Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[404] "Doppelgänger" / "Doppelganger"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Makrovirus
    hat eine Umfrage erstellt [404] "Doppelgänger" / "Doppelganger"

    [404] "Doppelgänger" / "Doppelganger"

    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    5,88%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    15,69%
    8
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    41,18%
    21
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    19,61%
    10
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    11,76%
    6
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    5,88%
    3
    Während eines Einsatzes wird Col. Sheppard zum Wirt eines fremden Wesens. Zurück auf Atlantis beeinflusst dieses andere Teammitglieder und bewirkt furchtbare Albträume.

    Klingt alles nach einer Standart-Folge, wie sie wohl schon in jeder SciFi-Serie vorkam und fängt auch so an. Trotzdem ist die Folge imo nicht übel, was aber eher den Schauspielern, als einer besonders innovativen Story zu verdanken ist.

  • DrSheldonCooper
    antwortet
    Ich wäre gern beim Dreh dabei gewesen das muss echt Spaß gemacht haben! John war noch nie der böse
    Ich fands cool, er musste echt viel Schauspieltalent zeigen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zoe Dylan
    antwortet
    Von mir bekommt diese Folge 4 Sterne. Ich finde es schade, dass immer mehr bekannte Figuren verschwinden: Beckett, Weir jetzt Heightmeyer. So haben zwar "neue" Charaktäre ihren Weg zu Atlantis gefunden, aber eben auf Kosten der anderen.
    Der böse Sheppard hat mir super gefallen. Aber ich habe irgendwie nicht verstanden, was dieses Wesen eigentlich wollte. Alle umbringen? Aber es brauchte doch auch einen Körper zum Überleben/Existieren. Das leuchtet mir alles nicht so ein. Vielleicht hab ich auch was übersehen und sollte mir die Folge nochmal anschauen.
    Was ich lustig fand, ist die Geschicht mit Rodneys Wal. Das er als Kind schon Alpträume davon hatte, die immer noch nicht aufgehört haben.
    Und ich fand auch, dass man mal wieder sieht, wie tief die Freundschaft zwischen Sheppard und Rodney ist. Da sie wieder füreinander das Leben riskieren und sich ihrem schlimmsten Alpträumen stellen. Der beste Spruch war aber von Rodney, als er in Sheppards Traum war und meinte, dass es hier doch eigentlich mehr Frauen geben müsste...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Badmacstone
    antwortet
    Man könnte sagen, colle Idee. Aber das wäre gelogen. Die Idee ist zwar ziemlich genial, aber leider nicht neu. Es hat ausgesehen wie das Mischen zweier Storys aus SG1. In SG1 gab es eine Folge, in der Col. O'Neill durch einen Kristall kopiert wurde. Als ich die den Kirstall das erste mal in "Dopplegänger" gesehen habe und ich an den Titel der Folge dachte, kam mir direkt diese Folge aus SG1 in den Sinn. Die andere Folge (wird sogar genannt in der Folge) ist die, wo Carter von einer außerirdischen künstlichen Intelligenz übernommen wird. Es war (wie schon viele Folgen zuvor) eine Kopie aus SG1.
    Was mich auch gestört hat war, dass Dr. Hidemyer (wenn das richtig geschrieben ist) gestorben ist, als sie von einem Turm auf Atlantis gestürzt ist, Ronon aber nicht, als er lebendig begraben ist. Teyla starb auch nicht, als der Iratuskäfer aus ihrem Bauch kam und sie im Traum tot dalag.

    Die Ministorys (Träume) waren hingegen ziemlich genial. Vor allem der Clown auf McKay's Boot. Dass Sheppard der Bösewicht überall war, hat mich an eine Folge aus Spongebob Schwammkopf erinnert, in der er in Träumen anderer rumgeistert.

    Trotz des Wissens, dass alle "gelenkte" Träume hatten, wusste man manchmal nicht, ob es ein Traum war oder nicht. Oder man wusste nicht, wer es träumt. Als Dr. Hidemyer dachte ich zuerst, Teyla würde es träumen.

    Einzelne Teile waren verdammt gut gemacht und die Lösung war auch perfekt. Aber die Lösung war auch aus SG1 geklaut. Als Daniel in der Folge "Avatar" mit 2 Sekunden Vorsprung Teal'c aus einer simulierten Welt half. Die Unlogik und die ganzen Kopien ziehen die Sterne runter. Ich würde am liebsten 3 Sterne geben, aber die Folge hat mich doch überzeugt, deswegen gibts' 4 Sterne.


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    Badmacstone schrieb nach 3 Minuten und 1 Sekunde:

    Zitat von Sam Fan Beitrag anzeigen
    Das Sheppard auch immer alles anfassen muss
    Da zeigt sich mal was für fatale Folgen solche Kleinigkeiten haben können, vielleicht lernen sie daraus mehr Vorsicht walten zu lassen.
    Naja die restliche Handlung war dann eigentlich wieder relativ lahm und viel kam nicht vor
    Er wollte es doch gar nicht anfassen. Er hätte es auch nie getan, aber die Kristalle locken den, der hineinsieht an, deswegen hat Sheppard den Kristall angefast und Dr. Keller hätte es ohne Zelenka auch getan.
    Zuletzt geändert von Badmacstone; 04.01.2010, 09:55. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

    Einen Kommentar schreiben:


  • littlecoolie1
    antwortet
    War echt absolut genial die Folge, denn ich fand durch die Alpträume hat man mal einen Einblick in dass bekommen was so in den jeweiligen Charakteren vorgeht.
    Wobei ich Rodney Träume toll fand, Wahl der ihn auffuttert einfach typisch .
    Kriegt von mir 5 sterne weils einfach mal cool gemacht war.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vanth_
    antwortet
    Diese Folge war eine meiner liebsten.
    Da lernt man doch das man nicht alles anfassen darf. Nur gucken nicht anfassen.
    Sheppard musste mal wieder alles berühren, egal ob es folgen haben könnte oder nicht. Wie es auch passierte. Die Alpträume fand ich gut inzieniert. Der von Teyla war brutal und schrecklich. Der von Ronon eher spannend. Das Heighmeier aber starb fand ich schon etwas traurig. Ich habe sie eigentlich schon etwas gemocht. Wie sie die probleme anderer löste. Fand ich toll.
    Der Schluss war dann aber Spannend und zum Ablachen zusammen. Das Sheppard alles setzten würde ihn zu retten war eigentlich klar. In der Scene mit dem Waal musste ich dann schon etwas schmunzeln. Und Sheppards aussage das es Clowns hasst. Das Ende war wirklich schön für 6 Sterne hats aber net gereicht. Leider nur 5.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sam Fan
    antwortet
    Das Sheppard auch immer alles anfassen muss
    Da zeigt sich mal was für fatale Folgen solche Kleinigkeiten haben können, vielleicht lernen sie daraus mehr Vorsicht walten zu lassen.
    Naja die restliche Handlung war dann eigentlich wieder relativ lahm und viel kam nicht vor.
    Einige der Träume waren ganz witzig. Der von Teyla war sehr brutal und Ronons irgendwie sehr..erschreckend
    Das beste an der Folge war dann aber auch mal wieder der Schluss, wo Sheppard alles riskiert um McKay zu retten ...wobei die Waale, die irgendwie witzig waren da nciht wirklich rein gepasst haben
    3 Sterne

    Einen Kommentar schreiben:


  • irony
    antwortet
    Von mir gibt es vier Sterne für die Folge. Das bösartige Kristallwesen, dessen "Essenz" von Person zu Person wechseln kann und Alpträume verursacht, erinnert zwar vielleicht an die SG-1 Folge "Cold Lazarus", war aber doch etwas ganz anderes. Der blaue Kristall, der O'Neill duplizierte, war ein sehr freundliches Wesen und hat eigentlich auch viel Gutes bewirkt. Hier stirbt Dr. Heightmeyer, was ich wirklich nicht gut finde. Man will hier kein typisches Redshirt, sondern eine bekannte Figur opfern, um einen "Effekt" beim Zuschauer zu kriegen, aber ob es der gewünschte Effekt ist, sei einmal dahin gestellt.

    Die Träume selbst waren recht interessant, aber ich denke, man hätte aus der Geschichte doch etwas mehr herausholen können als nur einen Traum eines Charakters an den eines anderen zu reihen. Kellers Traum fand ich nicht besonders interessant, auch dem Showdown der beiden Sheppards mit einem McKay ex machina konnte ich nicht viel abgewinnen, und mittlerweile ist dies schon die vierte Folge in Folge, in der Carter ziemlich blass und unwichtig rüberkommt. Speziell in dieser Folge, die auch in jeder anderen Staffel hätte spielen können, hätte ich mir wirklich doch sehr Weir und Beckett anstelle von Carter und Keller gewünscht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Todd
    antwortet
    Von mir gibs ebenfalls nur 2 Sterne, ich will ungern was nachplappern, aber ich muß auch wie meine Vorredner zugeben, das es langweilig war "wieder" das selbe Szenario zu sehen.
    Die Träume waren zwar unterhalltsam, aber konnten wie schon erwähnt, den Kan auch nicht mehr aus dem dreck ziehen.

    Eine Standartfolge eben, ich finde solche Folgen sowieso langweilig, wieso kann ich nicht sagen (wohl nicht aktion geladen genug). Aber zum Glück hat die 4.te Staffel nicht all zu viel von solchen Folgen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Keymaster
    antwortet
    Bei mir kam auch das typische "Irgendwoschonmalgesehen" Gefühl auf, wie meine zahlreichen Vorredner ja schon mehrfach begründet haben, fällte es der Folge sehr an Originalität, das konnten auch die zugegeben lustigen Szenen in Mckays Traum für mich nicht wieder gut machen. An der FOlge war die Anfangsszene wohl noch das spannendste, der Rest wahr im großen und ganzen sehr vorhersehbar.

    Deshalb gibt es von mir ** Sterne für ein nicht weiter erwähnenswerte Folge.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Yoko
    antwortet
    4 Sterne.
    SGA setzt einem zwar nix wirklich neues vor, aber die Charaktere, allen voran Sheppard und Keller haben ihren Part gut gespielt.

    Die Szene mit dem Wal war echt fies, ebenso die Szene für Teyla .
    Gut gemacht.

    Für den Fall, dass jemand die Folge noch nicht gesehen hat:

    Spoiler
    Der Abgang von Kate Heightmeyer war aber sehr schade und tragisch. Ich mochte sie irgendwie.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Mir hat diese Folge überhaupt nicht gefallen. Meiner Meinung nach kamen viel zu viele Elemente von anderen Serien bzw. Filmen vor, wie zum Beispiel Ansätze aus Alien oder die Kristallwesen aus SG1 sowie die Apparatur für die "virtuelle Realität". Auch das Besessen sein von einem fremden Wesen kam schon sehr oft vor.
    Für mich eine zu sehr zusammengestoppelte einfallslose Folge, die somit nur einen Stern von mir bekommt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • col. rottili
    antwortet
    die folge war gut...**** sterne von mir,
    sheppard wirke für mich die ganze folge ziemlich verkampft..oder hält der seine schultern immer so komisch??
    ich habe noch gedacht,oh dr Hightmeyer ist eine die ab und zu auftritt aber immer noch lebrt,und 10 minuten später war sie tot..fand ich nicht besonders toll...der fall war gut inszeniert aber das sie sterben musste naja...
    habe in der szene auch nicht verstanden wer das jetzt geträumt hat, mir kahm es vor als ob teyle und dr Hightmeyer im gleichen traum waren...
    ansonsten ganz gut, ich muss zugeben ich habe mich erschrocken als plötzlich der clown im boot saß..die boot szene war sowiso klasse, rodney sitzt da sieht nach atlantis , oh mann...und dann schlagen die blitze ein ;-)
    also **** von mir..

    Einen Kommentar schreiben:


  • ArwenEvenstar
    antwortet
    Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
    p.s.: Bin ich der einzige der der Meinung ist der Clown ist nicht McKays sondern Sheppards alptraum? Er hat schon mehrmals seine abneigung gegen Clowns kundgetan und McKay wunderte sich wo der herkam. Immerhin waren ihre gehirne verbunden.........
    Ja, der Clown gehört eindeutig zu Sheppard.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DarthRevan
    antwortet
    Zur Episode:
    Also ich fand sie nett und lustig. Durchschnitt, ja, aber nicht schlecht. Man kann nicht jede woche ein "best par of both wrlds" erwarten, (schon garnicht bei Stargate.... andererseits... BSG hat das ja 3, 5 staffeln fast geschafft....)

    Ich denke mit 4 punkten als gute durchschnittsepisode ist das passend bewertet^^

    p.s.: Bin ich der einzige der der Meinung ist der Clown ist nicht McKays sondern Sheppards alptraum? Er hat schon mehrmals seine abneigung gegen Clowns kundgetan und McKay wunderte sich wo der herkam. Immerhin waren ihre gehirne verbunden.........

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X