Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter (Diskussion)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von irony Beitrag anzeigen
    So schnell wird man nicht zum Sith. Solange Luke die dunkle Seite der Macht nicht benutzt, wechselt er auch nicht über. Luke hatte ein Schwert, und dafür muss er nicht die dunkle Seite einsetzen. Sidious niedermachen, Problem gelöst.
    Nein. Es gibt keine "dunkle Seite der Macht", die man benutzen kann. Die Macht ist gleich Macht, obwohl einige Fähigkeiten einfacher oder effektiver einzusetzen sind, wenn man sich in einem bestimmten Gefühlszustand befindet. Wenn Luke in seinem Zorn (und er war ja afaik ziemlich wütend auf den Imperator, da seine Freunde gerade draußen starben) jemanden getötet hätte, wäre das das Ereignis gewesen, das dazu geführt hätte, dass er auf die dunkle Seite der Macht gekommen wäre.

    Wenn die dunkle Seite wirklich so gefährlich wäre, dann wäre Anakin Skywalker schon in Episode II zum finstersten Obersith geworden, als er seine Mutter gerächt und ein ganzes Dorf mit Frauen und Kindern niedergemetzelt hat.
    Interessanterweise war dies das Ereignis, welches Anakin auf die dunkle Seite der Macht geführt hatte. Natürlich wurde er dadurch nicht zum Obersith, aber der erste Schritt war getan.

    Und so böse wie Sidious war, wäre Luke auf die Schnelle nie geworden, wenn überhaupt jemals.
    Darum geht es doch auch garnicht. Allerdings hätte niemand mehr Luke stoppen können, da er der letzte Jedi war, und falls er von der dunklen Seite der Macht hätte korrumpiert werden können - was ja sogar Windu im Kampf gegen Sidious beinahe passierte - wäre dies der Beginn einer neuen Ära der Sith gewesen. Luke war nicht nur die neue Hoffnung, sondern die letzte. Leia hatte ja keine Kontrolle über ihre Fähigkeiten.

    Er hatte die Blitze, und er ist sehr alt und nur ein Mensch, älter noch als Obi-Wan es war. So schnell kann Sidious also nicht mehr gewesen sein, dass er Lukes Schwertangriff hätte abwehren können.
    Die Macht relativiert einiges und Sidious war zwar eventuell von seinem Potenzial nicht so stark wie Luke, aber doch weit erfahrener. Er fordert Luke ja sogar dazu auf, ihn zu töten - ich denke, er hatte einen Plan gehabt, wie er die Situation überleben konnte.

    Obi-Wan konnte es. Luke hätte das auch gekonnt.
    Wann hat Obi denn Machtblitze abgewehrt? Ich könnte mich jetzt spontan an keine Szene erinnern. Und deine einfach hereingeworfene Aussage, dass Luke es auch gekonnt hätte, ist jetzt etwas überzogen. Der Kampf in Palpatines Büro zeigt, dass nur wenige Jedi dazu in der Lage waren und Luke hatte nie deren Ausbildung erreicht, von daher ist dies eher zu bezweifeln.
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


      Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
      Nein. Es gibt keine "dunkle Seite der Macht", die man benutzen kann. Die Macht ist gleich Macht, obwohl einige Fähigkeiten einfacher oder effektiver einzusetzen sind, wenn man sich in einem bestimmten Gefühlszustand befindet.
      Ich bin da nicht auf dem Laufenden, aber es gibt doch zwei Interpretationen. Eine die sagt, Macht ist Macht, und nur ob jemand selbst "hell" oder "dunkel" ist, macht den Unterschied, und dann gibt es aber die Interpretation, dass es die dunkle Seite wirklich gibt, und das wird doch in TCW in diesem Mortis-Dreiteiler hochoffiziell von GL abgesegnet.

      Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
      Interessanterweise war dies das Ereignis, welches Anakin auf die dunkle Seite der Macht geführt hatte. Natürlich wurde er dadurch nicht zum Obersith, aber der erste Schritt war getan.
      Mehr Zorn, Wut, Hass usw. geht doch nicht. Verglichen damit, was Anakin getan hat, wäre ein Schwertstreich von Luke gegen Sidious kaum mehr gewesen, als ein Butterbrot zu schmieren.

      Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
      Darum geht es doch auch garnicht. Allerdings hätte niemand mehr Luke stoppen können, da er der letzte Jedi war, und falls er von der dunklen Seite der Macht hätte korrumpiert werden können - was ja sogar Windu im Kampf gegen Sidious beinahe passierte - wäre dies der Beginn einer neuen Ära der Sith gewesen. Luke war nicht nur die neue Hoffnung, sondern die letzte. Leia hatte ja keine Kontrolle über ihre Fähigkeiten.
      Es gab doch Obi-Wan und Yoda als Machtgeister, und es muss ja noch eine Menge potenzieller Jünglinge gegeben haben. Leia hatte keine Ausbildung. Dass sie keine Kontrolle hat, wer sagt das?

      Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
      Er fordert Luke ja sogar dazu auf, ihn zu töten - ich denke, er hatte einen Plan gehabt, wie er die Situation überleben konnte.
      Was war der Plan? Erstmal schnell zur Seite springen, aber da kann er sich auch verkalkulieren.

      Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
      Wann hat Obi denn Machtblitze abgewehrt?
      Hat er nicht in Episode II Dookus Blitze mit dem Schwert abgewehrt?

      Kommentar


        Zitat von irony Beitrag anzeigen
        Ich bin da nicht auf dem Laufenden, aber es gibt doch zwei Interpretationen. Eine die sagt, Macht ist Macht, und nur ob jemand selbst "hell" oder "dunkel" ist, macht den Unterschied, und dann gibt es aber die Interpretation, dass es die dunkle Seite wirklich gibt, und das wird doch in TCW in diesem Mortis-Dreiteiler hochoffiziell von GL abgesegnet.
        Naja. Da ich den Mortis Dreiteiler nicht auswendig kenne und zudem äußerst uninteressant fand, weiß ich nicht mehr genau, was dort dargestellt wurde. Allerdings kann ich mich nicht eine konkrete Visualisierung der dunklen Macht erinnern. Für den Sohn kann immernoch die Moral-Interpretation gelten.

        Mehr Zorn, Wut, Hass usw. geht doch nicht. Verglichen damit, was Anakin getan hat, wäre ein Schwertstreich von Luke gegen Sidious kaum mehr gewesen, als ein Butterbrot zu schmieren.
        Objektiv gesehen: Ja. Aber das Gewissen und die Moral ist subjektiv.

        Es gab doch Obi-Wan und Yoda als Machtgeister, und es muss ja noch eine Menge potenzieller Jünglinge gegeben haben. Leia hatte keine Ausbildung. Dass sie keine Kontrolle hat, wer sagt das?
        Machtgeister können - zumindest in den Filmen - nicht direkt in das Geschehen eingreifen. Auch habe ich es bisher so verstanden, dass Machtgeister nur denjenigen erscheinen, die bereits mit der Macht in Kontakt waren.
        Keine Ausbildung ist auch mit keiner Kontrolle gleichzusetzen. Sie wird zwar unterbewusst ein wenig auf ihre potenziellen Fähigkeiten zurückgreifen können, aber kontrollieren kann sie das nicht.

        Was war der Plan? Erstmal schnell zur Seite springen, aber da kann er sich auch verkalkulieren.
        Ich mag zwar so aussehen, aber ich bin nicht Sidious, ich weiß nicht, was in seinem Kopf vorging. In seiner Darstellung als Intrigant während der PT und AT war er allerdings immer der geniale Pläneschmieder. Die Sith sind seit ihrer beinahe-Auslöschung ~ 1000 VSY deutlich vorsichtiger geworden und ich bezweifle, dass er so hilflos war, wie er sich zeigte.

        Hat er nicht in Episode II Dookus Blitze mit dem Schwert abgewehrt?
        Das müsste nachgeschaut werden, da ich die PT allerdings nicht besitze, müsste das wer anders übernehmen.
        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

        Kommentar


          Ich bin da nicht auf dem Laufenden, aber es gibt doch zwei Interpretationen. Eine die sagt, Macht ist Macht, und nur ob jemand selbst "hell" oder "dunkel" ist, macht den Unterschied, und dann gibt es aber die Interpretation, dass es die dunkle Seite wirklich gibt, und das wird doch in TCW in diesem Mortis-Dreiteiler hochoffiziell von GL abgesegnet.
          Es gibt die helle und die dunkle Seite der Macht als Facetten eines ganzen. Das ist absolut grundlegend für die SW Mythologie und ist definitiv indiskutabel! Die DS ist eine reale Bedrohung im SW Universum und Canon so lange es SW gibt.



          Bei dem Kampf im Thronraum ging es nie darum Palpi wirklich zu erschlagen sondern nur Luke im Zorn handeln zu lassen. Luke sollte mit Vader kämpfen und diesen dann erschlagen. Dann hätte Palpi ihn nur noch in seine Schranken weißen und zum Schüler nehmen müssen und fertig. Man darf nicht vergessen das Palpi nichts von Lukes Ausbildung durch Yoda weiß. Für ihn ist Luke nur ein begabter junge mit rudimentärer Ausbildung durch Kenobi.

          Sein Plan geht auch weitestgehend auf nur das Luke am ende über seinen Zorn Triumphiert und Vader verschont. Allerdings wird auch Luke noch Jahre mit seiner eigenen Dunklen Seite kämpfen bis er sie letztendlich besiegt.

          Das müsste nachgeschaut werden, da ich die PT allerdings nicht besitze, müsste das wer anders übernehmen.
          Ich möchte dich ja nicht verurteilen aber wenn ich über eine Filmreihe Diskutieren möchte dann schaue ich sie mir doch zuvor einmal bei vollem Bewusstsein an um überhaupt zu wissen wovon ich spreche.

          Aber OK hier für dich nochmal: Anakin And Obi-Wan VS Count Dooku (1080p) - YouTube
          GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

          Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

          Kommentar


            Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
            Ich möchte dich ja nicht verurteilen aber wenn ich über eine Filmreihe Diskutieren möchte dann schaue ich sie mir doch zuvor einmal bei vollem Bewusstsein an um überhaupt zu wissen wovon ich spreche.
            Und damit ziehe ich mich dann auch aus dem SW-Forum zurück, da ich ja sowieso nicht dazu in der Lage bin, auch nur ansatzweise hier zu diskutieren.
            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

            Kommentar


              30 Jahre - ''Die Rückkehr der Jedi-Ritter''

              Info:
              Heute vor 30 Jahren kam 'Return of the Jedi'' in die US-Kinos.

              Also, verharren wir einen Moment in ehrfürchtiger Stille, bevor die Party beginnt!
              Happy Birthday, ROTJ!

              Und jetzt eine Runde John Williams:







              .

              Kommentar


                Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
                Und jetzt eine Runde John Williams:
                Auch von mir Happy Birthday, ich war damals 2010 in Schönbrunn, war schon sehr cool das ganze mal live zu hören...

                "The Imperial March" by the Vienna Philharmonic Orchestra (HQ) - YouTube
                "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                Azetbur

                Kommentar


                  Dieser Teil war eigentlich mein Favorit in der SW Saga, nur bin ich mir jetzt gar nicht sicher, ob ich Episode 5 oder diesen besser finde. Keiner der beiden Teilen schafft es jedoch mich völlig zu überzeugen.
                  War Episode 5 etwas ernster, so verfällt dieser Teil wieder ins Kindische. Leider.
                  Die Aliens in Jabba's Palast sahen mir einfach zu kindisch aus. Mit den Ewoks an sich habe ich nicht so das Problem, nur haben sie einfach etwas zu viel Spielzeit im Film eingenommen.

                  Dass mal wieder ein Todesstern herhalten muss, finde ich etwas lahm. Da hätte man sich wirklich was interessanteres ausdenken können. Mir zb. hätte es viel besser gefallen, wenn der erste Todesstern beim ersten Angriff gar nicht völlig zerstört worden wäre und man die Reparaturen wieder aufgenommen hätte.
                  Der Imperator scheint auch nicht der hellste zu sein, wenn er beim zweiten Todesstern, wieder so ein Schwachpunkt zugelassen hat. Diesmal konnte man sogar mit einem Schiff ins Innere fliegen und das ganze Ding in die Luft jagen. Aber alle guten Dinge sind drei und drücke fest die Daumen, dass es beim dritten Todesstern besser gemacht wird. Das riesige Flaggschiff war da auch so eine Sache. Mehrere Kilometer lang, aber ein Flug in die Brücke und das Ding ist auch hinüber.

                  Auch wenn mir die Schlacht in Episode 3 besser gefallen hat, so war den Angriff der Flotte auf den Todesstern ein Highlight im Film. Meine Lieblingsszene ist die, wo Admiral Ackbar sagt "It' a trap." Grandiose Arbeit der Maskenbildner seiner Rasse. Wieder so ein Punkt, wo die Masken das CGI alt aussehen lassen.
                  Auch Jabba sah viel besser und vor allem realistischer aus als in den Prequels und seinen neuen Auftritt in E4.
                  Gelungen sind alle Szenen mit Luke, Vader und dem Imperator. Der Schlussakt, wo die Flotte im Hintergrund kämpft und der Imperator beide gegeneinander kämpfen lässt, ist wirklich gut geworden.

                  Habe mir ja die BluRay Version angeguckt und könnte George mal wieder hauen für seine Veränderungen.
                  Er verändert Sachen, welche gut waren. Zb. die Musik in Jabbas Palast. Der alte Song gefällt mir um einiges besser als der neue mit dieser CGI Sängerin. Dann dieses Sandgruben Monster. Auch da war es völlig unnötig diese schlecht animierten Tentakeln hinzuzufügen. Wundert mich, dass dies unter ILM im Jahre 2011 so schlecht aussieht. Der Ewok Song am Ende hat mir auch in der alten Version besser gefallen. Und er hat doch tatsächlich diese idiotischen Jar Jar- Gungans in den Film eingebaut, auch wenn nur sehr kurz.
                  Mit Vaders "Noooo" Schrei am Ende kann ich leben. Stört mich nicht, war aber auch nicht nötig. Anstatt solche unnötigen Dinge zu verändern, hätte er doch lieber die Verfolgungsjagden im Wald aufpolieren können.

                  Habe jetzt alle sechs Filme durch und kein Star Wars Film hat von mir ein "sehr gut" bekommen, aber vielleicht ändert sich das ja mit der neuen Trilogie.

                  4,5*
                  (7,5/10)
                  Zuletzt geändert von human8; 13.12.2015, 19:52.

                  Kommentar


                    Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                    Habe jetzt alle sechs Filme durch und kein Star Wars Film hat von mir ein "sehr gut" bekommen, aber vielleicht ändert sich das ja mit der neuen Trilogie.
                    Was mich ja interessiert: Planst du, beim nächsten Teil ins Kino zu gehen?

                    Kommentar


                      Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                      Was mich ja interessiert: Planst du, beim nächsten Teil ins Kino zu gehen?
                      Ja, Ticket für den 19.12 habe ich sogar schon.
                      Episode 3,5 und 6 gefallen mir ja auch, nur halt nicht sehr gut.

                      Kommentar


                        Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                        Habe mir ja die BluRay Version angeguckt und könnte George mal wieder hauen für seine Veränderungen.
                        Haha ja - so geht es mir auch wenn ich die verschlimmbesserten Versionen sehe (die alten Versionen spielen sie ja leider nicht mehr im TV) und als wir den Eltern die drei remasterten alten Teile vorspielten, meinte meine Mutter nur:"Wer ist denn das ganz links im Bild?" (sie erkannte Christensen nicht als Anakin - wie auch, er kam ja nicht vor bis zum Schluss).

                        Aber von gesichtsgelifteten Yoda bis zum Riesendino der sich vor die Kamera stellt stößt mir das sauer auf :/
                        Deswegen habe ich die Bücher lieber.

                        Zum Film: Durchwegs schön abgerundetes Ende der Trilogie, zwar ein paar Ungereimtheiten, aber
                        die kann man durch die schöne Story und die sich weiterentwickelnden Charaktere verzeihen (vor allem wenn man es mit Ranz vergleicht, den man heutzutage als SciFi zu sehen bekommt).
                        5 von 6 Punkten, damit Meisterwerke noch Luft nach oben haben (z.B. Episode V)

                        Kommentar


                          Zitat von roughman Beitrag anzeigen
                          Haha ja - so geht es mir auch wenn ich die verschlimmbesserten Versionen sehe (die alten Versionen spielen sie ja leider nicht mehr im TV) und als wir den Eltern die drei remasterten alten Teile vorspielten, meinte meine Mutter nur:"Wer ist denn das ganz links im Bild?" (sie erkannte Christensen nicht als Anakin - wie auch, er kam ja nicht vor bis zum Schluss).
                          Stand in der Originalversion jemand an Christensens Stelle, den man erkennen konnte?

                          Kommentar


                            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
                            Stand in der Originalversion jemand an Christensens Stelle, den man erkennen konnte?
                            Na ja, zumindest stand da früher der Schauspieler, der kurz zuvor als Darth Vader / Anakin Skywalker gestorben ist. Die haben ja extra für die Sterbe- und die Abschlusszene einen anderen Schauspieler genommen und nicht David Prowse, der sonst den Vader gegeben hat.

                            Lucas meint da, am Ende eine Verbindung zu den alten Filmen aufbauen zu müssen und hat Hayden Christiansen eingebaut, was für mich bis heute totaler Bullshit ist und dessen Erklärung (Anakin ist eigentlich schon mit dem Wechsel zu Darth Vader gestorben) nicht schlüssig ist. Damit wird doch Vaders Rückkehr zum Guten am Ende von Episode VI total entwertet. Und Luke müsste sich doch fragen, wer jetzt der junge Kerl neben Yoda und Obi-Wan ist.

                            PS:
                            Schlüssiger wäre es da gewesen, Cristiansen auch in die Sterbeszene einzubauen - aber das war denen wohl wieder zu aufwendig...

                            Kommentar


                              Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                              Na ja, zumindest stand da früher der Schauspieler, der kurz zuvor als Darth Vader / Anakin Skywalker gestorben ist. Die haben ja extra für die Sterbe- und die Abschlusszene einen anderen Schauspieler genommen und nicht David Prowse, der sonst den Vader gegeben hat.
                              Was nichts daran ändert, dass man den Schauspieler auch nicht unbedingt als Anakin erkennen konnte. Ja, es war ersichtlich, dass es Anakin war, aber das lag nicht unbedingt am Schauspieler.

                              Davon ab war es natürlich ziemlicher Blödsinn, den Schauspieler auszutauschen. Gegen ein CGI-Monster mehr hier und ein Raumschiff mehr da, habe ich ja nicht viel einzuwenden. Ganze Schauspieler ersetzen geht mir bei einer Überarbeitung dann aber doch zu weit (auch wenn der Schauspieler nur einen Auftritt von wenigen Sekunden hatte).
                              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                              Kommentar


                                Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                                Der Imperator scheint auch nicht der hellste zu sein, wenn er beim zweiten Todesstern, wieder so ein Schwachpunkt zugelassen hat. Diesmal konnte man sogar mit einem Schiff ins Innere fliegen und das ganze Ding in die Luft jagen.
                                Ich habe das immer so verstanden, dass es diese Schwachstelle nur gibt, weil der TS noch nicht fertig ist.

                                Zitat von roughman Beitrag anzeigen
                                Haha ja - so geht es mir auch wenn ich die verschlimmbesserten Versionen sehe (die alten Versionen spielen sie ja leider nicht mehr im TV)
                                Alle inhaltlichen Änderungen (dazu zählt auch H.C. am Ende) und unnötigen Ergänzungen (bildverdeckende Kreatur auf Tatooine aus Ep. 4, bescheuerte Band aus Ep. 6,...) raus und es wäre optimal. Nicht alles ist schlecht: Verbesserte Bildqualität, Farbkorrektur, alles, was Bespin betrifft,...

                                Obwohl die ganze Sache mit den Ewoks eine schlechte Idee war und diese eine ziemlich wichtige Rolle spielen, haben sie in meinen Augen erstaunlicherweise kaum einen Einfluss auf den sehr guten Gesamteindruck des Films. Außerdem gefällt mir Endor als Schauplatz besser als Hoth oder der Wüstenplanet.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X