Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[611] "Asche zu Asche" / "Ashes to Ashes"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [611] "Asche zu Asche" / "Ashes to Ashes"

    US Erstausstrahlung: 23.07.2019 (The CW)
    Deutsche Erstausstrahlung: 20.02.2020 (Sixx)

    Regie: Bob Morley

    Handlung:
    Bellamy und Octavia müssen zusammenarbeiten, um ihre Freunde zu retten. Echo muss sich derweil den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen. (Quelle)
    2
    ****** Die beste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge!
    0%
    0
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50,00%
    1
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge!
    0%
    0
    ** Relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    50,00%
    1
    * Die schlechteste Folge aller Zeiten!
    0%
    0
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 06.02.2020, 07:23.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    #2
    [611]: Asche zu Asche
    Madi liegt bewußtlos in einem Labor, angebunden auf einer OP Liege. Sie wacht auf. Ihr Arm ist an mehreren Stellen verbunden. Blut und Knochenmark wurden entnommen. Nur Jackson ist hier. Sie sagt, daß sie ihre Hand nicht spüren würde und Jackson bindet sie los. Ein Fehler. Sie verletzt ihn mit einem Skalpell am Arm. Er kämpft mit ihr und es braucht mehrere Stiche mit einem Injektor bis sie betäubt wird.
    In ihrem Unterbewußtsein spielt sie mit Sheidheda Schach und er macht ihr klar, daß sie beide diese Welt regieren müssen und Clarkes Tod rächen sollen.

    Bellamy, Clarke, Gabriel und Octavia beraten über Pläne wie sie ihre Freunde in Sanctum retten können. Problem ist der Schutzschild. Sowohl Clarke als auch Gabriel können als Nightbloods hindurch, aber sie kennen den Code nicht um ihn für die anderen zu deaktivieren. Gabriel schlägt vor, Clarke den nutzlosen Minddrive wieder einzusetzen damit sie Russel täuschen können.
    Gabriel erzählt daß Riker den Schild entwickelte und ihm bei der Flucht half als er verbrannt werden sollte. Sie brachten von der Erde 1.000 gentechnisch veränderte Nightblood Embryos mit. Er hat sie vernichtet damit die Primes sie nicht als Wirte nutzen können und ewig leben. Statt dessen hat er es für die Nicht- Wirte nur noch verschlimmert.
    Als Bellamy Octavia anfeindet nimmt Gabriel sie in Schutz. Sie wäre als einzige jemals aus der Anomalie zurück gekommen. Das muss einen Grund haben. Den weiss er aber noch nicht. Trotz der Toxin-Droge von der man Wachträume bekommt, wäre Octavia nur in ihrerer dunklen Vergangenheit gewesen.
    Plötzlich ist Motorenlärm zu hören. Gabriels Kinder sind hier.
    Als die Anführer sie töten wollen, gibt sich Xavier seiner Schwester Leila zu erkennen. Diese ist wütend über den Tod ihres Bruders und will ihn töten. Sie werden erst einmal eingesperrt. Bellamy handelt aus daß sie mit einer Toxinbombe die Gabriel herstellen soll, die Bewohner von Sanctum und die Primes töten wollen. Aber nicht Gabriel soll das Toxin in einer Höhle ernten sondern Bellamy und Octavia sollen es machen.
    Die haben ein langes Gespräch dort während sie Pilze von den Wänden schneiden. Octavia will verzweifelt ihren Bruder wieder zurück ohne den sie nicht leben kann und alles nur so schlimm wurde weil sie voneinander getrennt waren. Die Anomalie hat sie zurück gelassen damit sie wieder vereint werden. Bellamy nennt sie wieder zögernd seine Schwester, aber nicht – wie früher – seine Verantwortung.
    Währenddessen kann Clarke Gabriel überzeugen daß die Bombe nicht tödlich sein muss. Es würde reichen wenn das Frühwarnsystem der Insekten für Panik sorgt und die Bewohner in den Berg flüchten, Wenn die Schilde deaktiviert sind können sie ihre Freunde da raus holen.

    Murphy, Miller und Gaja sind im Schloss in einem Raum eingesperrt. Sie versuchen erfolglos auszubrechen damit sie Beccas Buch holen können. Da erscheint Jade mit Wachen und holt Murphy.
    Im Palastsaal hält Russel Gericht über Echo, weil sie Tai die Wahrheit erzählte und somit Mitschuld am Tod eines Prime hat. Er will wissen mit wem sie sonst noch geredet hat, aber Echo bleibt stur. Dafür soll sie Wirt für Simone werden. Riker soll sie mit dem ersten Serum zum Nightblood machen und die Prozedur durchführen. Als sie abgeführt wird macht ihr Murphy auf Trislang Hoffnung sie würden sie retten.
    Russel erneuert sein Angebot an Murphy. Unsterblichkeit wenn er Josephine mit Jade und ihren Leuten zurückholt. Tod für Emori wenn er versagt.

    Riker setzt Echo die Spritze die sie verwandeln soll. Er ist hin- und hergerissen. Hat zwar Gabriel und ihnen bisher geholfen eine Revolution anzuzetteln, will aber nicht daß seine Familie und die Bewohner von Sanctum sterben sollen.
    Echo erzählt Riker von ihrem Leben und von Entscheidungen die sie treffen musste um zu überleben.
    Ein junges Mädchen mit dunklen Haaren trainierte im Wald Bogenschiessen zusammen mit einem anderen Mädchen. Sie sollte als Spionin zur Sangeda Cru gehen. Königin Nia erscheint und will sie testen. Sie soll einen Mann der Sangeda töten. Der Pfeil verfehlt aber den Mann. Statt dessen tötet Nia ihn.
    Jetzt soll sie das andere Mädchen töten, um zu beweisen daß sie ein Attentäter sein kann. Aber dem anderen – eigentlich unterlegenen – Mädchen gelingt es zu überleben. Sie heißt Ash. Da die Sangeda ein Mädchen namens Echo erwarten, soll sie jetzt als Echo dorthin gehen.

    Echo wurde inzwischen zum Nightblood. Riker will ihr die Spritze setzen die ihren Geist tötet. Als sie sich erbittert trotz Fesseln wehrt ruft er die Wachen zu Hilfe. Statt dessen erscheinen Gaia und Miller die sich inzwischen befreien konnten. Sie schneiden Echos Fesseln durch und diese ersticht Riker.

    In Gabriels Lager kommen plötzlich Biker. Schüsse fallen. Jade erscheint im Zelt und sticht Leila nieder. Dann löst Jade Clarkes Fesseln als sich diese als Josephine zu erkennen gibt. Murphy rechtfertigt sein Handeln weil Echo und Emori in Lebensgefahr sind und er alles tun wird um sie und die anderen zu retten. Clarke gibt sich ihm gegenüber nicht zu erkennen. Als Jade Leila erschiessen will, übernimmt sie die Pistole und schickt sie hinaus. Aber sie läßt Leila am Leben. Diese erkennt daß sie wirklich nicht Josephine ist.

    In Sanctum spielt sie sehr glaubhaft Josephine. Selbst Russel glaubt es. Als sie nach ihrer Mutter fragt zeigt er ihr nur den Minddrive und führt sie ins Labor wo die bewußtlose Madi liegt. Ihr wird klar, was hier geschehen ist. Abby stellt Nightblood aus Knochenmark her. Als Madi Clarkes Stimmer hört, wird sie wach. Aber Clarke spielt ihre Rolle als überhebliche Josephine weiter. Madi tobt, daß sie alle töten wird (verschmilzt immer mehr mit dem bösen Commander, redet nur noch im WIR-Ton). Clarke betäubt sie wieder. Fordert dann von Russel einen neuen Mind Drive weil die Sterblichkeit nervt.

    Fazit:
    Russel setzt alles daran den Gott-Status der Primes wieder herzustellen. Obwohl er es früher noch als Unrecht empfand Clarke als Wirt für Josephine zu benutzen, ihr den Körper wieder geben wollte und nur einen „Freiwilligen“ Wirt für Josephine zu nutzen, ist er jetzt bereit unschuldige Fremde zu Nightbloods zu machen um sie zu Wirten zu machen.
    Clarke spielt wirklich sehr überzeugend die skrupellose Josephine
    Echo hat in ihrer Kindheit traumatische Erlebnisse gehabt, wurde zu Mord gezwungen und heißt eigentlich Ash (selbst in den Jahren im All hat sie das ihrem Partner Bellamy nicht erzählt)

    Tote:
    In der Rückblende (Mann durch Königin Nia, das Kind Echo durch Ash)
    Riker erstochen von Echo
    Zahlreiche Kinder Gabriels durch Jade und ihre Leute (nur Schüsse zu hören)



    Schreibfehler bei den Namen bitte entschuldigen. Ich habe keine Vorlage und schreibe wie ich sie höre.
    ZUKUNFT -
    das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
    Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
    Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

    Kommentar


      #3
      Irgendwie konnte mich diese Folge einfach nicht so gut unterhalten. Mir fehlte ein wenig die Spannung und das ganze Drumherum um die Erschaffung von neuen Nightbloods ging mir einfach viel zu einfach und viel zu rasch vonstatten. Das Echo auf einmal in nur wenigen Minuten zum Nightblood wurde, fand ich wenig glaubwürdig. Auch der Teil mit Gabriel lieferte nur wenig Spannung und schwache Unterhaltung. Einziger Lichtblick dieser Folge war für mich Echo bzw. die Rückblenden in ihre Kindheit und wie sie zu Echo wurde.
      Ich gebe der Folge somit nur zwei Sterne.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


        #4
        Naja, es muss ja auch ein paar langweilige Folgen geben mit erklärenden Lückenfüllern, damit WIR nicht wieder dastehen und fragen. Öh! Wie? Haben die jetzt wieder Szenen rausgeschnitten oder warum ERKLÄRT hier keiner was.
        Sie es einfach so.

        Respektabel ist die schauspielerische Leistung von Clarke.
        ZUKUNFT -
        das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
        Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
        Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

        Kommentar


          #5
          Zitat von avatax Beitrag anzeigen
          Naja, es muss ja auch ein paar langweilige Folgen geben mit erklärenden Lückenfüllern, damit WIR nicht wieder dastehen und fragen. Öh! Wie? Haben die jetzt wieder Szenen rausgeschnitten oder warum ERKLÄRT hier keiner was.
          Sie es einfach so.
          Da hast du schon recht, jedoch nach meiner längeren Pause war diese Folge nicht gerade ideal wieder mit den letzten Episoden fortzufahren.


          Zitat von avatax Beitrag anzeigen
          Respektabel ist die schauspielerische Leistung von Clarke.
          Stimmt, die schauspielerische Leistung von Eliza Taylor als Clarke Griffin bzw. Josephine Lightbourne war ganz gut, jedoch kommt diese an die Leistung von Tatiana Maslany in der Serie Orphan Black nicht ran.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar

          Lädt...
          X