich war und nicht gerettet werden wollte. Eigentlich will er ja nur irgendetwas katalogisieren und in Ruhe gelassen werden und vielleicht noch etwas Anerkennung bekommen. Seine Art zu sprechen erinnert ein wenig an Marvin aus Per Anhalter durch die Galaxis.

    Wie Hera das imperiale Schiffe durch Feedback vernichtete war zwar ein starker emotionaler Moment, aber zu übertrieben, um es glaubhaft zu finden. Das war noch schlimmer als die explodierenden Konsolen in Star Trek.

    Kommentar

    Lädt...
    X