Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Capricorn- Episode IV: "Wenn sie herausbekommen haben, an wen die Droiden...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Capricorn- Episode IV: "Wenn sie herausbekommen haben, an wen die Droiden...

    verkauft wurden, dann führt sie das ja nach Hause!!"

    Jeder von euch kennt bestimmt diesen Unheilsschwangeren Satz von Luke, als er mit Ben Kenobi vor dem zerstörten Jawa-Sandkriecher spricht.

    Wie kam es dazu und wie fanden die imperialen Sturmtruppen die Wohnung von Owen Lars und Tante Beru?

    Interessant ist hier eine versteckte Handlung IN der Handlung, die beginnt, als R2D2 von den Jawas nach seiner "Gefangenname" in ihr Gefährt gesaugt wird.
    Ihr erinnert euch an den blanken Insectoid - Droiden, der kurz gezeigt wird?

    Ist euch weiter aufgefallen, das dieser Owen Lars NICHT zum Kauf angeboten wird?
    Warum?!
    Ganz einfach: Dieser Droid war ein imperialen Spion, der bei den Jawas eingeschleust wurde. Das muss kurz danach passiert sein, nachdem das Bergungskommando an der verlassenen Rettungskapsel angekommen ist...

    Der Sandkriecher wurde später deswegen mit Gewalt zum anhalten durch imperiale Sturmtruppen gezwungen, weil die ihren Droiden wiederhaben wollten!!

    Vorher haben sie sicher noch einige Tusken getötet, wegen der Gaffi-Lanzenteile und. dem Versuch, den Angriff auf die zu schieben.
    Durch Auswertung der Speicher des imperialen Spiondroiden sind die Sturmtruppen schließlich zum Haus von Owen Lars gekommen. Ihn und seine Frau zu töten, war wirklich unnötig. Sie wußten von nichts... Mich würde interessieren, mit welcher Waffe das geschehen ist, die so eine Verkohlung von Menschen hervorruft....

    Den Insectoid - Droiden sieht man im Todessstern wieder, als Luke und Han als Stormtrooper verkleidet, mit Chewie in Handschellen vor dem Turbolift stehen und in den Zellenblock AA 23 wollen.

    Ich hoffe, das ich mit meiner Beobachtung euch zu neuen Erkenntnissen verholfen habe und ihr euch Episode IV nochmal (etwas sensibilisierter) anschaut...

    #2
    Hm? Wurde das mal im alten Expanded Universe so aufgearbeitet? Ich meine, es ist natürlich möglich, dass dies so ist. Aber mit scheint hier die Zeit zu knapp, dass das Imperium einen Spiondroiden bei den Jawas eingeschleust haben könnte, nur um C3PO und R2 aufzuspüren. Auch im Vorfeld einen Droiden bei den Jawas zu installieren erscheint mir weit hergeholt. Das man später einen baugleichen Droiden beim Imperium sieht halte ich da eher für Kostenschonung, so dass man das Modell später noch einmal wiederverwendet hat.

    Mir scheint der Ablauf der Ereignisse da eher wie im Film:

    Die Sturmtruppen finden heraus, dass Droiden in der Kapsel waren. Und da man wohl weis, dass die Jawas alle herrenlosen Droiden aufsammeln, wird der nächste Sandcrawler angehalten. Die Jawas werden dann unter Gewalt erzählt haben, wo sie die letzten Droiden aufgelesen haben - und dass sie diese gleich wieder verkauft haben. Sie wurden dann anschließend eliminiert, um Zeugen zu beseitigen.

    Die Niederbrennen der Lars Farm erschien mir aber immer schon zu extrem, selbst für das Imperium. Owen und Beru erschienen mir nicht wie die Sorte Leute, die im Angesicht von Sturmtruppen besonders aggressiv aufgetreten wären. Die werden denen erzählt haben, dass Luke mit den Droiden unterwegs ist und später wiederkommen wird. Warum die anschließend eliminiert werden - und warum das Imperium keinen Truppen zurücklässt, um den wiederkehrenden Luke zu schnappen, ist auch eine Sache, die sich mir logisch nicht ganz erschließt. Ich hätte da als einzige Erklärung: Man hat angenommen, dass die Larsens Rebellenanhänger sind und das Luke ohne Aussicht auf Rückkehr geflohen ist - und man deswegen gleich Nägel mit Köpfen gemacht hat.

    Ich habe auch eine schwache Erinnerung, dass Vader die Zerstörung der Farm explizit angeordnet haben soll, aber das müsste ich noch recherchieren. Bestimmt gab es da mal eine gute Erklärung im alten Expanded Universe zu.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
      Hm? Wurde das mal im alten Expanded Universe so aufgearbeitet? Ich meine, es ist natürlich möglich, dass dies so ist. Aber mit scheint hier die Zeit zu knapp, dass das Imperium einen Spiondroiden bei den Jawas eingeschleust haben könnte, nur um C3PO und R2 aufzuspüren. Auch im Vorfeld einen Droiden bei den Jawas zu installieren erscheint mir weit hergeholt. Das man später einen baugleichen Droiden beim Imperium sieht halte ich da eher für Kostenschonung, so dass man das Modell später noch einmal wiederverwendet hat.

      Mir scheint der Ablauf der Ereignisse da eher wie im Film:

      Die Sturmtruppen finden heraus, dass Droiden in der Kapsel waren. Und da man wohl weis, dass die Jawas alle herrenlosen Droiden aufsammeln, wird der nächste Sandcrawler angehalten. Die Jawas werden dann unter Gewalt erzählt haben, wo sie die letzten Droiden aufgelesen haben - und dass sie diese gleich wieder verkauft haben. Sie wurden dann anschließend eliminiert, um Zeugen zu beseitigen..
      Sehe ich genauso.

      Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
      Die Niederbrennen der Lars Farm erschien mir aber immer schon zu extrem, selbst für das Imperium. Owen und Beru erschienen mir nicht wie die Sorte Leute, die im Angesicht von Sturmtruppen besonders aggressiv aufgetreten wären. Die werden denen erzählt haben, dass Luke mit den Droiden unterwegs ist und später wiederkommen wird. Warum die anschließend eliminiert werden - und warum das Imperium keinen Truppen zurücklässt, um den wiederkehrenden Luke zu schnappen, ist auch eine Sache, die sich mir logisch nicht ganz erschließt. Ich hätte da als einzige Erklärung: Man hat angenommen, dass die Larsens Rebellenanhänger sind und das Luke ohne Aussicht auf Rückkehr geflohen ist - und man deswegen gleich Nägel mit Köpfen gemacht hat.
      Eigentlich ein riesiger Logikfehler, dass das Imperium keine Truppen auf der Farm gelassen hat. Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast (wie TBBT, dass Indy für die Handlung in "Raiders" nichts beiträgt ). Werde die Szene fortan mit neuen Augen sehen .

      Kommentar


        #4
        Führt euch mal den berühmt-berüchtigten Fanfilm "Troops" zu Gemüte, dann wisst ihr, was im Lars-Haushalt "wirklich" vorgefallen ist.
        Ich bin für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung eines Problems dankbar. Das war keiner.

        Kommentar


          #5
          Hier sieht man was auf der Farm passiert ist, warum man keine Truppen zurückließ:

          Kommentar


            #6
            Es wurden doch Besatzungstruppen zurückgelassen! Zumindest in Mos Eisley...Ferner wurde noch eine Blockade verhängt.
            Wegen dem imperialen "Aufklärungsdroiden" nochmal: Gab's den nicht mal als Figur von Kenner?
            Wie war denn die Bezeichnung von dem, weiß das jemand?

            Kommentar


              #7
              Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
              Wegen dem imperialen "Aufklärungsdroiden" nochmal: Gab's den nicht mal als Figur von Kenner?
              Von Kenner gab es 4-LOM, das ist aber nicht der Droide aus dem Sandcrawler (der Kopf sieht auch anders aus)
              4-LOM gehörte zu Zuckus dem Kopfgeldjäger, die werden aber in den Filmen beide nicht namentlich genannt

              Kommentar


                #8
                Diese Insektendroiden waren RA-7 Protokolldroiden, hergestellt von Arakyd Industries. Sollten als Konkurrenz zur beliebten 3PO Serie von Cybot Galactica werden. Aber deren Kopf war halt nicht jedermanns geschmack.
                Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                Kommentar


                  #9
                  Die Kenner-Figur wurde als "Death Star Droid" verkauft... Hach, Kindertage

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X