Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Shmis wundersame Schwangerschaft!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
    Der letzte Satz ist potentiell falsch. Potentiell deswegen, weil er nach den Regeln der deutschen Grammatik zwei ganz unterschiedliche Bedeutungen haben kann. Einmal kann er die Struktur Subjekt-Prädikat-Objekt haben, dann ist die Macht das Subjekt und Leben das (Akkusativ-)Objekt. Das hieße dann, dass Leben von der Macht erzeugt wird..



    Wie lautet dieser Dialogteil von Yoda denn im englischen Original?

    Kommentar


      #32
      Zitat von Tibo
      Oder geht es dir wirklich darum, dass du nicht willst, dass ne Geschichte in der es um die Wirkung einer metaphysischen Kraft einer Form von Vorhesung Parallelen zu unseren Religionen hat
      Mmmmmh....... ja!
      Ich glaub schon!
      Oder sagen wir es so:
      Das war es eben, was mich einst bis heute an Krieg der Sterne faszinierte, daß es eine Geschichte in einer absoluten Fantasiewelt ist, die keinerlei Bezug zur realen Welt hat, einfach irgendwo, irgendwann...
      Daß man die halbe Bibel in Krieg der Sterne hineininterpretieren kann... nun gut, damit kann ich leben, ganz einfach, weil ich die Parallelitäten nicht kenne, aber besonders, weil selbst diejenigen, die sogar ich als solche erahnte, so überzeugend gut in der Geschichte versteckt sind, daß man die Parallelität zu Religionen sehen kann oder auch nicht oder einfach gar nicht beachtet oder gar nicht als relevant empfindet, wenn man einfach eine möglichst unverblendete Menschlichkeit und eine unerschütterliche Leidenschaft zum kostbaren, aber grausamen Lebendigsein in einem unbegreifbaren Kosmos als Maßstab nimmt.

      Nur die Szene mit Shmis Schwangerschaft ist für meinen Geschmack zu platt, zu offensichtlich parallel, zu wenig versteckt, und außerdem mag ich die Idee einer vaterlosen Schwangerschaft nicht. Kinderkriegen ist in doppelter Hinsicht so etwas wahnsinnig kostbares, da empfinde ich schon die Idee einer vaterlosen Schwangerschaft als Beleidigung des kosmischen Gefüges.
      -Wenn dagegen die Frau partout die wahre Vaterschaft verschweigen will, gut, ihre Entscheidung, aber sonderlich edel finde ich es nicht.
      Wenn eine Frau sich einfach nicht mehr erinnern kann... das fände ich akzeptabel, da kann man bestimmt, auch ohne anstößig zu sein, eine überzeugende Erklärung zusammendichten.


      Daß man die halbe Bibel hineineinterpretieren kann, sehe ich nicht als Bereicherung.
      Im Gegenteil, durch Richard Dawkins bin ich schon einmal darauf gestoßen:
      Ich finde es sehr anmaßend, wenn Verfechter der Bibel bei fast jeder Redewendung darauf pochen, daß sie im Ursprung aus der Bibel kommt. Die ganze Welt und das menschliche Miteinander auf die Bibel zurückführen, das gefällt mir nicht, denn diese Redewendungen haben die Bibelschreiber bestimmt nicht erfunden, die waren sicherlich schon lange vorher da, ganz allgemeingültig und ohne spirituellen Bezug, nur haben die Bibelschreiber wahrscheinlich diese Redewendungen zum ersten Mal niedergeschreiben oder sogar nur zum ersten Mal in einem schriftlichen Werk verfaßt, daß länger als über wenige Generationen hinaus bekannt blieb.

      Genauso die Idee eines Auserwählten:
      Ich empfinde das gar nicht biblisch. Auserwählte kann es bestimmt in so vielfältigen Bereichen fantastischer Erzähliungen geben, oder etwas irdischer aber auch "unanständiger". Ich denke an die Ritualszene im Film "Eyes wide shut". Vielleicht waren die Damen im Kreis ja Auserwählte, die es diese Nacht ganz besonders schamlos treiben durften. Will man das wirklich auf ein biblisches (aus meiner Sicht nicht vorhandenes) Urheberrecht des Begriffs Auserwählter runterbrechen?

      --------------

      Zitat von riepichiep
      Ja, bei Yoda fällt mir das auch immer auf. Schließlich ist er nur weniger jünger als der sprichwörtlich gewordene Methusalem ...
      Wie, was??
      Yodas Alter ist auch eine Parallelität zur Bibel??
      Guck! Wie gut, daß es mir unbekannt ist!!
      Ich fand die Idee seines Alters einfach eine unheimlich gute Idee, schon allein, weil es den "Erdbewohnerchauvinismus" durchbricht, warum darf das Leben einer Lebensform in einer fantastischen Geschichte nicht auch wesentlich länger als ein Menschenleben sein (Chewbacca), warum soll das gleich biblisch sein, es ist einfach eine fantastische Idee, in gewisser Weise auch eine Art Bewußtseinserweiterung, nicht so engstirnig in irdischen Maßstäben zu denken, sondern in einer fantastischen Geschichte wirklich bis an die Grenzen des Denkbaren zu gehen.



      Traumwaldschrat

      (#32)

      Kommentar


        #33
        [Nachtrag zum 15.9.16]

        Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
        Religionen und gute Geschichten verarbeiten Urängste der Menschen. Es muss Parallelen geben, die sind aber nicht unsäglich. Sie sind - und das ist auch gut so.
        Wie absolut ist für Dich dieses muss? Wäre es für Dich auch akzeptabel zu sagen, daß Parallelen einfach unvermeidbar sind? Zum Beispiel, weil es aus den letzten zwei- bis neuntausend Jahren einfach zu viele Geschichten gibt, um noch etwas wirklich Neues erzählen zu können, gerade wenn es um die zeitllos aktuellen Urängste geht?
        Damit könnte ich mich noch abfinden.
        Würde mich aber eventuell nicht zufriedenstellen.
        Für mich sollte eine neue Geschichte auch immer etwas Neues erzählen, zum Beispiel auch, indem man Parallelen bewußt vermeidet und Bekanntes (z.B. Urängste) auf eine ganz neue Art erzählt, aus einer neuen Sicht, unter einem neuen Licht oder von einem neuen Standpunkt aus. Vaterlose Schwangerschaft, aus der der Begründer einer neuen Zeitrechnung hervorgeht (Neues Testament, Wiederherstellung des Gleichgewichts der Macht), hatten wir dagegen seit zweitausend Jahren schon mal, muß man nicht nochmal aufwärmen.

        Außerdem, wie ich es schon im obigen Beitrag erklärte, finde ich die Idee einer vaterlosen Schwangerschaft nicht erzählenswert und die Tatsache, daß die halbe Menschheit diese als Grundlage ihres Zusammenlebens erklärt hat, reichlich unsinnig. Ich weiß nicht mehr, wo ich es gelesen hatte, aber eventuell könnte man die Geschichte von Marias Schwangerschaft auch als verzweifelten Wunsch viel zu vieler Männer, die Angst vor der scheinbar unkontrollierbaren, zügellosen weiblichen Sexualität haben (Urängste, [unfähig, gegenüber einer Frau zu bestehen]; Urängste, die schließlich zum Hexenwahn führten), interpretieren, Frauen mögen doch bitte ohne diese "widerlichen" "Unanständigkeiten" Kinder kriegen. Aus meiner heutigen Sicht fände ich dies sogar doppelt unsinnig, denn Männer würden sich damit selbst ihrer Lebensberechtigung berauben: Wozu muß es noch Männer geben, wenn Frauen ohne sie und ganz von selbst Kinder kriegen sollen? Wäre dieser [biblisch festgeschriebene(?)] Wunsch ernstzunehmen, bräuchte und gäbe es in diesem Universum keine Männer und die Frauen könnten sich ein schönes Leben machen...
        Und ihnen wäre viel, viel Leid erspart geblieben!


        Traumwaldschrat

        (#33)

        Kommentar


          #34
          Oh Mann, diese unsägliche Story-Line. Ich sehe ja immer noch viele Gute Dinge in der PT, dass ich sie wenigstens ein mal im Jahr anschaue, aber neben der Leistung von Hayden Christinson(?) ist dieser Jesus-gone-bad-Pfad dass aller schlimmste.

          Letztendlich hat man das mit der Schwangerschafts-Geschichte in Ep1 angefangen und das Auserwählte Gebrabbel in Ep3 durch gezogen.

          Ich persönlich mag ja die ganzen Plageius-Theorie, zudem weil sein Todeszeitpunkt zwischen der Geburt Anakins und Episode 1 liegt.
          Es gibt aber bei allen Theorien viele Rückfragen warum z.B. bei einer absichtlichen Zeugung durch die Sith Anakin noch in dem Alter auf Tattooine rumhängt.

          Am besten Ignorieren den Bullshit oder sich schönreden wie Starkiller Base, besser wird es denke ich nie offiziell Aufgeklärt
          You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
          Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

          Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
          >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

          Kommentar


            #35
            Ich meine ein Star Wars Buch gelesen zu haben, hieß glaube ich Darth Plagueis oder so. Dort wurde erzählt, dass er mit Medichlorianern experimentiert hat und auch Proben davon oder so ähnlich in das Weltall schickte.
            Ich habe mir immer vorgestellt, dass irgendwie so eine Probe auf Anakins Mutter getroffen ist.
            Dieses Buch ist aber mit dem gesamten EU für nichtig erklärt worden.

            Kommentar


              #36
              Samenspender gibt es wahrscheinlich nicht im Star Wars Universum oder?

              So wie ein Prophet die Mutter von Sisko ist so ist einfach die Macht der Vater von Anakin für mich.

              Diese Machtgestalt hat dann Shmi ähnlich wie die Qs geschwängert und sie nichts davon mitbekommen.

              Kommentar


                #37
                Zitat von Nelthalion87 Beitrag anzeigen
                Samenspender gibt es wahrscheinlich nicht im Star Wars Universum oder?

                So wie ein Prophet die Mutter von Sisko ist so ist einfach die Macht der Vater von Anakin für mich.

                Diese Machtgestalt hat dann Shmi ähnlich wie die Qs geschwängert und sie nichts davon mitbekommen.
                Ich weiß nicht von wem es kam, einer hier im Forum hat es schon mal treffend auf den Punkt gebracht:

                Schlicht und ergreifend entweder verdrängung einer unschönen beziehung oder ein dunkler Machtnutzer, der sie vergewaltigt hat und es mit nem Geistestrick sie hat vergessen lassen.
                You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                Kommentar


                  #38
                  Shmi Skywalkers "Jungfrauengeburt" mal wieder...

                  Nun, eine eindeutige, offizielle Erklärung gibt es hierzu nicht. Nur Shmis Aussage aus Phantom Menace, dass sie ohne einen sexuellen Kontakt einfach schwanger wurde und Anakin geboren hat.

                  Die gängigen Theorien dazu wurden ja schon mehrfach aufgezählt:

                  * Beeinflussung durch Darth Plagueis - er soll angeblich Leben aus der Macht erschaffen könne und hätte so auch Anakin erschaffen können. Wird zumindest durch Revenge of the Sith oder dem Plagueis-Roman möglich.

                  * Die Vermutung von Qui-Gon, dass Anakin aus der Macht heraus empfangen wurde. Also dass er tatsächlich eine Art Auserwählter ist, analog bspw. zu Jesus in der christlichen Lehre.

                  * Die eher logische Erklärung, dass ein starker Machtnutzer Shmi geschwängert hat und ihr anschließend das Gedächtnis gelöscht hat.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X