Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Clone Wars [712] "Sieg und Niederlage" / "Victory and Death"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    The Clone Wars [712] "Sieg und Niederlage" / "Victory and Death"

    Ahsoka und Rex müssen alles tun um das turbulente Ende der Klonkriege zu überleben.
    Das war also das große Finale auf das wir über 10 Jahre gewartet haben. Der Beginn mutet ja schon mal (musikalisch) recht episch an. Auch gefällt mir die Szene zwischen Ahsoka und Rex vor der finalen Konfrontation, wo Rex die Tränen kommen, als er meint, man müsse die Klone vernichten.

    Das war's aber schon, was ich groß Positives über die Folge sagen kann. Der Rest ist wieder 90 % Action. Das Ende als Ende unbefriedigend (gut, das ist vielleicht mehr Episode 3). Und die Folge ist mit knapp 20 Minuten überraschend kurz.

    Einzig die allerletzte Szene hat mir wieder sehr gefallen. Erst die "Rebels"-Ahsoka und schließlich Vader im Eis. Da hatte ich ne Gänsehaut.

    Für die erste und die letzte Sterne gibt es insgesamt nen Extra-Stern. Schlecht war die Folge auch sicherlich nicht, aber IMO doch die schwächste Folge des Final Chapters und ne Enttäuschung auf zugegeben recht hohem Niveau

    5 Sterne!
    7
    ****** - eine der besten Folgen aller Zeiten
    71,43%
    5
    ***** - sehr gute Folge, hat alles, was die Serie ausmacht
    28,57%
    2
    **** - gute Folge mit unterhaltsamer Story
    0%
    0
    *** - komplett durchschnittliche Folge
    0%
    0
    ** - realtiv schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0

    #2
    Also ich für meinen Teil betrachte den letzten 4er Block der letzten Staffel als eine lange Episode. Und als solches war das Finale einfach nur großartig! Und so hab ich sie nun auch bewertet. Ein furioser Abschluss mit vielen Gänsehautmomenten für eine zwar nicht immer, aber in Summe doch gute SW-Serie.
    Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

    Kommentar


      #3
      Also diese 4 letzten Folgen waren meines Erachtens nach, das beste was Clone Wars jemals zu bieten hatte.
      Diese 4 Folgen verkörpern das, was ich mir bei einer neuen Trilogie gewünscht hätte. Nicht zwingend inhaltlich aber einfach vom Feeling her!

      Der gesamte letzte Arc bekommt von mir volle Punktzahl, wobei die letzte Folge etwas schwächer war, als die davor. Man hätte ruhig mal mindestens 10min dranhängen können. Wenigstens einen kleinen Ausblick auf Rex und Ashoka geben können!

      Kommentar


        #4
        Episches Ende. Ja, hier und da gibt es Schwächen, aber ich musste die Folgen durchsuchten, weil sie so spannend waren.
        Die Stimmung ist einfach ervorragend. Man weiß, dass Episode 3 gerade geschieht und man weiß was das bedeutet. Es tickt buchstäblich eine Uhr mit, die sich mit jeder Sekunde weiter der Null nähert.

        Viele lose Enden werden hier verknüpft und Fragen beantwortet. Der Preis dafür ist die praktische dekanonisierung der Ahsokanovelle. Ja, die Serie widerspricht dem Buch in vielen Punkten hart, aber das nur am Rande.

        Nach einem kurzen Wiedersehen geht es zum Kampf gegen Maul. Schöne Action, spannende Kämpfe. Toll.
        Maul selbst überrascht dann aber. Er ist hier weniger der Antagonist sondern viel mehr ein Erzähler. Er versucht auch Ahsoka zu überzeugen anstatt sie zu töten, denn sonst hätte sie den Kampf wohl verloren. Er ist wie ein Feind der einem sagt, dass er hier nicht der richtige Feind ist. Und er hat Recht.

        Die Szene mit Maul, der gefangen ist. Dieser Stille. Ich hatte Gänsehaut, denn der Abgrund kam mit jedem Moment näher. Und er würde dunkel und unendlich tief sein. Einfache Stille war hier perfekt um eine Stimmung zu erzeugen die einfach nur atemberaubend war. Wer auch immer für dieses Finale zuständig war hätte mal lieber die ST machen sollen, anstatt diesen Pappnasen.

        Und dann ist der Moment gekommen auf den wir alle gewartet haben. Die Stunde Null. Das Ende vom Anfang.
        Wir bekommen endlich Order 66 aus der SIcht von Ahsoka und Rex zu sehen. Und was soll ich sagen, es ist traurig, spannend und sehr gut gemacht. Der Widerstand von Rex. Der Kampf von Ahsoka um die Klone zu retten. Und die Einsicht, dass es zu spät ist, aber man trotzdem nicht fallen wird.

        Währenddessen macht Maul einen auf Vader und zeigt seine Macht. Herrlich brutal und ich finde solche Szenen müssen auch so sein. Man hat schließlich auch nur so viel gezeigt wie man musste.

        Der einzige Kritikpunkt für mich ist, dass es nur ein Shuttle gibt. Da sollten noch mehr herumstehen. Das hätte man anders lösen können.
        Ach ja, und natürlich fällt man genau über einem bewohnbaren Planeten aus dem Hyperraum. So ein Zufall aber auch.

        Am Ende überleben unsere Helden, aber zu einem hohen Preis. Der Kampf ist vorbei, der Krieg verloren. Und alles was bleibt sind verschneite namenlose Gräber.


        Also ich hätte bei den ganzen Gräbern nicht gedacht, dass Ahsoka gestorben ist. Schließlich muss ja jemand die Klone begraben haben. Aber das ist wohl eine andere Geschichte.
        Und zum Schluss noch der Moment von Anakin. Ob er jetzt SIthaugen in der Szene hat oder nicht ist gar nicht so wichtig, denn selbst wenn nicht, so war es doch nur ein kurzer Moment in dem seine Menschlichkeit ein letztes Mal aufleuchtete, nur um dann für immer zu erlöschen.

        Kommentar


          #5
          Hätte man nicht besser ausdrücken können.
          Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

          Kommentar


            #6
            Wow, Clone Wars hat hier zum Ende hin ja noch richtig gutes Material für das Star Wars Universum beigesteuert. Man erlebt die Order 66 hautnah mit und Azoka überlebt als tragische Figur. Sie hätte das wohl noch alles verhindern können, in dem sie den Rat vor Anakin gewarnt hätte.
            Durch den Chip im Gehirn verzeiht man den Klontruppen auch etwas eher, dass sie ohne nach zu denken der Order folgen und alle Jedi ermorden. Sie konnten wohl einfach nicht anders.

            Auch wenn Clone Wars doch einige schwach Phasen hatten, zum Beispiel musste ich die Folgen mit Azoka und diesen Frauen in Staffel 7 überspringen, das war echt nicht ertragbar, liefert die Serie doch wesentlich mehr Star Wars als diese missratene neueste Trilogie.

            Kommentar

            Lädt...
            X