Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Mandalorian: Season 2 Chapter 15 (The Believer)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    The Mandalorian: Season 2 Chapter 15 (The Believer)

    Mit dem befreiten Mayfeld versucht Mando in eine imperiale Anlage einzudringen.
    Eine Folge mit Ups und Downs. Dass sich das Terminal mitten in der Kantine auf jenem Planeten befindet war schon seeeeehr konstruiert. Auch ergibt der Gesichtsscan ohne Abgleich NULL Sinn.

    Trotzdem gefiel es natürlich den Mando eeeeendlich mal wieder ohne Helm zu sehen und die Szene (inkl. das anschließende Trinken mit dem Imperialen) war sauspannend und erinnerte zu Recht an Quentin Tarantino. Klar, dass Mayfeld am Ende in bester Dr.-Schulz-Manier durchdreht und den Offizier abknallt.

    Die Action war wie immer gelungen. Das mit den Piraten hätte zwar nicht zwingend sein müssen und war mehr Filler, aber die Flucht aus der Einrichtung war schon sehr ansehlich.

    Die anschließende Nachricht von Mando an Gideon war episch und sorgte bei mir für Gänsehaut.

    Von dem her alles andere als schlecht, aber zu viele Gedanken an Logik sollte man nicht verschwenden:
    4,5 Sterne!
    11
    ****** - Eine der besten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    ***** - Sehr gute Folge, hat alles was die Serie ausmacht
    45,45%
    5
    **** - Gute Folge mit unterhaltsamer Story
    54,55%
    6
    *** - Komplett durchschnittliche Folge
    0%
    0
    ** - Eher schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - Eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0

    #2
    4 Sterne, aber diesmal nur sehr knapp.
    So langsam gewinne ich den Eindruck, dass die eigentlich Story in Staffel 2 ist doch sehr sehr dünn, sodass schon wieder eine Mission auf einem Planeten durchgeführt werden muss, damit es weitergeht. Vor allem der Kampf gegen die Piraten war einfach unnötig lange. Das war schon wieder Videospiel Charakter, besiege 3 Wellen an Feinden um weiter zu kommen. Natürlich sind die Feind auch völlig unfähig. Aber kaum zu glauben, plötzlich tauchen TIE-Fighter auf, die diesmal mit perfekter Präzision die Feinde zerlegen. Im Stützpunkt selbst sind natürlich wieder alle Imperialen Truppen maximal unfähig. Auch wieder ziemlich lächerlich waren diese Flakgeschütze auf dem Dach, die ähnlich konzipiert sind wie Geschütze des 2. Weltkriegs. Vielleicht liegt es daran, dass wir jetzt schon in mehrfachen Folgen die immer gleiche Unfähigkeit der Imperialen Truppen vorgeführt bekommen, aber mich ermüdet das langsam.
    Die "Guten" sind natürlich wieder Elite-Soldaten, die den nächsten Stützpunkt im Alleingang lahm legen.
    Sonst ist leider ziemlich wenig passiert.
    Ganz nett finde ich noch das Detail, dass Boba seine Rüstung ordentlich auf Hochglanz gebracht hat.
    Klasse war auch sein Spruch, warum er die Mission nicht übernehmen kann: "Man würde mich erkennen"

    Tja, zwangsläufig muss ja jetzt die letzte Episode mit der Haupthandlung zu tun haben und ich bin gespannt, wie man hier in 35 Minuten das Ganze verpacken wird.
    Bin auch gespannt, ob man für Staffel 3 etwas ganz neues plant oder sich die Bösewichter erhält.

    Kommentar


      #3
      Ja, da muss ich euch recht geben. So ein Gesichtsscan ohne Abgleich macht wenig Sinn.
      Das haben wir in der Familie auch gleich diskutiert.
      Meine Vermutung daß man damit Nicht-Humanoide und Androiden gleich einmal aussortieren wollte.

      Ich liebe die "Mimik" vom Mandalorian. Was man doch Ausdrücken kann wenn man einen Helm aufhat ist erstaunlich.
      Und wenn er ihn - so wie im Casino - mal nicht aufhat und nur resigniert den Kopf schüttelt als Mayfield den Offizier provoziert umso mehr.

      Gideon hat eine klare Ansage bekommen. Bin gespannt wie es weitergeht.

      Welcher Jedi reagiert auf Grogus Ruf? Junior meint Mace Windu könnte vielleicht noch leben. Er ist ja quasi nur aus dem Fenster gefallen und hat eine Hand eingebüsst (stimmt das? ist ewig her, daß ich die Szene gesehen habe). Ausserdem hätte angeblich Samuel L. Jackson mal gemeint er würde gerne wieder mal einen Jedi spielen. Warum also nicht.

      Irgendwie muss Gideon ja einen guten Jedi-Gegner bekommen damit das Dunkelschwert zum Einsatz kommt.
      ZUKUNFT -
      das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
      Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
      Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

      Kommentar


        #4
        Zitat von avatax Beitrag anzeigen
        Irgendwie muss Gideon ja einen guten Jedi-Gegner bekommen damit das Dunkelschwert zum Einsatz kommt.
        Oh bitte nicht noch ein Kampf, in dem ein ein Macht-Nutzer zu dämlich ist einen Gegner einfach um zu hauen, der einfach nur eine mächtige Waffe hat.
        Ich dachte ja Episode VII wäre da schon das negative Highlight gewesen, als Darth Vader für Arme kaum mit zwei Personen fertig wurde, die zum ersten Mal ein Lichtschwert in den Händen gehalten haben.
        Mace Windu wäre schon cool, aber ich behaupte mal es ist nicht möglich seine Abwesenheit während all der Zeit irgendwie plausibel zu begründen.


        Kommentar


          #5
          Nach der sehr guten Boba-Fett Episode haben wir es hier wieder mit einem Filler zu tun, in dem man nur das Schiff von Gideon aufspüren muss, um im Plot voranzukommen. Dazu wird die Hilfe des Schurken aus der ersten Staffel (der Folge mit dem Gefängnisschiff) benötigt, dem man ein Angebot macht, dass der nicht ablehnen kann. Die Szenen auf dem Planeten sind wieder für eine TV Produktion sehr gut - vor allem die Fahrt des Sprengstofflastern, den Mando von Aufständischen schützen muss - aus Eigennutz.

          Da er und der Schurke sich als imperiale verkleiden müssen, sind sie auf der Basis die Helden der Stunde, aber nur kurz. In einer ziemlich Tarantino-esquen Szene schießt der Schurke einen fiesen imperialen Offizier über den Haufen und man muss anschließend fliehen. Die Imperialen sind dabei natürlich wieder extrem dumm und unfähig - nun ja.

          Auch finde ich es komisch, dass das wichtige Terminal einfach nur ein beliebiges Gesicht sehen will, vor allem, da viele imperiale Soldaten ja immer einen Vollhelm tragen - und Mando sollte sicher nicht in der Datenbank sein. Immerhin sehen wir so mal wieder Pedro Pascals Gesicht.

          Am Ende hat man also die Koordinaten und der Schurke darf gehen.

          Insgesamt nicht wirklich schlecht, aber auch kein Highlight. 4 Sterne halte ich für absolut angemessen.

          Kommentar


            #6
            Ich tu mich mit dem Begriff Fillerfolge recht schwer, da eigentlich in jeder Folge die Handlung voran kommt.
            Für mich hatte die Folge tolle Highlights wie
            -Verfolgungsjagd zur imperialen Basis
            -die Szenen in der Basis, wo ich auch sofort an Tarantino denken musste, kam sehr spannend und bedrohlich rüber

            Aber DAS Highlight war für mich----> seismische Bombe

            5 Sterne

            Kommentar


              #7
              Wieder eine sehr gute Folge, aber leider nur FIller. Im Ganzen sehr solide, besonders die Optik, aber das Imperium ist mal wieder irgendwie unfähig bis dumm (FLAK, Gesichtsscanner ohne Rückfrage, u.s.w.)

              Die reine Geschichte zwischen Mando und dem Verbrecher hat mir sehr gut gefallen und Mando beugt seine Regeln am Ende auch, genau wie er gesagt hat. Ich hätte ja gesagt "nimme es so, ich bin niemand, also hast du niemandem dein Gesicht gezeigt".

              Die Parallelen zum Amazonasregenwald waren allerdings sehr offensichtlich und hier für mich unpassend. Wenn die Serie politisch sein will, dann nicht so.

              Die Szene mit dem Offizier hat mich noch an Django Unchained erinnert. Eine durchaus passende Reaktion von ihm und Mando schien es ihm auch nicht übel zu nehmen.

              PS: Es ist ein wahres Wunder, dass die TIE-Fighter nicht den Transporter getroffen haben. Warum zur Hölle haben die so früh angefangen zu feuern?
              Zuletzt geändert von pollux83; 15.12.2020, 14:03.

              Kommentar


                #8
                Zitat von pollux83 Beitrag anzeigen
                PS: Es ist ein wahres Wunder, dass die TIE-Fighter nicht den Transporter getroffen haben. Warum zur Hölle haben die so früh angefangen zu feuern?
                The Mandalorian versucht ja an vielen Stellen klar zu machen, dass Soldaten des Imperiums nicht nur völlig ineffektives Equipment haben, die Soldaten selbst sind auch wenig bis garnicht geschult und scheinen weitestgehend dahergelaufende Personen zu sein, die scheinbar lieber Soldat spielen, bevor sie überhaupt nichts machen.
                Selbst gesunden Menschenverstand kann man ihnen daher absprechen.

                Kommentar


                  #9
                  Mich hat tatsächlich auch der Gesichtsscan an dem Terminal gewundert, deshalb bin Ich hergekommen. ^^

                  Meint ihr, Mando könnte vielleicht eine geheime imperiale Vergangenheit haben und deshalb in den Archiven verzeichnet sein, so dass die Konsole keinen Alarm ausgelöst hat?

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von benjbk Beitrag anzeigen
                    Mich hat tatsächlich auch der Gesichtsscan an dem Terminal gewundert, deshalb bin Ich hergekommen. ^^

                    Meint ihr, Mando könnte vielleicht eine geheime imperiale Vergangenheit haben und deshalb in den Archiven verzeichnet sein, so dass die Konsole keinen Alarm ausgelöst hat?
                    Nachdem in der Folge explizit gesagt wird, dass der Gesichtsscan ausschließlich den Getesteten mit Daten zur Neuen Republik abgleicht, glaub ich das nicht.

                    Kommentar


                      #11
                      Das hätte ja auch der Typ wissen müssen, der Mando zum Terminal schickt, weil er nicht kann, weil er befürchtet erkannt zu werden.
                      Machen wir nicht mehr draus als es ist, es ist ein ziemlich einfallsloser Mechanismus Mando zu zwingen seinen Helm ab zu nehmen, damit er beweisen kann wie weit er gehen würde, um Baby-Yoda zu retten.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

                        Nachdem in der Folge explizit gesagt wird, dass der Gesichtsscan ausschließlich den Getesteten mit Daten zur Neuen Republik abgleicht, glaub ich das nicht.
                        Das hatte Ich nicht mitbekommen, Danke!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X